Birthe zur Nieden Pferdisch für Anfänger

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pferdisch für Anfänger“ von Birthe zur Nieden

Ein neuer Mitbewohner für Otto & Co.: Mia hat endlich ein eigenes Pferd! Doch Raven bringt den ganzen Stall in Aufruhr. Kann es Mia tatsächlich gelingen, den feurigen Friesen zu bändigen? Die Tipps eines Pferdeflüsterers sollen ihr helfen, besser mit Raven zu kommunizieren. Aber es läuft längst nicht alles nach Plan und Kat versteht die (Pferde-)Welt nicht mehr. Auch bei ihrem Glauben blickt sie nicht mehr ganz durch. Wie kann es sein, dass alle aus dem Teenkreis ganz wild auf Lobpreis sind … nur sie selbst nicht? Stimmt da was nicht mit ihr?

Spannendes Buch für Pferdemädchen mit christlichem Hintergrund!

— mabuerele

Mir hat das Buch gefallen, weil mich das Thema "Pferd" interessiert und ich die Geschichte spannend finde.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Bisher das beste Buch der Reihe! Toll geschrieben, wunderbare Geschichte - klare Leseempfehlung!

— Buchgespenst

Stöbern in Jugendbücher

Mord erster Klasse

Noch besser als die anderen Bände !

Bookeater17

New York zu verschenken

Ein Buch, welches zunächst oberflächlich wirkt, aber schließlich mit vielschichtigen Charakteren und unerwarteten Wendungen aufwarten kann.

night_mare

Zimt und ewig

Ein wunderbarer Abschluss der Zimt-Trilogie ❤️

Lolipop

Moon Chosen

Guter Auftakt zu einer neuen Reihe...

azmin2012

Deine letzte Nachricht. Für immer.

sehr schöne Gestaltung und Illustrationen, emotionale Nachrichten

juli.buecher

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Soo toll!! Es bleibt spannend, Band 4 kann kommen :)

luluplanchette

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Helli darf reiten

    Pferdisch für Anfänger

    mabuerele

    02. July 2016 um 17:49

    „...Also manchmal wurde es mit dem eigenen Charakter jedes Pferdes ja etwas mühsam. Aber eins war klar: Langweilig wurde es mit ihnen jedenfalls nie!...“ Mit diesem Zitat endet das Kinderbuch. Es gibt einen besonderen Grund, warum ich mich gerade für diese Worte entscheiden habe, doch dazu später mehr. Kat und Helli helfen auf dem Pferdehof. Die 15jährige Mia berichtet ihnen dabei begeistert, dass sie ein eigenes Pferd bekommt. Am Abend treffen sich Kat und Helli zum Teenkreis. Kat ist nicht so begeistert, denn sie mag die Lobpreislieder nicht. Sie hat zur Zeit ein Beziehungsproblem mit Gott. Die Autorin hat ein spannendes und abwechslungsreichen Kinderbuch geschrieben. Es ist der dritte Teil einer Reihe. Den zweiten Teil kenne ich zwar nicht, hatte aber keinerlei Probleme der Handlung zu folgen. Das Buch lässt sich zügig lesen. Der Schriftstil ist für die Zielgruppe angemessen. Es werden ernste Themen berührt, aber der Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz. Das Besondere ist, dass nicht nur die Protagonisten gut charakterisiert werden, sondern auch die Eigenheiten der Pferde herausgearbeitet werden. Otto, das Pony von Kats Mutter, ist bequem und phlegmatisch. Mias neues Pferd namens Raven, ein lackschwarzer Wallach, gilt als Eigenbrötler. Beide haben für den Leser Überraschungen in petto. Mia möchte das Pferd mit der Methode des Pferdeflüsteres Steger, die sie im Internet recherchiert hat, an sich gewöhnen. Doch das geht schief. Schön wird dargestellt, wie die Mädchen versuchen, Mia zu helfen. Inhaltsreiche Gespräche führen ihr vor Augen, dass es keine allgemeingültige Methode für die Behandlung eines Pferdes gibt. Jedes Tier ist anders und will anders behandelt werden. Genauso tiefgründig werden Kats Glaubenszweifel dargestellt. Sie ist innerlich betrübt, weil sie bei den Lobpreisliedern nicht die Begeisterung fühlt wie die anderen. Auch hier ist es ein wichtiges Gespräch, das ihr aufzeigt, dass man Gott nicht nur mit Liedern preisen kann. Jeder ist anders und geht dabei seinen eigenen Weg. Diese Parallelität der Ereignisse ist sehr gut gelungen. Genau deshalb habe ich das obige Zitat gewählt. Das Buch zeigt, das Freundschaft manchmal auch freiwilligen Verzicht bedeutet. Kat hatte zusätzliche Reitstunden angeboten bekommen. Sie tritt sie an Helli ab, weil deren Eltern nur für eine begrenzte Zeit das Reiten erlauben. Hellis überströmende Freude beim ersten Reitversuch ist mit den Händen greifbar. Jedes Kapitel beginnt mit einem stilisierten springenden Pferd und weist in wenigen kursiven Worten auf den zu erwartenden Inhalt hin. Die Seitenzahlen stehen in einem Tintenklecks. Das Cover mit dem Mädchen und dem Pferd im strahlenden Sonnenlicht sieht sehr schön aus. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es ist unterhaltsam, geht aber auch in die Tiefe.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Kat & Co.~Pferdisch für Anfänger" von Birthe zur Nieden

    Pferdisch für Anfänger

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. July 2016 um 16:41

    Endlich! Mia bekommt ein eigenes Pferd! Kat freut sich riesig für Mia. Es wir ein Friese. Doch der Schein trügt. Raven entwickelt sich zu einem Problempferd und Mia versteift sich so sehr in die Steger-Methode, das sie gar nicht mitbekommt, dass ihr Pferd das ganze rumgescheuche blöd findet. Kat und ihre Freunde probieren ihr zu helfen, was sich als garnicht so einfach erweist.Aber Mia ist nicht die mit Problemen, denn Kat hat zwar nicht mit ihrem Pferd Probleme, aber mit ihrer Kommunikation zu Gott. Sie fühlt ihn einfach nicht so wie die anderen... Ob es dafür auch eine Lösung gibt???

    Mehr
  • Der richtige Weg

    Pferdisch für Anfänger

    Buchgespenst

    01. July 2016 um 11:14

    Der ganze Stall steht Kopf, denn Mia bekommt ihr erstes eigenes Pferd – und das ist wirklich eine Schönheit. Doch Raven ist schwierig und Mia stellt sich dem Problem zwar mit viel Elan, aber wenig Bereitschaft sich beraten zu lassen. Kat macht sich Sorgen, denn wenn Mia die Sache über den Kopf wächst, kann das gefährlich werden. Doch Kat macht sich nicht nur um ihre Freundinnen Gedanken, auch sie selbst steht vor einem Problem. Trotz aller Bibelstunden und der Zeit im Teenkreis, fühlt sie sich Gott so fern wie noch nie. Stimmt etwas mit ihr nicht, da sie einfach nicht den richtigen Weg findet? Der dritte Band hat sich im Vergleich mit dem ersten enorm gesteigert. Die Geschichte fühlt sich sehr viel runder an. Auch wenn hier der Glauben eine größere Rolle spielt, ist die Erzählung sehr viel stimmiger. Die vielen verschiedenen Themen sind wunderbar miteinander verwoben worden, so dass auch der christliche Grundton zentraler Bestandteil des Buches ist. Ein tolles Pferdebuch, in dem es um so viel mehr geht als die Vierbeiner. Freundschaft, den Mut zu sich selbst zu stehen, die Notwendigkeit sich seinen Weg zu suchen, Entscheidungen zu treffen und auch Hilfe in Anspruch zu nehmen. Außerdem erfährt man viel über Trainingsmethoden und Pferde selbst. Eine gelungene Geschichte, die dem Leser viel bietet und die man nur ungerne aus der Hand legt. Ich möchte noch viel mehr über Kat und ihre Freunde erfahren! 4 ½ Sterne für dieses wundervolle Buch! Eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Pferdebüchern! „Kat & Co“ lohnt sich!

    Mehr
  • Leserunde zu "Pferdisch für Anfänger" von Birthe zur Nieden

    Pferdisch für Anfänger

    Windflug

    Hallo ihr Lieben!Es ist so weit: Kat & Co. ist in die dritte Runde gegangen! Zusammen mit dem Francke-Verlag möchte ich 5 Exemplare meines Romans verlosen und hoffe, dass wieder eine so nette Leserunde zusammenkommt wie beim ersten Band. :-)"Pferdisch für Anfänger" ist der dritte Teil der Reihe "Kat & Co." - und auch wenn ich hoffe, dass man das Buch auch einzeln lesen kann, ist es doch wahrscheinlich schöner, wenn man die ersten beiden Bände kennt (ich hänge sie unten an).Worum geht es?Hier der Klappentext:Ein neuer Mitbewohner für Otto & Co! Kat freut sich riesig: Mia hat endlich ein eigenes Pferd! Doch Raven bringt den ganzen Stall in Aufruhr. Wird es Mia gelingen, den feurigen Friesen zu bändigen? Die Tipps eines Pferdeflüsterers sollen ihr helfen, besser mit Raven zu kommunizieren. Doch obwohl für Mia längst nicht alles nach Plan läuft, macht Kat einige erstaunliche Entdeckungen – in Sachen Pferd, aber vor allem in Sachen Gott. Kann es sein, dass es auch beim Glauben verschiedene Arten der Kommunikation gibt ...?Hier geht's zur Leseprobe. Wenn ihr mitlesen möchtet, schreibt bitte bis zum 15. Juni ein kleines Erlebnis mit Pferden in den Thread. (Egal, ob es sich dabei um echte, Spielzeug- oder Phantasiepferde handelt.) :-)Wichtig: Es handelt sich hier um ein christliches Mädchen-Pferde-Buch. Das heißt: Es geht natürlich um Pferde, aber eben auch um den Glauben. Wer das nicht mag, sollte sich besser nicht bewerben.Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass ihr euch an der Leserunde beteiligt, in den einzelnen Abschnitten schreibt und am Ende eine Rezension verfasst.Ich freue mich auf eure Bewerbungen - besonders natürlich, wenn ihr selbst in Kats Alter seid (die Bücher sind für Teens ab 12 Jahren gedacht) oder eine Tochter in diesem Alter habt, aber auch, wenn ihr auch als Erwachsene(r) einfach immer noch gern Kinder- und Jugendbücher lest. So geht es mir nämlich selbst auch. ;-)Natürlich freue ich mich auch sehr, wenn ihr mit eurem eigenen Exemplar mitlesen möchtet. Die Bücher gibt es direkt im Francke-Shop, aber auch in jeder Buchhandlung oder bei Amazon. :-)

    Mehr
    • 59
  • Pferdisch für Anfänger

    Pferdisch für Anfänger

    MarTina3

    28. June 2016 um 14:10

    Kats Freundin Mia bekommt ein eigenes Pferd, den Friesen Raven. Darüber freuen sich beide sehr. Doch bald ist die Freude ein bisschen getrübt: Mia hat Probleme mit Raven. Also probiert sie die Tipps eines Pferdeflüsterers aus. Ob dadurch wirklich alles besser wird? Daneben hat Kat auch noch ein anderes Problem. Im Gegensatz zu ihren Freunden aus dem Teenkreis findet sie keinen richtigen Zugang zu Gott. Sie hofft, irgendwann doch auf dem richtigen Weg zu sein. Meine Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um Band 3 der Reihe um Kat. Grundsätzlich kann man das Buch auch lesen, wenn man die Vorgängerbände nicht kennt. Der Lesespaß ist aber schon etwas größer, wenn man die Bücher der Reihe nach liest, da man die Charaktere und deren Vorgeschichte kennt. Kat ist mir nach wie vor sympathisch. Ihre lockere und fröhliche Art mag ich einfach gerne. Sie wirkt natürlich und glaubhaft. Aber auch Helli finde ich richtig nett. Vor allem bekommt sie endlich mehr Freiheiten von ihren Eltern. Die Geschichte selbst ist sehr interessant und nachvollziehbar. Mias bzw. Kats Gedanken und Gefühle bezüglich des Pferdeflüsterers kann ich vollkommen nachvollziehen. Auch finde ich es schön, dass in dieser Geschichte nicht der Pferdeflüsterer einfach alles wieder geradebiegt, sondern dass es eine andere Lösung gibt. Dies ist sehr realistisch und zeigt auch auf, auf was es im Endeffekt bei der Arbeit mit Pferden ankommt. Schön erzählt wird auch, wie Kat mit ihrem Glauben hadert. Sie möchte Gott spüren, tut dies aber nicht (immer) und das fühlt sich für sie einfach falsch an. Hier wird einfach klar, dass nicht jeder immer sofort Gott spürt, sondern man auch mal zweifelt bzw. auch einen eigenen Weg zu Gott finden muss. Das finde ich eine schöne Botschaft und hilft vielleicht auch, sich dann selbst "auf den Weg zu machen". Der Schreibstil ist locker und leicht. Ich war sofort in der Geschichte drin und konnte mir die Charaktere und die Schauplätze aufgrund der anschaulichen Erzählweise richtig gut vorstellen. Fazit: Eine realistische Pferdegeschichte, bei der der Glaube an Gott toll integriert wird. Mir machte das Lesen Spaß!

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks