Birgit Vanderbeke Die sonderbare Karriere der Frau Choi

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(8)
(3)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die sonderbare Karriere der Frau Choi“ von Birgit Vanderbeke

Plötzlich taucht Frau Choi aus Gwangju auf. Und in dem südfranzösischen Nest, wo man sich noch die Geschichten von Werwölfen und der Weißen Frau erzählt, gerät einiges in Bewegung: Seit Frau Chois Restaurant die Gourmet- und Architekten-Szene anlockt, macht das ganze Dorf gute Geschäfte. Koreanisches Know-how und südfranzösische Magie verbinden sich zu einem globalen Erfolgsmodell. Insbesondere Frau Chois Wissen um die Wirkung von Kräutern und Pilzen gibt sie gewinnbringend an die Frauen der Umgebung weiter. Dann stirbt plötzlich der unangenehme Bürgermeister. Ein wenig später der aufdringliche Marc. Und auch der ehrgeizige Ledru erliegt einer sonderbaren Krankheit.

gehtsoo

— Viiivian

Stöbern in Romane

Winterengel

Alles in allem hat mich dieses Buch einmal mehr von Corina Bomann überzeugt und ich kann es nur weiterempfehlen.

LieLu

Der gefährlichste Ort der Welt

Die Gefahren des Internets in einem Buch verpackt

MimiiiLoveee

Das Licht der Insel

Einfach wunderschön!

Sternenstaubfee

Der Weihnachtswald

Eine schöne Weihnachtsgeschichte

Amber144

Alles wird unsichtbar

Eine tragische und fesselnde Geschichte, auf die man sich jedoch erst einlassen muss.

Prinzesschn

Kirchberg

Kraftvoll und leise, ein inhaltlich und sprachlich gelungenes Buch, abseits des Mainstreams

monerl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die sonderbare Karriere der Frau Choi" von Birgit Vanderbeke

    Die sonderbare Karriere der Frau Choi

    cathii

    04. July 2009 um 00:01

    nette geschichte a la "chocolat", liebenswerte charaktere, die längsten sätze der welt :) ,super auch zum vorlesen

  • Rezension zu "Die sonderbare Karriere der Frau Choi" von Birgit Vanderbeke

    Die sonderbare Karriere der Frau Choi

    BertieWooster

    02. July 2009 um 21:39

    Nette kleine Geschichte aus dem Ort M** im Südwesten Frankreichs. Eine koreanische Frau, die allgemein als Chinesin bezeichnet wird, zieht in das Nest mit ihrem Sohn. Erst renoviert sie ein verfallenes Haus, dann "hat sie Lust etwas anzufangen". Sie gründet ein Restaurant mit koreanischen Spezialitäten. Als sich im Ort Schwierigkeiten anbahnen kommt es zu mysteriösen Todesfällen. Hat Frau Choi etwas damit zu tun? Ist sie vielleicht so eine Art Hexe? Der Erzählstil war für mich zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber interessant. Vielleicht wird etwas zu viel Wert auf die asiatische Architektur gelegt. Aber evtl. soll damit die asiatische Lebensweisheit von Frau Choi verdeutlicht werden. Interessant war auch, dass es wohl überall in den kleinen Dörfern so fiese Bürgermeister gibt, die mit aller Macht ihre Großprojekte durchbringen wollen, ohne Rücksicht auf die Bewohner.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks