Birgit Utz Weggefahren

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weggefahren“ von Birgit Utz

Hamburg. Elisabeth fühlt sich überrumpelt, als ihre Schwester aus Süddeutschland plötzlich vor der Tür sitzt. Wegschicken kann sie Rebecca aber nicht, denn die hat ein Problem.
So wird Elisabeth unerwartet von einer Vergangenheit eingeholt, vor der beiden nur die Flucht bleibt. Schlicht, eindringlich und schnell erzählt die Hamburger Autorin Birgit Utz von einer überstürzten Reise mit ungewissem Ausgang.

Stöbern in Romane

Liebwies

Interessant, unterhaltsam und sarkastisch - die Schickeria der 20er und 30er Jahre in der österreichischen Kulturszene.

thelauraverse

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

Kukolka

Das Buch hat mich sehr bewegt, es war wichtig, diese Geschichte zu lesen.

buecher-bea

Herr Mozart feiert Weihnachten

Eindeutig gefälliger als der 1.Band - hier schneit Mozart in eine Patchworkfamilie herein und gibt den vermeintlichen Weihnachtsmann.

talisha

Kleine Fluchten

kleine Kurzgeschichten aus dem Alltag gegriffen, die zeigen, dass kleine Veränderungen/Momente Großes bewirken können ♥

suggar

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Weggefahren" von Birgit Utz

    Weggefahren

    SV

    30. December 2007 um 17:50

    Schwestern „Jemand hupt“ – so fängt der Roman an, die Ich-Erzählerin ist über die Straße gegangen ohne zu schauen – ihre Schwester sitzt vor dem Haus. Sie fühlt sich weit entfernt von der Schwester, hat die kleinbürgerliche Umgebung in Esslingen, Schwaben, verlassen und lebt in Hamburg, einigermaßen stabil, mit ihrem Freund, der gleichzeitig ihr Partner in einem Geschäft ist, das sie betreiben, er Platten, sie Kleider. Die Schwester erzählt wenig, soll gehen. Langsam wird so etwas wie ein Verantwortungsgefühl für die Schwester größer, Interesse, der anrufende Ehemann wird belogen, die Erinnerungen werden heftiger, die Schwester wird gesucht als sie verschwindet. Dabei wird die eigene Situation auch angesehn, geprüft, neu bewertet. Interessanter kleiner Roman, der ein wenig versteckt in einem kleinen Verlag in Hamburg erschienen ist – Minimal Trash Art – und der hoffentlich trotzdem viele LeserInnen finden sollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks