Birgit Lautenbach Das Kind der Jungfrau

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Kind der Jungfrau“ von Birgit Lautenbach

Rosa Steinke aus Broitzem liegt tot in ihrem Bett. Und ihr Sohn Bruno beteuert, sie umgebracht zu haben. Das ruft die Braunschweiger Kripo auf den Plan. Die sympathische und manchmal ein wenig eigensinnige Hauptkommissarin Emma Kampmann übernimmt den Fall. Das Haus, in dem Rosa und ihr Sohn zusammengelebt haben und in dem sich einige Jahre zuvor Rosas Nichte umgebracht hat, gleicht einer Mülldeponie. Jeder verfügbare Platz ist vollgestellt mit Sammelstücken vergangener Zeiten: zentnerweise Altkleider in Schränken und Kisten, Einweckgläser mit längst schon zersetztem Obst in Regalen, von der Straße aufgeklaubte, totgefahrene Kaninchen in der Tiefkühltruhe, alte Zeitungen, die sich bis zur Decke stapeln. Das Haus hat eine bedrückende Atmosphäre, die sich auch auf die ermittelnden Beamten niederschlägt, aber einen Hinweis auf einen unnatürlichen Tod von Rosa Steinke finden sie nicht. Doch als man den Fall zu den Akten legen will, gibt es einen weiteren Toten. Nun laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Sie führen Emma Kampmann quer durch Braunschweig und in eine Vergangenheit, die ein entsetzliches Familiengeheimnis birgt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Grandios! Tom Babylon ist ein hartnäckiger Ermittler - angetrieben von den Schatten der Vergangenheit!

Kikiwee17

Die Vergessenen

Ein spannender Roman, der sehr zum Nachdenken anregt. Ein absolutes Highlight.

Elisabeth_Kwiatkowski

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood pur

KSteffi1

Die Rivalin

Zu Beginn hat er mich in die Irre geführt! Gute Wendungen, spannend, einfühlsame Portraits beider Frauen! Mir hat‘s gefallen!

InkenIbsen

Wolfswut

Furchtbar grausam - unheimlich spannend!

MAZERAK

Woman in Cabin 10

Spannend aber zwischendurch auch langatmig...

Any91

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Kind der Jungfrau" von Birgit Lautenbach

    Das Kind der Jungfrau

    silberfischchen68

    28. October 2012 um 07:13

    Die Idee der Story ist eigentlich gut: Eine schwer kranke, alte (95 Jahre) alte Frau wird tot aufgefunden. Der Doktor würde sofort natürlichen Tod bescheinigen, wenn nicht der (sehr einfach gestrickte) Sohn der Toten immer schreien würde ich habe sie umgebracht. Also muss der Arzt die Kripo verständigen, die dann anfängt, in dem Messi-Haus, in dem die beiden Alten lebten, nach irgendwelchen Hinweisen zu suchen. Leider hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, die Hintergrunde und Abläufe, besonders im Hinblick auf Polizeiarbeit und die medizinischen Fragen, waren nicht sehr realitätsnah. Dieses Buch war das Debüt des Autorenduos und ich hätte mir etwas mehr handwerkliche Genauigkeit in einer ansonsten guten Idee gewünscht. Dann blieben auch am Schluss noch einige Fragen offen, die eigentlich das ganze Buch über thematisiert wurden - sie fielen dann einfach unter den Tisch und waren auch für mich nicht durch Selberrätseln mit der Lösung des Falls erklärbar. Gute Idee, verbesserungswürdig umgesetzt. Schade! Das das Buch nicht mehr aufgelegt wird, wundert mich auch nicht mehr. Es gibt noch einen zweiten Band "Einzelgänger", aber auch nur gebraucht. Wenn ich den noch irgendwo auftreiben kann, würde ich ihn aber auch noch lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks