Birgit Vanderbeke Geld oder Leben

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(7)
(4)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Geld oder Leben“ von Birgit Vanderbeke

Geld oder Leben. Woran glauben Sie? Die Leute in diesem Buch glauben alle an etwas, wenngleich nicht gerade an den lieben Gott. Die Großmutter glaubt an Pfifferlinge, ein Kind glaubt an Schokoriegel, Mütter an die große Liebe und die heile Familie, Väter an die Freiheit, die Lehrerin glaubt an Gerechtigkeit, die Studenten zuerst an verschiedene "Nein-Danke" und später alle an die große Geldvermehrung. Und solange man daran glaubt, scheint es zu funktionieren. Oder doch nicht? Was gibt es Sinnvolleres als Geld, sagt Matz, und kauft sich sechzig Mark auf Kredit - denn wenn Geld nicht glücklich macht, was dann?

Ich liebe dieses Buch

— piapan
piapan

sprachlich eine Herausforderung, zum Vorlesen gänzlich ungeeignet

— alma
alma

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

Ein Gentleman in Moskau

Interessante Handlund durchsetzt mich langweiligen politischen Diskussionen

BuchHasi

Die goldene Stadt

Eine wunderbare Abenteuergeschichte über die Entdeckung von Machu Picchu. Hervorragend recherchiert, spannend und interessant geschrieben.

Daria87

Der Junge auf dem Berg

Eine herzzerreißende Geschichte darüber, was das Streben nach Macht mit einem kleinen Jungen anrichten kann.

Daria87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geld oder Leben?

    Geld oder Leben
    piapan

    piapan

    03. June 2016 um 20:58

    Schön, wenn man mal daran erinnert wird, dass man nicht ALLES haben kann :-)Liebe Frau Vanderbeke, ich bin ein großer Fan ihrer Bücher "Das lässt sich ändern", "Geld oder Leben" und "Alberta empfängt einen Liebhaber". Manche Sätze haben sich in meinem Kopf festgesetzt. Zum Beispiel dieser: "An der Universität machten sie gerade Basisdemokratie und ich saß da und glaubte." An Wurstsalat und Kletterpflanzen... Oder dieser: "Ich ging ins Bad um zu gucken, ob mein Gesicht noch da war."  Oder auch schön: "Das Kind war sehr angestrengt, weil es die ganze Zeit über so tat als würde es etwas verstehen." aus "Ich sehe was, was du nicht siehst."Ich bin sehr dankbar, dass jemand solche Bücher schreibt und das waren Sie! Große Begeisterung meinerseits! :-)P.

    Mehr
  • Rezension zu "Geld oder Leben" von Birgit Vanderbeke

    Geld oder Leben
    wilcat

    wilcat

    08. April 2010 um 13:55

    Birgit Vanderbeke erzählt die Geschichte eines Lebens in Deutschland, von der Kindheit bei der Großmutter im Osten, dem Umzug der Eltern in den Westen, Wirtschaftswunder, Studentenrevolte, Friedensprozess und Öko-Bewegung bis hin zum Jahr 2000, wo Geld und Medien die Welt dominieren. Das Buch bietet damit einen einfühlsamen und gleichzeitig humorvollen Rückblick auf die deutsche Geschichte. Alles aufmerksam beobachtend, entwickelt sich die Protagonistin aber zu einer Außenseiterin, weil sie nicht blind an all das glauben möchte, was gerade aktuell ist, und Geld nicht als Glücksgarant sieht. Ich habe mich beim Lesen immer wieder beim "ja", "genau" und "stimmt" - denken erwischt. Aber am Ende dachte ich nur, wenn das doch bloss alles so einfach wäre...

    Mehr