Birthe zur Nieden Wer steht schon auf Pferde?

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wer steht schon auf Pferde?“ von Birthe zur Nieden

Kat ist 14 und kann mit Pferden absolut nichts anfangen. Zu dumm nur, dass ihre Mutter zum Geburtstag ein Pferd bekommt. Und zu dumm, dass Kat gegenüber dem süßesten Jungen im ganzen Reitstall behauptet, sie werde künftig auch reiten. Jetzt bleibt ihr gar keine andere Wahl. Warum nur hat sie nicht ihren Mund gehalten? Und warum hat sich ihre Mutter kein vorzeigbareres Pferd aussuchen können als dieses kleine, gefräßige, überaus sture Pony namens Otto? Birthe zur Nieden, Jahrgang 1979, hat schon mit fünf Jahren die erste Pferdegeschichte verfasst und mit dem Schreiben danach nicht wieder aufgehört. Das Reiten entdeckte sie erst vor einigen Jahren richtig für sich, dafür hat das Pferdevirus sie seitdem fest im Griff. Sie hat in Marburg studiert und lebt und arbeitet weiterhin dort - bis jetzt noch ohne eigenes Pferd ...

Schönes Buch zum Thema Pferde, dass auch Glaubensfragen mit einbezieht!

— mabuerele
mabuerele

TeenBuch für Pferdeverrückte mit christlichem Bezug

— CindyAB
CindyAB

Pferde, gibt es wichtigeres? Eindeutig nicht! 😃

— anke3006
anke3006

Ein wirklich liebenswertes Buch für Pferdefans. Mit mehr als nur sympathischen Hauptcharakteren und einem etwas zu dick geratenem Pony! ;-)

— Merin
Merin

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Die liebenswertesten Protagonisten die man sich vorstellen kann.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Pferdisch für Anfänger" von Birthe zur Nieden

    Pferdisch für Anfänger
    Windflug

    Windflug

    Hallo ihr Lieben!Es ist so weit: Kat & Co. ist in die dritte Runde gegangen! Zusammen mit dem Francke-Verlag möchte ich 5 Exemplare meines Romans verlosen und hoffe, dass wieder eine so nette Leserunde zusammenkommt wie beim ersten Band. :-)"Pferdisch für Anfänger" ist der dritte Teil der Reihe "Kat & Co." - und auch wenn ich hoffe, dass man das Buch auch einzeln lesen kann, ist es doch wahrscheinlich schöner, wenn man die ersten beiden Bände kennt (ich hänge sie unten an).Worum geht es?Hier der Klappentext:Ein neuer Mitbewohner für Otto & Co! Kat freut sich riesig: Mia hat endlich ein eigenes Pferd! Doch Raven bringt den ganzen Stall in Aufruhr. Wird es Mia gelingen, den feurigen Friesen zu bändigen? Die Tipps eines Pferdeflüsterers sollen ihr helfen, besser mit Raven zu kommunizieren. Doch obwohl für Mia längst nicht alles nach Plan läuft, macht Kat einige erstaunliche Entdeckungen – in Sachen Pferd, aber vor allem in Sachen Gott. Kann es sein, dass es auch beim Glauben verschiedene Arten der Kommunikation gibt ...?Hier geht's zur Leseprobe. Wenn ihr mitlesen möchtet, schreibt bitte bis zum 15. Juni ein kleines Erlebnis mit Pferden in den Thread. (Egal, ob es sich dabei um echte, Spielzeug- oder Phantasiepferde handelt.) :-)Wichtig: Es handelt sich hier um ein christliches Mädchen-Pferde-Buch. Das heißt: Es geht natürlich um Pferde, aber eben auch um den Glauben. Wer das nicht mag, sollte sich besser nicht bewerben.Voraussetzung für eine Teilnahme ist, dass ihr euch an der Leserunde beteiligt, in den einzelnen Abschnitten schreibt und am Ende eine Rezension verfasst.Ich freue mich auf eure Bewerbungen - besonders natürlich, wenn ihr selbst in Kats Alter seid (die Bücher sind für Teens ab 12 Jahren gedacht) oder eine Tochter in diesem Alter habt, aber auch, wenn ihr auch als Erwachsene(r) einfach immer noch gern Kinder- und Jugendbücher lest. So geht es mir nämlich selbst auch. ;-)Natürlich freue ich mich auch sehr, wenn ihr mit eurem eigenen Exemplar mitlesen möchtet. Die Bücher gibt es direkt im Francke-Shop, aber auch in jeder Buchhandlung oder bei Amazon. :-)

    Mehr
    • 59
  • Warum ausgerechnet Pferde?

    Wer steht schon auf Pferde?
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    19. June 2016 um 12:23

    Kat kann mit Pferden überhaupt nichts anfangen. Rosa-Glitzer-Mädchenkram, der einfach nur albern ist. Warum nur muss ihre Mutter so pferdeverrückt sein? Sie benimmt sich so peinlich, dass Kat sich in Grund und Boden schämt. Dann muss sie sich ausgerechnet noch diesen unmöglichen, dicken Haflingermix mit dem lächerlichen Namen Otto kaufen. Aber dann trifft Kat auf den gutaussehenden Rick und bevor sie sich’s versieht, hat sie sich für Reitstundenangemeldet. Doch sie wird ihr Herz nicht an die Pferde verlieren. Auf gar keinen Fall. Ein schönes, modernes Pferdebuch. Es wird eine tolle Geschichte erzählt, die realistisch den Alltag mit Pferden darstellt. Dass Pferde viel Arbeit und auch große Kosten mit sich bringen, doch jede Mühe wert sind. Aber auch, dass Tierliebe nicht blind machen darf. Mit Leckerlis überfüttern, sich dem Tier unterordnen – all das sind Dinge, zu denen man sich zu schnell verleiten lässt. Geschickt wird auch der religiöse Grundton eingebunden. Kat ist in einem Teenkreis der Kirche, sonntäglicher Gottesdienst gehört dazu und die Auseinandersetzung mit sich selbst, warum das ein Teil des eigenen Lebens ist. Dabei gibt es keinen bekehrenden Unterton. Kats Freunde stammen aus dem Umkreis und wie sich eine radikale religiöse Haltung zeigt, ist an Kats bester Freundin Helli vorgeführt, die von ihren Eltern kaum aus dem Haus gelassen wird. Die christlichen Elemente spielen vor allem in der Freundschaftshandlung eine große Rolle. Schwerpunkt des Buches liegt auf den Pferden und Kats erst widerwilligen und dann immer begeisterteren Reitversuchen.   Fazit: eine schöne neue Pferdebuchreihe, die noch viel Potential für Fortsetzungen bietet. Schwerpunkt des ersten Bandes sind die Pferde und die Freundschaft zwischen Kat und Helli. Eine klare Leseempfehlung für alle Leser von Pferdebüchern! P.S. Rosa-Glitzer-Mädchenkram ist hier nicht zu finden – das würde Kat nie dulden.

    Mehr
    • 2
  • Buchverlosung zu "(K)ein Cowboy für Kat" von Birthe zur Nieden

    (K)ein Cowboy für Kat
    Windflug

    Windflug

    Hallo ihr Lieben! Ich möchte hier zusammen mit dem Francke Verlag drei Exemplare meines Teenie-Pferde-Romans "(K)ein Cowboy für Kat" verlosen. Es ist der zweite Teil der Reihe "Kat&Co.", der erste Band heißt "Wer steht schon auf Pferde?" und erzählt davon, wie Kat ihre Liebe zu Pferden entdeckt. Band zwei führt die Geschichte weiter - ich denke zwar, man kann ihn evtl. auch solo lesen, aber es wird einem dann doch einiges an Vorgeschichte fehlen. Worum geht es? Hier der Klappentext: Nachdem sie den süßen Rick näher kennengelernt und ihn auf einem Westernturnier in voller Action erlebt hat, stellt sich Kat zwei Fragen. Erstens: Wie kriegt sie es hin, auch so eine coole Westernreiterin zu werden? Und zweitens: Wann wird Rick sie wohl küssen? Denn früher oder später wird er das doch bestimmt tun – oder etwa nicht? Hier geht's zur Leseprobe. Wichtig: Es handelt sich hierbei um einen Roman, den ich speziell für christliche Teenager ab etwa 12 Jahren geschrieben habe. Das heißt: Es geht außer um Pferde und Jungs auch um den christlichen Glauben, und zwar in einer eher evangelisch-pietistischen Ausprägung. Ich denke, das sollte man vorher wissen, sonst wird man die Probleme und Fragen, mit denen sich Kat im Laufe des Romans beschäftigen muss, nicht nachvollziehen können. Ihr könnt euch bis zum 7. Oktober bewerben, dann lose ich aus (falls mir nichts Originelleres einfällt, werde ich Zettel in meinen Reithelm werfen, gut durchrühren und drei herausfischen ;-)). Falls Interesse an einer Leserunde besteht, kann ich gerne noch eine einrichten - die im Frühjahr zum ersten Band hat mir viel Spaß gemacht. Wenn nicht, freue ich mich aber auch einfach nur über eine ehrliche Rezension nach dem Lesen und stehe ansonsten auch gern hier für Fragen und allgemeines Unterhalten zur Verfügung! :-)

    Mehr
    • 42
  • Leserunde zu "Wer steht schon auf Pferde?" von Birthe zur Nieden

    Wer steht schon auf Pferde?
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Francke-Verlag stellt fünf Exemplare des Buches "Wer steht schon auf Pferde" von Birthe zur Nieden zur Verfügung Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: "Kat ist 14 und kann mit Pferden absolut nichts anfangen. Zu dumm nur, dass ihre Mutter zum Geburtstag ein Pferd bekommt. Und zu dumm, dass Kat gegenüber dem süßesten Jungen im ganzen Reitstall behauptet, sie werde künftig auch reiten. Jetzt bleibt ihr gar keine andere Wahl. Warum nur hat sie nicht ihren Mund gehalten? Und warum hat sich ihre Mutter kein vorzeigbareres Pferd aussuchen können als dieses kleine, gefräßige, überaus sture Pony namens Otto? " Bitte bewerbt euch bis zum 21. April hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr Pferde mögt. Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter  www.francke-buch.de für 9,95 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

    Mehr
    • 81
  • Kathis Weg zum Erwachsenwerden

    Wer steht schon auf Pferde?
    mabuerele

    mabuerele

    Kathis Mutter bekommt zum Geburtstag ein Pferd geschenkt. Kathi ist die Pferdeverliebtheit ihrer Mutter nur peinlich. Verständnis kann sie dafür nicht aufbringen. Das Pferd, dass ihre Mutter sich aussucht, ist nicht einmal eine Schönheit, dafür aber stur und phlegmatisch. Bei einem Besuch auf dem Reiterhof macht Kathi Bekanntschaft mit den Westernreiter Rick. Von einer Sekunde auf die andere entschließt sie sich, reiten zu lernen. Die Autorin hat ein inhaltsreiches und unterhaltsames Buch für Mädchen geschrieben, die Pferde und Reiten lieben. Das Buch lässt sich zügig lesen. Die Geschichte ist logisch aufgebaut und gut nachvollziehbar. Der Schriftstil ist für die Zielgruppe angemessen. Die Protagonisten sind gut charakterisiert. Kathi ist Schülerin einer achten Klasse und ein Kind ihrer Zeit. Sie interessiert sich für Musik und Sport und hat ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern. Auch der sonntägliche Gottesdienst gehört zu ihrem Leben. Ihre beste Freundin Helli geht nicht nur in die gleiche Klasse, sondern auch in dieselbe Kirchgemeinde. Sie würde gern reiten. Ihre Eltern aber halten das für verderblichen Luxus. Kathi ist in einem Alter, wo sie beginnt, Fragen zu stellen. Will sie selbst auch in den Gottesdienst gehen und geht sie nur ihren Eltern zuliebe? Das ist eine der Frage, die sie umtreiben. Mehr und mehr begreift sie, dass sie nun eigene Entscheidungen treffen muss. Diese inneren Konflikte und Auseinandersetzungen mit sich selbst werden sehr gut thematisiert. Nach und nach hinterfragt sie ihr Tun. Das betrifft nicht nur den Glauben, sondern auch ihr alltägliches Verhalten. Das geht nicht ohne Konflikte mit der Umwelt. Doch Kathi wächst daran. Gleichzeitig wandelt sich ihr Bild von Pferden und Reiten. Sie gewinnt an Selbstbewusstsein. Gekonnt im Text integriert sind sachliche Information über den Umgang mit Pferden. Ein Begriffsregister für die Fachbegriffe als Zusammenfassung hätte das Buch weiter aufgewertet. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Eine spannende und abwechslungsreiche Handlung zeigt, wie aus Kindern Jugendliche werden, die trotz mancher Schwierigkeiten ihren eigenen Weg finden. Natürlich ist dieser Prozess hier im ersten Band der Reihe noch nicht abgeschlossen. Aber erste wichtige Weichen wurden gestellt.

    Mehr
    • 3
  • Plauderthema zur LovelyBooks Kinderbuch-Challenge 2015

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt
    Buchraettin

    Buchraettin

    Link zur Kinderbuchchallenge 2016 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuch-Challenge-von-LovelyBooks-2016-1206526817/ Achtung, es gibt hier keine Bücher zu gewinnen. Es ist ein Thread um  sich über Kinderbücher zu informieren, zu unterhalten, Tipps zu geben und zu bekommen. Ich stelle hier meine Kinderbuchrezis vor und ihr könnt euch Tipps holen für die Kinderbuchchallenge 2015. Hier geht es zur Kinderbuchchallenge 2015 http://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2015-1128016301/ Und hier zur Kinder und Jugendliteraturgruppe http://www.lovelybooks.de/gruppe/872047710/kinder_und_jugendliteratur/themen/ Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2015 http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Neuerscheinungen-Die-sch%C3%B6nsten-Kinderb%C3%BCcher-2015-1113030232/ Link zur Kinderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Lieblingskinderb%C3%BCcher-der-Kinder-und-Jugendbuchgruppe-1042258710/ Link zur Bilderbuchliste http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/wundervolle-Bilderb%C3%BCcher-1042258711/ Liste für Halloweenbücher Halloween http://www.lovelybooks.de/buecher/fantasy/B%C3%BCcher-und-H%C3%B6rb%C3%BCcher-zu-Halloween-1054710464/  Liste für Weihnachtsbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/kinderbuch/Die-sch%C3%B6nsten-Weihnachtsb%C3%BCcher-f%C3%BCr-Kinder-und-Jugendliche-1054710466/ Liste für Lieblingsjugendbücher http://www.lovelybooks.de/buecher/jugendbuch/Lieblingsjugendb%C3%BCcher-1042258713/

    Mehr
    • 1770
  • Wer steht schon auf Pferde? von Birthe zur Nieden

    Wer steht schon auf Pferde?
    Nele75

    Nele75

    23. May 2015 um 05:02

    Kat kann die Pferdebegeisterung ihrer Mutter nicht verstehen, begleitet sie allerdings trotzdem zum bevorstehenden Kauf eines Pferdes, welches die Mutter zum Geburtstag bekommen hat. Im Reitstall lernt sie einen Jungen kennen, der ihr ziemlich gut gefällt und so behauptet sie einfach etwas, was ihr zunächst überhaupt nicht zusagt - sie möchte reiten lernen. Ob Kat diese Entscheidung noch bereut? Die Schreibweise von Birthe zur Nieden in "Wer steht schon auf Pferde?" lässt sich herrlich flüssig lesen und auch die Beschreibungen der Personen sind so gestaltet, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Besonders toll waren hier auch die Beschreibungen, wenn es um die Pferde selbst oder das Reiten ging, wobei dies ein Buch ist, welches nicht nur Pferdefans begeistert. Denn auch ansonsten ist Kats Geschichte lesenswert. Der Glaube fließt immer wieder so mit in die Geschichte ein, dass es sich vor allem in der zweiten Hälfte wie ein roter Faden durch die Geschichte zieht, aber meiner Meinung nach nicht zu vordergründig, sondern genau richtig dosiert. Auf seinen 154 Seiten bietet dieses Buch schöne Lesestunden nicht nur für pferdebegeisterte Mädchen, sondern auch für alle, die (bis jetzt vielleicht) noch nicht allzu viel mit Pferden zu tun hatten. Erschienen im Francke-Verlag. 

    Mehr
  • Was passiert wenn einen das Pferdevirus packt

    Wer steht schon auf Pferde?
    CindyAB

    CindyAB

    11. May 2015 um 19:55

    Mit Pferden kann Kat (14) gar nichts anfange, das ändert sich schnell als ihre Mutter zum Geburtstag ein Pferd bekommt. Dieses (Otto) wird in einen Reitstall untergebracht, wo Kat ein ganz süßer Junge über den Weg läuft und auf einmal findet sie Pferde gar nicht mehr sooo doof und möchte selbst reiten lernen....das Otto nicht besonders vorzeigbar ist in ihren Augen macht alles nur komplizierter... Der Schreibstil ist gut lesbar und die Jugendlichen Leser werden sich wohl fühlen und sich auch gut mit Kat "anfreunden" die ihre Ecken und Kanten hat. Schön sind auch alle Erläuterungen/Erzählungen die den Reitsport und die Pferde betreffen, hier werden sich alle Liebhaber wohlfühlen. Was mir nicht so zugesagt hat - ist der christliche Bezug im Buch, wie dieser dargestellt wird, die Gedanken die Kat hierzu hat - Bedeutung ein guter Christ sein... Dann sind die Eltern ihrer besten Freundin (Heli) sehr streng, erlauben ihr fast nichts, warum das so ist blieb mir verborgen, vermutlich der Glaube, es wurde in Bezug auf reiten Hochmut angedeutet ?! Das Cover präsentiert sich ansprechend in einem frischen Grün die Wiese die im Vordergrund mit Titel des Buches zu sehen ist, auf der Wiese entdecken wir noch die Silhouette eines Pferdes beim grasen, ebenso in grün. Was mich sofort angesprochen hat - war der Titel - auch wenn dieser sich schnell erledigt - da Kat recht früh mit dem Pferdevirus infiziert wird :-) Ein Pferdebuch für junge Leser mit christlichen Werten

    Mehr
  • Die Liebe zu den Pferden entdecken

    Wer steht schon auf Pferde?
    buchfeemelanie

    buchfeemelanie

    11. May 2015 um 19:12

    Der Schreibstil ist gut und ich als Laie habe keine Probleme gehabt dem Inhalt zu folgen. Kat ist ein typischer Teenager. Obwohl ihre Eltern nerven, sind sie doch ganz okay. Bis ihre Mutter ein Pferd zum Geburtstag bekommt. Und es ist nicht nur irgendein Pferd, sondern ein unansehnlicher Gaul! Und als sie dann auch noch den süßen Jungen vom Reitstall kennenlernt und behauptet, dass sie Pferde mag kommt man so schnell nicht mehr aus der Geschichte raus.   Ich finde Kat ist ein gelungener Charakter. Zuerst ist ihr ihre Mutter peinlich, aber dann merkt sie selber, wie toll es mit den Pferden ist. Richtig gut fand ich, dass sie und ihre beste Freundin so unterschiedlich sind. Als es dann auch noch zum Streit kommt, sind ihre Reaktionen völlig verständlich und gerade auch für Jugendliche nachvollziehbar. Was mir auch gut gefallen hat war, dass die Beziehung zu Gott präsent, aber dabei gleichzeitig dezent war. So hat sie festgestellt, dass ihr Pferd zwar keinen Schönheitspreis gewinnen wird, aber doch einzigartig und besonders ist. Ich selber bin ja pferdeinteressiert, aber nicht wirklich erfahren und habe hier noch ein oder zwei Dinge dazugelernt. Leider fand ich das Buch insgesamt aber wenig spektakulär. Nun tue ich mich mit meiner Bewertung ein bisschen schwer. Im Klapptext wird nicht auf den religiösen Bezug verwiesen, was wohl das ein oder andere Mädchen nicht so interessiert.

    Mehr
  • Pferde verändern alles

    Wer steht schon auf Pferde?
    anke3006

    anke3006

    07. May 2015 um 11:34

    Kat ist total geschockt. Da schenkt ihr Vater ihrer Mutter zum Geburtstag tatsächlich ein echtes Pferd. Was soll das? Soll sie sich jetzt tatsächlich mit ausmisten und Pferdepflege beschäftigen? Und dann ihre Mutter, ein total verklärter Blick und man kann nicht mehr vernünftig mit ihr reden. Was das wohl werden soll? Und dann erwischt es Kat, auf ganz andere Art und doch ganz ähnlich. Birthe zur Nieden hat ein tolles Buch geschrieben, in dem das Teenager-Dasein, die Liebe zu Pferden und auch der Glaube eine wichtige Rolle spielen. Geschickt hat sie die Geschichte mit viel Humor und Tempo erzählt. Wir sind begeistert und hoffen recht bald neue Geschichten mit Kat zu erleben.

    Mehr
  • Von aufgedrehten Müttern, etwas zu dicken Pferden und der Entdeckung des Pferdevirus... :-D

    Wer steht schon auf Pferde?
    Merin

    Merin

    Tatsächlich ist es schon einige Zeit her, seit ich mein letztes Kinderbuch/Jugendbuch gelesen habe. Ich begann die Suche nach einem Buch das ich lesen könnte und stolperte schließlich über eine Leserunde zu "Wer steht schon auf Pferde?", von Birthe zur Nieden. Für mich als ABSOLUTEN PFERDEFREAK, war diese Leserunde natürlich ein muss und habe mich sehr gefreut, dass ich auch tatsächlich gewonnen habe! :-D Das Cover hatte mich schon von Anfang an überzeugt. Die hellen Farben versprühen gute Laune und erinnern an den Sommer. Den richtigen, mit 30°. ;-) --> Also für mich eine perfekte Kombination! Zum Inhalt: Kat ist 14 und kann mit Pferden absolut nichts anfangen. Zu dumm nur, dass ihre Mutter zum Geburtstag ein Pferd bekommt. Und zu dumm, dass Kat gegenüber dem süßesten Jungen im ganzen Reitstall behauptet, sie werde künftig auch reiten. Jetzt bleibt ihr gar keine andere Wahl als tatsächlich Reiten zu lernen. Meine Meinung: Ich habe es von der ersten Minute an wirklich GENOSSEN dieses Buch zu lesen. Viele der Vorkommnisse erinnerten mich an die Zeit als ich mein Pferd bekam. Daher war ein Dauergrinsen bei mir vorprogrammiert. Die Charaktere waren mir von der ersten Minute an sympathisch. Man hatte die Möglichkeit mit ihnen mitzufühlen und konnte sich in sie hineinversetzen. --> Ok, in Kat's Mutter kann man sich nur hineinversetzen, wenn man selber auch so in Pferde vernarrt ist! ;-) Otto ist eine Nummer für sich! *thahahahaha* Ich musste immer lachen, wenn es zu einer Erklärung seines Charakters kam und in meinem Kopf hat sich ein Bild von Otto geformt, welches mich DEFINITIV immer wieder zum schmunzeln bringt! *hihi* Kat empfinde ich als eine tolle Persönlichkeit, die auf dem Weg ist sich selber zu finden. Sie weis noch nicht so recht was sie will oder wohin sie will, aber sie ist ja auch erst 14. Ich mag es ihre Gedanken zu verfolgen und abzuwarten, bis auch ihr zu 100% klar wird, dass sie der Pferdevirus schon längst gepackt hat und ein Entkommen schon lange nicht mehr möglich ist! Heli als ihre beste Freundin, das genaue Gegenteil von ihr, passt auch wunderbar in diese Story und ich freue mich schon sehr darauf mehr von den beiden zu lesen. Sehr gelungen fand ich, dass auch ernsthafte Themen, wie Pferdekauf (Ankaufsuntersuchung, Betäubung) und auch Fettleibigkeit bei Pferden (Otto ist ja nicht gerade der dünnste ;-)) etc. angesprochen wurden, die dieses Buch in einem realistischen Licht erscheinen ließen. Keine der Szenen empfand ich als übertrieben oder an den Haaren herbeigezogen. Denn hat man mit Pferden zu tun, kann so gut wie ALLES passieren. Was die Arbeit mit Pferden umso reizvoller macht. Mit einem Pferd hat man nicht ein "Ding" das jeden Tag auf dieselbe Art und Weise reagiert und immer monoton  vor sich hin arbeitet, sondern ein Lebewesen mit einem eigenen Willen (wie Otto sehr gut beweist :-D) und einem eigenen Charakter, durch welchen man selber immer wieder aufs neue gefordert wird und langsam beginnt herauszufinden, wer man wirklich ist und welcher Mensch man in Zukunft sein möchte. Fazit: Ich finde dieses Buch sehr gelungen und kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Ich fand es sehr liebenswert geschrieben, unterhaltsam und auf alle Fälle enorm witzig! Man kommt leicht in die Story hinein und wenn sie vorbei ist will man schon wieder mehr! Aber gottseidank, wird für Nachschub gesorgt! ;-)

    Mehr
    • 3
    Merin

    Merin

    05. May 2015 um 16:07