Birgit Gruber Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist“ von Birgit Gruber

Antonia hat einen neuen Job. Obwohl branchenfremd, soll sie plötzlich Veranstaltungen organisieren. Wird das klappen? Denn nicht nur der bayerische Comedian Egon Wunderlich macht ihr zu schaffen, ebenso eine anstehende 500-Jahr-Feier ist für Antonia eine Herausforderung. Und wäre das nicht schon genug, soll sie auch noch im Nobelrestaurant ihres Bruders aushilfsweise kellnern. Dass der attraktive Tom ihren Pulsschlag noch zusätzlich erhöht, macht die Situation nicht unbedingt leichter. Ein turbulenter Roman mit Witz und Gefühl. Als eBook und Taschenbuch erhältlich.

Leider sehr nervige Charaktere und eine Handlung die sich ziemlich zieht.

— LaMensch
LaMensch

Eine sehr unterhaltsame Geschichte, welche des Öfteren zum lachen einlud.

— chicken-ran
chicken-ran

Sehr unterhaltsam!

— Anni59
Anni59

Der Titel passt perfekt zum Buch. Es war doch nur ein kleines Missverständnis....

— Rosetta
Rosetta

es hat mir riesigen spaß gemacht es zu lesen

— komm_wir_gehen_schaukeln
komm_wir_gehen_schaukeln

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Fans der Serie "Downton Abbey" werden dieses Buch lieben. Grandios erzählt!

TanyBee

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider sehr enttäuschend

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    LaMensch

    LaMensch

    20. July 2017 um 09:45

    Antonia lebt mit ihrem Bruder gemeinsam in einer Wohnung. Sie hat gerade ihren Job verloren, weil eine gewisse Cindy ihr den Job streitig gemacht hat. Paul, ihr Bruder hat ein gut gehende Sterne Restaurant ist ein echter Frauenheld. Häufig erwischte natürlich die falschen, um diesen dann wieder los zu fliegen haben die beiden eine einzigartige Strategie entwickelt. Sie Spielt einfach seine Ehefrau. Auf dem Klingelschild lassen die beiden es absichtlich so aussehen. Bei einer berühmten Veranstaltungsagentur findet Antonia einen neuen Job. Eigentlich wird sie nur als Bürokraft eingestellt, doch durch interessante Umstände wirklich schnell mit einem eigenen Projekt betraut. Von da an nimmt das Unheil seinen Lauf...Der Schreibstil ist jetzt nicht gerade schwierig, man kann das Buch gut als Lektüre zum abschalten verwenden. Ich finde es gut so, dass der Schreibstil nicht schwierig ist, denn so kann ich mich mehr über die Protagonisten aufregen, mit denen ich einfach nicht warm werden kann. Häufig habe ich mich gefragt, wie dumm man eigentlich sein kann. Lösungen, die quasi auf der Hand liegen werden mit 5 gefühlten Umwegen und 3000 mal falschem abbiegen gefunden werden. Auf die Dauer ist das wirklich anstrengend. Man muss dem Buch aber lassen, das es mit Humor geschrieben wurde. Immer wieder gibt es Szenen, die für manche lustig sein können. Ich fand diese einfach nur langweilig und nervig.Da ich ja doch einige Kritikpunkte hatte und mit dem Buch im Nachhinein wirklich nicht zufrieden bin kann ich leider nur traurige 2 von 5 Sternen vergeben. Schade :-(

    Mehr
  • Leserunde zu "Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist" von Birgit Gruber

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    neobooks

    neobooks

    Herzlich willkommen zur Leserunde von "Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist" von Birgit Gruber!KlappentextAntonia hat einen neuen Job. Obwohl branchenfremd, soll sie plötzlich Veranstaltungen organisieren. Wird das klappen? Denn nicht nur der bayerische Comedian Egon Wunderlich macht ihr zu schaffen, sondern auch eine anstehende 500-Jahr-Feier, die für Antonia eine echte Herausforderung darstellt.Und wäre das nicht schon genug, soll sie auch noch im Nobelrestaurant ihres Bruders aushilfsweise kellnern. Dass der attraktive Tom ihren Pulsschlag noch zusätzlich erhöht, macht die Situation nicht unbedingt leichter...Wir freuen uns, dass die Autorin Birgit Gruber an der Leserunde teilnehmen wird.Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.Du möchtest in den Lostopf hüpfen?Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!

    Mehr
    • 75
  • Ein sehr unterhaltsames Buch

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    chicken-ran

    chicken-ran

    11. July 2017 um 22:41

    Klappentext: Antonia hat einen neuen Job. Obwohl branchenfremd, soll sie plötzlich Veranstaltungen organisieren. Wird das klappen? Denn nicht nur der bayerische Comedian Egon Wunderlich macht ihr zu schaffen, ebenso eine anstehende 500-Jahr-Feier ist für Antonia eine Herausforderung. Und wäre das nicht schon genug, soll sie auch noch im Nobelrestaurant ihres Bruders aushilfsweise kellnern. Dass der attraktive Tom ihren Pulsschlag noch zusätzlich erhöht, macht die Situation nicht unbedingt leichter. Ein turbulenter Roman mit Witz und Gefühl. Der Schreibstil ist locker und man kann sehr flüssig durchlesen. Zudem kann man sich die Charaktere wunderbar vorstellen, denn diese sind sehr gut herausgearbeitet. Die Charaktere sind einem auf anhieb sehr sympathisch und man fühlt mit ihnen. Die Geschichte fesselt einen, denn man möchte wissen, wie es weiter geht. Mir persönlich hat die Handlung sehr gut gefallen. Denn es ist eine Geschichte, wo man des Öfteren mal lachen muss. Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen und kann es wirklich weiterempfehlen. Man kann es super zum abschalten lesen und kann überhaupt nicht aufhören zu lesen. Ein sehr schöne, humorvolle Geschichte.  

    Mehr
  • Pleiten, Pech und Peinlichkeiten

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    Anni59

    Anni59

    10. July 2017 um 15:44

    Als Antonia Neuberg in ihrem Job gekündigt wird, geht für sie die Welt unter. Doch umso besser, dass sie gleich in einer neuen Firma angenommen wird! Zwar nur als Teamassistentin bei star-event aber immerhin! Nachdem sie die ersten Tage mit niederen Aufgaben verbrachte, ist sie ganz überrascht dass sie sich nun ganz plötzlich um den großen Auftritt von Egon Wunderlich kümmern soll. Zum Glück ist ihr dabei der große Tom Neuburg eine Hile. Er lässt sich von Tonis ständigen Peinlichkeiten nicht abschrecken und packt mit an. Doch ein Haufen Missverständnisse steht noch zwischen den beiden...Ich fand die Geschichte sehr unterhaltsam. Paul,Tonis Bruder sorgte ebenfalls immer für Spannung und Mike, Tonis schwuler bester Freund vertrieb auch jegliche Langeweile. Tonis peinliche Situationen waren einfach unsagbar witzig und lockerten die Geschichte sehr auf. Nur zu empfehlen :)

    Mehr
  • Warum es einfach, nicht geht ..

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    Rosetta

    Rosetta

    02. July 2017 um 22:09

    "Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist" Der Titel passt perfekt zum Buch. Es war doch nur ein kleines Missverständnis, aber..... ich werde es jetzt nicht Verraten. Ich kann es nur empfehlen zu lesen. Birgit Gruber hat eine sehr humorvolle Art zu schreiben. Es ist flüssig und leicht zu lesen, so dass ich viel schmutzen müsste beim Lesen. Zum Inhalt: Die Geschichte wird in der Ich-Form geschrieben aus der Sicht von Antonia und Antonia ist einfach klasse. Wieso sie Harzer Käse in der Lüftungsklappe des Sekretariats verstecken? Und was für eine Art WG sie mit ihren Bruder Paul führt?? Wird in diesem Buch sehr schön verpackt und auch der beste Freund Mike die Dramaqueen im ganzen Buch bringt den Leser zum Grinsen. Cindy mischt nochmal alles ein bisschen auf und ist die Sahnehäubchen oben drauf. Um die ganze Geschichte abzurunden fehlt nur noch einen Mann. Und wer passt da besser als der arroganter Schnösel Tom?? Aber ob er wirklich so arrogant ist, findet es heraus. Ich kann das Buch nur empfehlen. Fazit: wer was leicht zum schmutzen sucht ist bei diesem Buch Gold richtig.

    Mehr
  • komm_wir_gehen_schaukeln

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    komm_wir_gehen_schaukeln

    komm_wir_gehen_schaukeln

    11. February 2017 um 18:58

    Fazit : ******Ich habe selten so gelacht bei einem Buch. Mir kamen die tränen und ich musste lauthals in der Öffentlichkeit loslachen . Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen . Es hat mir so manchen Tag versüßt. Die Geschichte dahinter ist einfach klasse und die ganzen eskapaden und zufälle hauen einen einfach um. Wenn ich könnte würde ich dem Buch zehn Sterne geben aber leider geht das nicht . Der Schreibstil war so klasse , ich hab mich gefühlt als wäre ich mittendrin . Was wahrscheinlich auch die lach anfälle erklären könnte. Ich lieben lest es einfach selbst und lasst euch mit lachen Therapieren ..... Einfach klasse...

    Mehr
  • Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist von Birgit Gruber

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    Julchen2230

    Julchen2230

    08. March 2016 um 19:59

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist von Birgit Gruber Ausgabe: eBook* Preis: 3,99 € Verlag: neobooks Self-Publishing Erscheinungsdatum: 14. Januar 2016 *Auch als Taschenbuch erhältlich Klappentext: Antonia hat einen neuen Job. Obwohl branchenfremd, soll sie plötzlich Veranstaltungen organisieren. Wird das klappen? Denn nicht nur der bayerische Comedian Egon Wunderlich macht ihr zu schaffen, sondern auch eine anstehende 500-Jahr-Feier, die für Antonia eine echte Herausforderung darstellt. Und wäre das nicht schon genug, soll sie auch noch im Nobelrestaurant ihres Bruders aushilfsweise kellnern. Dass der attraktive Tom ihren Pulsschlag noch zusätzlich erhöht, macht die Situation nicht unbedingt leichter... Meine Meinung: Die Geschichte an sich fand ich persönlich echt schön. Der Aufbau, der Geschichte war wirklich richtig gut. Birgit Gruber schaffte es für mich eine normale Liebesgeschichte mit viel Witz und Charme aufzupeppen, sodass ich beim lesen viel schmunzeln musste. Ich mochte die Atmosphäre, die in der Geschichte verbreitet wurde und habe es wirklich gern gelesen. Auch fand ich gut, dass die Geschichte viele verschiedene Handlungsstränge hatte, sodass nie Langeweile aufkam. Mir war zwar oft klar in welche Richtung das Ganze laufen würde aber das wurde eben durch viel Humor ausgeglichen. Auch fand ich es interessant zu lesen, wie die Hauptprotagonistin sich vielen Herausforderungen z. B. im Beruf stellen musste und wie sie diese gemeistert hatte. Die Liebesgeschichte fand ich auch gut gelungen, da hier nichts zu schnell geschah und dadurch gestellt wirkte. Allerdings fand ich, dass am Ende ein bisschen zu voreilig gehandelt wurde, was der Geschichte aber keinen Abbruch tat. Mir hat es insgesamt wirklich sehr gefallen und ich hatte richtig Spaß am lesen. Den Schreibstil von Birgit Gruber fand ich wirklich sehr angenehm. Man kam schnell in die Geschichte rein und laß so schnell, dass man nur so durch die Seiten flog. Wie schon erwähnt, fand ich eben auch diesen Humor an der Geschichte wirklich gelungen und dadurch machte das Ganze natürlich noch mehr Spaß. Das Cover fand ich persönlich ganz ok. Meinen Geschmack trifft das Ganze jetzt nicht so und ich finde auch, dass man durch dieses etwas unscheinbare Cover eher nicht so aufmerksam auf das Buch wird. Davon sollte man sich allerdings wirklich nicht abbringen lassen! Aber für ein Self-Publisher-Cover finde ich es ganz in Ordnung. Die Charaktere mochte ich hier wirklich gerne und hatte sie schnell in mein Herz geschlossen. Antonia, die Hauptprotagonistin war mir von Anfang an sofort sympathisch. Ich mochte ihre einfach und lockere Art sehr und fand es schön zu sehen, dass sie so ein Familienmensch war. Auch fand ich es gut, dass man ihre Entwicklung richtig mitbekam. Man konnte wirklich sehen, wie sie sich von der grauen, schüchternen Maus zur selbstsicheren Frau entwickelte. Auch wenn sie manchmal noch etwas unsicher war und sich unterschätzte. Tom, den Hauptprotagonisten fand ich einfach genial. Dieser Mann hatte es einfach drauf in den unpassendsten Momente zu erscheinen und ich habe mich wirklich sehr darüber amüsiert. Auch vom Charakter her fand ich ihn echt super und mochte ihn wirklich gern. Nur in einer Situation habe ich sein Handeln nicht verstanden, denn er hätte sein Problem ja einfach ansprechen können, anstatt sich so zu verhalten. Trotzdem mochte ich ihn wirklich gern und hatte ihn auch schnell in mein Herz geschlossen. Mike, Antonias besten Freund fand ich super! Er war sowas von lustig und ich mochte ihn richtig gern. Auch seine dramatische Art fand ich einfach nur amüsant und witzig. Ich fand auch, dass er ihr ein guter bester Freund war und mochte es, dass er sich so für sie einsetzte. Paul, Antonias Bruder war so der kleine Bad Boy in der Geschichte. Ich fand es so lustig, welche Frauen er aufgabelte und was dabei noch so passierte. An sich ist er aber ein guter Kerl und ich fand es schön, dass auch für ihn das Ganze gut ausging. Fazit: Alles in allem eine richtig gut gelungene und lustige Geschichte, die einen super unterhalten kann. Ich würde sie auf jeden Fall weiterempfehlen! Bewertung: 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Unterhaltsam!

    Warum einfach, wenn umständlich viel schöner ist
    worteundwelten

    worteundwelten

    17. February 2016 um 15:38

    Antonia hat einen neuen Job. Eigentlich ist sie Sekretärin, doch plötzlich soll sie Veranstaltungen organisieren. Dabei macht ihr nicht nur der bayerische Comedian Egon Wunderlich zu schaffen, sondern auch eine anstehende 500-Jahr-Feier, die Antonia in kürzester Zeit managen soll. Als wäre das nicht schon genug, muss sie auch noch im Nobelrestaurant ihres Bruders Paul aushilfsweise kellnern. Und dass ihr attraktiver Arbeitskollege Tom ihren Pulsschlag noch zusätzlich erhöht, macht die Situation auch nicht unbedingt leichter... Bei diesem Buch handelt es sich um eine locker-leichte Lektüre, die man wunderbar zum Abschalten lesen kann. Ich hatte keine Probleme, in die Handlung einzusteigen, da der Schreibstil sehr flüssig ist und dem Leser die Charaktere gut nahegebracht wurden. Leider gab es jedoch zwischendurch immer mal wieder Passagen, die meiner Meinung nach zu langatmig waren und die man durchaus hätte kürzen können. Insgesamt hat mir der Verlauf der Handlung aber dennoch gut gefallen, da man als Leser auch irgendwie unbedingt wissen wollte, wie es denn nun mit Antonia und Tom weitergeht und ob Antonia die Organisation der unsäglichen 500-Jahr-Feier meistert. ;-) Der Großteil der Charaktere ist wirklich liebenswürdig. Die Protagonistin Antonia war mir sofort sympathisch, wobei sie mich später mit ihrer naiven und blauäugigen Art hin und wieder etwas genervt hat. Dann gibt es noch ihren schwulen Freund Mike, der zwar eine kleine Dramaqueen ist, aber den man als Leser auch sofort ins Herz schließt. Jedoch gibt es auch Gegenspieler, wie z.B. Antonias Arbeitskollegin Cindy - ein wahres Biest! Die Charaktere sind meiner Meinung nach wirklich gut ausgearbeitet, man kann sie sich lebhaft vorstellen und sie wirken einfach echt.  Darüber hinaus hat das Buch eine sehr humorvolle Art, da Antonia manchmal einfach echt tollpatschig ist und auch sonst öfter mal die Dinge nicht nach Plan laufen. Somit muss man während des Lesens durchaus das ein oder andere mal schmunzeln. Insgesamt hat mir das Buch also richtig gut gefallen. Auch wenn es zwischendurch ein paar Längen gibt, ist die Lektüre sehr empfehlenswert.

    Mehr