Blum Das Leben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben“ von Blum

Die Kurzgeschichte ›Das Leben‹ handelt von einem Mann, dem fast alles genommen wird. Dennoch schafft er es nicht, sich des ihm einzig Verbliebenen zu entledigen. Auszug Vor nur einem Tag und einer Nacht lag ich noch auf dem Rücken eines Wales. Um mich herum gab es nichts als die Weite des Pazifischen Ozeans und mein Name ist dabei keinesfalls Kapitän Ahab. Die irrsinnige Geschichte, die mich in diese überaus merkwürdig anmutende Situation brachte begann auch nicht in einem kleinen Walfangort mit dem Namen New Bedford und ich stamme nicht einmal aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Statt dessen verbrachte ich die längste Zeit meines Lebens in der alten Welt, genauer gesagt in Deutschland. Doch auch ich habe wie der Walfänger nur einen Fuß. Wie ich nun also hier her komme? Nun, dies zu erzählen steht mir der Sinn, denn meine Geschichte geht jeden Mann und jede Frau an.

Stöbern in Fantasy

Die Magie der Lüge

Nicht ganz so großartig wie Band 1, aber trotzdem noch toll

weinlachgummi

Spinnenfalle

Gin ist wie immer großartig

weinlachgummi

Blätter der Unsterblichkeit

Ich liebe es!

Leseratte_H4

Rosen & Knochen

MÄRCHENADAPTION MEETS DÜSTERNIS FEAT. FRAUENLIEBE!

Jack_Inflagranti

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Wunderschön und Kopfkino pur!

Gina1627

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Tolle Idee vs schlechte Ausführung....zu viel verschenkt!

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoll!

    Das Leben
    Das_Leseding

    Das_Leseding

    11. June 2014 um 20:07

    Dieses E-Book lag knappe 2 Jahre auf meinem Reader herum und genau heute, habe ich mich in “Das Leben” gestürzt. Die Texte von Blum – jedenfalls die, die ich bis jetzt gelesen habe (Abriss, Der Böse Wolf, Vom Wunsch, alles richtig zu stellen) – sind immer sehr bewegend und tiefgründig. Ich finde, dass sie nur dann gelesen werden sollten, wenn es ruhig ist, sich zum Lesen Zeit genommen wird und man sich dann der Geschichte hingibt. Genau das habe ich gemacht und ich wurde in eine sehr bewegende Geschichte entführt. Es geht um einen Mann, der viele Schicksalsschläge erleidet und wie er damit umgeht. Der Schreibstil ist ruhig, dennoch emotional und verständlich. Geschrieben wurde die Geschichte in der ich-Form, sodass es wahnsinnig echt und der Protagonist sofort greifbar erscheint. Fazit: Eine emotionale Kurzgeschichte, die ins Herz geht! Zu empfehlen für ruhige Lesezeiten. Von mir gibt es verdiente 5 Sterne für diese berührende Erzählung.

    Mehr