Birgit Rabisch

 4.3 Sterne bei 187 Bewertungen
Autorin von Die vier Liebeszeiten, Duplik Jonas 7 und weiteren Büchern.
Birgit Rabisch

Lebenslauf von Birgit Rabisch

Birgit Rabisch wurde am 9.1.1953 in Hamburg geboren. Sie wuchs bei ihren Großeltern in Schleswig-Holstein auf und kehrte zum Studium nach Hamburg zurück. Sie studierte Germanistik und Soziologie und war bis 2001 als Dozentin für Deutsch als Fremdsprache an der VHS-Hamburg tätig. Seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin in Hamburg. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne. Nach ihrer ersten Veröffentlichung 1980 sind bisher elf Bücher erschienen. Besonders erfolgreich war ihr dystopischer Roman "Duplik Jonas 7" (Bitter-Verlag 1992 / dtv 1996), der mehrfach übersetzt und als Theaterstück inszeniert wurde. Der Roman avancierte zum Bestseller (2017: 20. Auflage / 174 000 Exemplare) und wird als Standardwerk zum Thema Gentechnologie an vielen Schulen eingesetzt. 2017 erschien eine aktualisierte Fassung als E-Book im Verlag duotincta. "Duplik Jonas 7" wird zurzeit verfilmt Viel Aufmerksamkeit erreichten aber auch die Biografie über ihre Großmutter "Die Schwarze Rosa" und ihr umfangreicher Familienroman "Warten auf den Anruf". Aktuell hat Birgit Rabisch im Verlag duotincta ihre 68er-Trilogie veröffentlicht: Band I "Die Vier Liebeszeiten", 2016, Band II "Wir kennen uns nicht", 2017, Band III "Putzfrau bei den Beatles", 2018. Auszeichnungen u.a.: Literaturpreis NRW 1996 für "Duplik Jonas 7", Kurzgeschichtenpreis der Hamburger Autorenvereinigung 2018. Birgit Rabisch ist Mitglied im VS, im Literaturzentrum Hamburg und der Hamburger Autorenvereinigung.

Neue Bücher

Die vier Liebeszeiten

 (53)
Neu erschienen am 28.09.2018 als Taschenbuch bei Verlag duotincta GbR.

Alle Bücher von Birgit Rabisch

Sortieren:
Buchformat:
Die vier Liebeszeiten

Die vier Liebeszeiten

 (53)
Erschienen am 28.09.2018
Duplik Jonas 7

Duplik Jonas 7

 (45)
Erschienen am 01.04.1996
Wir kennen uns nicht

Wir kennen uns nicht

 (25)
Erschienen am 18.10.2016
Blind Copy - Das bin nicht ich!

Blind Copy - Das bin nicht ich!

 (17)
Erschienen am 04.11.2013
Putzfrau bei den Beatles

Putzfrau bei den Beatles

 (13)
Erschienen am 14.03.2018
Unter Markenmenschen

Unter Markenmenschen

 (11)
Erschienen am 15.06.2015
Die Schwarze Rosa

Die Schwarze Rosa

 (6)
Erschienen am 01.09.2005
Möglichkeit der Liebe

Möglichkeit der Liebe

 (5)
Erschienen am 15.06.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Birgit Rabisch

Neu
Bsirbich_Goethes avatar

Rezension zu "Putzfrau bei den Beatles" von Birgit Rabisch

Die Beatles und ein Roman im Roman
Bsirbich_Goethevor 6 Monaten

Vier altgewordene Beatles-Epigonen haben sich in die Villa „Yellow Submarine“ zurückgezogen, um am  Jugendtraum vom anderen, besseren Leben festzuhalten. Jana arbeitet als Putzfrau bei den „Beatles“ und möchte Schriftstellerin werden. Eines Tages taucht der zwölfjährige Leander auf und behauptet, „Pauls“ Enkel zu sein. Nach dem Tod seiner Eltern ist er vor den christlich-fundamentalistischen Großeltern mütterlicherseits geflohen und sucht nun ein neues Zuhause.

Sie alle wünschen sich ein Leben ohne autoritäre Zwänge. Das ist sympathisch. Allerdings träumen die vier älteren Herren nur davon. Jana dagegen überlegt, welchen Stoff sie literarisch bearbeiten könnte und vor allem wie. Sie schlägt sich mit einer Schreibblockade herum. Der Ausreißer Leander hat tatsächlich mit seinem bisherigen Leben gebrochen; seine Ankunft bringt die Geschichte(n) in Gang und wirbelt den Alltag der Oldies ausgesprochen komödiantisch durcheinander. Wird es ihm gelingen auf Dauer bei den „Beatles“ zu leben?

Literarisch ist interessant, dass viel übers Schreiben nachgedacht wird. Im zentralen Kapitel überwindet die angehende Autorin Jana ihre Blockade und schreibt ihren Debüt-Roman, die Geschichte der vier „Beatles“ und Leanders. Wir lesen also einen Roman, in dem sie den Roman schreibt, den wir gerade lesen.

Besonders witzig: Sie beschließt, eine Liebesgeschichte einzubauen. „Johns Sohn Richard wird aus den USA herüberkommen, um seinen Vater im Krankenhaus zu besuchen. Richard, ein junger Mann, na, sagen wir ein Mittdreißiger, in den sich die Ich-Erzählerin verlieben wird! Denn das fehlt meinem Roman bisher doch: (…) die erotische Liebe.“ Und Leander soll in einer dramatischen Aktion von der Polizei abgeholt werden und… Die Geschichte, die wir lesen, kommt ohne erotische Liebe und Polizeikrimi-Action aus und ist trotzdem kein bisschen langweilig. Wer selbst schreibt, kennt den Effekt: Die Autorin denkt sich etwas aus, und während man den Text in den PC tippt, entwickelt er sich auf seine eigene Weise.

Birgit Rabisch ist ein ebenso unterhaltsames wie intelligentes Buch gelungen. Lesen!

Kommentieren0
2
Teilen
W

Rezension zu "Putzfrau bei den Beatles" von Birgit Rabisch

Yesterday
Waschbaerinvor 6 Monaten

Wer die Zeit der "Beatles" miterlebt hat, dem geht bei der Lektüre dieses Unterhaltungsromans das Herz auf. Überall konfrontiert uns die Autorin Birgit Rabisch in dem Roman "Putzfrau bei den Beatles" mit deren Liedtexten, die genau auf das jeweilige Kapitel abgestimmt zu sein scheinen.

Doch zum Inhalt: Jana, eine angehende Schriftstellerin, noch voller Trennungsschmerz da die große Liebe zerbrach, sucht eine Arbeitsstelle die ihr Zeit zum Schreiben lässt, als auch ein Einkommen sichert, von dem sie leben kann. Die gut bezahlte Stelle als Putzfrau in einer Altmänner WG kommt ihr da gerade gelegen.  Das Yellow Submarine, ein quietschgelbes Haus mit allem Komfort für gebrechliche ältere Herren, findet sofort ihr Interesse.

Die 4 WG Bewohner stellen sich ihr als John, George, Paul und Ringo vor. In Wirklichkeit heißen sie natürlich anders, hatten bis auf Paul auch alle sehr bürgerliche Berufe. Doch nun im Alter können sie das ausleben, was sie sich als Schülerband einmal wünschten: Täglich zusammen fetzige Musik machen. Sie fühlen sich wie die Beatles. Über allem schwebt der Hauch der 60er und während des Lesens hört man im Hinterkopf die Beatles singen und spielen: "It been a hard days night....".

Durcheinander gewirbelt wird die stille Ordnung von Leander, der eines Tages vor der Tür steht und behauptet, der Enkel von Paul zu sein. Welch ein Schock! Paul wusste nicht einmal, dass er eine Tochter hatte - und nun einen Enkel, der bei ihm leben will, da seine Eltern tödlich verunglückten?

Fortan dreht sich alles um diesen Enkel, der auf keinen Fall vom Jugendamt gefunden werden und zu den anderen Großeltern zurück gebracht werden will. Leander ist wie ein Lebenselexiert für die Vier. Plötzlich sind die künstlichen Gelenke oder die beiden Herzinfarkte nicht mehr so wichtig. Der Physikprofessor unterrichtet Leander in Mathe und natürlich Physik, der Rollstuhlfahrer, früher Pädagoge, in Erdkunde, da er trotz Behinderung schon die ganze Welt bereist hat und den Rest der Unterrichtsstunden teilt man sich auf. Jeder gibt etwas und erhält dafür umso mehr zurück. Paul, der sein Leben lang in Bands spielte und doch nie auf einen grünen Zweig damit kam, unterrichtet seinen Enkel in Musik, lernt dafür im Gegenzug aus den Erzählungen von Leander seine tödlich verunglückte Tochter kennen. Eine späte Vaterschaft könnte man es nennen.

Die Autorin schreibt in einem flüssig lesbaren Stil. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, bringt er doch den früheren Zeitgeist der Beatles Ära voll rüber. Und dann diese Liedtexte.... Während des Lesens hatte ich diese laufend im Ohr. Ich hörte John Lennon mit seiner unverkennbaren Stimme singen: "Imagin all the people..." oder auch mit Paul zusammen "Help" und natürlich "Yesterday". Dieses Gestern umarmt die WG Bewohner während des ganzen Romans.

Kommentare: 1
7
Teilen
Kaffeetasses avatar

Rezension zu "Putzfrau bei den Beatles" von Birgit Rabisch

angenehme Lektüre für Zwischendurch
Kaffeetassevor 6 Monaten

Jana hat den Traum Schriftstellerin zu werden, aber so richtig weiß sie noch nicht, worüber sie genau schreiben soll. Um über die Runden zu kommen fängt sie als Putzfrau bei den "Beatles" an- eine WG mit betagteren Männern. Und eines Tages stößt noch ein Junge zur Runde dazu und behauptet einer der Beatles sei sein Opa...

Das Buch hat sich wirklich leicht lesen lassen, da der Schreibstil der Autorin sehr angenehm und locker ist. So flog ich recht schnell durch die Geschichte. Die einzelnen Charaktere waren gut gezeichnet und ich konnte mir von allen ein gutes Bild machen. Besonders gefallen hat mir, dass die Charaktere alle sehr verschieden sind und jeder so sein Päckle zu tragen hat. Das macht die Geschichte abwechslungsreich und spannend. Die Handlung an sich war auch spannend und ich konnte auch gut folgen, allerdings konnte ich so manch ein Verhalten der Personen nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht bin ich in der Hinsicht spießig, aber ein gesuchtes Kind zu verstecken und nur zu unterrichten, was gefällt, das ist nicht meine Welt.

Fazit: Für mich hatte das Buch eine kleine Schwäche, dennoch hat es sich sehr gut lesen lassen und war eine angenehme Zwischendurch-Lektüre.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
LesenLebens avatar

Mein Roman Die Vier Liebeszeiten ist gerade in der 2. Auflage erschienen! Ich würde gern meine Freude darüber mit euch teilen und lade euch deshalb herzlich zu dieser Gewinnrunde ein. Zu gewinnen gibt es 8 Exemplare der Erstauflage aus dem Verlag duotincta

„Die Vier Liebeszeiten“ ist die Lebens- und Liebesgeschichte der Astronomin Rena Reese und des Schriftstellers Hauke Petersen vom Kennenlernen bis zum Tod, durch alle vier „Liebeszeiten“: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Der Roman erzählt von dem, worüber die gängigen Liebesromane schweigen: Was geschieht nach dem Happy End? Er zeichnet ein ungeschöntes Bild einer fesselnden und bedingungslosen Liebe durch alle Höhen und Tiefen, die das Leben bietet: mit dem Zauber des Anfangs, der Hoch-Zeit der Liebe, den Krisen des Alltags, den Freuden und Herausforderungen als Eltern von zwei Kindern, den Wandlungen in der Erotik, der Auseinandersetzung mit dem Alter und der Trauer nach dem Tod des Partners. Zugleich zeichnet er ein Porträt der 68er-Generation jenseits politischer Klischees, erzählt von der Suche nach einer „zweiten Erde“ im Kosmos und nicht zuletzt ist das Buch eine Hommage an die norddeutsche Landschaft, das Wattenmeer und die Elbe, die sich durch alle Szenen "schlängelt".

Hier findet ihr eine Videolesung des Anfangs des Romans.  

Und hier einen Buchtrailer.

Weitere Informationen:  birgitrabisch.de und duotincta.de



Zur Buchverlosung
LesenLebens avatar

Herzlich willkommen bei dieser Leserunde mit Buchverlosung zu meinem neuen Roman

Putzfrau bei den Beatles.

Er ist gerade im Verlag duotincta erschienen.

50 Jahre 1968!

Ein Grund zu feiern? Ja. Ein Grund zu kritisieren? Durchaus. Ein Grund zu lachen? Oft.

In Putzfrau bei den Beatles heuert die junge Möchtegern-Schriftstellerin Jana als Putzfrau auf dem Yellow Submarine an, um mit Ringo, George, John und Paul in die Vergangenheit ab- und in der Gegenwart wieder aufzutauchen. Doch nichts ist, wie es scheint, und dann entert auch noch ein Zwölfjähriger das Boot, der behauptet, Pauls Enkel zu sein ...

Die Begegnungen, Konflikte und Krisen zwischen der Generation '68 und ihren pragmatischeren Nachkommen werden von Birgit Rabisch seit längerem thematisiert, zuletzt auch in ihren Romanen Die vier Liebeszeiten und Wir kennen uns nicht.

Zu Putzfrau bei den Beatles gibt es einen

Buchtrailer und eine kurze Video-Lesung

Ich freue mich auf die Diskussion mit euch. Ich werde regelmäßig anwesend sein und bin schon sehr gespannt!
Und natürlich freue ich mich besonders, wenn ihr eure Eindrücke in einer Rezension wiedergebt, sei es hier bei Lovelybooks, auf der duotincta-Verlagsseite, bei amazon, buchhandel.de usw. oder in Bücherblogs und Leserforen.


Weitere Infos:

www.birgitrabisch.de

www.duotincta.de

Zur Leserunde
LesenLebens avatar

Herzliche Einladung zu dieser Leserunde mit E-Book-Verlosung!


Der Verlag duotincta stellt 10 E-Books (epub) einer neu bearbeiteten und aktualisierten Fassung meines dystopischen Romans zur Gentechnologie "Duplik Jonas 7" zur Verfügung.

Der Roman ist 1992 erschienen, 1996 als Taschenbuch bei dtv, wurde mehrfach übersetzt, dramatisiert und wird zurzeit verfilmt.

Inhalt:

Jonas Helcken droht nach einem schweren Unfall zu erblinden, doch ihm werden die Augen seines Dupliks Jonas 7 eingepflanzt.
Als künstlich erzeugte Zwillinge dienen die Dupliks „ihren“ Menschen als lebende Ersatzteillager. Sie werden isoliert in Horten gehalten und ahnen nichts von ihrer Bestimmung.
Angestachelt von seiner Schwester kommen Jonas Helcken allerdings Zweifel an der Rechtfertigung der Duplikhaltung und die beiden schmieden einen verwegenen Plan …

Wie sieht eine Gesellschaft aus, in der alles erlaubt ist, wenn es nur der Gesundheit des Menschen dient?
Mit knapp 200000 verkauften Exemplaren präsentiert Birgit Rabisch einen Roman zum Thema Gentechnologie, der in einer Zukunft spielt, die sich bereits in unsere Gegenwart neigt:

"In Duplik Jonas 7 bringt das ein Kinderreim auf den Punkt: „Eins, zwei, drei, du bist frei / bist du arm, stirbst am kranken Darm, / bist du reich, heilt dich Dupliks Leich‘.“ Reich sind natürlich nicht die Kinder, sondern deren Eltern … [Es] kommen hier nur Menschen als Empfänger von Organen in Frage, deren Eltern vor der Geburt dafür gesorgt haben, dass es Klone ihrer Kinder gibt. Diese Entscheidung der Autorin ist ebenso wichtig wie auf den ersten Blick überraschend."
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Informationen zu Duplik Jonas 7 und zu meinen anderen Büchern findet ihr auf meiner Homepage www.birgitrabisch.de

Ich freue mich auf die Diskussion mit euch, eure Leseeindrücke und Rezensionen. Ich werde regelmäßig anwesend sein und bin schon sehr gespannt!


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Birgit Rabisch wurde am 09. Januar 1953 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Birgit Rabisch im Netz:

Community-Statistik

in 157 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks