Björg Magnúsdóttir Nicht ganz mein Typ

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(4)
(16)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nicht ganz mein Typ“ von Björg Magnúsdóttir

Sie kennen sich seit der Grundschule und gehen gemeinsam durch dick und dünn. Sie sind Mitte zwanzig und beruflich schon ziemlich erfolgreich, sie sind selbstbewusst und lassen sich nicht in gängige Rollenklischees drängen. Genauso engagiert, wie sie über die neuesten Schuhe von Christian Louboutin diskutieren, sprechen sie über Rassismus, die Tea Party, Diätenwahn, überholte Rollenmuster und ihre tollen Mütter. Regina hat den angesagtesten Radiomoderator und Blogger Islands abgeschleppt, aber es ist ihre Mitbewohnerin Bryndís, die ihn am nächsten Morgen unter Protest nach Hause fährt. Die gemeinsame Freundin Inga, als Einzige in einer festen Beziehung, überkommt wegen ihrer krass eifersüchtigen Schwiegermutter immer mehr der Drang zum Single-Dasein. Die Kuratorin Tinna ist sich nicht ganz im Klaren, ob ihre neue Bekanntschaft, ein attraktiver Produktdesigner aus Island, nicht vielleicht doch schwul ist. Aber egal, wie die Geschichten für die vier jungen Frauen ausgehen, es gibt Wichtigeres als den Wunsch nach einem Mann fürs Leben – und das ist ihre Freundschaft.

Gegensätzlich und doch unzertrennlich.

— PettiP
PettiP

Nicht ganz mein Buch.. Nette Mädels mit ihren Problemen. Dennoch konnte es mich nicht packen. 2,5 Sterne.

— aufgehuebschtes
aufgehuebschtes

Sehr witziges Buch, welches man sehr gut zwischen drin mal lesen kann! Die 4 Mädels sind echt der Knaller!

— _lieblingsbucher_
_lieblingsbucher_

Sex and the City in Island - sehr witzig und unterhaltsam.

— leserattebremen
leserattebremen

Freundschaft, Liebe, Familie....

— Monice
Monice

Unterhaltsam und flüssig geschrieben.

— Mika_liest
Mika_liest

Ein klasse Buch mit Handlung in Island. Sehr unterhaltsam und zu empfehlen!

— 92libero
92libero

Unterhaltsame Lektüre über die alltäglichen Probleme, Sorgen und Diskussionen vierer Freundinnen, die unterschiedlicher kaum sein könnten.

— mareike91
mareike91

Ein amüsanter, isländischer Frauenroman, über vier Freundinnen, die den Mann ihres Leben suchen.

— Helentonia
Helentonia

Unterhaltsame Lektüre für zwischendurch mit interessanten Diskussionen und schrägen Charakteren.

— missNaseweis
missNaseweis

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

Die Großmächtigen

Ein außergewöhnlicher Roman, der mich beeindruckt hat

Curin

Sieh mich an

Das ganz normale Familienchaos trifft auf ein „Etwas“, das das Leben der Protagonistin zerwirft.

killmonotony

Ein Gentleman in Moskau

Interessante Handlund durchsetzt mich langweiligen politischen Diskussionen

BuchHasi

Die goldene Stadt

Eine wunderbare Abenteuergeschichte über die Entdeckung von Machu Picchu. Hervorragend recherchiert, spannend und interessant geschrieben.

Daria87

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teilweise witziges Geplänkel!

    Nicht ganz mein Typ
    PettiP

    PettiP

    16. February 2017 um 09:47

    Dieses Buch handelt von den Freundinnen Bryndis, Regina, Tinna und Inga. Alle Vier kennen sich bereits seit sie gemeinsam die fünfte Klasse besucht haben. Die Freundinnen sind von Grund auf verschieden, was sich im Umgang miteinander bemerkbar macht. Bryndis und Regina teilen sich eine Wohnung. Als z.B. Regina in betrunkenem Zustand den Radiomoderator Merino Hermann mit nach Hause bringt und ihn morgens in ihrem Bett zurück lässt, nimmt sich Bryndis, obwohl sie ihn nicht ausstehen kann, seiner an und bringt ihn sogar Heim. Im Laufe der Geschichte wird klar das jede der vier Frauen sowohl mit ihren eigenen Charakteren, wie auch mit denen der Männer, die sie um sich haben, zu Recht kommen müssen. Das erste Drittel dieses Romans konnte mich nicht mitreißen. Es wurde im Einzelnen beschrieben, wie das bisherige Leben jeder Frau verlief. Tinna und Inga werden sehr oberflächlich, auf ihr Aussehen bedacht, dargestellt. Regina und Bryndis dagegen sind mit Komplexen behaftet. Erst als die Mädels gemeinsam feiern gehen und am nächsten Tag, Alles aus dem Ruder läuft, wird das Buch interessant. Von da an ist es dann auch witzig geschrieben. Ich finde es ist wirklich, wie auf dem Buchrücken beschrieben, eine Mischung aus Sex and the City und Bridget Jones. Da dadurch die vorhandenen Personen oft unnatürlich wirkten, kann ich mich nicht wirklich für diesen Roman begeistern. Fazit: Ein klischeehafter, aber witziger Roman. Wer Bücher über gekünstelte Charaktere mag, den wird dieses Werk mit Sicherheit gefallen. Meins war es nicht.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2171
  • Leserunde zu "Nicht ganz mein Typ" von Björg Magnúsdóttir

    Nicht ganz mein Typ
    Insel_Verlag

    Insel_Verlag

    Auf nach Island – mit vier Freundinnen Bryndís, Regina, Tinna und Inga kennen sich schon seit der Grundschule. Mittlerweile sind sie Mitte zwanzig und beruflich schon ziemlich erfolgreich – in sehr unterschiedlichen Bereichen. Und dennoch: die alte Freundschaft hält. Björg Magnúsdóttirs Roman Nicht ganz mein Typ ist der neue Bestseller aus Island und wir laden Euch ein, im Rahmen dieser Leserunde in die bunte Welt der vier Freundinnen einzutauchen. Genauso engagiert, wie sie über die neuesten Schuhe von Christian Louboutin diskutieren, sprechen sie über Diätenwahn, überholte Rollenmuster, ihre tollen Mütter – und natürlich ihre Beziehungen. »Dieses Buch liest man eigentlich nicht gerne in aller Öffentlichkeit. Es sei denn, man hält es aus, alle zwei Minuten gefragt zu werden, was denn so witzig sei.« Lára Björg Björnsdóttir Das macht Euch neugierig? Schaut doch einfach mal in die Leseprobe » Wenn Ihr Lust auf einen unterhaltsamen Roman voller nordischem Humor habt, dann bewerbt Euch bis zum 11. Mai über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage: Was würdest Du tun, wenn Deine beste Freundin sich in einen totalen Deppen verknallen würde? Ist es ihre Sache oder musst Du sie retten? Über die Autorin: Björg Magnúsdóttir, Jahrgang 1985, stammt aus Islands Hauptstadt Reykjavik, wo sie auch heute noch lebt. Sie studierte politische Wissenschaft und arbeitet als Journalistin und Autorin. Ihr Debüt Nicht ganz mein Typ war in Island auf Anhieb ein Riesenerfolg und stand wochenlang auf der Bestsellerliste. * Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

    Mehr
    • 378
  • Leserunde zu "Genau mein Typ" von Björg Magnúsdóttir

    Genau mein Typ
    Insel_Verlag

    Insel_Verlag

    16. November 2016 um 17:11

    Ziemlich beste Freundinnen Endlich geht es wieder nach Reykjavík: Mit Genau mein Typ erscheint diesen Monat die Fortsetzung von Björg Magnúsdóttirs erstem Roman Nicht ganz mein Typ. Und wie beim letzten Mal gibt es wieder eine Leserunde – wir freuen uns, wenn Ihr dabei seid! (Für alle, die den ersten Teil nicht kennen: Ihr könnt die vier Damen auch problemlos in diesem Roman erst kennenlernen).»Spannende Unterhaltung – nach ›Bridget Jones‹, ›Sex and the City‹ und ›Girls‹ wartet hier die nächste Serie auf uns.« Lára Björg BjörnsdóttirKurz zum Buch:Es ist Frühling in der isländischen Hauptstadt und die vier Freundinnen Bryndis, Regina, Inga und Tinna sind trotz ihrer so verschiedenen Lebensstile und -inhalte weiterhin eine eingeschworene Truppe. Doch das Leben hält wieder einige Herausforderungen und Überraschungen bereit: Bryndis wird durch die aufdringliche Kontaktaufnahme ihres Ex-Freundes aus dem Konzept gebracht, Regina freut sich auf die langersehnte Beförderung in der Bank, Ina organisiert den schönsten Tag ihres Lebens und Tinna geht mit einem Mann nach Hause, der seltsame Gewohnheiten zeigt. Und natürlich hat sich nichts daran geändert, dass die Freundinnen noch ganz andere Themen zu diskutieren haben …Das klingt erst mal nicht schlecht? Dann schaut mal in die Leseprobe »Wenn ihr Lust auf diese unterhaltsame, turbulente Geschichte rund um die vier Freundinnen aus Island habt, die manchmal aus Kummer heulen, aber öfter vor Lachen weinen, dann bewerbt Euch bis zum 23. November über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:Wie würdet Ihr einen Frühlingstag in Island am liebsten verbringen?PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...Über die Autorin: Björg Magnúsdóttir, Jahrgang 1985, stammt aus Islands Hauptstadt Reykjavík, wo sie auch heute noch lebt. Sie studierte politische Wissenschaft und arbeitet als Journalistin und Autorin. Ihr Debüt Nicht ganz mein Typ war in Island auf Anhieb ein Riesenerfolg und stand wochenlang auf der Bestsellerliste.* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.

    Mehr
    • 375
  • Vier starke Frauen, mitten im Leben

    Nicht ganz mein Typ
    leserattebremen

    leserattebremen

    15. August 2016 um 15:39

    Byndis, Regina, Tinna und Inga kennen sich bereits seit Schulzeiten. Jetzt sind sie Mitte zwanzig, beruflich erfolgreich, leben Islands Hauptstadt Reykjavik und sind nach wie vor befreundet. Als Regina einen angesagten Blogger und Radiomoderator abschleppt, setzt sie mit den folgenden Problemen etwas in Gang, was alle wieder näher zusammenbringt. Inga beginnt sich angesichts von Reginas Dramen zu fragen, wie glücklich sie eigentlich mit ihrem ruhigen Leben ist. Bryndis muss als Reginas Mitbewohnerin sowieso ständig ihre Katastrophen ausbaden und Tinna sieht sich mit der Frage konfrontiert, ob der hübsche Mann, den sie datet, eventuell schwul ist – wovon die drei anderen absolut überzeugt sind. Die Story scheint sich schon sehr an Candace Bushnells „Sex and the City“ Geschichten zu orientieren, die durch die gleichnamige Serie zu einem Mega-Erfolg wurden. Doch dies ist bei weitem keine Kopie, die Autorin Björg Magnúsdóttir schafft in „Nicht ganz mein Typ“ wunderbare individuelle Persönlichkeiten, die mit Sex and the City nicht zu vergleichen sind. Sie sind weitaus weniger oberflächlich und Ich-bezogen, sondern sehen sich als Gruppe, die sich gegenseitig hilft. Dass sie komische Männer treffen und unglückliche Beziehungen durchleben wird natürlich auch beschrieben, aber die vier sind einem eigentlich durchweg sympathisch und sehr im Leben angekommen. Man lacht und leidet von der ersten bis zur letzten Seite gerne mit ihnen. Ich hoffe sehr, dass Björg Magnúsdóttirs „Nicht ganz mein Typ“ nur die erste von vielen Geschichten über die vier unterhaltsamen isländischen Frauen ist, denn Regina, Bryndis, Tinna und Inga haben sicher noch eine Menge zu erzählen und viel Potential für weitere Romane. Es wäre schade, wenn das alles wäre, was wir von Ihnen erfahren. 

    Mehr
  • Geschichten zum lernen

    Nicht ganz mein Typ
    Monice

    Monice

    04. August 2016 um 09:23

    Nicht ganz mein Typ von Björg Magnúsdóttir erzählt mehrere Geschichten in einem. Sei erzählt wie die verschiedensten Frauentypen aufeinander treffen. Der Schreibstil ist angenehm, lässt sich fließend lesen, allerdings kommt man durch den ständigen Personen Wechsel schnell durcheinander aus welcher Sicht man jetzt die Situation beobachtet. Es ist ein Buch für zwischendurch und mit Lernfaktor.   Inhalt knapp gehalten (will ja nicht alles verraten): Vier Freundinnen die unterschiedlicher nicht sein könnten. Befreundet seit der Schulzeit und auch jetzt bringt sie nichts auseinander. Ehr schweißt sie jede Katastrophe mehr zusammen. Jede Kämpft auf anderem Wege mit sich und hat ihr Päckchen zu tragen, dann kommt noch das Problem mit dem entsprechenden Mann oder gar Partner dazu und schon ist das Chaos der vier Komplett. Am Ende erleben wir eine kleine Überraschung die aber jedem etwas mit auf den Weg gibt für das eigene Leben.

    Mehr
  • Schnell verschlungen ...

    Nicht ganz mein Typ
    juergen_schmidt

    juergen_schmidt

    29. July 2016 um 16:32

    Auch als Mann habe ich diesen Frauenroman (sonst nicht mein Genre) schnell und gern verschlungen. Handwerklich geschickt gemacht, beschreibt Björg Magnúsdóttir recht anschaulich und sehr humorvoll eine großartige Freundschaft verknüpft mit vier unterschiedlichen Frauenschicksalen. Erzählt werden die Kapitel in der Ich-Form der jeweiligen Hauptprotagonistin. Persönlich hat mir Bryndís am besten gefallen, während ich mit Inga recht wenig anfangen konnte. Sie erschien mir, obwohl sie als Anwältin mehr draufhaben müsste, recht einfach und dumm gezeichnet. Die Lektüre hat sich dennoch gelohnt!

    Mehr
  • leichte Unterhaltung

    Nicht ganz mein Typ
    sternchennagel

    sternchennagel

    07. July 2016 um 16:39

    Dieses Buch habe ich bei einer Verlosung auf Lovelybooks gewonnen und mich riesig gefreut. Ich war richtig in der Stimmung für ein junges, frisches, leichtes Buch und habe auch bekommen, was ich erwartet hatte.In dem Buch geht es um 4 Freundinnen die in Islands Hauptstadt leben und ihre Männersorgen. Klingt jetzt wie Sex an the City auf Island und so ist es auch ein wenig. Die Kapitel sind immer abwechselnd, ohne dabei wirklich ein System zu haben aus der Sicht der vier Freundinnen, allerdings kam eine viel zu kurz und ich hatte nicht das Gefühl diesen Charakter auch nur ein wenig kennengelernt zu haben. Die Mädels sind alle etwas überzogen gezeichnet, genau wie die Situationen in die sie geraten, was mich einerseits etwas störte, aber andererseits vielleicht auch gerade deshalb zur Unterhaltung beigetragen hat. Die Gespräche der Mädels untereinander fand ich jedoch sehr schön und konnte mich teilweise mit ihnen verbunden fühlen. Wie gesagt geht es vor allem um Männer um Sex um Schwiegereltern um Freundschaft und den Beruf. Leichte Lektüre, die sich schnell nebenbei liest ohne wirklichen Tiefgang. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil, der dieses Jahr noch erscheinen wird

    Mehr
  • Freunde fürs Leben

    Nicht ganz mein Typ
    selda

    selda

    20. June 2016 um 16:08

    Regina, Bryndis, Tina und Inga sind Freundinnen fürs Leben. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein- jede verkörpert einen anderen Typ Frau. Sie alle haben unterschiedliche Träume, Wünsche und Erwartungen ans Leben, aber eins ist sicher: sie haben sich. Ihre Freundschaft ist stärker als jede andere Kraft und sie lassen alles stehen und liegen um sich gegenseitig zur Seite zu stehen.  Dieses Plädoyer für die Freundschaft, ist das, was mir von diesem Roman am stärksten im Gedächtnis geblieben ist. Die Freundschaft in diesem Buch stellt sich über alles andere, mir kam es so vor, als wären sie alle eine Art Wahlfamilie. Dieser Aspekt hat mir sehr gut gefallen. Und das zweite, was mir aufgefallen ist, ist dieser frische lebendige Ton, mit dem die Autorin erzählt. Die Sprache hat etwas rohes, sehr kraftvolles und passt zum quirligen Miteinander und den verrückten Situationen in die sich die Mädels (klar sind sie abenteuerlustig mit Mitte zwanzig) werfen. Ich hatte das Gefühl, ein Stück isländische Lebenskultur wird porträtiert.  „Ich Idiotin bin der Meinung, dass es wesentlich mehr Bedeutung hat,sich nüchtern am helllichten Tag zu küssen, als im Suff miteinander zu schlafen. Warum ist das so?“ Seite 250 „Nicht ganz mein Typ“ macht Spaß zu lesen- lediglich das Ende war für meinen Geschmack etwas zu unglaubwürdig, deshalb für dieses Buch 4 Sterne. 

    Mehr
  • LovelyBooks Lesesommer 2016 - Woche 3

    Mit Flipflops ins Glück
    aba

    aba

    Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.Unser LovelyBooks Lesesommer geht in die 3. Runde. Auf unserer Übersichtsseite könnt ihr euch Buchtipps vom Insel Verlag holen und dabei auch etwas gewinnen!Zusammen mit dem Insel Verlag verlosen wir diese Woche 5 tolle Buchpakete bestehend aus folgenden Titeln:"Mit Flipflops ins Glück" von Matthias Sachau"Septembermeer" von Gabriela Jaskulla"Nicht ganz mein Typ" von Björg MagnúsdóttirSeid ihr dabei? Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 19.06. auf folgende Frage, wenn ihr eins der wunderbaren Buchpakete gewinnen möchtet*:Neu anfangen und alles hinter sich lassen, oder lieber nichts riskieren? Das ist die Frage, die sich Nina in "Mit Flipflops ins Glück" stellen muss, als ihr Freund, mit dem sie ein glückliches Leben führt, ein super Jobangebot in Brasilien bekommt. Eins ist klar: Sie muss eine Entscheidung treffen, denn es geht hier nicht nur um einen Sommerurlaub, sondern um echte Lebensplanung.Nina möchte alles richtig machen und fragt euch nach eurem Rat. Was würdet ihr ihr sagen? Und wärt ihr in so einer Situation, wie würdet ihr selber entscheiden?Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!* Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.Mehr Infos zu den Büchern findet ihr hier!

    Mehr
    • 221
  • Das gewisse Etwas fehlt

    Nicht ganz mein Typ
    Letizia

    Letizia

    19. June 2016 um 16:38

    Vier Freundinnen, die sich schon fast ihr ganzes Leben lang kennen. Erfolgreich im Beruf, nur in der Liebe klappt es noch nicht so ganz. Alle vier lassen sich nicht in typische Rollenklischees stecken und reden auch über die ernsten Sachen im Leben. Anfangs scheint das Buch eine typische Chick-Lit-Geschichte zu sein. Vier Freundinnen, die alle ihre Probleme in der Liebe haben. Aber neben den Frauengesprächen werden auch immer wieder ernste Themen angesprochen, die sehr aktuell sind. An manchen Stellen sind diese Gespräche erzwungen, doch meistens fügen sie sich recht gut in den Lesefluss ein. Das Buch ist in die verschiedenen Perspektiven der Frauen unterteilt. Der Wechsel wird immer mit dem Namen und dem Ort angegeben, sodass es auch nicht zu Verwechslungen kommt und man sofort weiß, aus welcher Sicht erzählt wird. Die vier Protagonisten sind sehr unterschiedlich, was das Buch auch dementsprechend interessant macht, da jede ihre eigene Meinung und Auffassung hat. Die eine Person mag man mehr, die andere eher weniger. So richtig greifbar wird aber leider keine der Frauen. Die Autorin hat auch viel Humor beigemischt. Laut lachen musste ich bei keiner dieser Situationen, trotzdem gab es einige amüsante Stellen. Das Buch hatte von allem irgendetwas - Humor, Drama, Streit und Liebe- aber nicht genug. Das Gesamtpaket hat letztendlich nicht überzeugt und ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, was in der Fortsetzung noch vorkommen könnte. Denn eine richtige Handlung hatte das Buch nicht.  

    Mehr
  • Freunschaft, Liebe und das Leben...

    Nicht ganz mein Typ
    Tine2502

    Tine2502

    19. June 2016 um 13:44

    „Nicht ganz mein Typ“ von Björg Magnúsdóttir ist ein witziger Roman über Freundschaft, Liebe und Intrigen. Es werden die Leb en der besten Freundinnen Bryndis, Inga, Tinna und Regina auf eine witzige Art ala Sex and the City beschrieben. Die vier machen halt alles was Freunde so tun: Sie stehen in guten und schlechten Zeiten zu einander, sie zeigen einen seine Schwächen und Stärken, beraten einen, aber vor allem sind sie immer für einen da.   Dieses Zusammenspiel der guten Freunde untereinander wird auf eine sehr humorvolle Art und Weise dargestellt. Hauptsächlich dreht es sich natürlich um die Probleme mit dem anderen Geschlecht. Aber auch andere Alltagsprobleme wie Beruf, Familie und Politik werden in dem Buch behandelt.   Am Anfang fiel es mir schwer die Namen auseinander zu halten. Es sind halt keine „typischen“ Namen. Aber als ich mitbekommen habe wer wer ist, könnte ich die Geschichte um die einzelnen Frauen perfekt nachvollziehen. In vielen Punkten haben sich meine persönlichen Ansichten, Problemen und Gefühlen wiedergespiegelt. Dies liegt aber wahrscheinlich auch an dem gleichen Alter. Ich habe mich oft in dem Buch wieder gefunden und fand es rundum gelungen. Auch wenn einige Szenen etwas langatmig waren, war es eines der besten Bücher über Freundschaften, das ich seit langem gelesen habe.

    Mehr
  • Freundschaft fürs Leben

    Nicht ganz mein Typ
    Mika_liest

    Mika_liest

    14. June 2016 um 18:19

    Dieses Buch handelt von 4 isländischen Freundinnen. Im Focus steht vor allem die Freundschaft der 4, aber auch die Suche jeder einzelnen nach dem Mann fürs Leben. Man lernt die Protagonistinnen sehr gut kennen, da die Gedankengänge der 4 gut beschrieben werden. Sehr gut fand ich das auch ernste Themen angesprochen wurden und man dadurch gemerkt hat wie unterschiedlich die Frauen sind. Von Oberflächlich bis tiefgründig war alles dabei. Mit den Männern haben die Freundinnen es schwer, da sie nur merkwürdige Männer kennen lernen.Es gibt in dem Buch auch lustige Stellen und gut gelungen finde ich auch die Wortwechsel in dem Buch.Der Inhalt ist flüssig geschrieben und hat einen guten und unterhaltsamen Schreibstil. Für Leute die gerne etwas über Island erfahren möchten oder gerne Bücher über Freundschaften lesen ist dieses Buch empfehlenswert.

    Mehr
  • Regina, Inga, Tinna & Bryndís - die Freundschaft der vier Frauen

    Nicht ganz mein Typ
    92libero

    92libero

    12. June 2016 um 13:04

    Das Buchcover finde ich ansprechend - es sieht auch anders aus, als die meisten Cover, dadurch fällt es auf!Zum Inhalt ist es auch passend, da es von vier sehr guten Freundinnen handelt > die auf dem Cover als Grafik dargestellt sind. Jede hat eine eigene Farbe - dies unterscheidet sie.Die verschiedene Farben passen zu den einzelnen Persönlichkeiten.Auch wie die Frauen mit dem Buchtitel, der Schrift verbunden sind, finde ich einfallsreich - mal sitzend, stehend oder liegend.Der Schriftstil ist auch super - die Schrift wirkt locker und freundschaftlich :-) Insgesamt sehr gelungen!Nicht ganz mein Typ von Björn Magnúsdótir gehört zum Genre „Roman“ und ist im Mai 2016 beim Insel Verlag erschienen.Hauptcharaktere sind Regina, Inga, Tinna, Bryndís und handelt vom Thema Freundschaft - die Freundschaft der vier Frauen.Am Ende findet sich immer die Freundschaft :-)Es geht um die vier jungen Frauen..die schon seit ihrer Schulzeit befreundet sind. Auch wenn sie alle recht unterschiedlich sind und verschiedene Wege gegangen sind ist ihre Freundschaft erhalten geblieben - sogar sehr gut!Die vier sind sehr schlau und erfolgreich in ihrem Beruf.Bei dieser Geschichte dürfen die Männer natürlich nicht fehlen ;)aber die Männer sind sehr speziell.Die Charaktereigenschaften, vorallem der vier wurden gut vermittelt.Der Sprachstil hat mir ebenfalls gut gefallen. Die Art des Schreibens passt immer zu der jeweiligen Person und der Einstieg in die Geschichte war gut. Es war schön locker und flüssig zu lesen - oft lustig aber auch manchmal ernst. Zudem konnte ich mir alles gut vorstellen.In diesem Buch erhält man auch Einblicke / Informationen über die politische Situation etc. auch die isländischen Orte werden benannt.Die Kapitel sind nach den Personen aufgeteilt und aus der jeweiligen Sicht erzählt, dazu sind die Kapitel recht kurz.Insgesamt hat mir die Aufteilung sehr gut gefallen.Meiner Meinung nach fand ich die Handlung stimmig. - Mein erster Eindruck von diesem Buch war positiv sowie auch der Gesamteindruck.Ein klasse Buch mit Handlung in Island. Sehr unterhaltsam und zu empfehlen!

    Mehr
  • 4 Freundinnen fürs Leben

    Nicht ganz mein Typ
    mareike91

    mareike91

    11. June 2016 um 23:38

    Inhalt: Bryndis, Regina, Inga und Tinna – die vier Frauen sind seit der Grundschule beste Freundinnen und gehen gemeinsam durch dick und dünn. Momentan läuft es aber für keine von ihnen so wirklich rund. Regina datet den angesagtesten Radiomoderator und Blogger Islands, mit dem sie sich jedoch nur ab einem gewissen Alkoholgehalt im Blut unterhalten kann. Ihre Mitbewohnerin Bryndis ist alles andere als begeistert davon, denn sie darf Reginas Date am nächsten Tag nach Hause fahren. Tinna datet hingegen einen gutaussehenden Produktdesigner, bei dem ihre Freundinnen sich sicher sind, dass er sich insgeheim mehr für Männer als für Frauen interessiert. Und Inga ist - nicht zuletzt wegen ihrer eifersüchtigen Schwiegermutter – immer weniger vom Eheleben begeistert. Kein Wunder, dass es bei ihnen drunter und drüber geht… Meine Meinung: „Nicht ganz mein Typ“ ist das Debüt der isländischen Autorin Björg Magnúsdóttir und zugleich der erste Teil der Reihe um die 4 Freundinnen Bryndis, Regina, Inga und Tinna. Das Buch ist in recht kurze Kapitel unterteilt, die abwechselnd aus Sicht der vier Freundinnen geschrieben sind. Dadurch bekommt der Leser einen Einblick in die Gedankenwelten aller Protagonistinnen und lernt sie im Laufe des Buches immer besser kennen und auch (zumindest größtenteils) verstehen. Der Schreibstil der Autorin ist jedoch sehr eigen und war zumindest für mich zunächst gewöhnungsbedürftig. Beispielsweise sind die Sätze teilweise sehr kurz und wirken dadurch abgehackt. Doch obwohl mir dadurch der Start in dieses Buch nicht leicht gefallen ist, konnte es mich gut unterhalten und zum Ende hin auch tatsächlich begeistern. Die Protagonistinnen sind vom Charakter her sehr unterschiedlich. Bryndis war mir von Beginn an am sympathischsten. Sie ist freundlich und zuverlässig, aber sie hat auch ihre Macken: „Nein“ zu sagen fällt ihr schwer, zudem weiß sie nicht recht was sie eigentlich im Leben will. Bryndis Mitbewohnerin Regina hingegen ist ein Charakter, der polarisiert und mit dem ich nur sehr langsam warm wurde. Sie ist sehr (vor-)laut, trinkt gerne (auch gerne mal ein paar Gläser zu viel), ist sehr direkt und hat (zumindest meiner Meinung nach) teils sehr drastische Ansichten, die sie gerne auch anderen mitteilt. Inga, die einzige der vier Freundinnen in festen Händen, ist Juristin und wohl die erwachsenste von ihnen. Sie ist jedoch nicht glücklich in ihrer Beziehung, was vorallem an ihren unausstehlichen Schwiegereltern liegt, und hat eindeutig einen Putzfimmel. Tinna, die vierte im Bunde, könnte man als „Püppchen“ und „Mama-Kind“ bezeichnen. Sie ist auf der Suche nach ihrem Traummann, was sich trotz ihres Aussehens schwerer als gedacht gestaltet. Jede der vier Frauen hat ihre Probleme und Sorgen, bei denen ihr ihre Freundinnen (auch ungefragt) immer mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sei es bei der Suche nach dem richtigen Mann, Streitigkeiten mit den Schwiegereltern, Probleme bei der Arbeit…die vier halten zusammen. Dabei geraten sie allerdings des Öfteren in peinliche Situationen, was sowohl bei den Freundinnen als auch beim Leser für den einen oder anderen Lacher sorgt. Neben der eigentlichen Handlung wird im Laufe des Buches auch viel diskutiert. Über Politik, Gesellschaft, die Gleichberechtigung von Mann und Frau (beispielsweise am Arbeitsplatz), Sexualität, Männer… Dabei vertreten die vier Freundinnen sehr unterschiedliche, kontroverse Meinungen, die mal mehr und mal weniger der des Lesers entsprechen. Die Diskussionen sind interessant und unterhaltsam und, auch wenn sie manchmal etwas ausschweifend sind, regen sie den Leser zum Nachdenken und Bilden einer eigenen Meinung an. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Autorin in ihrem Roman keine Bilderbuchfreundschaft beschreibt, sondern eine Freundschaft mit Höhen und Tiefen, mit Streits und Versöhnungen. Auch wenn es zwischen den 4 Frauen unterschiedliche Meinungen und Sichtweisen gibt, so können sie sich, wenn es hart auf hart kommt, doch immer auf einander verlassen. Fazit: „Nicht ganz mein Typ“ ist ein unterhaltsames Buch über die alltäglichen Sorgen, Probleme und Diskussionen vierer Freundinnen fürs Leben, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Jede der vier Frauen ist auf ihre Art besonders und mir im Laufe des Buches ans Herz gewachsen, weshalb ich mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit den „verrückten Hühnern“ freue.

    Mehr
  • weitere