Björn Berenz Heilig über Nacht

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(13)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heilig über Nacht“ von Björn Berenz

Jonas reichts, und er will sich in den Tod stürzen. Doch statt sein Leben zu beenden, rettet er aus Versehen das des Landstreichers Jupp. In der folgenden Nacht entdeckt Jonas Unglaubliches: Über seinem Kopf prangt ein Heiligenschein! Plötzlich wird Jonas überall als Held gefeiert, die Mädels laufen ihm nach, das Fernsehen will ihn. Doch so reizvoll das zunächst ist - irgendwann sehnt er sich wieder nach seinem ganz normalen Leben. Nur: Wie zur Hölle wird man eigentlich einen Heiligenschein los?

Sich einen Heiligenschein zu wünschen ist die eine Sache. Ihn wieder loszuwerden ist aber noch viel kniffliger!

— aufgehuebschtes

Jonas habe ich gleich ins Herz geschlossen, einfach ein liebenswerter Schussel, dem ich auch sein Mädchen gegönnt hätte.

— TyraReeves

maximal lustig und leicht. einfach übermenschlich heilig

— ciss

Urkomisch, tolle Story, mehr davon!!!

— Ruby85

Witzig!

— Mrs. Dalloway

Schräg- witzig – ein wenig skurril- tolles Buch voller witziger Anspielungen und schräger Ideen.

— Buchraettin

Super lustig... Was fürs Herz und den Verstand.

— Simi159

Urkomisch, sarkastisch und nur ein ganz kleines bisschen blasphemisch - himmlisch!!

— Huschdegutzel

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

Papa ruft an

Bielendorfers neuester Humor-Coup ist abermals ein Fest für die Lachmuskeln.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer wünscht sich denn keinen Heiligenschein?

    Heilig über Nacht

    aufgehuebschtes

    12. May 2016 um 12:42

    Definitiv Jonas.Die plötzliche Aufmerksamkeit die ihm zuteil wird, nur, da er plötzlich einen leuchtenden Schein um seinen Kopf hat, ist ihm zu viel.Die Hausmeisterin, die Ex oder der Chef. Auch die Frauen fliegen auf ihn. Komisch.Irgendwann scheint es ihm zu gefallen und er nutzt seine 'Macht' für eigene Zwecke. Bis er den Heiligenschein einfach nur noch leswerden möchte. Ob ihm Jupp, der Papst oder eine ruhige Nacht helfen, den Heiligenschein loszuwerden?Björn Berenz schrieb einen mega humorvollen Roman, der innerhalb weniger als 48 Stunden von mir verschlungen wurde. Der Schreibstil ähnelt stark dem von Tommy Jaud. Und das ist keine Kritik sondern ein Lob..

    Mehr
  • Lustig und liebenswert

    Heilig über Nacht

    TyraReeves

    05. May 2016 um 11:20

    Jonas habe ich gleich ins Herz geschlossen, einfach ein liebenswerter Schussel, dem ich auch sein Mädchen gegönnt hätte.

  • Leserunde zu "Heilig über Nacht" von Björn Berenz

    Heilig über Nacht

    Bjoern_Berenz

    Wie zur Hölle wird man einen Heiligenschein wieder los? Diese Frage stellt sich Jonas, als er eines Morgens mit selbigem aufwacht. Dabei sollte es doch generell keinen Morgen mehr für ihn geben. Aber das ist wieder mal typisch. Nichts im Leben kriegt er hin. Noch nicht einmal es zu beenden. Statt sich seines mit dem Sturz von einer Brücke zu nehmen, hat er das eines Landstreichers gerettet. Nun trägt er einen Heiligenschein. Für jeden sichtbar. Was will ihm das Schicksal damit sagen? Eine zweite Chance? Eine himmlische Fügung? Ein schlechter Witz?  Heilig über Nacht – eine turbulente Komödie um einen Heiligen wider Willen …   Über mich: Ich bin Jahrgang 1977, verheiratet, habe zwei Töchter (5 und 7) und lebe in der Eifel bei Koblenz. Heilig über Nacht ist mein zweiter Roman. Ich selbst bin ein Allesleser. Vom Etikett der Ketchup-Flasche über historische Romane und Schundliteratur bis hin zur Science Fiction und High Fantasy sowie Thriller aller erdenklichen Genres.  Meine Lieblingsautoren sind Christopher Moore, David Safier und Stephen King.  Und jetzt bin ich mega auf euch gespannt. Also, wer hat Zeit und Lust? Ich freue mich über jede Nachricht!

    Mehr
    • 296
  • wie die Jungfrau zum Kind...

    Heilig über Nacht

    ciss

    20. December 2014 um 14:19

    Heilig über Nacht von Björn Berenz   Jonas will seinem trüben Leben ein Ende setzen. Sein bester Freund Pedro hat ihm Melena, Jonas einzig wahre Liebe, abspenstig gemacht und ausgespannt. Und seine Künstlerkariere steckt in einer tiefen und ernsthaften Sinn- und Schaffenskrise. Nun sitzt er in einer rosa-verwaschenen Arbeitsuniform, auf dem Geländer der Deutzer - Brücke um sich, beschwert mit Hantelscheiben, in die schwarzen tiefen des Rheines zu stürzen. Doch dann taucht dieser Jupp auf, am Himmel braut sich ein Unwetter zu sammen und so nimmt das Schicksal seinen Lauf und Jonas kommt zum Heiligenschein wie die Jungfrau zum Kind. Und ob er will oder nicht, er muß damit Leben. Oder nicht?     Wieder ein wunderbares Buch von Björn Berenz, auf dass es sich gelohnt hat zu warten. wieder hat er wunderbare Charaktere geschaffen, die man liebt oder nicht die einen auf alle fälle mitschwingen lassen. Eine aktionsdichte Geschichte die keinerlei Langeweile aufkommen läßt und einen dauerhaft kopfschüttelnd, mal am schmunzel, mal am lachen hält. Wunderbar leicht zu lesen und unglaublich liebenswert.

    Mehr
  • Schräg, nachdenklich, witzig

    Heilig über Nacht

    ForeverAngel

    12. December 2014 um 13:17

    Jonas hat sein Leben endgültig satt. Es war noch nie besonders stolz auf das, was er bislang erreicht hat, aber als seine Freundin ihn ausgerechnet für seinen besten Freund Pedro verlässt, will er einen Schlussstrich ziehen. Sein Selbstmord ist gut geplant, findet Jonas, und er hofft, dass zumindest das klappt. Doch dann kommt ihm der Landstreicher Jupp dazwischen, der ausgerechnet auf der Brücke in Lebensgefahr schwebt, von der Jonas sich runterstürzen wollte. Na klasse. Jonas ändert seine Pläne und rettet Jupp. So wirklich Lust, zu springen, hat er danach keine mehr, also geht er zunächst nach Hause - und wacht am morgen mit einem neuen Anhängsel auf, das sein Leben von nun an völlig auf den Kopf stellen wird: einem Heiligenschein. Wie ist es denn dazu gekommen? Wie wird man ihn wieder los? Was passiert jetzt? Ist das schädlich? Jonas fühlt sich völlig überfordert. Nicht nur mit den Fragen, die in seinem Kopf kreiseln, sondern auch mit den Ereignissen, die der Heiligenschein nach sich zieht. Was auf diesen Anfang folgt, ist - wie kann es anders sein? - eine völlig aberwitzige, verdrehte, überzogene, skurrile und vor allem urkomische Komödie. Björne Berenz versteht es, seinen Jonas von einer schrägen Situation in die nächste zu schubsen und so wenig er mit verrückten Einfällen geizt, so amüsant und überdreht sind auch seine Figuren. Jonas ist eindeutig der Sympathieträger der Geschichte, doch die würde nicht ohne Gestalten wie Pedro und Frau Mutschler funktionieren. Mit Heilig über Nacht hat Björn Berenz eine schräge und witzige Geschichte erschaffen, die nicht nur unterhält und Lachsalven auslöst, sondern die auch, versteckt unter dem verrückten Humor, Tiefgang besitzt und zum Nachdenken anregt, wenn man sich darauf einlässt. Man muss den Humor mögen und sich auf die Geschichte einlassen, dann bietet sie ein kurzweiliges Lesevergnügen. Wenn man sich Filme wie "Bruce allmächtig" ansieht, merkt man, dass die Idee nicht neu ist - aber sie ist in Heilig über Nacht originell umgesetzt.   

    Mehr
  • Und wenn du denkst, es geht nicht mehr...

    Heilig über Nacht

    Ruby85

    09. December 2014 um 14:35

    Im Leben von Jonas läuft so einiges schief. So schief, dass er beschließt, sich von der Brücke zu stürzen. Was da schief läuft, fragt ihr euch? Schuld ist eigentlich einzig und allein Malena, Jonas’ große Liebe. Mit einem echt silbernen Kombinationsschloss haben beide die Liebe für immer an der Brücke geschworen und nun ist Malena weg, in den Armen vom besten Freund Pedro auch noch. Dabei ist sie doch die Traumfrau schlechthin: Aber dann musste mir ausgerechnet Malena über den Weg laufen. Der aromatische Brie, der tatsächlich ein Auge auf mich geworfen hatte, das in Wachspapier eingewickelte Möchtegernmolkereierzeugnis. Natürlich hatte ich nie eine Chance, neben ihr zu bestehen. Doch wenn man einmal auf einer Käseplatte neben edlem Blauschimmel, Gruyère und in Schnittlauch gerollten Ziegenkäsetalern glänzen durfte, will man nicht mehr zurück als Streusel auf eine Fertigpizza, umgeben von labberigem Pressschinken. (S. 10) Todunglücklich geht er am Abend zur Brücke und will seinem Leben ein Ende setzen, als plötzlich ein Penner auftaucht und mit seiner Lichterkette unter der Mütze kurzzeitig ablenkt. Als dieser dann schließlich auch noch in Lebensgefahr gerät, wirft Jonas seine eigentliche Mission über Bord und wird zum Lebensretter. Der Dank lässt nicht lange auf sich warten, denn am nächsten Morgen erwacht Jonas mit einem echten Heiligenschein über seinem Kopf. Nun scheint es nur noch bergauf zu gehen: Jonas ist eine Berühmtheit, die Frauen himmeln ihn an und er bekommt Aufmerksamkeit ohne Ende. Sogar Malena zeigt wieder sehr viel Interesse an ihm und der Papst persönlich will ihn kennen lernen. Zunächst ist Jonas geblendet von all dem Ruhm, doch zu schnell kommt das böse Erwachen, als er nicht mehr unterscheiden kann, wer nun wirklich gut und wer böse, wer Freund oder wer Feind ist. Und dann ist da ja noch der wahre Besitzer des Heiligenscheins, der sein Eigentum sehr gern wieder haben möchte… ~ Nach FKK im Streichelzoo habe ich mich schon die ganze Zeit auf das neue Werk von Björn Berenz gefreut und die Freude war berechtigt. Mit Heilig über Nacht ist ihm ein weiterer wirklicher Knaller gelungen. Da hat man die Figuren – allesamt plastisch und liebevoll gezeichnet und mit Charakteren versehen, die man nur zu gut aus dem wahren Leben kennt: Jonas, der Pechvogel schlechthin, der seinem Leben ein Ende setzen will, da im Leben einfach nichts so laufen will, wie es soll. Er kommt zu unverhofftem Ruhm durch einen Fehltritt Gottes und genießt das zunächst – verständlicherweise. Was habe ich beim Lesen gelacht, als ich mir vorgestellt habe, wie er mit einem Handtuchturban durch Berlin läuft und sogar in VIP Clubs geht :D Dauergrinsen vorprogrammiert. Frau Mutschler “Der Hausdrachen” – eine alte Dame, die im Haus alles und jeden überwacht und über alles Bescheid weiß. Natürlich hat sie eine ganz eigene Idee, wie sie von Jonas’ Ruhm profitieren kann! Kurios, genau so eine Dame wohnte im Haus von Freunden von mir. Egal wann man zu Besuch war oder dort übernachtete: Die Dame stand hinter den Jalousien und hat durchgelinst, im Glauben, dass niemand die verschobenen Lamellen sehen würde. *lach* Malena und Pedro: die Ex und der beste Freund zusammen – eine tödliche Konstellation für Jonas. Doch Malenas Interesse an ihm ist nicht ganz erloschen, sieht sie doch nun eine Möglichkeit, mithilfe ihres ungewollt prominenten Exfreunden selbst zu Ruhm und Ansehen zu kommen. Hans: Jonas’ bester Freund, der stets versucht, ihn an eine seiner Cousinen zu verschachern. So könnte man noch eine Weile weitermachen, denn es gibt noch mehr von den tollen Charakteren, die einem begegnen und Gefühle von Schmunzeln über Dauergrinsen bis hin zum lauten Draufloslachen bescheren. Das ganze wird verpackt in diese einmalig lustige Story voller Humor, Sarkasmus, Ironie, ein wenig Religionskritik und kleinen Seitenhieben auf den Vatikan, die Todsünden, Neid, Habgier und Freundschaft. Ein Buch, das locker mit Christopher Moore, Monty Python und David Safier mithalten kann und das man, wenn man es einmal begonnen hat, nicht mehr aus der Hand legen will! Wermutstropfen: Es war wieder viel zu schnell gelesen! *lach* Wenn ihr gerne lacht und Mieses Karma mögt, werdet ihr Heilig über Nacht lieben! Danke für dieses mega Buch, lieber Björn und bitte bald mehr davon!!!

    Mehr
  • Haben Sie schon einmal...

    Heilig über Nacht

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. December 2014 um 13:05

    ... darüber nachgedacht sich das Leben zu nehmen? Ich hoffe ja nicht. Aber stellen Sie sich einmal vor Sie würden darüber nachdenken. Und stellen Sie sich weiter vor, Sie würden ihren Plan wirklich in die Tat umsetzen wollen. Auf der Brücke, von der Sie sich mit ein paar Gewichten um den Hals in einen reißenden Fluss verabschieden möchten, fallen Sie beihnahe noch vor dem von Ihnen geplanten Zeitpunkt für Ihr Ableben ins Wasser und sie müssen befürchten bereits vorher zu Tode zu kommen. Und dann als Sie endlich soweit sind, sich selbst und Ihre Gewichte in Position gebracht haben, Ihr bisheriges Leben noch einmal vor Ihrem "inneren" Auge abläuft und sie endlich in die Erlösung hüpfen möchten, stürtzt plötzlich ein anderer Passant ungewollt über das Brückengeländer und baumelt über dem todbringenden Abgrund. Tzja, was bleibt Ihnen da anderes übrig als wieder runter vom Geländer zu klettern, die Gewichte abzuschnallen und dem armen Notleidendem zu helfen? Doch das wars dann auch mit Ihrem eigenen Plan und sie ziehen unverrichteter Dinge wieder nach Hause zurück. Und als wäre das nicht schon alles ungünstig genug, müssen Sie am nächsten Morgen im Bad auch noch feststellen, dass sie durch diese Rettungsaktion nicht nur Ihr eigenes Ableben versaut haben, sondern jetzt auch noch einen Heiligenschein besitzen! Und damit fangen die Herausforderungen dann erst so richtig an für Sie. Meine Meinung: Björn Berenz gelingt es nicht nur auf humorvolle Weise über wahre Freundschaft, den Sinn des Lebens, die Liebe und dem Glauben an sich zu schreiben, sondern er schafft es auch seine Leser an der ein oder anderen Stelle genau zu diesen Themen kurz zum Nachdenken anzuregen.  Seine Charaktere sind überzeugend gestaltet. Jede Figur verfügt über seine eigene Persönlichkeit, die ihn im Laufe der Geschichte unverwechselbar handeln lässt. Besonders gelungen finde ich dabei den Charakter der Juli. Er ist am vielschichtigsten aufgebaut und überrascht am Ende durch ein Handeln, dass man nicht vermutet hätte.  Der grundsätzliche Aufbau der Geschichte ist logisch und der rote Faden zieht sich kontinuierlich durch die Handlung. Nach 2/3 des Buches dachte ich eigentlich ich wüsste wie es mit dem Protagonisten enden wird. Doch da hat Herr Berenz mich eines Besseren belehrt und alles nimmt noch einmal einen ganz anderen Verlauf als vermutet. Und das Beste an dieser "Wendung" ist, dass es dem Autor gelingt eine Spannung hineinzubringen, die stetig zunimmt und es dem Leser schwer macht das Buch ruhigen Gewissens vor dem Showdown aus der Hand zu legen. Zu erwähnen ist auch noch, dass Äußerungen über dem Glauben im allgemeinen bzw. die Kirche im speziellen schnell bei den Lesern in der Kritik stehen können. Allerdings bin ich der Meinung, dass sich Björn Behrenz zu keiner Zeit in seinem Buch abschätzig oder sogar negativ zu einer Glaubensrichtung äußert bzw. positioniert. Fazit: Björn Berenz zweites Buch ist wie ein Überraschungsei- Spannung, Unterhaltung und eine gehörige Portion Überraschung.

    Mehr
  • Heilig über Nacht

    Heilig über Nacht

    resa82

    27. November 2014 um 21:26

    Kurzbeschreibung: Jonas reichts, und er will sich in den Tod stürzen. Doch statt sein Leben zu beenden, rettet er aus Versehen das des Landstreichers Jupp. In der folgenden Nacht entdeckt Jonas Unglaubliches: Über seinem Kopf prangt ein Heiligenschein! Plötzlich wird Jonas überall als Held gefeiert, die Mädels laufen ihm nach, das Fernsehen will ihn. Doch so reizvoll das zunächst ist - irgendwann sehnt er sich wieder nach seinem ganz normalen Leben. Nur: Wie zur Hölle wird man eigentlich einen Heiligenschein los? Meine Meinung: „Heilig über Nacht“ von Björn Berenz ist ein witziges Buch mit einer hohen Gagdichte. Leider könnte mich „Heilig über Nacht“ nicht so überzeugen wie "FKK im Streichelzoo" aber es war trotzdem ein lustiges Buch, das mich zum Lachen bringen konnte. An manchen Stellen war es so was von drüber das ich aus dem lachen gar nicht mehr rausgekommen. Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, dass die Seiten einfach nur so dahin fliegen. Ich bin sehr gespannt mit was uns Björn Berenz das nächste Mal überrascht und ich werde es auf jeden Fall lesen.   Der verlorenste aller Tage ist der, an dem man nicht gelacht hat. Nicolas Chamfort     Danke Björn für die lustigen Lesestunden.     Fazit: Ein tolles Buch das Spaß macht. Leseempfehlung   4 von 5 Sterne http://resas-welt.blogspot.de/2014/11/heilig-uber-nacht.html

    Mehr
  • Humorvolle Heiligenschein-Geschichte

    Heilig über Nacht

    Mrs. Dalloway

    23. November 2014 um 20:43

    Jonas will sein armseliges Leben beenden und von der Brücke springen. Doch daraus wird nichts, denn stattdessen rettet er das Leben des Landstreichers Jupp. Fortan prangt auf seinem heiligen Haupt ein heller Heiligenschein, den er einfach nicht mehr los wird. Die Medien feiern ihn als Helden und auf einmal stehen die Mädels bei ihm Schlange. Doch ist es das, was er wirklich will? Humorvolle Bücher zu schreiben ist nicht so einfach, denn man läuft schnell Gefahr, ins Lächerliche abzudriften. Doch damit hat der Autor trotz sprechenden Tieren & Co. keine Probleme.Jonas ist ein lieber Junge, den man sofort gern haben muss. Auch die anderen Charaktere haben alle ihre Eigenheiten, die sie ausmachen und besonders und eigenartig wirken lassen.Zudem ist die Geschichte innovativ. Zumindest ich habe vorher noch kein solches Buch gelesen. Fazit: Ich empfehle dieses Buch allen, die auf richtig gute humorvolle Literatur im Stil von David Safier stehen.

    Mehr
  • „Heilig über Nacht“ - Ein himmlisches Vergnügen.

    Heilig über Nacht

    LimaKatze

    Zum Inhalt: Jonas ist enttäuscht, verletzt und sein Herz zerspringt förmlich vor Liebeskummer, als er sich von der Brücke stürzen will. Der Grund: Seine Freundin Malena hat ihn verlassen, seine absolute Traumfrau! Und das ausgerechnet für seinen besten Freund Pedro. „Die Liebe ist eine launische Diva“ war dessen Kommentar anstelle von einer Entschuldigung. Wahrhaftig, wenn man solche Freunde hat, braucht man keine Feinde mehr! Obendrein war der eher unscheinbare Jonas auch in seinem bisherigen Leben nicht gerade mit Glück und Erfolg gesegnet, deshalb hat er seinen Freitod gut geplant. Wenigstens einmal im Leben will er etwas richtig machen, auch wenn ihm so langsam Zweifel an seinem Vorhaben kommen. Doch dann kommt alles ganz anders. Statt sich in den Tod zu stürzen, rettet Jonas das Leben eines Landstreichers. Ein Zufall? Denn in der Nacht darauf geschieht das Unfassbare: Jonas wacht mit einem Heiligenschein auf. Doch wie geht man mit einem Heiligenschein um? Welche Folgen zieht er nach sich? Wie reagieren Mitmenschen auf so eine Erscheinung? Kann man ihn verstecken? Kann man ihn wieder loswerden? Ist die Strahlung vielleicht sogar schädlich für die Gesundheit? Unzählige Fragen tauchen auf. Und vor allem die Frage, was verändert sich im Leben durch so einen Heiligenschein? Ist er Fluch oder Segen? ... *** Mein Fazit: Das Buch wird im Klappentext als turbulente Komödie angekündigt, und dieses Versprechen wird hundertprozentig erfüllt. Der Autor Björn Berenz führt den Leser mit einem angenehm lockeren Schreibstil, sowie mit viel Humor und Situationskomik, durch seinen Roman. Die sehr lebendig erzählte Geschichte und die hervorragend gezeichneten Protagonisten sorgen bis zur letzten Seite für wunderbar gute Unterhaltung und äußerst kurzweilige Lesestunden. Ein Buch über Liebe, Freundschaft und Toleranz, mit den verschiedenen Seiten des Glaubens als Zutat. Daher ist auch etwas Stoff zum Nachdenken angeboten, wenn man den einen oder anderen Faden aus dem Inhalt aufgreift und gedanklich weiterverfolgt. Und bei allem Humor birgt diese Erzählung auch anrührende Momente. Vor allem Jonas ist mir während des Lesens immer mehr ans Herz gewachsen. Doch in erster Linie macht dieses abwechslungsreiche Buch mit seinem Witz und dem fantasievollen Einfallsreichtum einfach Spaß! Genau das Richtige in diesen trüben Novembertagen, für die bevorstehende mitunter so stressige Weihnachtszeit, oder wenn man einfach mal etwas Aufmunterung braucht. Somit ist dieser Roman in meinen Augen nicht nur eine rundherum gelungene Leseempfehlung, sondern auch eine sehr schöne Geschenkidee. Insgesamt gesehen vergebe ich für dieses „himmlische“ Lesevergnügen sehr gerne fünf Sterne! Nachdem Gott die Welt erschaffen hatte, schuf er Mann und Frau. Um das ganze vor dem Untergang zu bewahren, erfand er den Humor. (Guillermo Mordillo)

    Mehr
    • 3

    clary999

    22. November 2014 um 19:32
  • Wie wird man einen Heiligenschein los?

    Heilig über Nacht

    Simi159

    17. November 2014 um 21:26

    Jonas ist von seiner großen Liebe Malena verlassen. Sie liebt jetzt seinen besten Freund. Und so gibt es keinen Grund mehr für ihn zu Leben und so will er sich das Leben nehmen. Nur mit dieser Idee ist er in dieser Nacht auf der Brücke nicht allein, auch der Landstreicher Jupp will nicht mehr. Und so rettet Jonas ihm das Leben anstatt sich selbst zu töten. Und als Dank dafür wacht er am nächsten Tag mit einem Heiligenschein auf und strahlt nicht nur wie ein Stern, sondern wird auch zum Star, Frauenschwarm, spricht mit Tieren, hört unsichtbare Knabenchöre singen und rettet Leben. Sprich sein Leben ändert sich total. Und Jonas möchte nur eins, sein altes Leben und Malena zurück und diesen Heiligenschein so schnell wie möglich wieder los werden. Nur wie? Fazit: Diese Geschichte macht Spaß, sehr viel Spaß. Zum einen durch die vielen Situationen in die Jonas durch seinen Heiligenschein kommt; sei es die Audienz beim Papst, der Exorzismus, oder das GNTM Finale. Und zum Anderen vor allem durch die lustigen, skurrilen und wirklich liebevollen, lebensnahen Charaktere, die Jonas in seinem Leben hat; sei es sein Arbeitskollege Hans, sein bester Freund Petro oder die Hausmeisterin Frau Mutschler. Er selbst findet durch den Heiligenschein seine wahre Berufung auch wenn er dafür ein paar Umwege gehen muss. Es ist eine temporeiche Geschichte, voller Gags, mit liebevollen Charakteren und Tiefgang. Von mir gibt es dafür 5 STERNE.

    Mehr
  • Wenn heilig auch witzig ist

    Heilig über Nacht

    RebekkaT

    16. November 2014 um 15:11

    Jonas will nicht mehr leben. Seine Freundin ist jetzt seine Ex und mit seinem besten Freund Pedro zusammen. So richtig hat Jonas auch den Rest seines Lebens nicht hinbekommen. Bewaffnet mit Seil um den Hals, an dem Hantelscheiben - von Pedro - hängen, wankt er zu einer Brücke, alleine das muss ein Anblick gewesen sein! ;-) Tja und dann kommt Jupp, der Landstreicher, der über dem Geländer hängt, nicht sterben will und um Hilfe ruft. Jonas rettet ihn und entscheidet sich dann doch, erstmal nach Hause zu gehen. Am nächsten Tag wacht er mit einem Heiligenschein auf und wird zum Star, Lebensretter, Frauenschwarm, macht Karriere, spricht mit Tieren und sein Leben ändert sich total! Cover: Passt zu Jonas‘ Job (Frittierer in "Die Schnipsende Krabbe") und sticht ins Auge. Eine Krabbe mit Heiligenschein, süß und gleichzeitig die Neugier weckend. Schreibstil: Sehr klasse! Ständig hatte ich Jonas vor meinem inneren Auge. Wie er, gestraft mit roten Haaren und Heiligenschein, durch die Gegend rennt und dann auch noch mit dem Sonnenbrand zu kämpfen hat. Sehr entspannt zu lesen, weil auch jeder solche Menschen kennt. Frau Mutschler, der Hausdrache, der Jonas jetzt ganz besonders mag, da er ja ihre Freundinnen segnen kann. Oder Hans, Arbeitskollege, der ihn mit seiner Cousine Dalaja verkuppeln will; sie kommt, wie Hans, aus Mauritius. Pedro, sein bester Freund, der einfach nicht einsieht, das es verdammt weh tut, ihn und Malena zusammen zu sehen und Juli, die Stalkerin ... Mein Fazit: Mal zum schmunzeln, dann zum brüllen komisch - passt auf, wo ihr das Buch lest, in Bus und Straßenbahn kann das schonmal komisch aussehen, wenn das Lachen unterdrückt werden muss!

    Mehr
  • Heilig über Nacht

    Heilig über Nacht

    Biest

    14. November 2014 um 10:17

    Zum Inahlt: Eigentlich wollte sich Jonas nur mal kurz das Leben nehmen. Dabei kommt ihm aber Jupp in die Quere und so ganz nebenbei rettet er dann das Leben des Landstreichers. Zum Dank trägt Jonas dann am nächsten Morgen, für alle gut sichtbar, einen Heiligenschein. Von nun an wird er wie ein Star gefeiert. Alle scheinen sich um ihn zu reißen, mit dem Papst ist er bereits per Du und das Fernsehen rennt im die Bude ein. Anfänglich ist Jonas von der ganzen Sache ja noch sehr begeistert, aber schon nach kurzer Zeit ist ihm einfach nur noch danach sich irgendwo zu verkriechen. Er ist sich nicht mehr sicher, wer seine wirklichen Freunde sind. Meinen sie es gut mit ihm oder wollen sie nur einen Platz im Rampenlicht? Von nun an hat Jonas nur noch ein Ziel. Der verdammte Heiligenschein muss wieder dahin, wo er hingehört und dieser Ort, ist definitiv nicht auf seinem Kopf. Meine Meinung: Björn Berenz hat hier mit „Heilig über Nacht“ seine absolut genialen Ideen perfekt zu Papier gebracht. Das Dauergrinsen will einem gar nicht mehr aus dem Gesicht weichen. Nach dem Lesen habe ich permanent Bilder im Kopf die mich immer wieder schmunzeln lassen. Die Charaktere sind toll beschrieben, realistisch und absolut stimmig. Jonas, der verzweifelt versucht ein Geschenk, oder besser ein Versehen Gottes loszuwerden oder Juli, die sich als etwas entpuppt, was niemand braucht. Frau Mutschler, die den Haussheriff spielt und einfach des Öfteren über Jonas Kopf hinweg entscheidet, was gut für ihn ist oder nicht. Pedro sein bester Freund, dem er am liebsten den Hals umdrehen würde oder Hans, der in Jonas den perfekten Ehemann für seine Cousine sieht. Und dann ist da noch Malena, ohne die er nicht leben kann, aber mit ihr allerdings auch nicht. Die vielen verschiedenen Charaktere sorgen für viel Abwechslung und garantierte Lacher. Sie regen aber auch zum Nachdenken an, denn manchmal trügt der (Heiligen)Schein. Eine humorvolle, sarkastische und teils ironische Geschichte, die bis auf den Heiligenschein, dem ganz normalen Wahnsinn ziemlich nahe kommt. Auch die verschiedenen Religionen werden hier ein wenig auf die Schippe genommen. Aber auch Neid, Habgier und Freundschaft spielen eine große Rolle. Wem das „Leben des Brain“ und „Bruce Allmächtig“ gefällt, der sollte sich dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und lässt sich super lesen. Das Cover ist ein echter Blickfang, mit der weißen Schrift und der „Heiligen Krabbe“ eher schlicht, sagt es aber doch schon einiges über den Humor aus. Fazit: Bei diesem Buch kommt man aus dem Lachen nicht mehr heraus. Eine ganz klare Leseempfehlung. Das beste Rezept für jeden Humorallergiker.

    Mehr
  • Urkomisch, sarkastisch und nur ein ganz kleines bisschen blasphemisch - himmlisch!!

    Heilig über Nacht

    Huschdegutzel

    12. November 2014 um 14:29

    Jonas reicht’s, und er will sich in den Tod stürzen. Doch statt sein Leben zu beenden, rettet er aus Versehen das des Landstreichers Jupp. In der folgenden Nacht entdeckt Jonas Unglaubliches: Über seinem Kopf prangt ein Heiligenschein! Plötzlich wird Jonas überall als Held gefeiert, die Mädels laufen ihm nach, das Fernsehen will ihn. Doch so reizvoll das zunächst ist – irgendwann sehnt er sich wieder nach seinem ganz normalen Leben. Nur: Wie zur Hölle wird man eigentlich einen Heiligenschein los? So viel verrät der Klappentext und in "Heilig über Nacht" findet der Leser ein ganzes Feuerwerk an aberwitzigem Humor, jede Menge Situationskomik, ein wenig Sarkasmus und ein klitzekleines bisschen Blasphemie ( aber auch nur, wenn man die Religion seeeehr ernst nimmt - und dabei ist es teilweise wirklich wurscht, welche ). Autor Björn Berenz hat hier ein Werk geliefert, das sich nicht hinter "Die Bibel nach Biff" oder "Mieses Karma" verstecken muss - seine Einfälle sind so brillant wie außergewöhnlich und ich habe teilweise Tränen gelacht! Dass ich nebenbei immer die "Krosse Krabbe" vor mir sah, war wohl so nicht beabsichtigt - verlieh dem Lesen aber irgendwie noch mehr Würze:-) Ich pendelte durchweg zwischen Schmunzel und laut heraus lachen, langweilig wurde mir auf keiner einzigen Seite und mehr als einmal kam ich um den Gedanken nicht herum: wie genial ist denn jetzt wieder dieser ( oder jener ) Einfall! Denn man muss ja erstmal drauf kommen, dass so ein dauer-leuchtender Heiligenschein Schlafstörungen verursachen kann....oder dass es Nachbarn gibt, die einen dann gnadenlos ausnutzen werden ( vor allem, wenn diese Nachbarn über 80 sind...) - ich mag nicht noch mehr verraten, lesen Sie selbst! Dieses Buch ist für alle, die unter Vor-Weihnachtsdepression leiden oder schlicht dem grauen Alltag entfliehen wollen - ein absolutes "Must read" von mir!!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks