Birgit Lamerz-Beckschäfer

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Autor*in von Im Netz der Quoten und Mord live.

Alle Bücher von Birgit Lamerz-Beckschäfer

Cover des Buches Hippokrates in der Hölle (ISBN: 9783806232851)

Hippokrates in der Hölle

 (12)
Erschienen am 07.03.2016
Cover des Buches Der Herr der Raben (ISBN: 9783492059497)

Der Herr der Raben

 (10)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Darwins Notizbuch (ISBN: 9783806241822)

Darwins Notizbuch

 (6)
Erschienen am 01.10.2020
Cover des Buches Karl IV. (ISBN: 9783806242713)

Karl IV.

 (4)
Erschienen am 31.03.2021
Cover des Buches Vögel (ISBN: 9783957285294)

Vögel

 (2)
Erschienen am 20.10.2021
Cover des Buches Das mittelalterliche Bestiarium (ISBN: 9783863120504)

Das mittelalterliche Bestiarium

 (1)
Erschienen am 01.01.2013
Cover des Buches Geheime Depeschen aus Berlin (ISBN: 9783534269662)

Geheime Depeschen aus Berlin

 (1)
Erschienen am 26.03.2018

Neue Rezensionen zu Birgit Lamerz-Beckschäfer

Cover des Buches Rom - Zentrum der Welt (ISBN: 9783806244991)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Rom - Zentrum der Welt" von Jessica Maier

Die ewige Stadt - Rom
Kristall86vor 3 Monaten

Klappentext:

„Die Kunsthistorikerin Jessica Maier nimmt Sie mit auf eine außergewöhnliche Tour durch die römische Stadtgeschichte: Von der FORMA URBIS ROMAE, dem Marmorplan des alten Roms, bis zu modernen Metro-Plänen zeigt sie in 150 Karten, wie Rom sich bis heute immer wieder wandelte und neu erfand.


Eine Reise durch die Zeit: Ein ungewöhnlicher historischer Spaziergang durch Rom


Archäologische Funde, barocke Veduten, Touristenkarten und Zukunftspläne


Architekturgeschichte und städtebauliche Veränderungen in zehn chronologischen Kapiteln


Opulenter Band mit 150 Farbillustrationen und vielen Stadtansichten


Ein Geschenk für Rom-Fans mit Wendeposter im Format 24 x 32 cm


Ein einzigartiger Streifzug durch die Kultur- und Stadtgeschichte Roms


Wenn Sie heute als Tourist Rom besuchen, werden Ihnen vor allem die Sehenswürdigkeiten aus Antike, Renaissance und Barock auffallen. Doch die Stadt hat viele Seiten! Roms Stadtbild fesselt auch durch die Verschmelzung der unterschiedlichen Epochen. Anhand von historischen Stadtplänen und Kunstwerken zeigt Jessica Maier, wie das Zusammenspiel von alten römischen Bauwerken und moderner Stadtentwicklung funktioniert. Ihr Buch über die Karten einer Stadt, die sich kaum in Pläne fassen lässt, eröffnet einen spannenden Blickwinkel auf die einzigartige Geschichte Roms!“


Der Leser darf sich hier auf ein großformatiges Sachbuch freuen, welches nur so vor Wissen und Informationen strotzt. Rom fasziniert(e) immer und genau diese Faszination wird durch dieses Buch noch mehr befeuert, denn Kunsthistorikerin Jessica Maier entführt den Leser hier regelrecht in die vergessenen Gassen, verbotene Winkel, historische Örtlichkeiten die kaum einer noch kennt und das alles zu einer ganz anderen Zeit. In 150 farbig illustrierten Stadtansichten dürfen wir einen „Reiseführer“ der ganz anderen Art erleben. Wir erleben hier Rom durch die Buchseiten! Rom zeigt sich hier komplett mit all seinen Facetten und Wandlungen. Es ist mehr als erstaunlich wie sich diese Stadt über die Jahrtausende verändert hat. Wir dürfen hier Zeitgeschichte anhand von Erläuterungen und Definitionen aber auch durch Geschichten erleben und erhalten einen völlig neuen und anderen Eindruck als durch bereits erschienene Literatur. Besonders bedeutend sind einige Bauwerke die nicht nur optisch miteinander eine Symbiose eingehen sondern auch zeitentechnisch wo dies genau so gewollt war! In Rom wurde verbunden was Sinn machte und dahinter zu steigen ist die Kunst die Jessica Maier hier deutlich macht.

Optik und Haptik des Buches sind wie gewohnt vom Verlag sehr hochwertig und die Frage nach dem hohen Preis lässt sich damit leicht beantworten und rechtfertigen. Ja, das Buch ist jeden Cent wert und es wird zu einem optischen, haptischen aber auch wissenschaftlichen Genuss dieses Buch zu „studieren“. 5 von 5 Sterne hierfür!

Kommentare: 2
Teilen
Cover des Buches Der Herr der Raben (ISBN: 9783492059497)
K

Rezension zu "Der Herr der Raben" von Christopher Skaife

Ein Leben im Tower of London
Katinka9311vor 5 Monaten

Wenn abends die Besucher den Tower of London verlassen, bleibt eine kleine Anzahl an Menschen zurück. Sie sind die Bewohner des Towers. Einer von ihnen: Christopher Skaife. Sein Job: Ravenmaster. Er ist mit seinem Team für die berühmten Raben des Tower verantwortlich.

In seinem Buch „Der Herr der Raben“ nimmt uns Chris mit in seinen Alltag. Er stellt uns die Raben vor, die zum Zeitpunkt des Erscheinens im Tower gelebt haben und wie ihre Eigenarten seinen Alltag beeinflussen. Wir erleben einen typischen Arbeitstag und erfahren, welche Probleme auftreten können. Nebenbei lernt man etwas über Raben und wie faszinierend diese Tiere eigentlich sind.

Ein tolles Buch über eine wenig bekannte Arbeit. Wer neugierig ist, kann auch auf dem offiziellen Instagramprofil Chris und sein Team bei der Arbeit begleiten. Bei meinem nächsten Besuch im Tower werde ich sicher auf einige andere Dinge achtgeben als zuvor.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Vögel (ISBN: 9783957285294)
Dr_Ms avatar

Rezension zu "Vögel" von Tim Flach

"Vögel sind eine Offenbarung"
Dr_Mvor einem Jahr

Sie widerlegen zum Beispiel die Behauptung, dass Intelligenz etwas mit der Größe des Gehirns zu tun hat. Man muss nur über genug Ausdauer und Beobachtungsgabe verfügen, um zu begreifen, wie intelligent manche Vögel sind. So beobachten zum Beispiel Eichelhäher sehr genau, wo Eichhörnchen ihren Wintervorrat verstecken, um anschließend die Verstecke zu plündern. Die Krone gehört jedoch den Graupapageien, die mit Menschen über die menschliche Sprache kommunizieren können.

Aber um Intelligenz geht es in diesem Buch nicht, sondern um Schönheit. Wie kaum einem anderen Tierfotografen gelingt es Tim Flach Tiere so in Szene zu setzen, dass man nur noch staunen kann. Er macht dies nicht oder selten in ihrer natürlich Umgebung, sondern schafft für sie ein extra Universum, wo er sie dann in Porträtform ablichtet. Dabei kommen Bilder zustande, bei denen man sich manchmal fragt, ob sie nicht gezeichnet wurden. Ich habe keine Ahnung, wie man das mit fotografischen Methoden so hinkriegt wie Tim Flach. In diesem Buch sieht man insbesondere bei den Federn so viele kleine Details, dass einem der Mund vor Staunen offen bleibt.

Am Ende des Buches findet man kurze, aber präzise Erklärungen zu den einzelnen Vögeln, was dem ganzen dann noch die Krone aufsetzt, denn man lernt dadurch die Porträtierten auch noch als Art kennen.

Kurz gesagt: Dieser Band ist ein in jeder Hinsicht einzigartiges Meisterwerk.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Worüber schreibt Birgit Lamerz-Beckschäfer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks