Birgit Käker Alea³ - Ein Jahr danach

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alea³ - Ein Jahr danach“ von Birgit Käker

Stöbern in Fantasy

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

Der Galgen von Tyburn

Dieser Band hat mir endlich mal wieder richtig Spaß gemacht und endlich erfährt man Wichtiges über den Gesichtslosen.

Ms_Violin

Der Drachenjäger - Die erste Reise ins Wolkenmeer

Ich mag die Welten die Bernd Perplies erschaffen kann, tolles Buch zum abtauchen und abschalten.

lisaA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alea³ - Ein Jahr danach" von Birgit Käker

    Alea³ - Ein Jahr danach
    yofresh

    yofresh

    06. March 2007 um 20:41

    Wir tauchen ein in die Welt des Obsidians und wunderbehafteten Würfels mit der römischen Drei auf jeder Seite eingeritzt. Dieser Würfel hat die Gabe, seinen Besitzer in wunderbare, mysteriöse, aber auch sehr gefährliche Welten zu befördern. Mysteriöse Kreaturen aus der Feenwelt, der Welt der Drachen, aber auch aus der Unterwelt (z.B. im Labyrinth des Würfels, in dem der Held sich in einem unterirdischen Labyrinth befindet, aus dem er in verschiedene andere Welten kommen kann und einem unheimlichen Alten begegnet, der vordergründig sehr freundlich zu sein scheint - scheint!) oder aber aus einer Zwischenwelt (Der Seelensammler versammelt tote Seelen um sich, die er vermutlich an den Teufel verkaufen will. Wie kann der Würfel dem Helden hier helfen?). Bei jeder Geschichte möchte man wissen, wie sie ausgeht oder (vielleicht im nächsten Band?) weitergehen wird. Mir hat das Buch sehr gefallen und ich habe es mit Freude und Spannung in einem Rutsch durchgelesen. Die Geschichten sind wirkliche "Pageturner". Das Vorgängerbuch "Alea3" habe ich nicht gelesen. Aber es ist auch keine Geschichte dabei, bei der zwingend eine Vorgeschichte gelesen werden müsste. Darüber hinaus gibt es einige Geschichten im Buch, die von Autoren stammen, die im ersten Buch nicht vertreten waren. Fazit: Ein Lesespaß und prima Unterhaltung aus den Themenbereichen Mystery und Fantasy. Auch ohne das Vorgängerbuch sehr zu empfehlen. Ideal auch für kurze Zugfahrten oder morgens in der S-Bahn. Allerdings mit "Suchtpotential" - da kann man schon mal eine Station zu weit fahren.

    Mehr