Birgit Weber , Lesley Reader Baedeker SMART Reiseführer London

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Baedeker SMART Reiseführer London“ von Birgit Weber

Der Baedeker SMART London führt mit perfekten Tagesprogrammen durch die einzelnen Viertel der britischen Hauptstadt und zeigt die beliebtesten Attraktionen, jeweils mit Tipps für kleine Pausen in Cafés, Restaurants oder Pubs.

Den Auftakt bilden die TOP 10 Londons: die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, die man unbedingt gesehen haben muss, von der absoluten Nummer eins bis zur nicht mehr ganz so wichtigen Nummer zehn. London emotional zu erleben - dabei helfen die Tipps des "London Gefühls", zum Beispiel ein Picknick in einem der vielen Parks oder die nachmittägliche "tea time" in einem stilvollen Hotel.

"Das Magazin" erzählt spannende und unterhaltsame Geschichten über das Leben an der Themse. Vorgestellt werden die "Lungen Londons", die weitläufigen Royal Parks, die zu Spaziergängen und Open-Air-Veranstaltungen einladen. Erzählt wird auch von traditionsreichen Pubs, von Londons berühmter Musik- Szene oder wie man die britische Metropole gratis erleben kann.

In fünf nach Stadtvierteln gegliederten Kapiteln werden die wichtigsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten vorgestellt und auf erlebnisreichen Tagestouren erkundet, die natürlich auch Zeit für genussvolle Pausen einplanen. Detailreiche 3D-Grafiken blicken in die St Paul's Cathedral oder in die Houses of Parliament. Abgeschlossen werden die einzelnen Kapitel mit den Beschreibungen ausgewählter Restaurants, der besten Shoppingmeilen und der attraktivsten Ausgeh-Adressen.

Auf Ausflügen zu den Kew Gardens und nach Windsor entdeckt man die nähere Umgebung Londons und auf detailliert beschriebenen Stadtspaziergängen kann man die vielen verschiedenen Facetten der britischen Hauptstadt kennenlernen.

Zum Schluss laden die amüsanten "10 Gründe wiederzukommen" zu einem weiteren Besuch der Stadt ein - schließlich bietet London immer wieder Neues.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Reise kann kommen .. Vorbereitung beginnt mit diesem Reiseführer schon zu Hause auf dem Sofa

    Baedeker SMART Reiseführer London

    Tanzmaus

    20. November 2015 um 22:52

    Seit langem überlege ich, mal auf der Insel Urlaub zu machen oder zumindest ein Wochenende dort zu verbringen. Beides will aber gut geplant sein. Daher schaue ich mir gerne im Vorfeld verschiedene Reiseführer an, damit ich zum einen mir einen Plan machen kann, was ich wann, wie erleben will und zum anderen, welchen Reiseführer ich mitnehmen kann, weil er mich bei meiner Reise am meisten unterstützt. Der Reiseführer von Baedeker Smart verfügt über ein sehr handliches Format (ca. 20,5 x 12,5 x 2 cm). Die Seiten sind mit zwei Spiralbindungen gehalten, die man nicht nur einfach umschlagen kann, sondern die auch noch liegen bleiben oder man kann sie auch problemlos umklappen. Egal wie, diese Bindung bietet einen großen Lesekomfort. Auch ist das Schriftbild angenehm groß. Auf 224 Seiten bietet dieser Reiseführer dem Leser eine Menge. In der vorderen Klappe findet man zunächst eine farbige Grob-Übersicht von London mit einem Hinweis auf die Kapiteleinteilung des Reiseführers. In der hinteren Klappe ist eine Karte der Londoner Underground eingedruckt. Zudem findet man eine Klappübersicht mit dem Aufbau des Reiseführers, wobei die einzelnen Kapitel zusätzlich farbig markiert sind und das Blättern einfacher macht. Man findet sich damit sehr schnell und einfach zurecht. Gleich vorne liegt eine lose Karte drin, auf der man seine eignen Gedanken, Erinnerungen und Erlebnisse notieren kann, sowie 10 Gründe zum Wiederkommen. In der Plastiktasche am Ende des Führers, steckt der Cityplan von London (1:12.000) auf der einen Seite, auf der anderen Seite findet man eine Karte mit der Londoner Underground, dem Großraum Londons (1:300.000), von Kensington (1:12.000), dem West End (1:7.000) und einem Register. Die Plastiktasche ist groß genug, um darin auch andere Dinge wie Eintrittskarten o.ä. auf der Reise sammeln zu können. Der Reiseführer gliedert sich in - Das Magazin - Erster Überblick - St. James's, Mayfair und Piccadilly - Die City - Westminster und South Bank - Knightsbridge, Kensington und Chelsea - Covent Garden, Bloomsbury und Soho - Ausflüge - Spaziergänge & Touren Bevor es jedoch mit dem Magazin losgeht, findet man zunächst eine Liste mit den Top 10 Ausflugszielen. Über diese Liste mag man sich streiten, ich finde solche Listen sehr interessant und hilfreich, auch wenn ich mir an der einen oder anderen Stelle einen anderen Tipp gewünscht hätte. Im Anschluss bekommt man noch einige kurze Hinweise zu dem, was die Stadt ausmacht und wie man das einzigartige Flair am besten zu spüren bekommt. Im Magazin kann man schon zu Hause versuchen, London zu erleben. Zumindest wird man mental auf London eingestimmt, indem man über die Themse, die Pubs, den Fußball und vieles mehr liest und sich dabei sehr farbenprächtige und aussagekräftige Bilder ansieht. Im Kapitel 'Erster Überblick' kann man sich ebenfalls im Vorfeld schon mal über die Ankunft, unterwegs in London, Übernachtungsmöglichkeiten, Essen & Trinken, Einkaufen und Ausgehen informieren und sich so seine Notizen machen. Die folgenden Kapitel widmen sich den Ausflugzielen, bei denen ich mich gar nicht recht entscheiden konnte, was ich eigentlich alles sehen möchte, da doch die geplante Zeit recht knapp bemessen war. Das Kapitel Ausflüge beschränkt sich auf zwei mögliche Ausflugsziele: Kew Gardens und Windsor. Im Kapitel Sparziergänge und Touren gibt es vier Spaziergänge (Mayfair Squares, Die City, Greenwich, Hampstead) und Touren mit dem Bus Nr. 6 und Nr. 15. Untermalt werden die Spaziergänge mit einer detaillierten kleinen Karte, Hinweisen und Bilder. So bekommt man sehr schnell Lust, dem Autor auf diesen Wegen zu folgen. Im Kapitel Praktisches findet man alles, was man für seine Reisevorbereitungen benötigt (notwenige Papiere, Wetter, Zeiten, Währung, Geldwechsel u.ä.) und das wichtigste vor Ort (Feiertage, Öffnungszeiten, Trinkgeld u.ä.). Damit man nicht immer den großen Cityplan auseinanderfalten muss, findet man am Ende des Reiseführers noch fünf Detailkarten von London City, sowie ein Straßenregister. Den Abschluss bildet wieder eine Liste. Dieses Mal mit den 10 Gründen, wieso man wieder kommen muss. Der Reiseführer ist wirklich sehr umfangreich, informativ geschrieben und mit zahlreichen Bildern gespickt. Er macht schon vor der eigentlichen Reise Lust auf London und regte zumindest mich an, ihn abends immer wieder zur Hand zu nehmen, um darin zu schmökern, mir Notizen zu machen und mich intensiv damit zu befassen. Fazit: Die Reise kann kommen, der Reiseführer hat schon seinen festen Platz in meinem Gepäck und ich freue mich darauf, die beiliegende Karte mit meinen eigenen Gedanken, Erinnerungen und Erlebnissen zu füllen und so dem Reiseführer eine besondere, persönliche Note zu verpassen.

    Mehr
  • Schöne Zusatzausstattung

    Baedeker SMART Reiseführer London

    Jetztkochtsie

    05. August 2015 um 17:47

    Ich bin ein kleiner Reiseführer-Nerd. Ein Reiseführer muß für mich praktisch und handlich sein. Ich muß mit einem Griff, das finden, was ich gerade suche und die Übersichtlichkeit sollte sich durch einen logischen Aufbau ergeben. Außerdem schätze ich beigelegte Gimmicks sehr. Im Fall der Baedeker Smart Reihe sind die Gimmicks: – stabile Übersichtskarte der Stadtviertel auf dem vorderen Einband – Klappübersicht für den Aufbau des Reiseführers am vorderen und hinteren Einband – eine Karte mit hübscher grafischer Gestaltung und Platz für eigene Erinnerungen und die “Gründe wiederzukommen” – Plastikhülle am Ende des Reiseführers, in der man Tickets, Fahrkarten, Erinnerungen sammeln kann – in der Plastikhülle eine Faltkarte mit übersichtlichem Cityplan – ein stabiler Flyer mit Vorschlägen für weitere Reiseziele und einer Vorstellung des weiteren Verlagsprogramms und besonders gut gefällt mir die Karte des Londoner Underground auf dem hinteren Einband, auf der wirklich jede Haltestelle und Linie verzeichnet ist, was das Navigieren durch den Londoner Großstadtdschungel erheblich vereinfacht. Mir gefällt zudem die Ringbindung des Reiseführers sehr. Dadurch ist er wesentlich flexibler als andere Reiseführer. Er läßt sich komplett aufschlagen, ohne immer wieder zu zufallen und auch in der Mitte unmittelbar an der Ringbindung ist alles gut zu lesen, auch ohne, dass man mit dem Einband kämpfen müsste. Gegliedert ist der Reiseführer in 8 Abschnitte: – Das Magazin – Erster Überblick – St. James, Mayfair und Picadilly – Die City – Westminster und South Bank – Knightsbridge, Kensington und Chelsea – Covent Garden, Bloomsbury und Soho – Ausflüge – Spaziergänge und Touren Alldem vorangestellt ist eine Top 10 der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und eine zweiseitige Einführung in das “London Gefühl” mit Hinweisen, was man in London unbedingt tun sollte, um sich sehr britisch zu fühlen. Beides hat mir als Einstieg sehr gut gefallen. Im Magazin werden dann verschiedene Aspekte Londons beleuchtet, Architektur, Parks, berühmte Bewohner, Fußball, kostenfreie Aktivitäten in London, Nachtleben, da ist für jeden ein interessanter Aspekt der Stadt dabei. Außerdem findet sich hier ein kleiner Veranstaltungskalender mit den wichtigsten Londoner Feierlichkeiten und den zugehörigen Daten. Im ersten Überblick finden sich dann die wichtigsten organisatorischen Dinge. Busse, Taxis, Fahrradverleih, Autoverleih, Hinweise für Autofahrer und Anlaufstellen zur Touristeninformation. Außerdem werden hier verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten unterschiedlichster Preisklasse vorgeschlagen. Alles sehr gut mit Webadresse und Erreichbarkeiten notiert. Auch Hinweise zum üblichen Trinkgeld, den Essenszeiten finden sich hier, was ich immer sehr hilfreich finde, da die landesüblichen Vorgehensweisen mir ganz ehrlich nicht immer bekannt sind, finde ich so eine kleine Hilfestellung, was erwartet wird und was üblich ist, sehr gut. Auch hier gibt es Hinweise für Restaurants, Empfehlungen zum Ausgehen, Einkaufen und kulturelle Empfehlungen. Die Strukturierung hier ist sehr übersichtlich, alles gut kurz und knapp formuliert und wirklich sehr klar gestaltet. Als nächstes folgen die Vorstellungen der Stadtteile in eben diese gegliedert. Zu jedem Abschnitt gibt es die folgende Unterteilung: – Erste Orientierung (kleine Übersichtsstraßenkarte und kurze informative Einführung) – An einem Tag (Tagestour für diesen Bereich) – Top10 (Leider nicht wie ich erwartet hatte die Top 10 des jeweiligen Viertels (Ich steh total auf solche Listen…) , sondern Hinweise auf die in diesem Teil der Stadt befindlichen Teile der der 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten mit ausführlicher Beschreibung.) – Nicht verpassen (Tipp besonderer Veranstaltungen oder Sehenswürdigkeiten. Sehr kurz und übersichtlich, aber mit guten Infos.) – Nach Lust und Laune (Weitere Vorschläge zu Museen, Sehenswürdigkeiten, etc. – Wohin zum … (Essen und Trinken, Einkaufen, Ausgehen… Vorschläge und Hinweise für jeden Geschmack.) All diese Kapitel sind reich bebildert, immer wieder finden sich kleine Kartenausschnitte, um die Lage und Erreichbarkeiten zu verdeutlichen. Das Ganze ist wirklich liebevoll und sehr übersichtlich gestaltet. Gut gefallen hat mir hier beispielsweise auch eine Zeichnung der Towerbridge mit Erläuterungen und Beschreibungen zu den einzelnen Teilen. Unter Ausflüge finden sich Hinweise zu nahegelegenen schönen Stätten, die von London aus rasch erreicht werden können und die man in einen längeren Trip durchaus einbinden kann. Kew Gardens und Windsor Castle werden hier vorgestellt. Spaziergänge und Touren bietet schöne Spaziergänge mit Karte und Hinweisen zu den auf dem Weg liegenden Sehenswürdigkeiten. Sowas schätze ich sehr. Man benötigte so keine Stadtführung, sondern kann sich selbst anhand einer schönen Route London erarbeiten. Die Spaziergänge sind alle bis etwa 5 km lang und dauern um die 2 Stunden, sind also für jedermann gut schaffbar. Außerdem sind zwei schöne Touren mit dem Londoner Linienbus, die an sehenswerten Orten vorbeiführen genannt. Hier ist genau beschrieben, wo man einsteigt, bis wo man fährt und wo man umsteigen sollte. Auch dies ist anhand einer kleinen Karte gut erläutert. Am Ende finden sich noch weitere praktische Tipps kurz zusammengefaßt. Mitzuführende Papiere, Wettervorhersage für die Reisezeit, Anreisemöglichkeiten, Währungsinformationen, Feiertage, Öffnungszeiten, Post, Mobilfunk, Sicherheitshinweise, etc. Anschließend finden sich Citypläne und Straßenregister. Der beigelegte Faltplan ist sehr übersichtlich und handlich gestaltet, noch schöner hätte ich gefunden, wenn er leicht laminiert und somit robuster wäre und man ihn auch mit einem abwaschbaren Stift hätte beschreiben können. (Aber das vermisse ich erst, seit einmal einen solchen Plan in der Hand hatte und davon ganz bezaubert war.) Mir gefällt der Reiseführer wirklich sehr. Die Formulierungen sind kurz und knapp aber informativ. In einer anderen Rezension wird bemängelt, dass die Texte klingen würden, wie von einem Übersetzungsprogramm übersetzt. Das kann ich nicht bestätigen. Sie sind sehr förmlich und auf das Nötigste reduziert, aber sicher nicht, wie mit dem Googleübersetzer erstellt. Ich hatte ein wenig Sorge, dass die Ringbindung zu instabil sein und die Seiten schnell ausfransen oder sich lösen würden. Dies ist jedoch nicht der Fall. Ich habe in den letzten Tagen wirklich viel mit dem Reiseführer herumgespielt, darin gelesen, geschmökert und mich vom Fernweh davon tragen lassen. Er sieht noch immer aus wie neu und der abwaschbare Einband ist ebenfalls enorm praktisch und Dank der guten Größe des Buches, findet es wirklich überall Platz.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks