Birgit Salutzki Ruhrkälte

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(5)
(8)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ruhrkälte“ von Birgit Salutzki

Kurz vor einem Fußballderby findet der Platzwart der Glückauf-Kampfbahn einen grausam zugerichteten Toten auf der roten Asche. Der Mörder entfernte dem Sänger der Metal-Band Steelhart das Herz und ein Tattoo. Wenig später stirbt ein Taucher bei einer Unterwasser-Hochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Was haben ein führerloses Boot, ein Foto und ein vermisster Schüler mit den Morden zu tun? Kommissar Marius Pérez, Halbspanier und Metal-Fan, bringen die Ermittlungen an die Grenze seiner Belastbarkeit.

Solides Krimi-Debüt mit viel Ruhrgebietsflair

— ech
ech

bei diesem Krimi ist es nicht einfach den Täter herauszufinden

— Binchen84
Binchen84

Ein netter Regionalkrimi für zwischendurch

— rewareni
rewareni

Ein spannender und in sich schlüssiger Krimi!

— hundeliebhaber
hundeliebhaber

Ein guter solider Ruhrpott -Krimi....spannend, aber da ist noch mehr möglich.

— Lesezeichen16
Lesezeichen16

Hat mich nicht abgeholt

— Shanna1512
Shanna1512

Ruhrpottkrimi mit Fußballbezug, Metal-Musik und einem Halbspanier als Ermittler

— krimielse
krimielse

Das Buch lässt sich flüssig lesen, aber ich habe noch viele offene Fragen...

— peedee
peedee

Guter Regionalkrimi "ausm Pott"

— Gelsche
Gelsche

Guter Regionalkrimi!

— saloraya
saloraya

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Solides Krimi-Debüt mit viel Ruhrgebietsflair

    Ruhrkälte
    ech

    ech

    04. April 2016 um 11:47

    Am Vorabend des Revierderbys Dortmund gegen Schalke wird in der Schalker Glückauf-Kampfbahn die Leiche eines jungen Musikers gefunden. Zunächst sucht die Polizei den Mörder unter den rivalisierenden Fußball-Fans, ein Tatverdächtiger aus Dortmund rückt auch schnell in Zentrum der Ermittlungen. Doch ein weiterer Todesfall während einer Unterwasser-Hochzeit in Duisburg lenkt die Ermittlungen in eine neue Richtung und zwingt Kommissar Marius Perez, in seinem eigenen Freundeskreis zu ermitteln.Der Autorin gelingt mit ihrem ersten Krimi ein solides Debüt und führt mit Kommissar Marius Perez einen Ermittler mit außergewöhnlichem Hintergrund und Potential für weitere Fälle ein.Die Geschichte verströmt eine Menge Ruhrgebietsflair (bedient dabei aber stellenweise doch etwas zu sehr die üblichen Klischees) und liefert neben einer spannenden Story mit überzeugener Auflösung noch interessante Einblicke in die Metal- und auch in die Tattoo-Szene, bei denen man merkt, das die Autorin weiß, worüber sie schreibt.

    Mehr
  • nicht einfach den Täter herauszufiltern

    Ruhrkälte
    Binchen84

    Binchen84

    22. February 2016 um 11:49

    Inhalt: Kurz vor einem Fußballderby findet der Platzwart der Glückauf-Kampfbahn einen grausam zugerichteten Toten auf der roten Asche. Der Mörder entfernte dem Mann das Herz und ein Tattoo. Wenig später stirbt ein Taucher bei einer Unterwasser-Hochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Was haben ein führerloses Boot, ein Foto und ein vermisster Schüler mit den Morden zu tun? Die Ermittlungen bringen Kommissar Marius Pérez, Halbspanier und Metal-Fan, an die Grenze seiner Belastbarkeit.(Quelle: Emons Verlag)  Über die Autorin: Birgit Salutzki, geboren in Gelsenkirchen, lebt und arbeitet in Gladbeck. Als freie Autorin verfasst sie Sachbücher sowie belletristische Romane. Mit ihrer Veranstaltungsagentur Musenland inszeniert sie ungewöhnliche Lese-Events. Daneben leitet sie eine Spielsprachschule für Kinder.(Quelle: Emons Verlag)  Meine Meinung: "Ruhrkälte" ist das erste Buch das ich von Birgit Salutzki lese und es ist auch ihr Krimidebüt.  Der Einstieg in die Geschichte gelingt gut und man wird mit fortschreitender Seitenzahl immer mehr ans Buch gefesselt.  Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und die Spannung wird nach und nach aufgebaut.  Der Krimifall der hier auf den Leser wartet ist nicht so einfach. Am Anfang dreht sich alles um den Mord auf der Glückauf-Kampfbahn und später kommt noch ein Tod bei einer Unterwasserhochzeit dazu. Man kann bis zum Ende nicht sehen ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt und auch wer der oder die Mörder sind ist nicht klar, da es immer verwirrender und undurchschaubarer wird. Das wird durch die verschiedenen Erzählstränge noch unterstützt.  Kommissar Marius Pérez wird kurzfristig befördert da die Polizeistation mit massiven Krankheitsfällen zu kämpfen hat und er nun der leitende Ermittler in diesem Fall wird. Marius ist dennoch total anders als man sich einen Kommissar vorstellt. Er hört Metal-Musik, kleidet sich eher leger und fährt lieber mit der Harley als mit dem Dienstwagen, was seinem Chef ein Dorn im Auge ist. Man kann sich den Kommissar sehr gut vorstellen und er kommt authentisch rüber. Seine gemischten Gefühle in Bezug auf seine neuen Aufgaben und die Herausforderung sind gut nachvollziehbar und er entwickelt sich in der Handlung stetig weiter. Ebenso seine Kollegin Melanie die ihn während der Ermittlungen unterstützt ist sympathisch.  Die anderen Nebencharaktere kann man sich auch gut vorstellen und tauchen schnell vor dem inneren Auge auf und die Handlung läuft ab wie ein Film. Birgit Salutzki nimmt den Leser hier zudem noch an realistische Schauplätze wie die Glückauf-Kampfbahn oder das Tauchrevier Gasometer mit.  Fazit: Ein Krimi der es wirklich in sich hat und man bis zum Ende nicht weiß wer der Täter ist und welche Motive er hatte. Auch die Protagonisten sind nicht die 0815-Ermittler. Die realen und teils außergewöhnlichen Schauplätze machen diesen Krimi zu etwas wirklich besonderem. 

    Mehr
  • sehr gelungener Krimi

    Ruhrkälte
    Binchen84

    Binchen84

    29. January 2016 um 10:30

    Inhalt: Kurz vor einem Fußballderby findet der Platzwart der Glückauf-Kampfbahn einen grausam zugerichteten Toten auf der roten Asche. Der Mörder entfernte dem Mann das Herz und ein Tattoo. Wenig später stirbt ein Taucher bei einer Unterwasser-Hochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Was haben ein führerloses Boot, ein Foto und ein vermisster Schüler mit den Morden zu tun? Die Ermittlungen bringen Kommissar Marius Pérez, Halbspanier und Metal-Fan, an die Grenze seiner Belastbarkeit.(Quelle: Emons Verlag)  Über die Autorin: Birgit Salutzki, geboren in Gelsenkirchen, lebt und arbeitet in Gladbeck. Als freie Autorin verfasst sie Sachbücher sowie belletristische Romane. Mit ihrer Veranstaltungsagentur Musenland inszeniert sie ungewöhnliche Lese-Events. Daneben leitet sie eine Spielsprachschule für Kinder.(Quelle: Emons Verlag)  Meine Meinung: "Ruhrkälte" ist das erste Buch das ich von Birgit Salutzki lese und es ist auch ihr Krimidebüt.  Der Einstieg in die Geschichte gelingt gut und man wird mit fortschreitender Seitenzahl immer mehr ans Buch gefesselt.  Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und die Spannung wird nach und nach aufgebaut.  Der Krimifall der hier auf den Leser wartet ist nicht so einfach. Am Anfang dreht sich alles um den Mord auf der Glückauf-Kampfbahn und später kommt noch ein Tod bei einer Unterwasserhochzeit dazu. Man kann bis zum Ende nicht sehen ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt und auch wer der oder die Mörder sind ist nicht klar, da es immer verwirrender und undurchschaubarer wird. Das wird durch die verschiedenen Erzählstränge noch unterstützt.  Kommissar Marius Pérez wird kurzfristig befördert da die Polizeistation mit massiven Krankheitsfällen zu kämpfen hat und er nun der leitende Ermittler in diesem Fall wird. Marius ist dennoch total anders als man sich einen Kommissar vorstellt. Er hört Metal-Musik, kleidet sich eher leger und fährt lieber mit der Harley als mit dem Dienstwagen, was seinem Chef ein Dorn im Auge ist. Man kann sich den Kommissar sehr gut vorstellen und er kommt authentisch rüber. Seine gemischten Gefühle in Bezug auf seine neuen Aufgaben und die Herausforderung sind gut nachvollziehbar und er entwickelt sich in der Handlung stetig weiter. Ebenso seine Kollegin Melanie die ihn während der Ermittlungen unterstützt ist sympathisch.  Die anderen Nebencharaktere kann man sich auch gut vorstellen und tauchen schnell vor dem inneren Auge auf und die Handlung läuft ab wie ein Film. Birgit Salutzki nimmt den Leser hier zudem noch an realistische Schauplätze wie die Glückauf-Kampfbahn oder das Tauchrevier Gasometer mit.  Fazit: Ein Krimi der es wirklich in sich hat und man bis zum Ende nicht weiß wer der Täter ist und welche Motive er hatte. Auch die Protagonisten sind nicht die 0815-Ermittler. Die realen und teils außergewöhnlichen Schauplätze machen diesen Krimi zu etwas wirklich besonderem. 

    Mehr
  • Kein 0815-Krimi

    Ruhrkälte
    Binchen84

    Binchen84

    21. January 2016 um 10:11

    Meine Meinung: "Ruhrkälte" ist das erste Buch das ich von Birgit Salutzki lese und es ist auch ihr Krimidebüt.  Der Einstieg in die Geschichte gelingt gut und man wird mit fortschreitender Seitenzahl immer mehr ans Buch gefesselt.  Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil und die Spannung wird nach und nach aufgebaut.  Der Krimifall der hier auf den Leser wartet ist nicht so einfach. Am Anfang dreht sich alles um den Mord auf der Glückauf-Kampfbahn und später kommt noch ein Tod bei einer Unterwasserhochzeit dazu. Man kann bis zum Ende nicht sehen ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt und auch wer der oder die Mörder sind ist nicht klar, da es immer verwirrender und undurchschaubarer wird. Das wird durch die verschiedenen Erzählstränge noch unterstützt.  Kommissar Marius Pérez wird kurzfristig befördert da die Polizeistation mit massiven Krankheitsfällen zu kämpfen hat und er nun der leitende Ermittler in diesem Fall wird. Marius ist dennoch total anders als man sich einen Kommissar vorstellt. Er hört Metal-Musik, kleidet sich eher leger und fährt lieber mit der Harley als mit dem Dienstwagen, was seinem Chef ein Dorn im Auge ist. Man kann sich den Kommissar sehr gut vorstellen und er kommt authentisch rüber. Seine gemischten Gefühle in Bezug auf seine neuen Aufgaben und die Herausforderung sind gut nachvollziehbar und er entwickelt sich in der Handlung stetig weiter. Ebenso seine Kollegin Melanie die ihn während der Ermittlungen unterstützt ist sympathisch.  Die anderen Nebencharaktere kann man sich auch gut vorstellen und tauchen schnell vor dem inneren Auge auf und die Handlung läuft ab wie ein Film. Birgit Salutzki nimmt den Leser hier zudem noch an realistische Schauplätze wie die Glückauf-Kampfbahn oder das Tauchrevier Gasometer mit.  Fazit: Ein Krimi der es wirklich in sich hat und man bis zum Ende nicht weiß wer der Täter ist und welche Motive er hatte. Auch die Protagonisten sind nicht die 0815-Ermittler. Die realen und teils außergewöhnlichen Schauplätze machen diesen Krimi zu etwas wirklich besonderem. 

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Leserunde zu "Ruhrkälte" von Birgit Salutzki

    Ruhrkälte
    katja78

    katja78

    Lust auf einen Ruhr-Krimi? Der neue Roman von Birgit Salutzki ist beim Emons Verlag erschienen und wir laden euch recht herzlich zur Leserunde ein. Macht mit und bewerbt euch für eines von 15 Rezensionsexemplaren zur Leserunde. Autorin Birgit Salutzki wird diese begleiten. Kurz vor einem Fußballderby findet der Platzwart der Glückauf-Kampfbahn einen grausam zugerichteten Toten auf der roten Asche. Der Mörder entfernte dem Mann das Herz und ein Tattoo. Wenig später stirbt ein Taucher bei einer Unterwasser-Hochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Was haben ein führerloses Boot, ein Foto und ein vermisster Schüler mit den Morden zu tun? Die Ermittlungen bringen Kommissar Marius Pérez, Halbspanier und Metal-Fan, an die Grenze seiner Belastbarkeit. Leseprobe Birgit Salutzki, geboren in Gelsenkirchen, lebt und arbeitet in Gladbeck. Als freie Autorin verfasst sie Sachbücher sowie belletristische Romane. Mit ihrer Veranstaltungsagentur Musenland inszeniert sie ungewöhnliche Lese-Events. Daneben leitet sie eine Spielsprachschule für Kinder. Ich suche für die Leserunde zu "Ruhrkälte" von Birgit Salutzki Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Hierfür werden 15 Bücher zur Verfügung gestellt. Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung eure Blogadresse bei. Bewerbungfrage:  Schildert uns euren Eindruck zur Leseprobe *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 257
  • Mord im Ruhrpott

    Ruhrkälte
    rewareni

    rewareni

    28. December 2015 um 12:02

    Kommissar Marius Perez, der noch nie einen Fall geleitet hat, wird mit einer Mordermittlung beauftragt. Zur Seite steht ihm, wegen Personalmangels, seine Sekretärin Melanie und beide versuchen nun Licht in den mysteriösen Fall eines grausam verstümmelten Toten zu bringen. Der beliebte Sänger Valentin Bergmann scheint seinen Mörder gekannt zu haben, da es bei ihm keine Abwehrverletzungen gab.  Rivalisierende Fußballfangruppen und ein Tatverdächtiger, der schnell gefunden wird, helfen Marius nicht wirklich weiter. Als er an der  Unterwasserhochzeit seiner Ex Verlobten Sina teil nimmt, passiert ein zweiter Mord. Deren Verlobter Sebastian stirbt während der Zeremonie. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Morden? Als kurz darauf Sebastians Chef Selbstmord begeht, wird Marius klar, dass sich die fehlenden Puzzleteile schnellsten zusammen fügen müssen, um die Fälle lösen zu können. Ein netter Regionalkrimi, wo so mancher seinen derben Charme im Ruhrpott Dialekt unterstreichen durfte. Charaktere: Es gibt viele Protagonisten, deren Namen man sich nicht immer gleich merken und zu ordnen konnte. Die Hauptpersonen Marius und Melanie kommen sympathisch rüber und arbeiten gut mit einander. Etwas befremdlich war, dass eine Sekretärin bei den Mordermittlungen im Außendienst tätig war und auch Teamsitzungen abhalten durfte. Man hatte das Gefühl, sie wäre die leitende Ermittlerin.  Ein netter Einfall der Autorin Birgit Salutzki waren Kapiteln, in denen Marius vorkommt, diese mit einer Liedzeile der Metal Band  VAN CANTO an zu führen. Da seine Verbundenheit zur Musik für die Lösung seiner Fälle wichtig war. Man kann sich auf kommende Fälle mit Marius und Melanie freuen, da beide unkonventionell sind, einen Spritzer Humor mit bringen und gut miteinander harmonieren.

    Mehr
  • Ruhrkälte

    Ruhrkälte
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    20. December 2015 um 12:10

    In "Ruhrkälte" ermitteln Kommissar Marius Pérez und Kollegin Melanie in einem Mordfall des jungen Musikers, der auf der Glückauf-Kampfbahn gefunden wird. Ihm wurden das Herz und ein Tattoo entfernt. Wenig später stirbt ein Taucher auf einer Unterwasserhochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Für Pérez beginnt die Ermittlung in seinem ersten zu leitenden Mordfall... Der Klappentext lässt auf vielfältige Ermittlungsspuren schließen - und enttäuscht nicht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und hatte auf mich eine mitreißende Wirkung. Diese entstand wahrscheinlich aus der Kombination der Lesegeschwindigkeit, die der Schreibstil ermöglicht, und der Symphatie zu Kommissar Marius Pérez und seiner Kollegin Melanie. Gerade im Umgang miteinander und Marius' Emphatie- und Urteilsvermögen werden sie mir symphatisch. Melanies Herangehensweise und ihre Weltansichten, die sie an einigen Stellen durchblicken lässt, haben mir gut gefallen. Der Fall beginnt schon mit einer äußerst spannenden Ausgangssituation: Der Tode wurde geradezu rituell getötet, sodass ein persönliches Motiv vermutet wird. Da in sämtliche Richtungen ermittelt wird und immer mehr Komponenten ins Spiel kommen, konnte ich während des Lesens miträtseln, Fakten abwägen und sämtliche Vermutungen anstellen. DIe Verbindung zu Marius' Privatleben finde ich sehr spannend, vor allem, weil der zweite Tote auf der Hochzeit seiner Exfreundin stirbt. Das eröffnet den wilden Spekulationen ganz neue Möglichkeiten. Den Verlauf des Geschehens finde ich spannend und gut nachvollziehbar. Das Ende stellt den Höhepunkt der Spannung dar und überrascht durch die Auflösung sämtlicher Zusammenhänge und mitwirkenden Komponenten. Es handelt sich hier um einen spannenden und mitreißenden Regionalkrimi mit zwei symphatischen Ermittlern, der mein Krimiherz höher schlagen lassen hat.

    Mehr
  • Hat mich nicht abgeholt

    Ruhrkälte
    Shanna1512

    Shanna1512

    Mord im Pott. Der Musiker Valentin Bergmann wird bestialisch ermordet im alten Station von Schalke gefunden. Wer hatte so eine Mordswut auf ihn? Hat es was mit seiner Drogensucht zu tun, oder geht es um Rivalität zwischen den Fans von 04 und BVB? Was hat es mit dem zweiten Mord auf sich? Wer hat den Selfmademan Sebastian so gehasst? Was hat er auf dem Kerbholz? Fragen, mit denen sich Kommissar Marius Perez und sein Team beschäftigen müssen. Leichter macht es die Sache nicht, dass wohl einige aus der Clique von Perez darin involviert sind. Allen voran seine Exfreundin Sina. Mich konnte das Buch nicht abholen. Es ist zwar flüssig geschrieben und Örtlichkeiten, Landschaften und Begebenheit wurden sehr gut ausgearbeitet und beschrieben, aber mir hat die Spannung gefehlt. Gut fand ich allerdings, das Einfließen vom Dialekt aus der Region. Das macht sich immer gut in einem Regiokrimi. Was mich allerdings gestört hat, ist die offensichtlich Musikliebe der Autorin. Außer Acht lassend, dass es sich dabei nicht um meinen handelt, fand ich den Lesefluss dadurch gestört. Selbst von meinen Lieblingsmusikern hätte ich nicht gefühlt jede zweite Seite lesen wollen. Mit den Hauptprotagonistin konnte ich mich nicht anfreunden. Marius kommt für mich nicht sehr kompetent rüber. Er macht einen auf einsamer Held, dabei ist er ein Weichei. Er ist ständig nur mit seinem Gefühlsleben und seinem Motorrad beschäftigt. Ja er fährt eine Harley, aber das wusste ich schon auf Seite gefühlt 1, dann muss ich dies nicht auf Seite 2-250 ständig lesen. Ebenso verhält es sich um sein Auto. Das macht keinen Charakter aus. Die Beschreibung seines Verhalten gegenüber seiner Exfreundin lassen ihn schwach wirken. Ich stelle mir vor, man hätte mich am Altar stehen lassen... Seine Person hat mich im Übrigen immer wieder an einen Fernsehkommissar aus Essen erinnert, Zufall? Allerdings hat dieser einen sehr starken Charakter. Und diese Exfreundin Sina? Schrecklich, eine verwöhnte Tussi, die Menschen benutzt, wie es ihr passt und nur auf ihren eigenen Vorteil aus ist. Einzig die Sekretärin Melanie hat als Person Potential. Aber das reicht leider nicht, dass ich noch mehr um den Ruhrpott Bullen Marius und seiner selbstverliebten Sina lesen möchte. Ich vergebe schlechte 2 Sterne. Die oben positiven bewerteten Punkte haben mich davon abgehalten einen Stern zu vergeben. Nachtrag: Auf Grund eines Eintrages der Autorin unter meiner Rezension müsste ich einen schlechten Stern vergeben. Wie weit sind wir in Deutschland schon gekommen, dass man keine eigene Meinung mehr haben darf?

    Mehr
    • 5
    Shanna1512

    Shanna1512

    19. December 2015 um 15:50
    heidi_59 schreibt Klasse Rezi mit toll argumentierten Kritikpunkten , sehr gelungen !

    Danke Dir Heidi Liebe Grüße und ein schönes Fest

  • Thicker than blood

    Ruhrkälte
    Maddinliest

    Maddinliest

    Ein toller und temporeicher Regionalkrimi aus dem Ruhrpott. Auf der Glück-Auf-Kampfbahn in Gelsenkirchen wird eine grausam getötete Leiche eines jungen Mannes entdeckt. Der Täter hat ihm ein Tattoo entfernt und das Herz herausgeschnitten. Die Leitung des Falls wird Kommissar Marius Perez übertragen, der mit seiner jungen Kollegin Melanie die Ermittlungen aufnimmt. Schnell ist ein Verdächtiger ausgemacht. Ein Anhänger der verfeindeten Gegner des FC Schalke 04 ist am Tatabend von mehreren Zeugen vor Ort gesehen worden und zudem buhlten die Beiden um die gleiche Frau. Der Fall scheint schnell geklärt, als plötzlich ein zweiter Toter neue Theorien aufwirft... Birgit Salutzki lebt in Gladbeck, der Nachbarstadt von Gelsenkirchen, und ich habe in dem Buch den lokalen Bezug immer wieder feststellen können. Die Orte und das Lebensgefühl vor Ort werden sehr gut transportiert und die Personen wirken somit authentisch auf mich. Der Hauptprotagonist Marius Perez erscheint sympathisch und nicht aufgesetzt. Die Schreibweise von Birgit Salutzki hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, das Buch las sich sehr flüssig und wurde mit der häufiger verwandten Mundart aus dem Ruhrpott für mich deutlich aufgewertet. Zudem gefiel mir der Bezug zur Metalmusik beim Hauptprotagonisten sehr gut und gab dem Krimi zusätzliches Tempo. Die Spannung wurde zum Beginn der Geschichte aufgebaut und über den gesamten Verlauf der Geschichte aufrechtgehalten. Die Ermittlungen werden nachvollziehbar beschrieben, so dass der Leser jederzeit die Möglichkeit hat, eigene Überlegungen anzustellen, was den Täter betrifft. Insgesamt fühlte ich mich beim Lesen von "Ruhrkälte" bestens unterhalten, was mich veranlasst den Kriminalroman mit 5 Sternen zu bewerten und eine absolute Leseempfehlung auszusprechen.

    Mehr
    • 2
    krimielse

    krimielse

    19. December 2015 um 10:09
  • Marius Pérez ermittelt im Pott

    Ruhrkälte
    cyrana

    cyrana

    Am Abend vor dem Derby von Schalke und BVB findet der Platzwart Willi Kruschinski auf der Glückauf-Kampfbahn einen bestialisch zugerichteten Toten - ihm fehlen das Herz und ein großes Tattoo. Marius Pérez leitet zum ersten Mal einen Mordfall, auf dem Revier geht die Grippewelle um. Und so ermittelt er gemeinsam mit Melanie, die bisher nur als Schreibkraft tätig war. Bald passiert ein weiterer Mord, der ihn persönlich belastet, da er den Toten kannte und der Mörder in seinem Freundeskreis vermutet wird... Birgit Salutzki hat einen rasanten Ruhrgebietskrimi geschrieben, bei dem es - natürlich - um Fußball geht, aber auch die Fankneipe mit den Buletten sowie vor allem Willi Kruschinksi entsprechen allen Klischees - die aber auch so im Pott anzutreffen sind. Eine gute Portion Lokalkolorit mit einem Harleyfahrenden und Metalbegeisterten Ermittler. Der Fall ist spannend, die Auflösung überzeugend und bis kurz vor Schluss überraschend. Ich bin nun gespannt, mehr über Marius und Co zu erfahren und freue mich schon auf eine Fortsetzung!

    Mehr
    • 4
    cyrana

    cyrana

    18. December 2015 um 11:53
  • Morde im Pott mit einigen Ungereimtheiten

    Ruhrkälte
    Gelsche

    Gelsche

    Inhalt: Ein bestialischer Mord auf der Glückauf-Kampfbahn. Das Herz und ein Tattoo wurden dem Fußball und Metalfan entfernt. Das ist ein Schock in der kleinen Fanwelt um das Stadion. Kommisar Marius Perez, Halbspanier und ebenfalls Metalfan, wird beauftragt den Fall zu lösen. An seiner Seite die Sekretärin Melanie, weil im Revier die Krankheitswelle herum geht. Kurze Zeit später wird der Bräutigam einer Unterwasserhochzeit im Duisburger Gasometer ermordet. Schnell wird klar, dass die Morde zusammenhängen, weil sie mit der gleichen Waffe verübt wurden. Es ist jedoch völlig unklar, was sie miteinander zu tun haben. Heikel ist, dass der 2. Mord an Sebastian, dem zukünftigen Ehemann von Marius Exfreundin verübt wurde. Damit ist Perez nicht nur von fachlicher Seite her mit im Boot. Meinung: Die Geschichte ist von Beginn an spannend, es geht direkt zur Sache. Perez ist ein sympathischer Ermittler, der lieber mit seiner Harley als mit dem Polizeiauto unterwegs ist. Dies macht ihn als "Typen" sympathisch menschlich und irgendwie wird er dadurch ein ganzer Kerl, der Leserinnen-herzen höher schlage lässt. Man erfährt nur leider wenig über ihn, dass macht es etwas auf Dauer etwas flach. Diese Liebe zur Exfreundin Sina, die auch eher verwöhnt und rücksichtslos daher kam, wurde mir auch nicht verständlich. Da fehlte es mir an Tiefe und Lebendigkeit. Während des Lesens wurde es manchmal unübersichtlich wo es hingehen soll. Das wurde aber zum Schluss aufgelöst. Auf die Lösung wäre ich nicht gekommen. Super fand ich den roten Faden, der in Form der Metal-Musik durch das Buch führte, auch wenn ich davon keine Ahnung habe. Auch viel Lokalkolorit war zu spüren, auch für die die nicht aus´m Pott kommen. Ich finde das Buch war spannend, hatte aber seine komplizierten Längen. Ich vergebe 3 gute Punkte. Beim nächsten Mal wäre ich gerne wieder dabei, weil ich doch wissen möchte wie es sich mit Perez weiterentwickelt und was auf Schalke und Umgebung noch alles möglich ist.

    Mehr
    • 3
    Gelsche

    Gelsche

    17. December 2015 um 23:33
  • Marius Pérez ermittelt

    Ruhrkälte
    Simi159

    Simi159

    15. December 2015 um 21:27

    Im Glückauf-Kampfbahn Stadion wird in der Nacht vor dem Lokalderby Schalke gegen Dortmund der Musiker Val Bergmann ermordet. Der Mörder schneidet im das Herz heraus und entfernt ein Tattoo. Hat die Tat etwas mit dem Fußballspiel zu tun? Oder steckt ein Beziehungsmotiv dahinter? Das sind die ersten Fragen, die Kommissar Marius Pérez hat. Eigentlich wäre er gar nicht zuständig und sogar im Urlaub, doch da fast alle wegen Grippe krank sind, muss er mit der Sekretärin Melanie den Fall lösen. Sein Kopf ist nicht ganz ganz frei für den Fall, denn seine große Liebe Sina heiratet einen anderen und Marius ist zur Trauung eingeladen. Diese findet als Tauchgang im Gasometer statt. Bei der Zeremonie stirbt der Bräutigam und schnell ist klar, dass es Mord war. Hängen die beiden Fälle zusammen und wenn ja, wie? Marius steht vor weiteren Rätseln und schnell fest, dass vieles in seinem Freundeskreis ist nicht so, wie es scheint. Fazit: Das ist mal ein toller regionaler Krimi, von den ersten Seiten an, hat man das Gefühl mitten im Ruhrpott zu sein. Seien es die Orte, Namen und auch der Dialekt, alles sehr authentisch. Zudem ist Kommissar Marius Pérez auch ein ganz spezieller Ermittler, der auch mal mit seiner Harley anstatt dem Dienstwagen zum Tatort fährt. Er und seine Assistentin, Melanie, sind einem sofort sympathisch und man rätselt mit den beiden in dem spannenden Fall bis zum überraschenden Ende mit. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben, authentisch und teilweise sympathisch. Eine schöne Mischung hat die Autorin, Birgit Salutzki, da für den Ruhrpott zusammen gestellt. Von Aussteigern, über neidische Freundinnen bis hin zum Metallfan, da ist, wie im wahren Leben, alles dabei. Durch einen tollen Schreibstil, der perfekt Orte und Handlung zusammen bringt, kommt man als Leser leicht in die Geschichte hinein und wird auf den 230 Seiten sehr gut unterhalten. Alles schön spannend, überraschend und gut, denn wie sich die einzelnen Puzzleteile zusammenfügen und das alles zusammenhängt, wird erst gegen Ende der Geschichte klar. Ich hoffe, dass Marius und Melanie bald wieder ermitteln und sich vielleicht dann auch klärt, warum eine "Sekretärin" so viele Befugnisse hat. Von mir gibt es 5 STERNE.

    Mehr
  • Ein solider Ruhrpott - Krimi

    Ruhrkälte
    Lesezeichen16

    Lesezeichen16

    15. December 2015 um 15:40

    Inhaltsangabe Kurz vor einem Fußballderby findet der Platzwart der Glückauf-Kampfbahn einen grausam zugerichteten Toten auf der roten Asche. Der Mörder entfernte dem Sänger der Metal-Band Steelhart das Herz und ein Tattoo. Wenig später stirbt ein Taucher bei einer Unterwasser-Hochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Was haben ein führerloses Boot, ein Foto und ein vermisster Schüler mit den Morden zu tun? Kommissar Marius Pérez, Halbspanier und Metal-Fan, bringen die Ermittlungen an die Grenze seiner Belastbarkeit.   Ruhrkälte ist der Debütkrimi von Birgit Salutzki und für mich war es auch ein Autorendebüt, denn ich hatte bislang noch keins ihrer Bücher gelesen. Somit war ich von dem leichten, aber auch spannenden  Schreibstil angenehm überrascht und er ließ mich sehr gut in die Geschichte rein finden. Die Charaktere wurden zwar gut beschrieben, aber ich hätte mir mehr Hintergrundinformationen bzw. Privates über sie gewünscht. Dadurch wirkten sie mir ein wenig farblos und ich konnte mich nicht so gut in sie hinein versetzten, wie ich gerne gewollt hätte. Hier müsste man einiges ausarbeiten. Am Anfang hatte ich auch Schwierigkeiten, die vielen Protagonisten auseinander zu halten bzw. zu zuordnen, was sich aber beim Weiterlesen legte. Die Handlung fand ich spannend und gut durchdacht und sie wurde teilweise durch die Gedankengänge des Täters unterbrochen bzw. angereichert. Die Autorin hat hier mehrere Handlungsstränge zu einem guten Fall verknüpft, so dass man zu keinem Zeitpunkt ersehen konnte wer der/die Täter sind. Dadurch blieb der Spannungsbogen bis zum Schluss erhalten. Was ich immer sehr gut finde. Das Ende war sehr überraschend. Die einzelnen Kapitel wurden mit Songtext und Zeitangaben versehen und somit hatte man beim Lesen immer einen chronologischen Überblick. Die Musikstücke sagten mir überhaupt nichts, da ich auch kein Fan dieser Metal -Musik bin. Dennoch fand ich die Idee nicht schlecht und sehr gut in dem Fall integriert. Passte auch perfekt zu dem Harley –Fan Marius Perez.   Fazit: Ein guter solider Ruhrpott-Krimi, dessen Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft wurde. Auf eine Fortsetzung würde ich mich freuen, denn zu gern möchte ich wissen, wie es mit diesem Team um Marius Perez weiter geht. 3 von 5 Sternen.  (3 1/2 Sterne gibt es leider hier nicht)

    Mehr
  • Ruhr Krimi

    Ruhrkälte
    esposa1969

    esposa1969

    Klappentext: Kurz vor einem Fußballderby findet der Platzwart der Glückauf-Kampfbahn einen grausam zugerichteten Toten auf der roten Asche. Der Mörder entfernte dem Sänger der Metal-Band Steelhart das Herz und ein Tattoo. Wenig später stirbt ein Taucher bei einer Unterwasser-Hochzeit im TauchRevier Gasometer Duisburg. Was haben ein führerloses Boot, ein Foto und ein vermisster Schüler mit den Morden zu tun? Kommissar Marius Pérez, Halbspanier und Metal-Fan, bringen die Ermittlungen an die Grenze seiner Belastbarkeit. Tattoos, Tod und Treueschwüre: Spurensuche rund um den Rhein-Herne-Kanal. Leseeindrücke: In diesem Ruhr Krimi von Autorin Birgit Salutzki bekommt es Kommissar Marius Pérez mit keinem einfachen Fall zu tun: Kurz vor einem Fußballderby Schalke gegen die Borussen wird ein Toter auf der roten Asche der Glückauf-Kampfbahn gefunden. Dem Opfer, Metalband-Sänger Valentin Bergmann, wurde das Herz herausgeschnitten und sein Tattoo entfernt. Als dann noch ein weiteres Opfer bei einer Unterwasserhochzeit im Tauchrevier Gasometer Duisburg hinzukommt, stößt der Kommissar dabei fast an seine Grenzen der Belastbarkeit…. Der Schreibstil ist sehr flüssig und verständlich zu lesen, die Charaktere sind anfänglich schwer überschaubar, werden aber detailliert und gut vorstellbar beschrieben. Nur musste ich erst einmal vertraut mit allen Protagonisten werden. Ein Personenverzeichnis wäre evtl. sehr hilfreich hier gewesen. Von der Handlung her liest sich dieser Krimi spannend und gut. Zunächst mehrere Puzzleteile, die es zu ordnen gilt und die nach und nach zu einem Gesamtbild heranwachsen. Die Schrift war dieses Mal augenfreundlich groß gehalten, was bei Emons-Krimis nicht immer der Fall ist. Die spannenden Kapitel erstrecken sich über 240 Seiten und sind mit Zeitangabe versehen, so dass man den Geschehnissen chronologisch folgen kann. Auch möchte ich erwähnen, dass ich das Cover mit dem Gasometer in Duisburg sehr beeindruckend, passend und geheimnisvoll finde. Insgesamt war der Krimi keiner der besten, die ich je gelesen habe, aber ein sehr guter. @ esposa1969

    Mehr
    • 3
  • weitere