Birgitta Elin Hassell , Marta Hlin Magnadottir Dämmerhöhe. Eiskalt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dämmerhöhe. Eiskalt“ von Birgitta Elin Hassell

Seit einiger Zeit hat Vigdís diese Albträume von einem weinenden Kind mit blutroten Augen. Als sie ihre Großmutter bei einem Gespräch über ungeklärte Todesfälle in der Familie belauscht, beschließt sie zusammen mit Jóhanna, der Sache auf den Grund zu gehen. Auf dem Dachboden finden die beiden ein Kleid und ein altes Foto von einem blondgelockten Mädchen. Doch alle Nachfragen werden von der Großmutter nur mit Schweigen beantwortet. Vigdís hat mehr und mehr das Gefühl, dass die Augen sie auch am Tag verfolgen. Und immer wieder spürt sie eine kalte Kinderhand, die sie irgendwohin führen will. Als Vigdís begreift wohin, ist es fast zu spät.

Hat mir besser gefallen als Band 1, insgesamt jedoch nur durchschnittlich

— mysticcat
mysticcat

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Super tolle Geschichte mit hoher Suchtgefahr.

linasue

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Ein märchenhaftes, wirklich fesselndes Buch, das mich schnell überzeugt hat.

hope_stlp

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

zu wenig Handlung, zu viele Rückblicke

Sabine_Hartmann

Ein Kuss aus Sternenstaub

Geheimnisvoll und spannend - wie aus tausend und einer Nacht!

federmaedchensfederland

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Ich bin hin und weg. So ein tolles Buch. Ich liebe diese Geschichte

lilia

Niemand wird sie finden

Schöner Jugendthriller für zwischendurch

Sternschnuppi15

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hat mir besser gefallen als Band 1, insgesamt jedoch nur durchschnittlich

    Dämmerhöhe. Eiskalt
    mysticcat

    mysticcat

    10. April 2017 um 12:50

    Die Bände der "Dämmerhöhe" lassen sich getrennt voneinander lesen, da es sich um unterschiedliche Geschichten handelt. Band 2 baut daher nicht auf Band 1 auf, und dauch die Vorgeschichte, was es mit der "Dämmerhöhe" vor sich hat, wird in jedem Band aufgerollt.Ich habe den Klappentext gelesen und die Fortsetzung des ersten Bandes erwartet, da es sich um eine Serie und bei Band eins um ein offenes Ende gehandelt hat und war kurz überrascht, dass eine ganz neue Geschichte beginnt, die mit der ersten Geschichte gar nicht zusammenhängt und keine Kenntnisse voraussetzt.Band zwei finde ich gruseliger, weil realer - und wie beim ersten Band verstehe ich das Ende nicht so ganz. Ebenso bin ich bei Kinderbüchern kein Fan von offenen Enden, und dieser Band hat wieder eines.Faszinierend finde ich jedoch Island und die Verortung der Geschichten, ebenso schön die typisch isländische Schreibweise der Namen, die das Lesen zu etwas Besonderem machen. Auch der Schreibstil lässt sich gut lesen und das Cover besitzt wiedererkennungswert mit dem ersten Band. Die Charaktere sind für die Kürze des Buches gut ausgearbeitet und die Protagonistin konnte ich mir sehr gut vorstellen, für die Nebenpersonen habe ich jedoch mehr Fantasie aufwenden müssen, was in diesem Genre und bei diesem Umfang auch gar nicht anders machbar ist. Fazit: Hat mir besser gefallen als Band 1, insgesamt jedoch nur durchschnittlich

    Mehr
  • Gruselig

    Dämmerhöhe. Eiskalt
    Silliv

    Silliv

    18. February 2017 um 00:36

    Ich möchte gerade in keinen Spiegel gucken....
    Die Geschichte war sehr gruselig, was nicht so zu meinem Lieblingsgenre gehört, daher nach Geschmackssache 4 Sterne.
    Sehr gut, besser als der 1. Teil, auch besser geschrieben, mehr Details. Wieder ein offenes Ende.
    Es soll 7 Teile geben, habe bisher im Handel nur 4 entdeckt.
    Die Namen sind gewöhnungsbedürftig.