Bjarne Reuter Das Zimthaus

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(8)
(4)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Zimthaus“ von Bjarne Reuter

Die Sankt-Laurentius-Allee ist eine idyllisch gelegene Straße mit nur drei Häusern: Eines davon ist das sogenannte Zimthaus. Mit seinem exotischen Ambiente erinnert es an die Zeit als die Familie Asmussen noch einen internationalen Gewürzhandel betrieb. An einem herrlichen Frühlingstag des Jahres 1959 warten vier Kinder auf das freudige Ereignis der Geburt eines neuen Familienmitglieds: Ingeborg und Amalie, Töchter des Hauses, und die Nachbarjungen Max Denholm und Elliot Mortensen. Sie stehen im Mittelpunkt dieser heiter-melancholischen, skurril-komischen Geschichte, die das letzte Jahr einer scheinbar unbeschwerten Jugendidylle beschreibt. Als Direktor Asmussen stolz seinen Stammhalter präsentiert, bricht das alte Mauerwerk unter dem Fenster der zweiten Etage weg, und er stürzt zu Tode. Das Baby in seinen Armen überlebt. Mit diesem Paukenschlag beginnt Bjarne Reuters Roman, der zu den Meisterwerken der neuen skandinavischen Literatur gehört und von der Kritik ganz zu Recht mit den besten Werken des amerikanischen Erfolgsautors John Irving verglichen wurde.

Stöbern in Romane

Töte mich

Opereske Geschichte mit viel Witz und Charme

jewi

Mein Leben als Hoffnungsträger

Muss es immer mehr, immer besser, immer größer sein? Dies und mehr fragt sich Philipp der auf der Suche nach dem richtigen Leben ist. Schön!

Xirxe

Sieben Nächte

Sieben Nächte

Tynes

Kukolka

Harter Tobak, aber unglaublich gewaltig!

StMoonlight

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein sehr beeindruckendes Buch über Indien, ein Land dessen Geschichte, Kultur, Politik mir bisher noch sehr fremd war.

Gwendolina

Ein irischer Dorfpolizist

Ein irisches Dorf, dunkle Familiengeheimnisse, ein einsamer Polizist ... und die Geschichte entfaltet eine starke Spannung. Mein Lesetipp!

sunlight

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Zimthaus" von Bjarne Reuter

    Das Zimthaus
    hulemule

    hulemule

    24. August 2009 um 19:39

    ich lege selten ein buch weg, welches ich nicht zu ende gelesen habe, das zimthaus war so eines. langweilig, gähnen von der ersten bis zur 40. seite ... was danach kam, kann ich nicht sagen. ich war enttäuscht ...

  • Rezension zu "Das Zimthaus" von Bjarne Reuter

    Das Zimthaus
    Girasole

    Girasole

    16. August 2008 um 19:59

    Nur drei Häuser säumen die an einem See gelegene Sankt-Laurentius-Allee. Das Zimthaus erinnert mit seinem exotischen Ambiente an die Zeit, als die Familie Asmussen einen internationalen Gewürzhandel in Indien betrieb. An einem herrlichen Frühsommertag ist das Haus zu Ehren der Geburt eines neuen Familienmitglieds festlich geschmückt. Da geschieht ein folgenschweres Unglück... Diese Häuser bestehen aus dem Haus des Arztes Dr. Denholm mit dem Sohn Max, dann das Haus des Ich- Erzählers Elliot dessen Vater taub ist und an Übersetzungen arbeitet, sowie der Mutter welche Nachtschwester im Krankenhaus ist. Dann natürlich das Zimthaus, welches den Mittelpunkt praktisch jeglichen Geschehens bildet, in welchem die beiden jungen Mädchen Ingeborg und Amalie wohnen. Mit zu der Geschichte gehört auch Otto, der Enkel von Oda welche im Zimthaus beschäftigt ist. Diese Kinder bilden zusammen eine Gemeinschaft, die dieses Jahr der Veränderungen in der Sankt-Laurentius- Allee, zusammen erleben. Die Erzählung beginnt an einem Sonntag im Mai und endet im April des folgenden Jahres. Eine zauberhafte Geschichte, weder dramatisch noch spannungsreich, einfach schön. Fliessend wie die Jahreszeiten, vom blühenden Frühling mit seinen Erwartungen über den trägen Sommer bis hin zum melancholischen Herbst.

    Mehr