Blake Pierce Verschwunden

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(7)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Verschwunden“ von Blake Pierce

Frauen werden im ländlichen Virginia tot aufgefunden – alle auf groteskte Weise getötet – und als das FBI den Fall übernimmt sind sie ratlos. Ein Serienmörder ist unterwegs, die Abstände zwischen den Morden werden immer kürzer und sie wissen, dass nur ein Agent gut genug ist um den Fall zu lösen: Spezialagentin Riley Paige. Riley ist beurlaubt, um sich von ihrer Begegnung mit dem letzten Serienmörder zu erholen, und so zerbrechlich wie sie ist, widerstrebt es dem FBI ihren brillianten Kopf zu nutzen. Trotzdem nimmt Riley, die sich ihren eigenen Dämonen entgegenstellen muss, den Fall an und ihre Suche führt sie durch die verstörende Subkultur von Puppensammlern, in die Häuser von zerbrochenen Familien, und in die dunkelsten Ecken des Verstandes eines Mörders. Während Riley sich Schicht für Schicht durch den Fall arbeitet wird ihr bewusst, dass sie es mit einem Killer zu tun hat, der verdrehter ist als sie es sich hätte vorstellen können. In einem wilden Wettlauf mit der Zeit wird Riley bis an ihr Limit gebracht – ihr Job steht auf dem Spiel, ihre eigene Familie ist in Gefahr und ihre zerbrechliche Psyche kurz vor einem Kollaps Aber sobald Riley Paige einen Fall annimmt gibt sie nicht auf, bis er gelöst ist. Er vereinnahmt sie, führt sie in die dunkelsten Ecken ihres eigenen Verstandes, verwischt die Grenze zwischen Jäger und Gejagtem. Nach einer Reihe von unerwarteten Wendungen führen ihre Instinkte sie zu einem schockierenden Finale, das alle überrascht. VERSCHWUNDEN, ein düsterer Psychothriller mit Spannung die für Herzklopfen sorgt, ist das Debüt einer fesselnden neuen Serie – und einer faszinierenden neuen Heldin – die uns bis spät in die Nacht wachhält. Band 2 in der Riley Paige Serie ist bald erhältlich.

Das Buch war sehr interessant. Leider nicht so detailliert, wie ich mir das gewünscht hätte. Ebenfalls waren etliche Schreibfehler im Buch.

— Daywalkerin1979

Das Buch hatte ich innerhalb kürzester Zeit gelesen. Es hat mich von Anfang an gepackt. Ich kann das Buch guten Gewissens empfehlen.

— MeMyBook

Lesenswert! Hat mir sehr gut gefallen!

— BettinaForstinger

Hat mich nicht erreicht...Das war mein erster und letzter Thriller von Blake Pierce.

— kingofmusic

Traumatisierte Ermittlerin nimmt die Fährte von geisteskrankem Killer auf.

— Einhornkeks

Etwas realitätsfremd

— darkangel88

Absolut lesenswert!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Absolut lesenswert!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Fesselte mich schon bei der Leseprrobe

— Seasoon

Ein wunderbares Buch. Ich habe mitgelitten, gehofft und gebangt. Nun muss schnell der nächste Teil her!

— LionsAngel

Stöbern in Krimi & Thriller

Insomnia

Spannende Story, sehr kurzweilig. Definitiv lesenswert!

Montana1412

Woman in Cabin 10

Wäre die Protagonistin bisschen weniger nervig, wären es vielleicht 5 Sterne...

Gwenfly

Galgenhügel

ein eigenwilliger und spannender Thriller mit interessanten Personen

BettinaForstinger

Im Kopf des Mörders - Kalte Angst

Spannende Fortsetzung, die jedoch nicht an den ersten Band heranreicht.

Baerbel82

Flugangst 7A

Sehr spannend, etwas eklig und stellenweise sehr verstörend. Über einige Wendungen und die Auflösung muss ich sicher noch länger nachdenken.

Finchen411

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

Ich finde der Thriller ist einfach nur gut.

Odenwaldwurm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verschwunden

    Verschwunden

    BettinaForstinger

    17. July 2017 um 20:18

    Eine Ermittlerin beim FBI die selber in den Fängen eines psychopathischen Mörders gefangen war wird bei einem grausam Fall um Mithilfe gebeten. Frauen werden entführt, gefoltert mit einer pinken Schleife erdrosselt und dann mit einer Perücke in bizzarer, Puppen-ähnlichen Form zur Schau gestellt. Ich bin sofort sehr gut in die Geschichte reingekommen, ich fand die Protagonisten sehr symphatisch und die Geschichte spannend und vor allem sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Suche nach dem Serienkiller gestaltet sich nicht einfach da Riley nach wie vor mit ihren Ängsten aus der Vergangheit zu kämpfen hat. Gleichzeitig kümmert sie sich auch noch um ihre Freundin Marie und ihre Tochter April, alles keine leichten Aufgaben. Dennoch nimmt sie die Fährte auf und jagt den Mörder bis zum bitteren Ende. Für mich Lesevergnügen pur, ich hatte Spaß beim Lesen. Das Ende um die Kieselsteine gefällt mir sehr gut, der 2. Teil wird auf alle Fälle angeschafft.

    Mehr
    • 3
  • Müder Thriller mit abgelutschtem Mordmotiv

    Verschwunden

    kingofmusic

    07. April 2017 um 16:40

    Ich vergebe ja relativ selten nur 1 Stern. Aber bei „Verschwunden“ von Blake Pierce kann ich mal wieder nicht anders. Ich habe dieses Jahr wirklich schon herausragende Thriller gelesen, die mich echt gefesselt haben, aber hier konnte ich nur gähnen. Die Story war flach, es kam wenig bis gar kein Actiongefühl auf und die Charaktere blieben allesamt dermaßen blass, dass ich noch nicht mal mit Riley Paige (der FBI-Agentin) ob ihrer traumatischen Erlebnisse mitfühlen konnte. Zu allem Überfluss kommen verdammt viele Fehler (Komma, Rechtschreibung und sachliche!!!) vor, was mir den Lesegenuss zusätzlich vermiest hat. Sorry Mrs. Pierce – das war mein erster und letzter Thriller von Ihnen.

    Mehr
    • 3
  • Spannende Geschichte

    Verschwunden

    Einhornkeks

    18. March 2017 um 22:55

    Der Roman kommt nicht nur dank des interessanten Mordfalles schnell in Fahrt sondern auch wegen der spannenden Charaktere, die darin verstrickt sind. Allein schon die Geschichte um die Puppensammler ist ziemlich schräg und gruselig.Der Thriller bliebt spannend bis zum Schluss und lässt den Leser mit der scharfsinnigen Ermittlerin mitfiebern, je weiter sie selbst in den Fall verstrickt wird. Der relativ unerwartete "Cliffhanger" am Ende des Buches macht Lust auf die Fortsetzung. Nervenkitzel!

    Mehr
  • Könnte mehr drin sein

    Verschwunden

    catching_words

    26. February 2017 um 15:37

    Ich war sehr gespannt auf diese Reihe. Eine mir unbekannte Autorin, die sich an einer Krimi/Thriller-Reihe versucht.  Für mich leider nur ein Versuch. Auch wenn die Story am Anfang interessant wirkt (junge Frauen verschwinden & werden kurze Zeit später verstümmelt & obszön positioniert aufgefunden), hat mich die Umsetzung enttäuscht.  Es ließ sich nicht schlecht lesen, aber trotzdem hat es mich nicht so gefesselt, dass ich das Buch nicht aus den Händen legen konnte. Auch mit den Charakteren bin ich nicht warm geworden. Die Hauptprotagonistin, die nach einem schrecklichen Erlebnis wieder zur Arbeit zurück kehrt, obwohl sie psychisch nicht ansatzweise in der Verfassung dafür ist. Ihr Partner, der sich selber schwer behaupten kann.  Außerdem beruhte die gesamte Ermittlung auf Gefühlen & Intuition, wenige handfeste Beweise.  Ein für mich etwas enttäuschender Krimi. 

    Mehr
  • Naja nicht mein Fall

    Verschwunden

    darkangel88

    24. December 2016 um 09:53

    Das Buch ist nicht schlecht geschrieben. Es ist aufgebaut wie ein Psychopath denken würde. Ob sich natürlich jemals eine Polizistin hineinversetzen kann ist mir zu realitätsfremd.  Kann zwar möglich sein aber unvorstellbar noch dazu dass sie wieder eingestellt wird obwohl sie krasse Erlebnisse hatte und noch nicht auf der Höhe ist. Bin der Meinung das gute Polizeiarbeit durch forensische Ergebnisse erzielt werden sollte und nicht über ein reindenken auf so eine Art in den Täter oder auf ein Bauchgefühl hören. Es sind viele private Probleme der Polizistin vorhanden und das eine Beamtin auch wieder dieselben Fehler macht wie bei den entstanden Trauma bezweifel ich sehr stark. Im groben und ganzen war es gut zu lesen, wenn man über die Dinge hinwegsieht. Würde das Buch aber nicht weiterempfehlen. Ich bevorzuge eher Storys mit mehr Wahrheitsgehalt und mehr Realität.

    Mehr
  • In 3 Nächten durchgelesen

    Verschwunden

    Seasoon

    03. August 2016 um 11:13

    Die Leseprobe verleitete mich dazu das Buch als Ebook aufs Handy zu laden. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ich liebe Lesestoff der die Psyche der Menschen beleuchtet. In diesem Buch bekommt der Leser zum Schluß auch eine Erklärung für die Grausamkeit des Täters. Natürlich sind Erklärungen keine Entschuldigung. Über die eigentliche Handlung schreibe ich nichts. Die wurde bereits ausreichend beschrieben. Ich würde das Buch sofort verschenken, wenn ich wüßte der Empfänger mag diese Art Bücher, die die Psyche nicht nur beleuchtet sondern die eigene auch direkt anspricht. Dem Autor würde ich allerdings empfehlen sich ein besseres Lektorat zu suchen. Es haben sich doch einige Rechtschreibfehler bzw. fehlende oder verwechselte Buchstaben eingeschlichen.  Ansonsten ....ICH werde den nächsten Teil sicher auch lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks