Neuer Beitrag

neobooks

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Als die junge Studentin Maya dem Straßenkünstler Cosmo zum ersten Mal begegnet, ist sie fasziniert von seiner frechen, charmanten Art. Aber so sehr sie sich auch zu ihm hingezogen fühlt, sie weiß, dass es für Cosmo keinen Platz in ihrem Leben gibt. Trotzdem kann Maya ihn nicht vergessen. Wie es das Schicksal will, laufen sich die beiden immer wieder über den Weg und verlieren sich wieder. Als Maya beschließt, München für sechs Monate zu verlassen, um in die USA zu reisen, beschließt sie, sich von Cosmo zu verabschieden. Doch er möchte Maya nicht gehen lassen. Sie vereinbaren, sich nach Mayas Rückkehr an dem Platz wieder zutreffen, an dem sie sich zum ersten Mal begegnet sind....doch dann kommt alles ganz anders... Maya & Cosmo - eine Geschichte über verpasste Chancen, eine große Liebe, Freundschaft und die Tatsache, dass man sein Leben genießen sollte, bevor es eines Tages vielleicht zu spät ist.

Klingt spannend? Dann bewirb dich jetzt für eines von zehn eBook-Exemplaren! :)

Aber zuvor hätten wir eine Frage an euch, damit ihr in den Lostopf springen könnt: 
Was war euer bisher schönster Liebesroman?

Autor: Birgit Loistl

Autor: Birgit Loistl
Buch: Für immer fliegen

nellsche

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Geschichte hört sich superschön und gefühlvoll an. Ich würde unheimlich gerne mitlesen!

Es gibt sooo viele tolle und berührende Liebesromane, doch welcher mir als erstes in den Sinn kommt, ist "Wie ein einziger Tag" von Nicholas Sparks.

Xoryvia

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ohja, klingt sehr spannend :) Das Leben geniessen, bevor es eines Tages zu spät ist, genau das denke ich mir auch öfter.

Hm der schönste Liebesroman (oder eher Romane) war wohl die Highlandsaga von Diana Gabaldon, fesselnd und spannend geschrieben, immer neue Abenteuer und auch nach mehreren Bänden nicht langweilig.

Ich versuche mal mein Glück :)

LG Xoryvia

Beiträge danach
161 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

jutscha

vor 1 Jahr

Rezensionen

Sorry, es hat etwas gedauert, aber nun ist auch meine Rezi geschrieben und hier veröffentlicht:

Kurzmeinung auf Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Birgit-Loistl/F%C3%BCr-immer-F%C3%BCr-immer-fliegen-1253198836-w/
jutscha, 25.08.2016

Rezension auf Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Birgit-Loistl/F%C3%BCr-immer-F%C3%BCr-immer-fliegen-1253198836-w/rezension/1315387125/
jutscha, 25.08.2016

Rezension auf wasliestdu.de:
http://wasliestdu.de/rezension/wunderschoen-190
jutscha, 25.08.2016

Rezension auf amazon.de:
https://www.amazon.de/F%C3%BCr-immer-fliegen-Birgit-Loistl-ebook/dp/B01IJNYTEC/ref=sr_1_1?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1472146327&sr=1-1&keywords=f%C3%BCr+immer+fliegen
jutscha, 25.08.2016

Danke für diese tolle Geschichte!

ClaraOswald

vor 1 Jahr

Rezensionen
Beitrag einblenden

Sodele, hier ist meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Birgit-Loistl/F%C3%BCr-immer-fliegen-1252080955-w/rezension/1315830512/

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte.. es war eine willkommene Abwechslung & so schön dramatisch (: hat mir gut gefallen.

@Birgit Loistl
Viel Erfolg, Freude und Kreativität beim Weiterschreiben (:

worttaenzerin

vor 1 Jahr

Die erste Begegnung
Beitrag einblenden

Ich habe das Buch schon lange durch, war aber verhindert und konnte nicht online kommen. Daher reichlich verspätet endlich mein Feedback.

Die erste Begegnung war wirklich klasse und ziemlich süß.

Sehr gut gefallen hat mir hier die Sache mit den Augen die einfach als zwar faszinierend, aber gleichzeitig als ganz normal beschrieben wurden und nicht wie in 99% aller Bücher totaaal außergewöhnlich und in Farben die es meistens so nichtmal gibt.

Huch aber die Sache mit Mayas Freund hat mich doch überrascht. Durch ihre Reaktion hätte ich niemals gedacht, dass sie in einer Beziehung ist.

Auch die Szene wo Cosmo an ihrem Krankenbett steht ist richtig toll. Ich finde es klasse von Marlene, dass sie ihm geholfen hat reinzukommen.

Seine Antwort als Kind, was er machen würde wenn er nur noch 24 Stunden zu leben hat ist richtig süß.

worttaenzerin

vor 1 Jahr

Die dritte Begegnung
Beitrag einblenden

Ich kann Mayas Eltern einfach nicht verstehen. Wie können sie so oberflächlich sein und sich so auf Richard fixieren. Den angeblichen Traumschwiegersohn. UGH. Er passt absolut nicht zu Maya und erntet bei mir keinerlei Symphatiepunkte.
Ich fand es aber so süß, wie Marlene das Treffen im Club organisiert und Maya damit überrascht. Das Lied ist einfach so klasse und man merkt direkt, dass er damit Maya meint.
Die Situation danach mit Cosmos Freundin ist ziemlich unangenehm, aber was soll er machen? Auf ein Mädchen warten das ihn abserviert hat? Ich verstehe ihn da schon.

Die Sache mit den Fotos macht mir Mayas Eltern noch unsymphatischer. Sie tut mir einfach nur so leid. Von ihr wird immer nur verlangt perfekt zu sein und wie ihre Schwester.
Schön zu sehen, dass sich am Ende doch noch alles zum Guten wendet und Maya aus ihrem Alltagstrott ausbricht.

An der Stelle als ihr Herz aufhört zu schlagen, habe ich aber wirklich gedacht, dass sie nun verstorben ist. Man das war echt gemein :D

Die Rezension folgt auch noch sobald wie möglich :) Vielen lieben Dank auf jedenfall für dieses tolle Rezensionsexemplar. Es hat mir wirklich Spaß gemacht, die Story zu lesen und mit Maya und Cosmo mitzufiebern.

worttaenzerin

vor 1 Jahr

Die zweite Begegnung Teil 1
Beitrag einblenden

Bei ihrer zweiten Begegnung fand ich Cosmo schon etwas merkwürdig. Erst lässt er einen komischen pubertären Spruch los, als er noch nicht weiß das sie es ist und dann lässt er sie sogar stehen.

Das mit Cosmos Krankheit klingt aber gar nicht gut. Damit hätte ich jetzt irgendwie überhaupt nicht gerechnet.
Aber seine Mutter klingt nach einem tollen Mensch. Ob wir sie noch kennenlernen?

worttaenzerin

vor 1 Jahr

Die zweite Begegnung Teil 2
Beitrag einblenden

Nach seinem komischen Verhalten sucht er sie doch wieder auf. Okay es war seine Art von Rache, aber doch schon ein etwas komisches Verhalten.
Hier merkt man sehr gut, dass der Kuss zwischen den beiden wirklich schon lange gewünscht war und sie sich nacheinander sehnen, auch wenn sie sich kaum kennen. Spätestens wenn sie bemerkt, dass sie Richard ständig vergisst, sollte ihr doch aber mal langsam bewusst sein, dass es nichts richtiges mit ihm ist und sie ihn endlich abservieren sollte.

Das Gespräch zwischen Cosmo und ihrer Mutter hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es auch wirklich nett das Cosmo mit ihr redet und auch, dass er Nora helfen will ihre Freundin zu sehen, obwohl er damit aufs Spiel setzt, vielleicht selber dann nicht mehr reinzudürfen, falls was schief läuft.

Die zweite Begegnung hat mir auch gut gefallen, auch wenn ich Maya nicht immer so ganz verstehen kann, was wahrscheinlich daran liegt das ich es schlecht nachvollziehen kann, wenn ein eigentlich recht erwachsener Mensch noch so für die Eltern lebt und macht was denen gefällt, anstatt was einem selbst passt.

Sie sollte Richard einfach abservieren. Ich kann ihn absolut nicht leiden und ich verstehe nicht was beide aneinander finden. Sie passen einfach überhaupt nicht zusammen.

worttaenzerin

vor 1 Jahr

Rezensionen

Ich habe ganz vergessen meine Rezension hier zu verlinken.
http://www.lovelybooks.de/autor/Birgit-Loistl/F%C3%BCr-immer-F%C3%BCr-immer-fliegen-1253198836-w/rezension/1318210534/

Auf Amazon sollte sie auch sehr bald veröffentlicht sein. Komischerweise hat es beim ersten Mal nicht geklappt.

Neuer Beitrag