Björn Kern

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 95 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 33 Rezensionen
(8)
(16)
(18)
(14)
(2)
Björn Kern

Lebenslauf von Björn Kern

Björn Kern wurde 1978 in Schopfheim (Südbaden) geboren. Nach seiner Arbeit in einem Heim für psychisch Kranke und alte Menschen in Südfrankreich studierte er in Tübingen, Passau und Aix-en-Provence und auch am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Nebenbei hospitierte er bei diversen Medien. Derzeit lebt er in Südbaden und Berlin. Er wurde bereits mit einigen Auszeichnungen und Stipendien belohnt, u.a. dem Brüder-Grimm-Preis 2007 und dem Casa-Baldi-Stipendium der Villa Massimo 2010. "KIPPpunkt" war 2001 sein erster Roman.

Bekannteste Bücher

Die Erlöser AG: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Turkish Knockout

Bei diesen Partnern bestellen:

Spielzeitende

Bei diesen Partnern bestellen:

Flugangst

Bei diesen Partnern bestellen:

Kipppunkt

Bei diesen Partnern bestellen:

Das erotische Talent meines Vaters

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Erlöser AG

Bei diesen Partnern bestellen:

Einmal noch Marseille

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Björn Kern
  • Traum ohne Seifenblase

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    Babscha

    Babscha

    04. July 2017 um 00:21 Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    Der Autor, mehrfach prämierter deutscher Schriftsteller, hat den Ausstieg, von dem alle abhängig arbeitenden Nichtjackpotgewinner so träumen, tatsächlich gewagt und im tiefsten Oderbruch einen alten Hof gekauft, auf dem er lebt und von wo aus er ab und zu nach Berlin zu seiner Familie pendelt. In seinem Buch reflektiert er über die Gründe, die ihn persönlich dazu bewegt haben, sich weitgehend aus den Zwängen gesellschaftlicher Normierung zu befreien und endlich so zu leben, wie es ihm passt und wie er es auch dem geneigten Leser ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    LaMargarita

    LaMargarita

    zu Buchtitel "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    „Gelingendes Nichtstun fordert Konzentration ein und bedarf eines magischen Quäntchens Glück.“ „Das Beste, was wir tun können, ist nichts“, das neue Buch des preisgekrönten Autors Björn Kern verrät uns das, was wir insgeheim schon immer gehofft hatten. Nämlich, dass Nichtstun nicht nur gut für uns ist, es ist das Beste! Denn während wir gestresst von Termin zu Termin hasten, vergessen wir oft die wirklich schönen Dinge im Leben. Ein Buch zum Nachdenken und Zurückschalten in einer Welt voller Stress und Hektik.  Mehr zum Inhalt: ...

    Mehr
    • 426
  • Hat mich leider nicht richtig überzeugen können

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    Ani

    Ani

    20. April 2016 um 21:16 Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    In "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" beschreibt der Autor Björn Kern seine Erfahrungen im Nichtstun. Man erfährt, dass es gar nicht so einfach ist, nichts zu tun ohne sich dabei lächerlich zu machen. Es gehört einiges dazu die Kunst des Nichtstuns zu verinnerlichen. Rückschläge kann es dabei immer geben, denn das Sprichwort "Erst die Arbeit und dann das Vergnügen", hat man sich schließlich von Kindesbeinen an anhören müssen, sodass es wirklich schwer ist, alte Verhaltensmuster zu durchbrechen.Einen Ratgeber, in dem der ...

    Mehr
  • Das Lesen des Buches hätte man auch gut mit Nichtstun verbringen können

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    DeinSichererTod

    DeinSichererTod

    15. April 2016 um 21:01 Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    Und trotzdem fange ich mit den positiven Aspekten an! "Das Beste, was wir tun können, ist nichts", geschrieben von einem Autor, der so sehr ins Leben der Modernen Gesellschaft eingespannt war, dass er die eigentliche Schönheit unseres Daseins ganz aus den Augen verlor und sie folglich jeder einzelnen Person in seiner Umgebung irgendwie auf die Nase binden wollte. Viel zu sagen gibt es nicht, denn umso mehr ich hier schreibe, desto weniger Zeit habe ich letztlich, um nichts zu tun ;-) An sich herrscht anfangs ein ausgewogenes ...

    Mehr
  • Für mich war das Buch leider auch NICHTS

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    Code-between-lines

    Code-between-lines

    Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    Zum Inhalt: In seinem Buch „Das Beste, was wir tun können, ist nichts“ lässt uns der Autor Björn Kern an seiner Einstellung zu und seinen Erfahrungen mit dem schönen Nichtstun teilhaben. Hier stellt sich mir schon die Frage – was für ein Buch ist es eigentlich?  Ein Sachbuch…wohl kaum. Ein Ratgeber? Auch nur bedingt. Oder hmm… nein, lieber nicht. Ich nenne es mal eine sehr persönliche Betrachtung. Der Autor beschreibt, wie er, genervt vom schnelllebigen und hektischen Leben in der Großstadt Berlin einen relativ baufälligen ...

    Mehr
    • 3
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    15. April 2016 um 10:30
  • Leichte Lektüre für unterwegs

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    Bücherfürgrossundklein

    Bücherfürgrossundklein

    14. April 2016 um 14:13 Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    Beim Betrachten des Buchcovers dachte ich, dass es eine Art Ratgeber ist – mit vielen Tipps und Tricks gespickt -  der dem Leser zeigt, wie er seine Zeit besser nutzen kann. Der Autor hat einen sehr eigenen Schreibstil, den man nicht allzu ernst nehmen sollte. Die Kernaussage des Buches ist meiner Meinung nach, dass man nicht alles haben muss was gerade up to date ist, jeder sollte für sich entscheiden worauf er verzichten kann und will. Man sollte abwiegen, was einem Wichtig und was unwichtig erscheint. Fazit: Das Buch ist eine ...

    Mehr
  • Nichtstun - das Buch nicht lesen

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    leucoryx

    leucoryx

    07. April 2016 um 09:31 Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    In dem Buch "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" erzählt der Autor Anekdoten aus seinem Leben bei dem Versuch absolut nichts zu tun. Er zieht dazu aus dems tressigen Berlin nach Brandenburg. Vor seinem kleinen Haus steht eine Bank unter einem Birnbaum und am liebsten sitzt er dort und tut nichts. Allerdings ist es gar nicht so einfach nichts zu tun wie man denkt.Das Cover passt gut mit seiner Einfachheit und der Bank sehr gut zu dem Buch, allerdings mag ich gelb als Coverfarbe nicht. Ich hatte inen Ratgeber erwartet, der ...

    Mehr
  • Eine Chance, eine neue und besondere Lebensweise kennenzulernen

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    PhuongNguyen

    PhuongNguyen

    07. April 2016 um 00:20 Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    Ehrlich gesagt war ich ein bisschen überrascht, als ich mit dem Buch angefangen habe, weil mir den Inhalt unerwartet war. Nach dem Lesen der Leseprobe habe ich erwartet, ein Buch über die Anwendung des Nichtstun im Alltag lesen zu können. Daran würde ich mich sehr interessieren. Trotzdem geht das Buch in eine andere Richtung, die ich auch nicht ganz schlecht finde. Inhalt: Das Buch ist wie eine Sammlung der Gedanken des Autors auf seinem Weg zum totalen Nichtstun. Ja, wirklich nichts zu tun. Björn Kern wohnte in Berlin, dann zog ...

    Mehr
  • Pleiten, Pech und Pannen eines Autors

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    Kaito

    Kaito

    06. April 2016 um 09:29 Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    'Wenn man aufhört, auf die anderen zu hören, nimmt man auf einmal wahr, was man davor überhört hatte.', soweit die Aussage des Autors.Er möchte in diesem Buch Menschen, die vor »zu viel Arbeit« und »zu wenig Zeit« gerade dabei sind, das Beste im Leben zu verpassen anleiten wieder zu einem glücklichen Leben voller Nichtstun zurück zu finden.Dazu erzählt er verschiedene kleine Anekdoten aus seinen eigenen Erfahrungen rum um das Nichtstun. Jede Anekdoten bildet ein Kapitel, was dazu führt dass das Buch recht viele aber auch sehr ...

    Mehr
  • Über das Nichtstun

    Das Beste, was wir tun können, ist nichts
    kalligraphin

    kalligraphin

    Rezension zu "Das Beste, was wir tun können, ist nichts" von Björn Kern

    „Nichtstun ist oft nicht einfach. Es verlangt uns viel, manchmal alles ab. Dafür macht Nichtstun glücklich, ist unschädlich und umweltfreundlich.“ (8) Vor allem, wer selbst täglich dem Bürowahnsinn ausgesetzt ist, kommt irgendwann auf die Idee, dass viele Jobs heutzutage überflüssig sind. Man denkt zunehmend darüber nach, dass man seine kostbare Lebenszeit auch sinnvoller und nach eigenen Vorstellungen verbringen könnte. Also komplett aussteigen? Kann das funktionieren? Wie komme ich trotzdem an das nötige Kleingeld für meinen ...

    Mehr
    • 3
  • weitere