Blanca Busquets Die Woll-Lust der Maria Dolors

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(4)
(3)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Woll-Lust der Maria Dolors“ von Blanca Busquets

Ihre Tochter hat eine Affäre, ihr Schwiegersohn geht auch fremd und ihr Enkelsohn versteckt seine Homosexualität. Dolors, die seit ihrem Schlaganfall nicht mehr sprechen kann und nur noch in der Ecke sitzt, bekommt mehr mit, als ihrer Familie bewusst ist. So gibt sie mit ihrer inneren Stimme kluge Ratschläge und schlagfertige Kommentare, die leider niemand hören kann. Und hütet auch selbst ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit....
Katharina Thalbach leiht der 85-jährigen Dolors ihre Stimme und erzählt mit viel Witz und Ironie die Sichtweise der alten Dame, ihre Geschichte und die ihrer Familie mit all ihren Verwirrungen und glücklichen Momenten.
(Laufzeit: 4h 57)

Zu viel Tragik, zu wenig Auflehnung. Der Geschichte fehlen Sympathieträger und Thalbachs Stimme passt nicht zur Großmutter.

— Nike_Leonhard

Stöbern in Romane

Die Frau im hellblauen Kleid

Fazit: 5***** von mir für diese gut erfundenen und sehr realistischen Biographien der Protagonistinnen, die mich in den Bann gezogen haben.

vipfoto

Fever

Überzeugende Dystopie

laraelaina

Die Hauptstadt

Ein Plädoyer für ein einiges Europa

laraelaina

Die Melodie meines Lebens

Wenn man gerne das Leben aus verschiedenen Blickwinkeln sieht und gerne in das Leben anderer Menschen schaut, ist es genau das Richtige.

Franzi100197

Dann schlaf auch du

Ein packender, dramatischer und zugleich erschütternder Roman! Nur das Ende fand ich ein wenig "enttäuschend".. Ansonsten sehr zu empfehlen!

Nepomurks

Wie der Wind und das Meer

berührender und tragischer Roman der Nachkriegszeit. Das Buch lässt keinen kalt.

Maximevm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schön wars.

    Die Woll-Lust der Maria Dolors

    Ritja

    19. April 2015 um 15:12

    Maria.  Maria Dolors.  Eine sympathische ältere Dame, die bei ihrer Tochter lebt und deren Familienleben analysiert. Es ist eine humorvolle, liebenswerte und traurige Geschichte, die hier von Blanca Busquets erzählt wird.  Maria kann körperlich leider nicht mehr so agieren, wie es der scharfe Geist gern möchte. Sie sitzt stumm in ihrem Schaukelstuhl und beobachtet. Da die Familienmitglieder der Annahme sind, dass Maria Dolors nicht mehr viel mitbekommt, werden Liebeleien, Streitereien und anderes direkt vor ihr ausgetragen und Maria erfährt so Dinge, die eigentlich gern unter den Teppich gekehrt werden. Das Geschehene kommentiert sie in mit teilweise bissigen Humor. Aber sie schwelgt auch in ihrer eigenen Vergangenheit und hier schleicht sich so ganz langsam ein ganz anderes Bild von Maria Dolors in die Geschichte. Fast könnte man sagen, die zwei Gesichter der Maria Dolors.  Das Hörbuch wird von Katharina Thalbach gesprochen, die mit ihrer wunderbar kratzigen Stimme, die Gedanken und die Gefühle der Dolores zum Zuhörer trägt. Dadurch konnte ich mir Maria so richtig gut vorstellen und musste so manches Mal lachen, wenn sie wieder eine ihrer Kommentare gegenüber ihren Schwiegersohn bringt (der natürlich nichts davon hört oder mitbekommt). Fast ist man etwas traurig, dass man sich nach 4 CDs von Maria verabschieden muss, aber die Zeit mit ihr war schön. 

    Mehr
  • Seltsam verstrubbelt - hätte man mehr draus machen können.

    Die Woll-Lust der Maria Dolors

    Domic

    15. March 2015 um 09:26

    Hm. Irgendwie komisch - es wird permanent ohne Not in den Zeitebenen gesprungen - mal ist Maria Dolors eine junge Frau, mal in den mittleren Jahren, mal die alte Frau, die den Pullover strickt. Wozu das gut sein soll, hat sich mir bis zum Schluss nicht erschlossen. Wäre das Buch halbwegs chronologisch erzählt, würde es vielleicht sogar 3.5 Sternchen bekommen, so sind es eher 2.5 Sterne. Außerdem wird es von Katharina Thalbach gelesen - die macht das zwar handwerklich sehr gut, aber ihre Stimmfarbe liegt mir sowas von gar nicht. Würde das Buch also insgesamt eher nicht empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Woll-Lust der Maria Dolors" von Blanca Busquets

    Die Woll-Lust der Maria Dolors

    Daphne1962

    07. March 2012 um 20:13

    Eine Familiengeschichte wird hier sehr gut und einfühlsam von Katharina Thalbach gelesen.Ihre raue und knarzige Stimme verleiht der alten Dame das gewisse Etwas. Unfreiwillige wird die 85jährige Dolors Zeugin von vielen Familienproblemen. Nach ihrem Schlaganfall lebt sie bei ihrer Tochter und deren Anhang. Sie ist zwar noch recht munter und geistig fit, nur kann sie nicht mehr sprechen, dafür aber umso besser hören. Und was sie alles zu hören bekommt! Während sie für ihre viel zu magere Enkeltochter einen Pullover für den Winter strickt, verliert sie sich in Gedanken, auch über ihre eigene Vergangenheit, über ihre 1. große Liebe, ob sie den richtigen Mann geheiratet hat, über die Fehler, die sie gemacht hat, über ihre Kinder und Enkelkinder und den Männern. Manche Dinge ändern sich im Leben einfach nie! Da sind Leonore, ihre jüngste Tochter und ihr untreuer Ehemann Geoffrey, der Lehrer ist, Sandra ihre magersüchtige Enkeltochter sowie deren Bruder Marti, der seine homosexuellen Neigungen vor der Familie versteckt. Dann gibt es noch die älteste Tochter Therese, die in einer anderen Stadt lebt und lesbisch ist. So hat jeder sein Geheimnis dort zu Hause, was er vor den anderen zu verbergen versucht. Nur Dolors entdeckt hier einige Seiten und Geheimnisse ihrer Familienmitglieder, die ihr völlig neu sind. Aber auch Dolors hat so ihre Geheimnisse, über die sie hier so philosophiert. Ihre Familie übersieht sie oft, da sie sich sprachlich nicht mehr äußern kann, es auch sogar irgendwann ganz aufgegeben hat, dennoch ist sie geistig fit und hört sehr gut, was in der Wohnung so alles vor sich geht. Es ist für sie vor allem sehr schwer sich nicht mehr mitteilen zu können, sie war immer sehr kommunikativ und nun ist sie stumm wie ein Fisch. Sich damit abzufinden ist sehr schwer. Die Autorin hat es gut rüber gebracht, sich mal mit solch einem Thema zu befassen. Etwas schwierig ist es manchmal, die schnellen Übergänge von Gegenwart und Vergangenheit zu realisieren. Da alle Dialoge in eins übergehen. Es ist aber interessant über das Leben von Dolors viel zu erfahren und wie sich dann auch die Zeiten in Spanien verändert haben im Laufe der Jahre. Auch wie Dolors sich wundert, über die neuzeitigen Moden. Sie lernt sogar Dank ihres Enkels etwas mit dem Computer umzugehen. Für die Geschichte vergebe ich 3 Sterne, und für die hervorragende Lesung von Katharina Thalbach einen weiteren Stern. Toll die Idee am Ende des Hörbuches alle Familienmitglieder zu hören. Jeder gibt noch mal seine Gedanken preis. Es hat Spaß gemacht sich dieses Hörbuch anzuhören.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Woll-Lust der Maria Dolors" von Blanca Busquets

    Die Woll-Lust der Maria Dolors

    Nijura

    04. October 2011 um 18:52

    Die Gedanken sind frei Die 85jährige Marie Dolors kann nach ihrem Schlaganfall nicht mehr sprechen. Hören dagegen tut sie noch gut, nur bekommt das keiner in ihrer Familie mit. So wird sie unfreiwillig Zeuge vieler Geheimnisse ihrer Angehörigen. Meine Meinung: Mir hat die Gedankenwelt der Marie Dolors sehr gut gefallen und Anna Thalbach bringt das in der Hörbuchversion sehr, sehr gut zum Ausdruck. Am Interessantesten fand ich allerdings die Vergangenheit von Marie Dolors selbst - dass sie auf ihre große Liebe Anthony verzichtet hat und wie es dazu kam. Sie hat ihm nie verraten, dass ihre Tochter Theresa seine Tochter ist und wird dies auch nie tun. Ich war überrascht, zu was die Dame alles fähig war! Die Probleme in der Familie sind vielseitig, von Fremdgehen, über Homosexualität und Magersucht, sodass das Hörbuch nie langweilig wird. Besonders schön fand ich am Ende, dass die Familie selbst noch einmal zu Wort kommt und über ihre Beziehung zu Marie Dolors nachdenkt. Fazit: Sehr unterhaltsamer, amüsanter Roman, der zum Nachdenken anregt und Großmütter mal in einem anderen Licht zeigt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Woll-Lust der Maria Dolors" von Blanca Busquets

    Die Woll-Lust der Maria Dolors

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. June 2011 um 18:10

    Katharina Thalbach ist hervorragend besetzt als Sprecherin, dieses Buch passt wunderbar zu ihr. Ich war von Anfang an in die Figur verliebt, es gibt so viele kleine Dinge, die mich ge- und berührt haben. Ich habe geschmunzelt und war traurig, ich bin durch die Hochs und Tiefs gegangen als hätte ich es selbst erlebt. Da die Autorin ständig in der Zeit vor- und zurückspringt, kann man dieses Hörbuch nur bedingt nebenbei hören, man muss schon aufmerksam sein. Aber dank der Sprecherin und der wundervollen Sprache ist es mir nicht schwer gefallen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks