Birgit Otten

 4.8 Sterne bei 90 Bewertungen
Birgit Otten

Lebenslauf von Birgit Otten

Birgit Otten, Jahrgang 1964, lebt im Ruhrgebiet und schreibt hauptsächlich Fantasy, in der es abenteuerlich, romantisch, märchenhaft und unheimlich zugehen kann. In den Jahren 2013 und 2014 erschienen ihre Fantasy-Romane und -geschichten unter dem Pseudonym "Katjana May". Einige ihrer Texte haben Auszeichnungen erhalten. Interessierte Leser/innen können auf ihrer Homepage www.birgit-otten.de auch einen Newsletter abonnieren, der über Neuigkeiten informiert und die Möglichkeit bietet, mehr von der Autorin zu lesen. Mitglied im PAN - Phantastik-Autoren-Netzwerk.

Neue Bücher

Märchen: Zwölf magische Geschichten

Neu erschienen am 02.11.2018 als Taschenbuch bei Independently published.

Abendrot: Sieben bewölkte Geschichten

Neu erschienen am 02.11.2018 als Taschenbuch bei Independently published.

Halloween: Sieben verhexte Geschichten

Neu erschienen am 02.11.2018 als Taschenbuch bei Independently published.

Halloween 2: Noch mehr verspukte Geschichten

Neu erschienen am 26.10.2018 als Taschenbuch bei Independently published.

Alle Bücher von Birgit Otten

Sortieren:
Buchformat:
Abendrot: Sieben bewölkte Geschichten

Abendrot: Sieben bewölkte Geschichten

 (14)
Erschienen am 23.07.2015
Fernland: Sieben unerforschte Geschichten

Fernland: Sieben unerforschte Geschichten

 (13)
Erschienen am 23.07.2015
Magisches Weihnachten: Kurzgeschichten

Magisches Weihnachten: Kurzgeschichten

 (11)
Erschienen am 11.12.2016
Winterlied

Winterlied

 (9)
Erschienen am 30.05.2016
Froschsommertage

Froschsommertage

 (9)
Erschienen am 25.09.2018
Halloween

Halloween

 (4)
Erschienen am 04.11.2015

Neue Rezensionen zu Birgit Otten

Neu
Bibilottas avatar

Rezension zu "Froschsommertage" von Birgit Otten

da kommen Erinnerungen hoch
Bibilottavor einem Monat

Mädchenabenteuer – die Erinnerungen wecken

Ich liebe es, wenn Birgit Otten Geschichten erzählt. Ich mag ihren Schreibstil und ihre wunderschöne bildhafte Schreibweise. In “Froschsommertage” erzählt sie von der 13-jährigen Jeannie die ein tolles Sommerabenteuer erlebt. Es war so herrlich erfrischend hier in die Geschichte abzutauchen, da sie allerhand schöne Erinnerungen in mir weckte. Jeannie ist ein total aufgewecktes und taffes Mädchen, das mir sehr toll gefallen hat. Soviel Mut und Power hätte ich auch gerne mal gehabt. Ihr Sommerabenteuer weckte in mir einige Erinnerungen, was mich sehr berührte und zum Schmunzeln brachte. Ich sag nur Frösche – denn sowas ähnliches, wenn auch aus anderen Gründen hab ich damals auch angestellt. Ich kann und will hier nicht zu viel verraten, denn das sollt ihr selbst erleben, wenn ihr die Geschichte lest.

80ger Jahre – ich liebe diese Zeit

Die Geschichte spielt in einer Zeit, an die ich gerne zurückdenke. Eine Zeit ohne Laptop, Handy und Co … eine Zeit wo man noch mit dem Moped durch die Gegend düste, wo man noch draußen sich viel aufhielt als Kind und einige Abenteuer dann auch erlebte. Diese Zeit wird hier von Birgit Otten sehr schön aufgegriffen und lässt diese Geschichte zu etwas besonderem werden. Wer die Zeit miterlebt hat, weiß, wovon ich spreche. Diese Zeit war einfach nur genial – und ich liebe sie. Ich möchte mehr von dieser Art Geschichten, das ist einfach nur genial.

Liebe, Witz und Detektivarbeit

Jeannie erlebt hier ihre erste Liebe – sooooo süß und *hach*… da wird einem ganz warm ums Herz. Das kommt hier richtig knuffig und einfach nur sehr schön zur Geltung. Aber auch der nötige Witz fehlt hier nicht – ich musste einige Male Lachen. Das ganze dann noch verbunden mit jugendlicher, spannender und abenteuerlicher Detektivarbeit ließ mich als Leser gleich mal um Jahre jünger werden. Es war einfach nur wunderschön.

Kurzer aber wunderschöner Lesespaß

Birgit Otten hat es geschafft, mich mit dieser kurzen, aber wunderschönen Story, in alte Zeiten abzutauchen. Die Charaktere, die Beschreibung der Handlungen, das Feeling der 80ger – das Kribbeln im Bauch bei der ersten entstehenden Liebe, das Alltagsleben in einer Zeit ohne Handy und Co. und die Spannung, die sich hier aufbaute um einen spannenden Fall zur klären – all das hat mir sehr viel Freude und einen wunderschönen Lesespaß bereitet. ICH WILL MEHR DAVON!!!


Kommentieren0
2
Teilen
Seelensplitters avatar

Rezension zu "Froschsommertage" von Birgit Otten

Detektivin mit Herz
Seelensplittervor 3 Monaten

Meine Meinung zum Jugendbuch:

Froschsommertage



Aufmerksamkeit:

Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:

Jeannie will etwas herausfinden, dafür braucht sie Frösche, die sie auf einer Party los lässt. Doch dabei kommen Ereignisse zum Vorschein, mit denen so niemand gerechnet hat.

Sie hilft ihrem Nachbarsjungen dabei einen Diebstahl aufzuklären, der leider ganz anders ist, als es den Anschein machen möchte.

Was es mit diesem Diebstahl auf sich hat, wie die Frösche sich zu Wehr setzen und warum manche Sommer eben ganz anders sind als andere, davon berichtet euch dieses Buch.



Wie ich das gelesene empfand:

Dieses Buch ist perfekt für das Zwischenalter von 11-14 Jahren. Einerseits weil es noch kindlich genug ist, aber auch schon an den Problemen von Kindern in diesem Alter ansetzen kann.

Ich muss aber dazu sagen, anfangs tat ich mir ein klein wenig schwer mit diesem Buch, weil ich irgendwie einen etwas anderen Stil erhalten habe, als ich bisher von der Autorin gelesen habe, aber es ist eben kein Fantasiebuch, was sonst eher der Stil ist aber dieses Kinderbuch finde ich auch klasse, jedoch musste ich mit der Prota warm werden, sie nervte mich nämlich am Anfang etwas.

Nach und nach fand ich in die Geschichte und auch in die Figuren hinein und hatte das Gefühl das es ein schönes und leichtes Sommerbuch mit einem Hauch TKKG hatte.



Charaktere:

Anfangs tat ich mir leider mit Jeannie schwer, sie war naiv, nervig und zu sehr auf ich jammere herum, bis sie jedoch den Schlüssel in die Hand nahm und es dann doch besser wurde.

Ihr Nachbarsjunge war mir eigentlich von Anfang an sympathisch und ich fühlte mich sofort wohl mit ihm.



Zeitraum:

Diese Geschichte ist in den 80ern und knapp 90ern angelegt, das merkt man natürlich auch, so gibt es Dinge, die es heute gar nicht mehr so gibt, aber genau das macht das Buch auch so lebendig und ehrlich. Ich fühlte mich sofort in meine Kindheit zurückversetzt und fand das auch echt schön.

Ich weiß noch das damals zu telefonieren teuer war, bis die ersten Flats auf den Markt gekommen sind. Auch wie Gemeinschaft zu dieser Zeit gelebt wurde, nicht so schnelllastig wie es heute mit dem blauen Zeichen ist.

Einfach toll eingefangen.



Empfehlung:

Wenn ihr auf Kinderbücher steht, die wirklich leicht zu lesen und wunderbar in den Sommer passen, dann schaut mal in das Buch hinein. Es ist besonders, finde ich, weil es ein ganz anderes Genre bedient, als es sonst bei der Autorin der Fall ist. Auch finde ich die Freundschaft die entsteht angenehm und die Atmosphäre im Buch ist leicht und dennoch gibt es einen ernsten Punkt im Buch. Somit ist wirklich für jeden etwas dabei.



Bewertung:

Ich gebe der Geschichte vier Sterne, für fünf hat es dieses mal nicht ganz gelangt, weil der Anfang schwer für mich war und ich schon Angst hatte überhaupt nicht wirklich in das Buch zu finden. Aber das gelang mir zum Glück doch noch irgendwann.

Kommentieren0
19
Teilen
SonjaMauss avatar

Rezension zu "Froschsommertage" von Birgit Otten

Spannendes Jugendbuch
SonjaMausvor 4 Monaten

Jeannie kann ihre Nachbarn die Warnkes, nicht leiden, ein nächtlicher Streich ihrerseits bleibt nicht ohne Folgen. Nach einem Einbruch bei den Warnkes glaubt Jeannie ein Diebesgut (eine einzigartige Schüssel) gefunden zu haben.
Ab hier beginnt eine interessante Detektivgeschichte und Joel Warnke wird ungewollt Jeannie ihr Partner auf der Suche der Wahrheit.

„Froschsommertage“ ist ein sehr schöner Jugendroman über die erste Liebe und durch die Detektivgeschichte wird es auch sehr richtig spannend.
Auch wenn mich persönlich dieses Mal die Geschichte nicht so in den Bann gezogen hat, kann ich das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen. Der Schreibstil von Birgit Otten hat mir wie gewohnt sehr gut gefallen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Wir laden ein ...

zu einer Leserunde der "anderen Art"! :-) Anders deshalb, weil es keine Verlosung gibt, denn das eBook, um das es hier geht, gibt es in allen gängigen Shops dauerhaft kostenlos als Geschenk an unsere Leser/innen. Jeder, der mag, kann sich also an dieser Runde beteiligen und sich das eBook gratis herunterladen, zum Beispiel bei Amazon oder bei Thalia. Auch, wenn du das Buch bereits gelesen hast, bist du herzlich willkommen. Du musst auch keine Rezension schreiben (darfst es aber natürlich gern, wenn du magst) - es geht uns in erster Linie um Austausch und Feedback in lockerer Runde. (Deshalb hier gleich an erster Stelle: Wir duzen uns alle, ist einfacher! :-)

Wer wir sind:

Neun Autorinnen, die sich zu dieser Anthologie zusammengeschlossen haben. Jede von uns hat eine Kurzgeschichte in ihrem ganz eigenen Stil beigesteuert.

Willkommen in der Mondfinsternis!

Alle enthaltenen Fantasy- und Mystery-Stories zeigen, was alles im Licht des Blutmonds passieren kann, wenn man mutig (oder leichtsinnig?) genug ist, ihm zu begegnen - von heiter bis ernst, von düster bis bewegend, von traurig bis hin zu bittersüß. Kommst du mit? :-)

Klappentext:

Der Blutmond - den Menschen ein dunkles Omen, geheimnisvoll und magisch. Grenzen verschwimmen, Tore öffnen sich, verborgene Kräfte erwachen. Die Nacht wird zum Schatten einer anderen Welt.

Dieses Buch lädt ein zur abenteuerlichen Reise unter dem roten Mond, zu Mythen, fremden Wesen und dunkler Magie.

Neun Autorinnen präsentieren in bislang unveröffentlichten Kurzgeschichten die fantastischen Seiten der Mondfinsternis - von bittersüß bis bitterböse. Mit spannenden, mystischen, heiteren und mitreißenden Beiträgen von Klara Bellis, Anke Höhl-Kayser, Monika Kubach, Ardy K. Myrne, Birgit Otten, Paula Roose, Katja Rostowski, Susanne Schnitzler und Andrea Tillmanns.

Wenn du mitmachen magst:

... dann freuen wir uns! :-) Trag dich einfach in den entsprechenden Unterabschnitt ein. Los geht's ab Montag, 02.05.16, und die beteiligten Autorinnen werden die Runde im Rahmen ihrer Möglichkeiten begleiten. Ihr könnt alles fragen, was ihr wissen wollt!

Bis bald,

Birgit Otten (ehemals Katjana May) im Namen aller Beteiligten! :-)

KatjaRostowskis avatar
Letzter Beitrag von  KatjaRostowskivor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Birgit Otten wurde am 09. April 1964 in Castrop-Rauxel (Deutschland) geboren.

Birgit Otten im Netz:

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks