Blake Crouch Psychose (Ein Wayward-Pines-Thriller, Band 1)

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Psychose (Ein Wayward-Pines-Thriller, Band 1)“ von Blake Crouch

Secret-Service-Agent Ethan Burke hat in Wayward Pines, Idaho, eine klare Mission: Er soll zwei Bundesagenten aufspüren, die einen Monat zuvor in der abgelegenen Stadt verschwunden sind. Aber nur wenige Minuten nach seiner Ankunft wird Ethan in einen schweren Unfall verwickelt. Er kommt im Krankenhaus wieder zu sich, und sein Ausweis, sein Handy und sein Aktenkoffer sind verschwunden. Das Krankenhauspersonal scheint freundlich zu sein, aber irgendwas ist … merkwürdig. Im Verlauf der nächsten Tage stößt Ethan bei den Nachforschungen über das Verschwinden seiner Kollegen auf immer neue Fragen anstatt auf Antworten. Warum kann er seine Frau und seinen Sohn zu Hause nicht telefonisch erreichen? Warum glaubt ihm niemand, dass er der ist, für den er sich ausgibt? Und warum ist die Stadt von Elektrozäunen umgeben? Sollen sie verhindern, dass die Bewohner fliehen? Oder sollen sie etwas anderes fernhalten? Mit jedem Schritt, den Ethan der Wahrheit näher kommt, entfernt er sich weiter von der Welt, die er zu kennen glaubte, und von dem Mann, für den er sich gehalten hatte, bis er sich einer schrecklichen Tatsache bewusst wird: Es könnte sein, dass er Wayward Pines nicht mehr lebend verlassen wird.

1. Teil der Wayward Pines-Trilogie. Mysteriöse Story mit unerwartetem Ende. Liest sich sehr flüssig & angenehm. Gute Feierabendunterhaltung!

— darkchylde
darkchylde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Psychose" von Blake Crouch

    Psychose (Ein Wayward-Pines-Thriller, Band 1)
    tragalibros

    tragalibros

    26. December 2016 um 12:09

    Nach einem Unfall wacht ein Mann in einer Kleinstadt auf. Doch die Idylle trügt. Niemand scheint ihm helfen zu wollen, die Menschen sind verschlossen und weichen allen Fragen aus. Als dann noch grausame Dinge im Ort geschehen ist er sich sicher: hier stimmt etwas ganz und gar nicht. Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und dachte, dass ich mir hiermit gut die Zeit bis zu dem nächsten Weihnachtsessen vertreiben kann und ich muss sagen, dass dieses Buch dem Sprichwort "In der Kürze liegt die Würze" alle Ehre macht. Auf etwas über 300 Seiten wird der Leser in eine mysteriöse Kleinstadt in Idaho entführt, die nach außen hin wie das perfekte ländliche Idyll wirkt, aus der Nähe betrachtet aber unglaubliche Geheimnisse verbirgt. Dieser kurze aber spannende Thriller hat mich gut unterhalten und punktet mit einer klaren Ausdrucksweise, sodass sich die Seiten eben weg lesen lassen. Auch wenn die Charaktere nicht besonders herausgearbeitet sind, so ist die Athmosphäre, die dieses Buch versprüht fesselnd und unheimlich. Da mir trotzdem das gewisse Etwas gefehlt hat, gebe ich dem Buch die Bewertung "Gut" mit drei Sternen.

    Mehr