Blake Crouch Ein Wayward-Pines-Thriller (Reihe in 3 Bänden)

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Wayward-Pines-Thriller (Reihe in 3 Bänden)“ von Blake Crouch

Aus Band 1: Secret-Service-Agent Ethan Burke hat in Wayward Pines, Idaho, eine klare Mission: Er soll zwei Bundesagenten aufspüren, die einen Monat zuvor in der abgelegenen Stadt verschwunden sind. Aber nur wenige Minuten nach seiner Ankunft wird Ethan in einen schweren Unfall verwickelt. Er kommt im Krankenhaus wieder zu sich, und sein Ausweis, sein Handy und sein Aktenkoffer sind verschwunden. Das Krankenhauspersonal scheint freundlich zu sein, aber irgendwas ist … merkwürdig. Im Verlauf der nächsten Tage stößt Ethan bei den Nachforschungen über das Verschwinden seiner Kollegen auf immer neue Fragen anstatt auf Antworten. Warum kann er seine Frau und seinen Sohn zu Hause nicht telefonisch erreichen? Warum glaubt ihm niemand, dass er der ist, für den er sich ausgibt? Und warum ist die Stadt von Elektrozäunen umgeben? Sollen sie verhindern, dass die Bewohner fliehen? Oder sollen sie etwas anderes fernhalten? Mit jedem Schritt, den Ethan der Wahrheit näher kommt, entfernt er sich weiter von der Welt, die er zu kennen glaubte, und von dem Mann, für den er sich gehalten hatte, bis er sich einer schrecklichen Tatsache bewusst wird: Es könnte sein, dass er Wayward Pines nicht mehr lebend verlassen wird.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Evolution des Homo Sapiens - eine Horrorvision?

    Ein Wayward-Pines-Thriller (Reihe in 3 Bänden)
    itwt69

    itwt69

    10. November 2016 um 08:40

    Durch die gleichnamige Fernsehserie bin ich auf diesen Zukunftsthriller aufmerksam geworden. Was zunächst nach einem Kriminalfall aussieht, entpuppt sich langsam aber sicher als ein SF-Endzeit-Thriller. Am Ende des 1.Teils der Trilogie wurden fast alle Geheimnisse auf einmal enthüllt - da hätte ich mir noch ein wenig Geduld gewünscht, ich dachte schon, dass dies den Spannungsbogen komplett zerstört. Dem war glücklicherweise nicht so, auch wenn der 3. und letzte Teil meiner Meinung nach dann nicht mehr ganz so spannend war. Deshalb und auch wegen einiger schriftstellerischen Mängel 4 Sterne für einen wagemutigen und bisweilen tollkühnen Plot.

    Mehr