Björn Berenz FKK im Streichelzoo

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(13)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „FKK im Streichelzoo“ von Björn Berenz

Quentin schreibt für eine Science-Fiction-Heftromanserie und träumt von einer Karriere als gefragter Autor. Doch steil bergauf geht es für ihn leider nur in seinem gehassten Zweitjob - als Pornodarsteller. Das verdankt er seinem skrupellosen Agenten, der Quentin zum Star machen will und vor nichts zurückschreckt. So fristet Quentin sein Dasein zwischen eisernen Manuskript-Deadlines, fragwürdigen Pornocastings und peinlichen Filmdrehs. Das Chaos wird perfekt, als er sich unsterblich verliebt. In seine Urologin. Ausgerechnet!

Pornodrehs, SciFi Heftchen und die große Liebe. Ein passabler Mix, um einige Lacher zu provozieren und vieeeel Mitleid :)

— Sterny88
Sterny88

Es geht kaum lustiger. Ideenreichtum ohne Ende. Dabei noch so tiefgründig recherchiert! ;)

— aufgehuebschtes
aufgehuebschtes

Stöbern in Romane

Der Vater, der vom Himmel fiel

Lyle Bowmann's Geist hilft bei der Klärung der Familiengeheimnisse. Ein wahrlicher Lesegenuss.

oztrail

Der Sandmaler

Afrika ist nicht das, was den Touristen gezeigt wird. Mankell richtet einen schonungslosen, aber liebevollen Blick hinter die Fassaden.

Leserin3

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben als Pornodarsteller hat so seine Tücken...

    FKK im Streichelzoo
    Sterny88

    Sterny88

    06. June 2016 um 23:11

    Quentin ist Schauspieler. Wobei, eigentlich ist Quentin eher Darsteller. Also genau genommen dreht der gute Quentin Pornos und zwar, weil er das Geld braucht. Seine Passion gilt nämlich dem Schreiben von Science Fiction und das verfolgt er auch mit einem gewissen Elan, der nur durch seinen Chef und das geringe Gehalt getrübt wird. Die sexy Urologin macht sein Leben leider nicht leichter und so rennt er geradewegs ins nächste Unglück. Der Autor Björn Berenz weiß wovon er spricht, zumindest zum Teil. Er verantwortete im Pabel-Moewig-Verlag die bekannte Science Fiction Serie Perry Rhodan, die seit 1961 herausgegeben wird und immer noch etliche Fans begeistert. Im Buch ist Quentin der verkannte Autor Matt Rex, der für die Science-Fiction-Serie Jerry Lightning schreibt. Für den Broterwerb muss er sich allerdings etwas anderes suchen und landet zufällig bei einem skurrilen, skrupellosen Manager im Pornogeschäft. Quentin hat kein leichtes Leben. Er wohnt bei seinem besten Freund Nils, der es glücklicherweise nicht so genau nimmt mit der Miete und mit Begeisterung kleine Andenken von den Filmsets sammelt, die Quentin ihm mitbringt. Schamlos ist die beste Bezeichnung für die Beziehung der beiden Freunde. Das Buch ist humorvoll, voller Ironie und gespickt mit inhaltlich lustigen Satzkonstruktionen. Der Autor schaffte es mehrfach mir ein Lachen zu entlocken, wenngleich Quentin auch (absichtlich) stark überzeichnet ist. Seine naive, tollpatschige und hilflose Art sein Leben zu meistern, ist einerseits liebenswert, andererseits etwas übertrieben. Fazit Kurzweilige Lektüre, die mit einem Augenzwinkern von den Tücken des Alltags erzählt. Ein Alltag, der wiederum nicht alltäglich ist und doch nur die Themen abbildet, die uns alle interessieren: Liebe, Vertrauen, Sinnhaftigkeit, Sex und Geld.

    Mehr
  • Einfach witzig, man kommt aus dem Lachen nicht mehr raus!

    FKK im Streichelzoo
    fuffel

    fuffel

    Quentin ist ein leidenschaftlicher Schriftsteller und hofft, irgendwann von der Schreiberei sein Lebensunterhalt bestreiten zu können. Bis es jedoch soweit ist, muss ein Nebenjob her und was liegt da näher als Pornodarsteller zu werden? Sein zweifelhafter Agent versorgt ihn nicht nur mit dubiosen Drehs, sondern auch mit Medikamenten bei denen einiges schiefläuft. Ein Pornodarsteller braucht natürlich einen guten Urologen. Leider hat der von Quentin wenig Zeit und daher wird er an eine Ärztin vermittelt. Wie sich herausstellt, ist sie eine absolute Traumfrau. Fragt sich nur wie er Cassandra überzeugen kann, dass er ihr Traummann ist. Da er laut seines Agenten im Pornobusiness aufsteigt, steht ein Interview mit einer bekannten Zeitung an. Hierdurch lernt er die Journalistin Melanie kennen. Eine Frau mit fragwürdigem Kleidungsstil, aber mit beiden Beinen im Leben stehend. Auf dem Weg zum Cafè bleiben sie im Fahrstuhl stecken und verlieren sich anschließend aus den Augen. Auf einer Lesung zu einer Science-Fiction Reihe für die Quentin schreibt, treffen Melanie und er zufällig wieder aufeinander. Es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihnen. Er holt sich bei Melanie Tipps wie er Cassandra überzeugen kann und heult sich ganz gern bei ihr aus. Nachdem sich wieder ein peinlicher Pornodreh als Desaster entpuppt, trifft Quentin im Krankenhaus auf Cassandra. Endlich bekommt er die Chance sich für das schiefgelaufene Essen zu entschuldigen, da sie sich leider aus den Augen verloren haben. Leider lernt er bei dieser Gelegenheit ihren Verlobten kennen. Soll es das schon gewesen sein? Kann er seine Traumfrau einfach ziehen lassen? Nein, natürlich nicht. Melanie verhilft ihm zu einem letzten Versuch, das Herz von Cassandra zu erobern. Fragt sich nur, ob sie sich für ihn oder für ein neues Leben mit Hagen in Dubai entscheidet. Fazit: Björn Berenz hat hier einen Roman geschaffen, der es in sich hat. Neben den detaillierten Ausführungen des harten Lebens eines Pornodarstellers, schickt er seine Hauptfigur durch zahlreiche Fettnäpfchen. Quentin glaubt immer an das Gute und gibt die Hoffnung nicht auf, seine eigentliche Leidenschaft des Schreibens hauptberuflich auszuführen. Leider scheint er die Karriereleiter als Pornodarsteller etwas schneller zu erklimmen. Cassandra seine Urologin verdreht ihm dann den Kopf und lässt ihn den Blick für das Wesentliche aus den Augen verlieren. Er ist von ihrer Schönheit geblendet und rennt blind seinem Ideal hinterher. Dabei hat sich eine andere Frau bereits heimlich in sein Herz geschlichen. Aber Männer können bekanntlich schlecht von einem Ziel ablassen, welches sie sich gesetzt haben. Wer gerne witzige Bücher liest, ist hier genau richtig! Der Stil erinnert mich an Tommy Jaud, wenn auch etwas anders. Ich bin auf jeden Fall begeistert und hoffe, dass Björn Berenz mehr von sich hören lässt!

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    19. March 2014 um 19:00
  • Leserunde zu "FKK im Streichelzoo" von Björn Berenz

    FKK im Streichelzoo
    Bjoern_Berenz

    Bjoern_Berenz

    Aus dem Streichelzoo Es gibt Geschichten, die einfach erzählt werden müssen. Wie zum Beispiel die vom FKK im Streichelzoo. Genauer: Die des passionierten Science-Fiction-Schriftstellers Quentin Bachmann, dessen sehnlichster Wunsch es ist, endlich Exposé-Autor der wöchentlich erscheinenden Heftromanserie JERRY LIGHTNING zu werden. Dafür muss er aber erst einmal an seinen verhassten Chefredakteur vorbei. Der Umstand, dass er, um finanziell über die Runden zu kommen, nebenbei Pornos dreht und von seinem Agenten zur männlichen Antwort auf Gina Wild hochgezüchtet wird, macht sein Leben nicht unbedingt einfacher. Schon gar nicht, als der Urologe seines Vertrauens eine Vertretungsärztin in die Praxis lässt, in die er sich Schwanz über Kopf verliebt ...  Über mich: Ich bin Jahrgang 1977, verheiratet, habe zwei kleine Töchter und komme aus Koblenz. Während meiner Tätigkeit als Multimedia-Redakteur bei der Science-Fiction-Serie PERRY RHODAN wurde die Idee zum Buch geboren. Denn ein Stockwerk über uns war auch die Redaktion für die "Erlebnispresse" ansässig. Das sind die Art Zeitschriften, die ausschließlich auf Nachfrage unterhalb der Ladentheke verkauft werden dürfen. Ich hatte also viele Möglichkeiten, mir jede Menge Hintergrundinformationen beider Genres anzueignen. Und da dachte ich mir, dass man beides doch wunderbar kombinieren könne. Professionell schreibe ich seit 2011 und teile mir mit einem Autorenkollegen für die CORA Mystery-Serie das Pseudonym George Templeton für die wir in regelmäßiger Sporadie gruselige Liebesgeschichten für weibliche Teenager verfassen. FKK im Streichelzoo jedoch ist meiner buchfüllender Roman. Soweit erst mal von mir, ich freue mich auf euch :-)

    Mehr
    • 206
  • Dieses Buch bringt sogar den grimmigsten Menschen zum Lachen!

    FKK im Streichelzoo
    AddictedToBooks

    AddictedToBooks

    19. December 2013 um 10:38

    Klappentext: Quentin träumt von der großen Karriere als gefragter Science-Fiction-Autor. Aber steil bergauf geht es für ihn leider nur in seinem Nebenjob - als Pornodarsteller. Und während sein Agent einen künftigen Pornostar aus ihm machen will, nimmt das Chaos seinen Lauf: Eine verstörende Begegnung mit seinen Eltern auf einer Erotikmesse, eine erektile Dysfunktion und seine wunderschöne Urologin werfen Quentin komplett aus der Umlaufbahn. Nur seine gute Freundin Melanie kann ihn jetzt noch reiten - äh, retten -. "FKK im Streichelzoo" von Björn Berenz ist wirklich ein wunderbares Buch. Es ist total anders als alle anderen Bücher, die ich jemals in meinem Leben gelesen habe. Ich musste wirklich ständig laut lachen, so absurd und lustig waren die Erlebnisse des Hauptprotagonisten Quentin. Schon zu Beginn lernen wir ihn kennen, wie er ist - verpeilt, peinlich und überaus lustig. Bis zur letzten Seite war die Geschichte toll. Besonders positiv fand ich, dass der Witz im Buch nicht selten war, sondern wirklich ständig vorhanden war, damit wirklich keine einzige Seite langatmig oder langweilig war, sondern einfach zum Schieflachen. Die Geschichte an sich war auch ganz toll und wirklich etwas Anderes, als die gewöhnlichen Romane, die es so auf dem Markt gibt. Quentin tut mir wirklich leid, was er während des Buches ständig erleben musste, aber er hat mich wirklich zum Lachen gebracht, und das ist ja die Hauptsache :) Ich fand das Buch sehr gelungen, eine tolle Idee und auch wirklich super umgesetzt. Deshalb erhält "FKK im Streichelzoo" von mir 5 Sterne.

    Mehr
  • Peinliche Situationen gibt es überall!

    FKK im Streichelzoo
    Zuckervogel

    Zuckervogel

    14. December 2013 um 19:33

    "FKK im Streichelzoo" ist ein im Bastei Lübbe erschienener Roman von Björn Berenz mit 320 Seiten. Fiction-Schriftsteller Quentin Bachmann hat es nicht gerade einfach. Sein größter Wunsch, endlich Exposé-Autor eines wöchentlichen  erschienen Heftromans zu werden, will einfach nicht in Erfüllung gehen. Um finanziell über die Runden zu kommen und irgendwie zu überlebebn dreht Quentin nebenbei Pornos. Dieser nette Nebenjob bringt Quentin allerdings gerne und oft in Verlegenheit und in peinlichen Situationen. Und am Ende der Geschichte spielt die Liebe auch noch eine wichtige Rolle... Meine Meinung: Ein nettes Buch für zwischen durch und um ein wenig zu lachen! Ich fand das Buch amüsant aber mehr leider nicht. Ich fand ein paar Stelle, die ich jetzt nicht verraten mag, einfach unpassend und etwas zu albern. Ich finde aber, dass das Buch ein perfektes Buch für die männliche Herrschaft ist.  Der Schreibstil war allerdings sehr angenehm zu lesen von daher gibt es gute drei Sterne von mir! Außerdem ist der Autor sehr sympathisch und bedanke mich herzlich, dass ich an der tollen Leserunde teilhaben durfte. Das Buch wandert nun in der Familie weiter!

    Mehr
  • Von einem Fettnäpfchen in das andere...

    FKK im Streichelzoo
    jujumaus

    jujumaus

    29. November 2013 um 15:49

    In dem Roman "FKK im Streichelzoo" von Björn Berenz geht es um den chaotischen Quentin, der zwar als Schriftsteller durchbrechen möchte, sich im Moment jedoch mit zwei undankbaren Jobs über Wasser halten muss. Zum einen arbeitet er für eine Scine-Fiction-Heftromanserie, womit er nicht besonders glücklich ist, es jedoch als mögliches Sprungbrett ansieht. Zum anderen braucht er jedoch einen Nebenjob, der für allerlei Chaos in seinem Leben sorgt. Er ist nämlich Pornodarsteller und mit dieser Nebenbeschäftigung tritt er in mehr Fettnäpfchen, als man es sich nur ansatzweise vorstellen kann... Insgesamt hat mich dieses Buch herzhaft zum Lachen gebracht und auch an Spannung fehlt es diesem Roman nicht. Dadurch, dass Quentin wirklich kein Fettnäpfchen auslässt, kam bei mir die Frage auf: "Wie kommt er da nur wieder raus?". Und kaum, dass ich mir diese Frage gestellt habe, hat sich seine Situation noch einmal verschlimmert. Allen Lesern (sowohl Männern, als auch Frauen), die unterhaltsame Lektüre lieben, kann ich dieses Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu FKK IM STREICHELZOO

    FKK im Streichelzoo
    Glanzleistung

    Glanzleistung

    11. November 2013 um 20:49

    FKK im Streichelzoo Björn Berenz Quentin der Protagonist des Buches tritt von einem Fettnapf in den nächsten und versteht die Welt nicht mehr. Seinen besten Freund lernt er bei einem Urlaubstrip in der Wüste kennen als sich gerade seine Freundin in den tunesischen Animateur verliebt und seine neue große Flamme Cassandra ist ausgerechnet seine Urologin. An und für sich noch kein Problem aber wenn man dann noch aufsteigender Pornodarsteller ist und hauptberuflich Science Fiction Romane schreibt, ist das eine brissante Mischung. Dabei spielt der Autor mit so viel Charme, Wortwitz und Pech, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben mag. Man muss den tollpatschigen, kreativen und begriffsstutzigen Quentin einfach gern haben. Ein tolles Buch zum Verschenken, selbst immer wieder lesen und nicht nur für Star Wars Fans und Freunde des horizontalen Vergnügnes ganz besonders geeignet. Kurzum es ist eine Offenbarung. Dieses Buch ist der Hammer. Selten so gelacht.

    Mehr
  • Unterhaltung, Unterhaltung und nochmal super Unterhaltung

    FKK im Streichelzoo
    ciss

    ciss

    11. November 2013 um 09:47

    Quentin wünscht sich ein.....sagen wir mal ruhiges Leben, dass davon bestimmt ist seine große Leidenschaft aus zu leben und Si-Fi Romane zu schreiben.Leider ist er nur ein kleiner Schreiberling für eine Si-Fi Romansereie, wovon er seinen Lebensunterhalt nicht bestreiten kann. So muß er nebenher als Pornodarsteller arbeiten. Sein mieses Karma bringt ihn in miese Situationen, die seiner Gesundheit weder physisch noch psychisch zuträglich sind. Man glaubt immer, es könnte nicht schlimmer kommen aber.......   Das Buch ist einfach klasse. Ich habe mich lange nicht mehr so amüsiert und mich so gut unterhalten gefühlt. Die Spannung läßt einfach nicht nach. Nicht so wie bei den Kinofilmen wo man beim Trailer denkt...."Das könnte nen toller Film sein" ,und wenn man den Film dann sieht feststellen muß, das alle lustigen und guten Szenen schon im Trailer verbraten wurden. Das hier ist genau das Gegenteil. Hier hatte jemand wirklich so viel Phantasie, dass eine tolle Spannung bis zur letzten Seite reicht und nirgends nachläßt. Das Buch ist witzig und was die Biologie der Tierwelt angeht sehr lehrreich und in manchen Aussagen einfach unglaublich. Aber das nur nebenbei, in den kurzen Vorsätzen zu den Kapiteln. Denn wie gesagt, im Buch gehts um Laurin... Justin....nääää, Quentin.

    Mehr
  • Bitte mehr davon.

    FKK im Streichelzoo
    resa82

    resa82

    07. November 2013 um 22:43

    Kurzbeschreibung: Quentin träumt von der großen Karriere als gefragter Science-Fiction-Autor. Aber steil bergauf geht es für ihn leider nur in seinem Nebenjob - als Pornodarsteller. Und während sein Agent einen künftigen Pornostar aus ihm machen will, nimmt das Chaos seinen Lauf: Eine verstörende Begegnung mit seinen Eltern auf einer Erotikmesse, eine erektile Dysfunktion und seine wunderschöne Urologin werfen Quentin komplett aus der Umlaufbahn. Nur seine gute Freundin Melanie kann ihn jetzt noch reiten - äh, retten Meine Meinung: Ein Hammer Buch, es hat mich von der ersten bis zu letzten Seite gefesselt . FKK im Streichelzoo" von Björn Berenz ist ein tolles Buch, bei dem ein Lachen den nächsten jagt. Mir hat die Story rund  um Quentin sehr gut gefallen, es war sehr unterhaltsam und witzig. Ich musste so oft von Herzen lachen das ich tränen in den Augen hatte und das ist mit persönlich bei Büchern nur selten passiert. Fazit: Wer ein lustiges Buch sucht ist hier an der richtigen Adresse. Und meine persönliche Wunsch wäre es wenn das Buch irgendwann mal verfilmt werden würde. Danke Björn Berenz  für die lustigen Stunden.  

    Mehr
  • Herrlich, einfach nur herrlich :D

    FKK im Streichelzoo
    Ruby85

    Ruby85

    27. October 2013 um 19:50

    Quentin, Autor einer Science-Fiction Romanserie, hegt keinen größeren Traum, als irgendwann von der Schreiberei leben zu können. Da dies bisher nicht der Fall ist, muss ein Nebenjob her. So gerät er in die Fänge eines dubiosen Filmagenten, der Quentin in der Pornoszene groß rausbringen will und vor absolut nichts zurückschreckt. Dabei fängt sich der arme Kerl auch noch die eine oder andere Geschlechtskrankheit ein, was den Gang zum Urologen unabdingbar macht. Eigentlich nicht schlimm, ist er doch beim Arzt und der Sprechstundenhilfe gut bekannt, aber der Terminkalender seines Urologen des Vertrauten ist bis oben hin voll. Er kann jedoch sofort bei der neuen Aushilfsärztin Rebecca vorsprechen und bei dieser Begegnung trifft ihn nicht der Schlag, aber dafür Amors Pfeil. Björn Berenz gelang mit seinem Roman ein wunderbar tragisch-komisches Werk, welches mir ein permanentes Grinsen ins Gesicht zauberte. Quentin, sein Protagonist, ist ein naiver Pechvogel vor dem Herren, der kein Fettnäpfchen auslässt. Versucht er doch gleich zu Beginn aus Bequemlichkeit seinen Koffer an einer Bank am Bahnhof anzuketten, wo doch jeder weiß, dass  man sein Gepäck NICHT unbeaufsichtigt stehen lassen darf. Natürlich hat ihn sofort die Polizei in der Mangel, die das Gepäck bis ins kleinste Detail durchsucht Nicht so schlimm, denkt ihr? Sicher, wäre darin nicht sein gesamtes Sextoy-Equipment vom letzten Pornodreh in Tschechien… Derlei Episoden erlebt Quentin nahezu täglich und man hat wirklich Mitleid mit dem armen Kerl, der wirklich von seinem Leben gestraft ist. Dazu noch sein natürlicher Hang zur Naivität, die ihn blind in die nächsten Fallen des Alltags rennen lässt, wie bei seinem Vorsprechen bei Cockbuster Casting.Selbst als er sich nackt ausziehen soll, ist er noch immer der Meinung eine Rolle in einer Neuverfilmung von He-Man zu bekommen, bevor ihm dann mit Schrecken klar wird, dass Sheera Gail keineswegs die Heldin aus seinen Jugendjahren ist. Zu all seinen Alltagsproblemen kommt dann Knall auf Fall noch die Sache mit der Liebe. Rebecca, DIE Traumfrau schlechthin und dazu noch seine Urologin. Ob sie seine Sehnsucht erhören wird? Kann er sie erobern? Was würde er da nur ohne Melanie machen, eine Reporterin, die für ihn unfreiwillig zur Vertrauten wurde. Oder vielleicht auch zu mehr? Lasst euch überraschen! Insgesamt ist FKK im Streichelzoo ein absolut unterhaltsamer und kurzweiliger Roman, der auch trotz der vielen Pannen von Quentin erfrischend bleibt, ohne dass man denkt: „Was kommt denn jetzt noch?“ oder ohne zu überladen zu wirken. Mir persönlich hat er sehr gut gefallen, selten konnte ich von der ersten bis zur letzten Seite so herzlich lachen, toller Wortwitz, tolle Sprache, tolles Buch! Von mir: 5 von 5 Punkten!!

    Mehr
  • brüller

    FKK im Streichelzoo
    lesehummel

    lesehummel

    24. October 2013 um 11:46

    manche dinge sollte man nicht so ernst nehmen wie zb pornostars, und genau das mach quentin mit sich selbst – super lustiges buch, wortgewandt, ab und an mal etwas langatmig, aber sonst toll unterhalten