Björn Moschinski Vegan kochen für alle

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vegan kochen für alle“ von Björn Moschinski

Vegane Gerichte - köstlich und abwechslungsreich Noch nie war vegan genießen so einfach und überzeugend! Bedingt durch Lebensmittelskandale, die ökologischen Auswirkungen der Fleischproduktion sowie ein verbessertes Gesundheitsbewusstsein findet die Ernährungsweise ganz ohne Fleisch, Fisch und tierische Produkte immer mehr Anhänger und neugierige "Einsteiger". Der bekannteste vegane Koch der Szene, Björn Moschinski, beweist, dass der Verzicht auf vermeintlich Unverzichtbares ganz im Gegenteil neue Geschmackserlebnisse und Genuss bedeutet. Seine Rezepte machen neugierig und sollten unbedingt probiert werden.

Prima und hilfreich bei der Umstellung auf eine vegane Ernährung.

— Tine_Kempf

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Ab heute vegan" von Patrick Bolk

    Ab heute vegan

    DER AUDIO VERLAG

    Osterlamm und Ostereier waren gestern - Dieses Jahr bekommt ihr tolle vegane Osterpakete* zum Entdecken und Ausprobieren! Neu bei uns: Das erste vegane Hörbuch nach Patrick Bolks Buch "Ab heute vegan" mit allen Infos zur veganen Lebensweise, inkl. 3 Bonustracks: Jan Bredack (Geschäftsführer VEGANZ), Björn Moschinski (veganer Starkoch) und Popsängerin Kate Nash im Interview! Außerdem viele tolle Einkaufstipps im Booklet. Damit ihr zu Ostern mehr über veganes Leben lernen und leckere Köstlichkeiten zaubern könnt, haben wir euch 6 vegane Osterpakete zusammengestellt - mit ein bisschen Glück gehören sie am Montag 14.04. euch! *Paket Variante 1: Unser Hörbuch "Ab heute vegan" + 1 Buch "Vegan kochen für alle" (vielen Dank an Björn Moschinski) Paket Variante 2: Unser Hörbuch "Ab heute vegan" + 1 Gutschein über 10 Euro für das Mio Matto - das vegane Restaurant in Berlin-Friedrichshain Paket Variante 3: Unser Hörbuch "Ab heute vegan" + 1 Gutschein über 10 Euro für die Veganz- Supermärkte (vielen Dank an Jan Bredack, einzulösen in den Filialen in Berlin, Leipzig, Frankfurt, Hamburg, Essen, München, Wien) Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach! Beantwortet uns einfach folgende Frage mit eurer kreativen Antwort: Was kommt bei euch traditionell zu Ostern immer auf den Tisch - und wie würde die vegane Variante jetzt aussehen :)? Schreibt noch dazu, welches Osterpaket euch am meisten interessiert. Unter allen Teilnehmern wird am Montag, 14.04. ausgelost. Wir drücken euch die Daumen! Auf ein schönes und entspanntes Osterfest! Euer DAV

    Mehr
    • 74
  • Rezension zu "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski

    Vegan kochen für alle

    Glimmerfee

    14. October 2012 um 17:31

    Nach langer Suche nach dem idealen Kochbuch, bin ich nun total glücklich ‚Vegan kochen‘ für mich entdeckt zu haben. Es hat mir und meiner Tochter eine riesige Freude bereitet, die verschiedenen Rezepte nachzukochen und wir waren jedesmal aufs Neue begeistert, wie einfach die Zubereitung und wie lecker das Ergebnis ist. Das Buch beginnt mit einem Vorwort, in dem sich Björn Moschinski den Lesern vorstellt und über seine Gründe für eine vegane Lebensweise und seinen kulinarischen Werdegang beschreibt. Im Rezepteteil lösen sich Suppen, Salate, Vorspeisen & Snacks, Hauptgerichte und last but not least die süßen Verführer Deserts und Snacks ab. Es folgt noch ein Kapitel über Küchenwissen und ein Register. Die Fotografien zu den einzelnen Gerichten sehen so appetitlich aus, dass man am liebsten sofort Topf und Kochlöffel herausholen möchte. Einziger Minuspunkt, ist die Verwendung von Sojafertigprodukten zu denen eine Alternative wünschenswert gewesen wäre. Jedes der von uns nachgekochten Rezepte gelang auf Anhieb und wir konnten mit dem Essen auch Nicht-Veganer positiv überraschen. Ein ganz dickes Lob an Björn Moschinski und den Südwest-Verlag für dieses völlig überzeugende Kochbuch.

    Mehr
  • Rezension zu "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski

    Vegan kochen für alle

    Leselampe

    Obwohl ich nicht vegan lebe, kann ich dieses Kochbuch sehr empfehlen. Es macht Spaß. Rezepte sind einfach gehalten und selbst raffiniertere Gerichte werden simpel aufgeführt. Zu jedem Rezept gibt es Photos, die Lust machen, den Kochlöffel zu schwingen. Schokoladenbrownies ( S. 112) sind der Renner ! Zucker kann zum großen Teil durch Ahornsirup ersetzt werden, meines Erachtens nach. Gemüsesticks mit Kräuterdip ( S.58 ) werden von Freunden schon telefonisch bestellt. "Eiersalat" Seite 72. Probiert ihn selbst aus. Gulaschsuppe. Probieren !! Bald wird das Panna Cotta aufgetischt. Nach Suppenvorschlägen und Salaten wird zu Vorspeisen und Snacks übergegangen gefolgt von Hauptspeisen. Zahlreiche Rezepte für Nachspeisen "vegan backen macht Sinn !" runden das Ganze ab. Hinsichtlich der Hauptspeise bruzelte gefüllter Paprika bereits in der Pfanne. Gemüsequiche mit Salsa steht schon auf der Liste. ( S. 97 ) Pfannkuchen bzw. Palatschinken ( S. 137 ) klingt mindestens ebenso lecker. Hier geht es um die Sache. Björn Moschinski, Autor und Koch dieser Köstlichkeiten, wird unaufdringlich vorgestellt. Eine kurze Bio, anschl wird ruck zuck auf das Thema Vegane Küche eingegangen. Zutaten werden in den letzten Seiten alphabetisch aufgeführt. Wer Lust verspürt "irgendetwas" mit Oliven zu kochen, kann unter O nachschlagen und bei "Käse" unter K. Angenehm ist, daß es so gut wie keine Vorschläge zu Fleischersatz anbietet. Kreativ weiß Björn Moschinski mit Gemüse, Obst und vielem anderem, das ohne tierische Produkte in einem Kochtopf zubereitet werden kann, umzugehen.Thema ist, eine abwechslungsreiche Küche bei ausgewogener Ernährung anzubieten. Nun ist es das Kochbuch, das am häufigsten aus dem Regal gezogen wird. Diese Rezepte sind nicht nur lecker sondern liefern ausreichend Anregung, selbst etwas zu experimentieren. "Vegan kochen für alle" hätte ebenso eine Auszeichnung verdient.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski

    Vegan kochen für alle

    The iron butterfly

    28. April 2012 um 12:45

    "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski ist ein weiteres hilfreiches Werk um auf dem Weg zu einer veganen Lebensweise zunehmend Sicherheit, aber auch Abwechslung in diese Herausforderung zu bringen. Moschinski beschreibt in der Einleitung sehr symphatisch, wie er zum Kochen an sich gekommen ist und zeigt gleichzeitig seine Intentionen durch Projekte, wie die Schulungen in konventionellen Verpflegungsbetrieben oder für Kinder auf. Aus Überzeugung einen Weg zu beschreiten bestärkt und liefert aussagekräftige Argumente. Ich hatte selbst schon das Vergnügen den Autor in Aktion live zu erleben und finde seine gelebte Passion absolut überzeugend. Im Kochbuch finden sich viele Anregungen für neue vegane Speisen aus sämtlichen Kategorien, wie Suppen, Salate, Vorspeisen, Snacks, Hauptgerichte und (*wichtig* *wichtig*) Desserts und Kuchen. Gerade im Dessert und Kuchenbereich suche ich für meine Naschkatzen nach leckeren Ideen und Alternativen. Die Pancakes habe ich schon zweimal zubereitet und auch der Russische Zupfkuchen steht demnächst zum zweiten Mal auf der Agenda. Für mich persönlich sind die Fleischsubstitionen weniger wichtig und wie es sich gezeigt hat liegt hier auch nicht der Fokus. Der rote Faden ist vielmehr eine abwechslungsreiche Frischeküche, die ohne tierische Bestandteile Appetit macht! Yummi, Björn, danke!

    Mehr
  • Rezension zu "Vegan kochen für alle" von Björn Moschinski

    Vegan kochen für alle

    gottagivethemhope

    16. November 2011 um 08:24

    “Vegan? Dann kannst Du ja jetzt GAR NIX mehr essen!” – Welcher Veganer hat diesen Spruch noch nicht gehört? Ich jedenfalls kenne ihn zu Genüge und wenn ich könnte, würde ich ab sofort einfach jedem, der ihn mir entgegenwirft Björn Moschinskis erstes (und ich hoffe wirklich sehr, dass es nicht das einzige bleibt!) Kochbuch zurückwerfen. Auf insgesamt 144 Seiten und mit 60 Rezepten zeigt der Berliner Koch, wie einfach und lecker es ist, wenn man sich auch nur ein klitzekleines bisschen mit dem Thema “Vegan kochen” auseinander setzt. Der klare Aufbau des Buches und das übersichtliche, unaufdringliche Design sprechen für sich. Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, das sofort Lust auf mehr macht. Insgesamt gibt es fünf Rezeptkategorien: Suppen (z.B. Gulaschsuppe, Tomaten-Kokossuppe) Salate (z.B. Feurig-frischer Krautsalat, Apfel-Lauch Salat) Vorspeisen und Snacks (z.B. Pikante Schweinsöhrchen, Ragout Fin) Hauptgerichte (z.B. Ravioli mit Pilzfüllung, Gemüsequiche mit Salsa) Desserts und Kuchen (z.B. Schokoladenbrownies, Apfelstrudel mit Vanillesoße) Dazu gibt es eine Begrüßung von Mahi Klosterhalfen, dem Geschäftsführenden Vorstand der Albert Schweizer Stiftung für unsere Mitwelt und ein Vorwort von Björn Moschinski, in dem er erzählt wie er zum Kochen kam und warum er vegan lebt, seit er 15 Jahre alt war. Als Abschluss wird das Buch sehr gut ergänzt durch ein Kapitel “Küchenwissen”, das sich besonders an diejenigen richtet, die mit der veganen Küche noch nicht so vertraut sind. Ein Zutatenregister macht es besonders leicht ein passendes Rezept zu finden, wenn man nur weiß “Ich hab heute irgendwie Lust auf Zucchini!”. Fazit: Mein neues liebstes Lieblingskochbuch! Weil es einfache, alltagstaugliche Gerichte erhält, die man aber so bisher noch nicht 300 Mal gekocht hat und weil es zeigt, wie einfach und lecker es ist, sich vegan zu ernähren. Ohne Verzicht. Denn wer bei einem Menü aus Waldpilzsuppe mit Brezelchips als Vorspeise, einem Antipastiteller mit Focaccia als Zwischengang, Soja-Schnitzel Wiener Art mit Champignonrahmsauce und Ofenkartoffeln als Hauptgericht und Kaffeecreme mit marinierter Mango als Dessert noch von Verzicht redet, dem ist nun wirklich nicht mehr zu helfen! http://gottagivethembooks.wordpress.com

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks