Birgit Puck Castello und das Spiel des Lichts

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Castello und das Spiel des Lichts“ von Birgit Puck

Castello und das Spiel des Lichts - Kalt war es. Er schlug den Mantelkragen hoch, versuchte sich in der dämmrigen Halle zurechtzufinden. Die Wände waren weiß gefliest, der Fußboden aus Stein. Alles sehr sauber. Er wusste nicht, warum er mitten in der Nacht gekommen war. Er sah sich um und spürte, er war nicht allein. Undeutlich konnte er drei Silhouetten erkennen, die sich aus der Dunkelheit lösten. Er sah vertraute Menschen. Eigentlich hatte er jemand anderes erwartet.

Ein mitreißender Liebesroman mit unerwartetem Ausgang.

Eine Geschichte, die einem nicht mehr loslässt.

— esposa1969

Stöbern in Romane

Britt-Marie war hier

Zu alt, zu verschroben für einen Neuanfang...? Niemals !

calimero8169

Wie der Wind und das Meer

Diese Geschichte hat mich vollkommen zerstört. Das alles ist doch so ungerecht. *schnief*

libris_poison

Das Fell des Bären

Leise, gewaltig, rührend und einfach nur wunderbar erzählt der Autor von einer Vater-Sohn-Beziehung, die sich erst noch entwickeln muss.

killmonotony

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Castello und das Spiel des Lichts" von Birgit Puck

    Castello und das Spiel des Lichts

    Amanda27

    Verlosung zum Welttag des Buches am 23. April 2014 mitmachen - mitliken und gewinnen: "Castello und das Spiel des Lichts" ein mitreißender Liebesroman mit einer Prise Krimi Gewinne kurzweilige Unterhaltung. Einfach auf meiner Facebook Autorenseite vorbeischauen, mir eine Nachricht mit E-Mail-Adresse senden und unter allen Teilnehmern verlose ich je einen von drei Castello-Romanen. Der Versand erfolgt auf dem Postweg. Selbstverständlich signiert. Und über ein "Like" freue ich mich natürlich auch! Birgit Puck bei Facebook: http://on.fb.me/1ht7HZB Oder Nachricht an dieser Stelle mit E-Mail-Adresse schicken. Dann nimmst du an der Verlosung natürlich auch teil. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

    Mehr
    • 11
  • Castellos Geschichte

    Castello und das Spiel des Lichts

    esposa1969

    08. July 2014 um 11:40

    Hallo liebe Leser, vor einigen Wochen hatte ich das Glück diesen Roman in einer  Buchverlosung zu gewinnen: ==Castello und das Spiel des Nichts == Autorin: Birgit Puck == Buchrückentext: == Castello und das Spiel des Lichts - Kalt war es. Er schlug den Mantelkragen hoch, versuchte sich in der dämmrigen Halle zurechtzufinden. Die Wände waren weiß gefliest, der Fußboden aus Stein. Alles sehr sauber. Er wusste nicht, warum er mitten in der Nacht gekommen war. Er sah sich um und spürte, er war nicht allein. Undeutlich konnte er drei Silhouetten erkennen, die sich aus der Dunkelheit lösten. Er sah vertraute Menschen. Eigentlich hatte er jemand anderes erwartet. Ein mitreißender Liebesroman mit unerwartetem Ausgang. == Meine Leseeindrücke: == Dieser Roman sind eigentlich zwei in einem. Zum Einen beginnt die Handlung Ende der 1990er Jahre. Wir lesen von Claudia einer Galeristin, die ihrem Mann Carsten nach London gefolgt war und nun wieder zurück in Deutschland ist.  Sie muss sich erst einmal wieder einleben und besucht nun regelmäßig ihren schwerkranken Onkel Charly, der ihr die Geschichte von dem Künstler Castello - diese spielt nun anno 1933 - erzählen möchte und sie darum bittet das Erzählte auf Kassettenrecorder aufzunehmen. Und hier setzt eigentlich die Haupthandlung ein.Er berichtet, was sich seinerzeit in dieser ihren und seiner Heimatstadt zugetragen hat. Dabei gerät er immer wieder ins Stocken, bricht ab, berichtet Claudia, dass der Tod nach ihm greift, er aber noch nicht sterben könne, solange seine Geschichte noch nicht zu Ende erzählt ist. Die Nebenhandlungen, wenn Claudia unterbricht das Erzählte aufzunehmen, bereichern die Haupthandlung und lassen einem  wünschen: "Erzähl doch endlich weiter, Onkel Charly!" und und beten, dass Onkel Charly bloß nicht stirbt, bevor die Geschichte zu Ende ist.  Diese unglaubliche Geschichte von Castello und seiner Geliebten Ida, eine Liebesgeschichte so zart und wundervoll, wenn sie nicht ein jähes Ende nehmen würde … eine Ende, das diese Erzählung dann plötzlich zu Claudias ganz persönlichen Geschichte macht. Dieser Roman ist so fesselnd und intensiv, dass man nur noch in die Handlung versinkt und alles um sich herum vergisst. Man spürt beim Erzählen immer wieder: "Da kommt noch was", aber man ahnt nicht im Geringsten was das ist. Diese Lektüre hat mich wunderbar berührt und gebannt auf die Zeilen starren lassen, Castellos Geschichte mich nicht mehr losgelassen. Sehr gerne vergebe ich volle 5 Sterne Punktezahl. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! by esposa1969

    Mehr
  • Künstlerleben - kurzweilig für zwei Abende

    Castello und das Spiel des Lichts

    Knuti

    02. October 2013 um 11:05

    Ratz-fatz weggelesen

    Die Rahmenhandlung Ende der 90er Jahre, Kernhandllung um 1933, eine Liebesgeschichte um den Künstler Castello und die schöne Ida, die ihre Spuren bis in die Gegenwart hinterlassen. Jede Figur mit Ecken und Kanten, man taucht ein in den Dialog mit der Vergangenheit in einer piefigen Kleinstadt. Sprachlich manchmal ein wenig pathetisch, aber mit Leichtigkeit zu lesen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks