Björn Larsson

 3.8 Sterne bei 71 Bewertungen
Autor von Der Keltische Ring, Long John Silver und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Björn Larsson

Sortieren:
Buchformat:
Long John Silver

Long John Silver

 (14)
Erschienen am 27.05.2009
Träume am Ufer des Meeres

Träume am Ufer des Meeres

 (6)
Erschienen am 01.08.2001
Was geschah mit Inga Andersson?

Was geschah mit Inga Andersson?

 (3)
Erschienen am 19.06.2006
Kap Zorn

Kap Zorn

 (2)
Erschienen am 14.11.2005
Long John Silver

Long John Silver

 (2)
Erschienen am 20.02.2017
Der Keltische Ring

Der Keltische Ring

 (1)
Erschienen am 18.07.2016
Träume am Ufer des Meeres

Träume am Ufer des Meeres

 (0)
Erschienen am 16.04.2018

Neue Rezensionen zu Björn Larsson

Neu
Vorleser2s avatar

Rezension zu "Long John Silver" von Björn Larsson

Für alle Schatzinsel Fans
Vorleser2vor 10 Monaten

Was ist Long John Silver geschehen, nachdem er mit einem Teil des Schatzes von der Hispaniola fliehen konnte?

Nachdem seine Gehilfen ihn verlassen haben, meldet sich der berühmt berüchtige Pirat 1742 selbst zu Wort und schreibt in seinem Logbuch sein ganzes Leben nieder. John Long Silver ist einer der geschicktesten und listigsten Seemänner seiner Zeit und strotzt nur voller Überlebenswille und Lebenslust... Ausführlicher bei den Vorlesern auf www.dievorleser.blogspot.de


Kommentieren0
0
Teilen
simonegs avatar

Rezension zu "Der Keltische Ring" von Björn Larsson

Auf der Suche nach einer geheimen Bruderschaft
simonegvor 2 Jahren

Zunächst geht ganz gemütlich los. Ulf, ein Schwede liegt mit seinem Boot in einem dänischen Hafen. Dort trifft er auf seltsame Weise einen Finnen, der ihm ein Paket zusteckt als der Zoll an Bord kommt. Zuvor hatte Ulf auf der Fähre von Schweden nach Dänemark bereits einen Mann kennengelernt, der ihm von einem Finnen berichtet hatte, der auf halsbrecherische Weise in Schottland aufgebrochen war.
Ich habe vom Segeln überhaupt keine Ahnung und fand die Ausführungen dazu undurchsichtig und öde. Als sich nun auch noch Ulf und ein Freund aufmachen, um der Spur des Finnen in umgekehrter Richtung zu folgen - natürlich mit Segelboot -, habe ich aufgegeben.

Kommentieren0
22
Teilen
buechertiers avatar

Rezension zu "Der keltische Ring" von Björn Larsson

Stürmische Spannung
buechertiervor 5 Jahren

Ufl Berntson, Schwede, lebt auf seinem Segelschiff, der Rustica, in Dänemark. Bei seiner täglichen Fahrt mit der Fähre zur Arbeit, nach Schweden, begegnet ihm eines Tages der Schotte MacDuff. MacDuff ist auf der Suche nach einem Finnen, Pekka. Noch in der selben Nacht legt dieser mit seinem Katamaran im Hafen an. Als Berntson ihm beim Fest machen hilft, bemerkt er, dass Pekka sichtlich Angst vor MacDuff hat. Er bittet Ulf um Hilfe und überreicht ihm ein Paket, sein Logbuch. An Bord befindet sich noch eine merkwürdige Frau, Mary. Am nächsten Tag ist der Finne samt Frau verschwunden. Nachdem Ufl das Logbuch gelesen hat, entschließt er sich spontan nach Schottland zu segeln. Im Januar macht er sich mit seinem Freund Torben an die gefährliche Überfahrt über die Nordsee. Kurze Zeit später ist Pekka tot und Ufl und Torben werden immer weiter hineingezogen, in einen Strudel aus Schmuggel, fanatischen Sekten und der IRA bis es kein Zurück mehr gibt. Im Zentrum des Ganzen steht Mary, die undurchschaubar und von einer mystischen Aura umgeben scheint. Dazu werden sie auch immer wieder von der stürmischen und unberechenbaren See im Winter herausgefordert.

Das Buch ist in der Ich - Perspektive geschrieben und man fühlt sich schnell mit Ulf und Torben verbunden. Die beiden Helden wirken durch den Schreibstil sehr natürlich, wenn auch manchmal etwas naiv, oder besser einfach, obwohl sie das gerade sympathisch macht.

Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und es gab viele Spannungsmomente. Bis fast zuletzt bleibt es unklar, wem man nun trauen kann und wem nicht. Es gibt kein klares gut oder böse, was mir auch sehr gefallen hat. Etwas zu schaffen gemacht, hat mir das Seglerlatein, wovon der Erzähler kräftig Gebrauch macht und was zu einigen kleineren Längen führte.

Die Frau, Mary, wirkte dagegen auf mich nicht sehr überzeugend. Sie erschien mir weniger mystisch, als vielmehr dringend einer psychatrischen Behandlung bedürftig. Und so war sie mir, genauso, wie dem Protagonisten Ulf eher unsympathisch. Dazu gibt es, meines Erachtens einen Fehler in den Zeitangaben, was mich aber nur unwesentlich gestört hat.

Alles in allem fand ich das Buch spannend und mitreißend und würde es durchaus weiterempfehlen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks