Blanca Busquets

 3.5 Sterne bei 85 Bewertungen
Blanca Busquets

Lebenslauf von Blanca Busquets

Blanca Busquets ist eine spanische Journalistin und Autorin. Sie wurde 1961 in Barcelona geboren und arbeitet seit 1986 als Fernseh- und Radiojournalistin für Televisió de Catalunya und Catalunya Ràdio, wo sie diverse Kulturprogramme moderiert. Nach mehreren preisgekrönten Erzählungen und ihrem Romandebüt ›Presó de Neu‹, 2003 im Original auf katalan erschienen, hat sie mit ›Die Woll-Lust der Maria Dolors‹ die Herzen aller Generationen erobert.

Alle Bücher von Blanca Busquets

Die Woll-Lust der Maria Dolors

Die Woll-Lust der Maria Dolors

 (68)
Erschienen am 20.11.2015
In jener sternenklaren Nacht

In jener sternenklaren Nacht

 (3)
Erschienen am 11.03.2016
Die Partitur des Glücks

Die Partitur des Glücks

 (2)
Erschienen am 13.01.2017
Die Woll-Lust der Maria Dolors: Roman

Die Woll-Lust der Maria Dolors: Roman

 (0)
Erschienen am 19.11.2012
Bis dass der Zufall uns vereint

Bis dass der Zufall uns vereint

 (0)
Erschienen am 01.12.2011
Die Woll-Lust der Maria Dolors

Die Woll-Lust der Maria Dolors

 (12)
Erschienen am 21.01.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Blanca Busquets

Neu
K

Rezension zu "In jener sternenklaren Nacht" von Blanca Busquets

Funkelnde Familiengeheimnisse
Kleeblatt2804vor 7 Monaten

In dem Roman geht es um ein Familiengeheimnisse dass der Vater auf dem Sterbebett Beichten möchte. Hinzu kommen weitere Verstrickungen der anderen Familienmitglieder. Bis zum Schluss werden Stück für Stück Geheimnisse gelüftet bis die ganze Wahrheit offenbart wird. Spannend bis zur letzten Seite. Ein toller Roman.

Kommentieren0
2
Teilen
B

Rezension zu "Die Partitur des Glücks" von Blanca Busquets

Schönes Buch
Booksaredifferentworldsvor 9 Monaten

ch habe diese Buch durch Zufall bei Thalia gefunden und muss sagen ich bin positiv überrascht. Das Buch erzählt die Geschichte von Karl, Mark, Maria, Teresa und Anna.

Alle fünf teilen unter verschiedenen Umständen eine Geschichte in Barcelona. Maria findet Anstellung bei Karl. Karl ist ein berühmter Dirigent, eines Tages jedoch wirft sie versehentlich seine teuere Geige auf den Müll. Diese wird von dem armen Mädchen Teresa gefunden, welche daraufhin ihre Liebe zur Geige entdeckt. Eines Tages unterrichtet sie daraufhin Anna, welche später mit Karls unehelichem Sohn Mark zusammen kommt.

All diese Figuren sind in ihrem Leben auf unterschiedliche Art und Weise miteinander verbunden. Die Geschichte wird nicht chronologisch erzählt, sondern greift bestimmte Themen auf, zu welcher jede Person seinen Teil der Vergangenheit erzählt. Die Hauptgeschichte spielt in Berlin, während eines Konzerts zu ehren Karls, zehn Jahre nach dessem Tod und dem Ende der Vorgeschichte.

Ich mag das Buch, es ist eine lockere und entspannte Geschichte. Der Leser kann dieser gut folgen und sich in die Geschichte einfinden.

3.5/5

English:

I found this book by chance at Thalia and I must say I am positively surprised. The book tells the story of Karl, Mark, Maria, Teresa and Anna.



All five share a story in Barcelona under different circumstances. Maria finds employment with Karl. Karl is a famous conductor, but one day she accidentally throws her expensive violin on the trash. This is found by the poor girl Teresa, who then discovered her love for the violin. Then one day she teaches Anna, who later comes together with Karl's illegitimate son Mark.



All these characters are connected in their lives in different ways. The story is not told in chronological order, but picks up certain topics, to which each person tells his part of the past. The main story takes place in Berlin, during a concert in honor of Karl, ten years after his death and the end of the prehistory.



I like the book, it's a relaxed and easy story. The reader can follow this well and get into the story.

3.5/5ch habe diese Buch durch Zufall bei Thalia gefunden und muss sagen ich bin positiv überrascht. Das Buch erzählt die Geschichte von Karl, Mark, Maria, Teresa und Anna.

Alle fünf teilen unter verschiedenen Umständen eine Geschichte in Barcelona. Maria findet Anstellung bei Karl. Karl ist ein berühmter Dirigent, eines Tages jedoch wirft sie versehentlich seine teuere Geige auf den Müll. Diese wird von dem armen Mädchen Teresa gefunden, welche daraufhin ihre Liebe zur Geige entdeckt. Eines Tages unterrichtet sie daraufhin Anna, welche später mit Karls unehelichem Sohn Mark zusammen kommt.

All diese Figuren sind in ihrem Leben auf unterschiedliche Art und Weise miteinander verbunden. Die Geschichte wird nicht chronologisch erzählt, sondern greift bestimmte Themen auf, zu welcher jede Person seinen Teil der Vergangenheit erzählt. Die Hauptgeschichte spielt in Berlin, während eines Konzerts zu ehren Karls, zehn Jahre nach dessem Tod und dem Ende der Vorgeschichte.

Ich mag das Buch, es ist eine lockere und entspannte Geschichte. Der Leser kann dieser gut folgen und sich in die Geschichte einfinden.

3.5/5

English:

I found this book by chance at Thalia and I must say I am positively surprised. The book tells the story of Karl, Mark, Maria, Teresa and Anna.



All five share a story in Barcelona under different circumstances. Maria finds employment with Karl. Karl is a famous conductor, but one day she accidentally throws her expensive violin on the trash. This is found by the poor girl Teresa, who then discovered her love for the violin. Then one day she teaches Anna, who later comes together with Karl's illegitimate son Mark.



All these characters are connected in their lives in different ways. The story is not told in chronological order, but picks up certain topics, to which each person tells his part of the past. The main story takes place in Berlin, during a concert in honor of Karl, ten years after his death and the end of the prehistory.



I like the book, it's a relaxed and easy story. The reader can follow this well and get into the story.

3.5/5

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Woll-Lust der Maria Dolors" von Blanca Busquets

Schönes Buch
Jisbonvor 3 Jahren

Trotz anfänglicher Probleme mit dem Schreibstil habe ich dieses Buch sehr gerne gelesen, oder vielleicht auch gerade deshalb. Ich mag komplexe Geschichten, in denen ich immer ein bisschen mitdenken muss, um mich nicht von der wechselnden Situation verwirren zu lassen. Irgendwann habe ich sogar Gefallen an diesen wechselnden Zeitformen gefunden, weil ich interessant fand, wie verschiedene Ereignisse in Maria Dolors' Erinnerung/Gedankenwelt verknüpft wurden und auch, wie es mit der Arbeit am Pullover zusammenhing. Durch diese Erzählweise setzen sich die Bruchstücke des Lebens der Protagonistin nach und nach zusammen, bis man schließlich ziemlich am Ende einen guten Überblick hat und verstehen kann, wie alles zusammenhängt und auch, dass manche Handlungen der Vergangenheit selbst noch dreißig Jahre danach ihre Auswirkungen haben. Überhaupt ist die Geschichte leicht philosophisch angehaucht - kein Wunder, immerhin hat Dolors dieses Fach (heimlich) studiert.

Dolors ist eine sehr aufgeschlossene Frau, die auch keine Probleme mit Homosexualität hat und für die damalige Zeit erstaunlich offen war. Allerdings ist sie alles andere als ein Tugendschaf, beispielsweise ließ sie ihren eigenen Mann sterben und beging ohne Scham Ehebruch. Sie hat ihre eigenen Vorstellungen, zu allem eine Meinung und ihr Verstand ist wirklich noch sehr wach. Dadurch, dass wir die Geschichte quasi durch ihre Gedanken erleben und es sich um ihr Leben dreht, ist alles sehr subjektiv, wir sehen die Dinge nur so, wie sie es sieht, und nehmen dadurch auch die einzelnen Charaktere durch ihre Augen wahr. Dadurch kann man sich sehr stark mit der Hauptperson identifizieren, und andere Blickwinkel auf die Personen bekommt man durch Monologe, die die Charaktere führen, wenn sie sich allein fühlen (“Oma bekommt ja nichts mehr mit”). Der Epilog bietet zudem Einblicke in die Gedankenwelt der im Buch auftretenden Figuren, was ein abrundender Schluss ist.
Was mir auch positiv aufgefallen ist: heikle Themen wie Homosexualität und Magersucht werden aufgegriffen, sind keine Tabuthemen und werden auch nicht schlecht geredet beziehungsweise verklärt. Es wird gezeigt, dass Magersucht sehr schlimm ist und dass man Hilfe braucht, außerdem, dass die Betroffenen oft blind dagegen sind.

"Die Woll-Lust der Maria Dolors" ist in meinen Augen ein wirklich schönes Buch, das ich in wenigen Stunden gelesen habe und welches mich sehr berührt hat. Vor allem im letzten Kapitel hatte ich Tränen in den Augen. Bei der Wertung schwankte ich erst zwischen 4,5 und 5 Sternen, aber letztendlich sind es glatte 5 geworden. ;)
__________________
Herzlichen Dank an den Verlag und Vorablesen für den Gewinn.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 132 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks