Neuer Beitrag

BjoernSpringorum

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooks-Gemeinde,

es ist wieder mal soweit: Mein vierter Roman "Spiegel des Bösen" ist erschienen und liegt druckfrisch in den Regalen!
Vorsicht ist jedoch geboten, denn auch wenn es diesmal ausnahmsweise nicht ins England des 19. Jahrhunderts geht, heißt das noch lange nicht, dass die Leser ungeschoren davonkommen: Ein Hotel, so unheimlich wie man es sich nur vorstellen kann, hoch oben auf einem Berg und gefüllt mit Schatten, Flüstern und schrecklichen Geheimnissen ist diesmal der Handlungsort.

Seid ihr unerschrocken?

Dann habt ihr mir etwas voraus! Dennoch lade ich euch gerne zu dieser Leserunde ein, bei der es zehn (auf Wunsch signierte) Bücher zu gewinnen gibt. Ich freue mich darauf, mich mit euch auszutauschen!

Was ihr dafür tun müsst?

Nun, schreibt mir doch einfach, warum ihr es gern lesen würdet oder erzählt mir eine schaurige Hotelanekdote. Außerdem würde es mich sehr freuen, wenn ihr das Buch im Anschluss an das Schmökern bewertet oder in Form einer Rezension auf eurem Blog oder beispielsweise bei amazon berücksichtigt.

Autor: Björn Springorum
Buch: Spiegel des Bösen
1 Foto

nellsche

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover hat mich sofort angezogen....Sehr außergewöhnlich!! Und die Beschreibung klingt spannend und verspricht eine gruselige Lesezeit...
Eine gruselige Hotelanekdote fällt mir absolut nicht ein, ich würde aber trotzdem unheimlich gern mitlesen...
Eine Rezension und die Streuung ist selbstverständlich. ;-)

Sandra1978

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Cover hat mich doch gleich angesprungen :-) Ich liebe Horror und Fantasy und bin von Kindesbeinen an ein großer Fan von Stephen King (Shining!!) Von daher passt das doch prima. Ich bin Blogger und würde natürlich auch auf Amazon posten.

Beiträge danach
188 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SennaJames

vor 7 Monaten

Spiegelsaal: euer ultimatives Fazit

Ich hab das Buch gestern beendet und es hat mir wirklich gut gefallen.
Was mich von Anfang an in den Bann gezogen hat, ist die unheimliche und irgendwie geladene Atmosphäre. Ich war richtig nervös beim Lesen und habe immer befürchtet, hinter der nächsten Seite lauert etwas schreckliches - was manchmal dann ja auch wirklich so war.
Sophie war mir eine sympathische Protagonistin, auch wenn sie mir anfangs jünger vorkam, als sie tatsächlich war. Das hat sich im Verlauf des Buchs aber aufgrund ihrer Entwicklung auch gegeben. Auch die anderen, ganz verschiedenen Charaktere gefielen mir sehr gut und ich habe sie immer noch vor Augen. Mein Liebling ist glaube ich der General und ich war ein bisschen traurig wegen dem Ende, das er gefunden hat. Aber Max gefiel mir auch ganz gut ;). Auch die Kapitel, die einen Einblick in die Vergangenheit geben, haben mir gut gefallen, die Spannung geschürt und sind mit ihrem blassen Druck auch super gestaltet.
Tatsächlich hat mir aber ein bisschen der erhoffte Gruselfaktor gefehlt. Viele der Situationen, die das Gänsehautpotential hatten, haben mich nicht ganz erreichen können. Ich denke aber, dass ich nach Autoren wie Cody McFadyen, Sebastian Fitzek, Karin Slaughter und Co., sowie durch dutzende Horrorfilme, einfach abgehärtet bin und das kann man dem Buch natürlich nicht vorwerfen.
Letztendlich hat mir die Auflösung und die ganze Geschichte um dieses seltsame Hotel sehr gut gefallen. Ich hätte mich gerne richtig darin vertieft und es in zwei, drei Tagen komplett gelesen, aber leider hat mir dazu dann doch die Zeit gefehlt.
Insgesamt ein wirklich tolles Buch und ich bin froh, dass ich es gelesen habe!

Normal-ist-langweilig

vor 7 Monaten

Eure Rezensionen

Auch ich habe meine Rezension online gestellt und werde diese noch weiter streuen! Danke, dass ich die Chance hier hatte, mitzulesen und danke für die aktive Teilnahme! http://books-and-cats.de/?p=9624

SennaJames

vor 7 Monaten

Eure Rezensionen

Ich habe zu dem Buch ein Lesetagebuch gedreht und nach jedem Leseabschnitt etwas dazu erzählt und abschließend meine Meinung zusammengefasst. Das ganze natürlich auch spoilerfrei. Zu finden ist das Video jetzt hier: https://www.youtube.com/watch?v=qnTeAs6BDbw

thebookpassion

vor 7 Monaten

Spiegelsaal: euer ultimatives Fazit

Ich habe das Buch zur Leipziger Buchmesse mitgenommen und habe es daher passenderweise im Hotel gelesen, sodass es noch mal ein ganz spezielles Leseerlebnis war. Ich war zum Schluss wirklich froh, dass in meinem Hotel keine dunklen und bösen Gefahren auf mich gelauert haben.

Die dunkle und gruselige Atmosphäre der Geschichte hat mich schon nach den ersten Seiten eingefangen und nachdem beenden des Buches fand ich die Spiegel in meinem Hotelzimmer auch dezent grusselig 😃. Ich hatte von dem Hotel gleich ein Bild im Kopf und ich musste gleich an einen alten Horrorfilm denken, alles voller Nebel und die Farben scheinen zu verblassen. Die Idee, dass man irgendwann zum Inventar des Hotels gehört und für immer an das Haus gebunden ist hat mir wirklich gefallen und ich hatte mit den Betroffenen großes Mitleid, da ich mir dies einfach schrecklich vorstelle.

Die kurzen Kapitel finde ich richtig gut, da ich dadurch das Gefühl habe, dass nicht alles endlos in die Länge gezogen wird und so auch eine gewisse Spannung aufgebaut wird.

thebookpassion

vor 7 Monaten

Zimmer 217: Die Charaktere

Sophie hat mir als Protagonisten super gefallen und sie ist definitiv eine Sympathieträgerin. Ich kann mich jedoch festlegen, wenn ich jetzt wirklich mehr mag 😃. Ich hatte stellenweise auch das Gefühl, dass sie jünger als 16 ist. Ich kann aber leider auch keine konkreten Punkte nennen warum dies so ist. Ihre Genervtheit von den Eltern und auch der Wunsch, die Ferien in einer Großstadt zu verbringen passt ja eigentlich perfekt zu ihrem Alter. Es kann aber auch sein, dass ich sie als wesentlich jünger einschätze, da meine eigene Pubertät ziemlich entspannt abgelaufen ist und ich sowas daher nicht sooo nachvollziehen kann 😃 Max gefällt mir auch richtig gut und ich habe mich gefreut, dass Sophie ihn dazu überreden konnte endlich etwas gegen das Böse im Hotel zu unternehmen. Die beiden passen einfach perfekt zusammen und ich fand ihre Sorge umeinander sehr niedlich! Eigentlich konnte man sich das Ende denken, ich habe trotzdem iwi gehofft, dass beide ihr Happy End bekommen und war zum Schluss doch etwas traurig. Der Brief von Max war zuckersüß und verleiht der Geschichte zum Ende hin noch eine sehr romantische Komponente.
Margarete ist ja mal eine absolut nervige und zickige Person. Ich kann mit Sophies Gefühle richtig gut vorstellen 😃. Ich könnte keine Stunde mit ihr aushalten ohne absolut genervt zu sein.

thebookpassion

vor 7 Monaten

Eure Rezensionen

Ich habe ganz vergessen meine Rezilink mitzuteilen:

https://www.lovelybooks.de/autor/Bj%C3%B6rn-Springorum/Spiegel-des-B%C3%B6sen-1360596417-w/rezension/1444683421/

http://thebookpassion.blogspot.de/2017/03/rezi-spiegel-des-bosen-bjorn-springorum.html#more

https://www.lesejury.de/bjoern-springorum/buecher/spiegel-des-boesen/9783522202305?st=1&tab=reviews&s=2#reviews

http://wasliestdu.de/rezension/tolle-atmosphaere-7

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R27GXJV87V457V/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3522202309

MissErfolg

vor 7 Monaten

Eure Rezensionen

Mit einem "Scusi" reiche ich etwas verspätet meine Rezension nach: https://www.lovelybooks.de/autor/Bj%C3%B6rn-Springorum/Spiegel-des-B%C3%B6sen-1360596417-w/rezension/1444875214/

Vielen Dank für den Gruselspaß und das Leseexemplar! :-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks