Birgit Rabisch Die Schwarze Rosa

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schwarze Rosa“ von Birgit Rabisch

Eine junge Frau entdeckt nach dem Tod der geliebten Großmutter, daß diese ein düsteres Geheimnis mit ins Grab genommen hat. Die Frau, bei der sie aufgewachsen ist, war Die Schwarze Rosa. Eine wahre Geschichte aus der Zeit der politischen Kämpfe in der Weimarer Republik.

Ein sehr aufwühlendes Buch mit tiefen Einblicken in die Weimarer Repuplik und der schwarzen Reichswehr....

— Arietta

Einsichten in die unbekanntere Zeit der Weimarer Republik, aus privaterer Sicht.

— Saphir610

Stöbern in Biografie

Nachtlichter

Bekenntnis einer Selbstbefreiung auf Orkadisch - man liest sie mit Gewinn

Beust

'Suche Mann für meine Eltern'

Sehr amüsantes und kurzweiliges Buch, das trotz allem ein nachdenklich stimmendes Thema anschneidet. Absolut lesenswert!

Seehase1977

Penguin Bloom

Eine berührende Geschichte die wirklich passiert ist.

HannahsBooks

Der Lukas Rieger Code

Der Lukas Rieger Code

ArnoSchmitt

Schwarze Magnolie

Ein rührender und emotionaler Erfahrungsbericht!

Glitterbooklisa

Hass gelernt, Liebe erfahren

Ein hochaktuelles Buch und durch die persönliche Lebensgeschichte von Yassir Eric praktisch und tief berührend.

waldfee1959

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Die vier Liebeszeiten" von Birgit Rabisch

    Die vier Liebeszeiten

    LesenLeben

    Ich verlose zum Welttag des Buches ein Buchpaket. Darin enthalten sind drei Bücher:

    1 Die Vier Liebeszeiten
    1 Die Schwarze Rosa
    1 Unter Markenmenschen

    Informationen zu den Büchern findet ihr hier auf Lovelybooks und auf meiner Homepage www.birgitrabisch.de


    • 79
  • Eine Frau in der Weimarer Republik

    Die Schwarze Rosa

    Saphir610

    11. May 2014 um 00:21

    Nach dem Tod der Oma, bei der die Autorin aufgewachsen ist, erfährt sie von dem "Vorleben" ihrer Großmutter zur Zeit der Weimarer Republik. Durch intensivere Nachforschungen erfuhr sie von der schwarzen Reichswehr und einer Frau, die einige Zeit an der Seite eines führenden Kopfes war, die schwarze Rosa, ihr Großmutter. Durch Recherchen erfuhr Birgit Rabisch mehr über diese Zeit, die aus meiner Sicht eher unbeachtet ist, und die Vorfälle, die auch mit zur Machtübernahme der Nationalsozialisten führte. Und wieder blieben die wahren Verantwortlichen unbestraft und der Ratschlag der Großmutter, sich von der Politik fern zu halten, kann man nur zu gut nachvollziehen. Dieses Buch, eine Mischung aus Fakten und Fiktion, bringt einem die Zeit zwischen den zwei Weltkriegen ein wenig näher. Das Buch, der Roman, wird aus dann aus der Sicht von Rosa erzählt, und ich konnte ihre Handlungsweise durchaus verstehen, ihre Hoffnungen und Enttäuschungen, auch der Armut zu entfliehen. Dann die Ernüchterung. In einem gut lesbaren Stil geschrieben, der vielleicht ein wenig Emotionen vermissen lässt, aber durch die Rekonstruktion von Rosas Leben wohl auch richtig so. Eine gute Mischung von Roman und Erzählung einer persönlichen Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schwarze Rosa" von Birgit Rabisch

    Die Schwarze Rosa

    Matzbach

    18. March 2010 um 07:58

    Schwarze Reichswehr, Lebensgefährtin von Paul Schulz,

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks