Bjørn Andreas Bull-Hansen

 4,2 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor*in von VIKING, VIKING − Kampf in Vinland und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Bjørn Andreas Bull-Hansen ist großer Fan der altnordischen Kultur und beschreibt sich selbst als »Wikingerbarde«. Er ist zudem mehrfacher nationaler Meister im Kraftdreikampf. Mit seinem Blog und seinen Videos rund um die (Über-)Lebenskünste der Wikinger sowie moderne Survival-Themen begeistert er tausende Fans. Seine Jomswikinger-Romane standen monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und werden auch in Deutschland begeistert gefeiert.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bjørn Andreas Bull-Hansen

Cover des Buches VIKING (ISBN: 9783328103820)

VIKING

 (21)
Erschienen am 08.09.2019
Cover des Buches VIKING − Kampf in Vinland (ISBN: 9783328107309)

VIKING − Kampf in Vinland

 (5)
Erschienen am 10.10.2021
Cover des Buches VIKING - Die Armee der Dänen (ISBN: 9783328109822)

VIKING - Die Armee der Dänen

 (3)
Erschienen am 15.08.2023

Neue Rezensionen zu Bjørn Andreas Bull-Hansen

Cover des Buches VIKING (ISBN: 9783328103820)
Michael_Grays avatar

Rezension zu "VIKING" von Bjørn Andreas Bull-Hansen

Viking/Hörbuch
Michael_Grayvor 4 Monaten

Torstein ist 12 Jahre alt als sein Dorf von fremden Männern überfallen wird. Sie töten viele Männer, schänden die Frauen und Torstein wird als Sklave verschleppt. Doch auch das Dorf in dem er als Sklave leben muss wird überfallen und Torstein kann fliehen. Mit einem Boot macht er sich zu den Orkney- Inseln auf weil er dort seinen älteren Bruder vermutet. -----Eine tolle Geschichte leider manchmal etwas langatmig. Wer Wikinger-Geschichten mag kommt hier auf seine Kosten.

Cover des Buches VIKING (ISBN: 9783328103820)
chipie2909s avatar

Rezension zu "VIKING" von Bjørn Andreas Bull-Hansen

Konnte mich leider nicht überzeugen
chipie2909vor 2 Jahren

Seit ich die Serie „Vikings“ gesehen habe, bin ich fasziniert von der Zeit der Wikinger. Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich das Hörbuch „Viking“ von Bjørn Andreas Bull-Hansen, gelesen von Reinhard Kuhnert bei Audible entdeckt habe. Das Hörerlebnis dauert 22 Stunden und 22 Minuten, man ist also gut beschäftigt und kann lange in die Welt längst vergangener Zeiten eintauchen. Doch um was geht es denn eigentlich in diesem Werk?

Der Leser trifft auf den jungen Torstein, der miterleben muss, wie in seiner Heimat in Norwegen im Jahr 993 sein Vater brutal ermordet wurde. Nachdem seine Mutter schon längst gestorben war und sein Bruder Björn vor einiger Zeit wegging, bleibt ihm nichts mehr und so macht er sich auf die Suche nach seinem Bruder. Erstmal findet er eine neue Heimat auf den Orkney-Inseln, doch auch von dort muss er erneut fliehen und aus ihm wird ein Krieger, der sich nichts mehr wünscht, als seinen Vater zu rächen. Und plötzlich bietet sich ihm genau diese Chance…

Mein Eindruck vom Buch:

Dieses Hörbuch hat mich leider sehr zerrissen zurückgelassen. Die Thematik und die Hintergründe der Wikinger-Zeit interessiert mich sehr, doch leider konnte ich keine Verbindung zu den Protagonisten aufbauen. Weder Torstein, noch Sigrid oder gar Björn fand ich sonderlich sympathisch und meiner Meinung nach fehlte es den Figuren an „dem gewissen Etwas“. Man möge mir bitte verzeihen, falls ich Namen falsch schreibe, nachdem ich dieses Werk nur gehört habe. Es kam leider auch gar keine Spannung auf und es wirkte so, als würde sich Torstein einfach nur von einem Kampf zum nächsten bewegen. Nur die Namen der Gegner wechselten sich. Nächste Flucht, nächster Gegner. Auch mit Sigrid konnte ich absolut nicht warm werden. Im Gegenteil, je mehr ich von ihr erfuhr, umso mehr fand ich ihre Person überflüssig. Ebenso zwiespältig sehe ich in der Rolle des Sprechers Reinhard Kuhnert. Die Story an sich fand ich super gelesen. Nur wenn der Synchronsprecher Torstein eine Stimme gab, war ich sehr enttäuscht. Denn für mich hörte es sich immer so an, als wäre Torstein vollkommen weggetreten und apathisch, wenn er etwas sagte. Da fehlten für meine Begriffe jegliche Emotionen, was natürlich dazu beitrug, dass ich keine Verbindung aufbauen konnte. Der Schluss des Buches ist kein Ende in sich, so dass man eigentlich noch den zweiten Band der Jomswikinger-Saga lesen müsste, um zu erfahren, wie es mit Torstein weitergeht. 

Fazit:

Stellenweise war dieses Hörbuch definitiv nicht schlecht, meistens jedoch fiel es mir schwer, dranzubleiben und gedanklich nicht abzuschweifen. Mich konnte die Geschichte um Torstein leider nicht packen und somit werde ich auch die Fortsetzung nicht hören/lesen.

Cover des Buches VIKING (ISBN: 9783328103820)
dunkelbuchs avatar

Rezension zu "VIKING" von Bjørn Andreas Bull-Hansen

Gemetzel der Krieger
dunkelbuchvor 2 Jahren

Interessant finde ich zudem die Schauplätze. Immer wieder erzählt der Autor durch den Protagonisten Torstein, wo wir uns im heutigen Norwegen befänden. So hat man gleich eine innere Landkarte vor Augen und kann den Handlungsschauplatz meines Erachtens noch besser verfolgen. „VIKING“ des Autors Bjørn Andreas Bull-Hansen ist für mich ein geschichtsträchtiger Roman, mit schonungslosen Details über das harte Leben im 1. Jahrtausend im rauen Norwegen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 15 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Bjørn Andreas Bull-Hansen?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks