Birgit Otten Der Alte Weg

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Alte Weg“ von Birgit Otten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Alte Weg" von Birgit Otten

    Der Alte Weg
    _Vanessa_

    _Vanessa_

    02. February 2013 um 14:29

    Warum ich das Buch lesen wollte: Dieses eBook wurde mir, zusammen mit ein paar anderen, wo ich mir dann welche rausgeguckt habe, die mich interessieren würden, zur Rezension angeboten. :) Darum geht es: Anwen, ein Land in einer anderen Welt, wird durch eine unbekannte Macht bedroht. Tawny, der Sohn des Herrschers von Anwen, begibt sich auf eine nicht ungefährliche Reise, um dieser Macht auf den Grund zu gehen. Sein Ziel: Die verschollene Burg der S'ainth A'thain, eine geheimnisvolle Gruppe von Menschen, die vor sehr langer Zeit in den Bergen lebte. Meine Meinung: Ganz zu Anfang muss ich sagen, dass ich für dieses eBook zwar ganz schön lange gebraucht habe, um es durchzulesen, dies allerdings absolut nicht an dem Buch lag, sondern an mir. Zu diesem Zeitpunkt steckte ich in einer fetten Leseunlust und konnte nur wenige bestimmte Bücher lesen. Jetzt im neuen Jahr ist sie glücklicherweise überwunden, weswegen ich mich auf die wirklich gute Geschichte, die in diesem Buch steckt, konzentrieren konnte! :) Birgit Ottens Schreibstil ist, wie auch in "Falkenmagie", wunderbar zu lesen. Flüssig und ziemlich schnell flog ich durch die Seiten. Allerdings fand ich ihn dieses mal nicht ganz so fesselnd, was aber auch an der Story liegen könnte, genau kann ich dies nicht sagen. In dem Buch steckt eine wirklich gute Geschichte. Mir gefiel die Welt, die Birgit Otten erschaffen hat, wieder einmal wirklich gut und ich fand die Legende oder Geschichte, je nachdem wie man es nennen will, um die S'ainth A'thain sehr interessant und hätte gerne mehr darüber gelesen. An sich fehlte mir allerdings etwas Spannung, besonders zum Ende hin hätte es eine Prise mehr davon vertragen können. Was aber nicht heißen soll, dass das Buch langweilig war, im Gegenteil, es war ziemlich unterhaltsam! Die Charaktere gefielen mir sehr gut. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen, auch wenn ich nicht immer den ganz genauen Grund für ihre Taten verstand. Das ist für mich aber kein besonderer Minuspunkt für mich, dafür hätte es, denke ich zumindest, einfach mehr Zeit und genauere Beschreibungen der Welt und ihrer Geschichte benötigt, was bei der Länge von knapp 150 Seiten unmöglich war. Insgesamt gefiel mir "Der Alte Weg" wirklich gut. Nicht ganz so gut wie "Falkenmagie", aber es ist trotzdem absolut lesenswert. Es war sehr unterhaltsam, hätte mehr Spannung vertragen können, weswegen es nicht zur vollen Punktzahl von 5 Sternen reicht, sondern "nur" 4 von mir bekommt. :)

    Mehr