Bo Giertz

 4,3 Sterne bei 8 Bewertungen

Lebenslauf

Bo Giertz (1905-1998) war viele Jahre Bischof der schwedischen Staatskirche in Göteborg und Bestsellerautor, u. a. schrieb er mehrere historische Romane. Bei vielen gilt er als der schwedische C. S. Lewis.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bo Giertz

Cover des Buches Und etliches fiel auf den Fels (ISBN: 9783775161466)

Und etliches fiel auf den Fels

 (3)
Erschienen am 13.01.2023
Cover des Buches Und etliches fiel auf den Fels (ISBN: 9783775175869)

Und etliches fiel auf den Fels

 (3)
Erschienen am 01.02.2023
Cover des Buches Das Herz aller Dinge (ISBN: B0000BIJX5)

Das Herz aller Dinge

 (1)
Erschienen am 01.01.1953
Cover des Buches Die Ritter von Rhodos (ISBN: 9783810703316)

Die Ritter von Rhodos

 (0)
Erschienen am 30.09.2020

Neue Rezensionen zu Bo Giertz

Cover des Buches Und etliches fiel auf den Fels (ISBN: 9783775161466)
Martinchens avatar

Rezension zu "Und etliches fiel auf den Fels" von Bo Giertz

Das Fundament des Glaubens
Martinchenvor 9 Monaten

In drei Erzählungen stellt Bo Giertz grundlegende Fragen zum Glauben, wie z.B. wie können wir an Gottes Wort und gleichzeitig seiner Gnade festhalten? 

Bo Giertz (1905 – 1998) war viele Jahre Bischof der schwedischen Staatskirche in Göteborg und Bestsellerautor, er schrieb u.a. mehrere historische Romane. (Klappentext). Das vorliegende Buch wurde 1941 in Schweden veröffentlicht und in diesem erstmals in einer vollständigen deutschen Übersetzung veröffentlicht.

Die drei Erzählungen sind in den Jahren 1808, 1879 und 1937 in der kleinen schwedischen Gemeinde Ödesee angesiedelt. Ihre Hauptprotagonisten sind zwei Hilfsgeistliche und ein junger Pastor. Sie sind von ihrem Glauben und der Richtigkeit ihrer Handlungsweise überzeugt. Dann jedoch müssen sie lernen, dass ihre Sicht nicht zwangsläufig die einzig mögliche ist. Drei unterschiedliche Ausgangspunkte, drei unterschiedliche Entwicklungen, ein Thema, das auch heute noch eine große Rolle spielt. 

Wie es gelingen kann, die grundlegenden Fragen zu beantworten, zeigt Bo Giertz auf eindrucksvolle Weise in der Auseinandersetzung mit der Bibel, mit Ausschnitten aus Predigten und in tiefgehenden Dialogen mit Geistlichen und mit Gemeindegliedern. Zum Lesen dieses gehaltvollen Romans ist es notwendig, sich auf den Sprachstil und vor allem auf die Auseinandersetzung mit dem Glauben und den eingangs erwähnten Fragen einzulassen.

Das wichtige Vorwort von Malte Detje stimmt auf den Inhalt ein und nimmt auch Bezug auf den Titel, den Bo Giertz gewählt hat. 


Fazit: ein zeitloser, ein wichtiger Roman über den Glauben 


Cover des Buches Und etliches fiel auf den Fels (ISBN: 9783775161466)
Photons avatar

Rezension zu "Und etliches fiel auf den Fels" von Bo Giertz

Der Versuch des Menschen aus sich selbst gerecht zu werden, kann nur scheitern, aber Gott ist da und hilft immer wieder bis zuletzt.
Photonvor 9 Monaten

Das Buch „Und etliches fiel auf den Fels“ des Autors Bo Giertz ist ein Romanklassiker, der nun vom SCM Hänssler Verlag erstmals als vollständige deutsche Auflage herausgegeben wurde.

Bo Giertz beschreibt, wie Menschen versuchen aus sich selbst gerecht zu werden und das Versagen bei dieser Aufgabe.

Die Zeit, in der der Roman spielt, ist eigentlich belanglos, denn den Drang, den wir als Menschen spüren, aus uns selbst gerecht zu werden, ist so alt wie die Menschheit und war der Grund für den Bruch mit Gott und die Vertreibung aus dem Paradies. Der Handlungsstrang bezieht sich auf das Leben dreier Geistlichen in Dörfern in den schwedischen Wäldern. In drei Büchern innerhalb des Romans begleitet der Leser die jeweiligen Hauptpersonen, so einen Hilfsgeistlichen, einen Hilfspastor und einen Pastor. Der geschichtliche Hintergrund beginnt im Jahr 1808 und setzt sich bis ins Jahr 1939 fort.

Bo Giertz beschreibt die inneren Ansichten und Probleme dieser jungen Geistlichen in entscheidenden Glaubenskrisen. Das zentrale Thema des Buches ist „gerecht aus Gnade“ und nicht durch eigene Kraft. Man muss wissen, dass das Buch 1941 geschrieben wurde und der damalige Schreibstil den Menschen heute etwas fremd anmutet. Wer sich aber darauf einlassen kann, wird eine segensreiche Erzählung lesen.

Der Leser begegnet im Laufe des Buches vielen Menschen und ihren Glaubens- oder Unglaubens Zeugnissen.

Es hat mich tief beeindruckt mit welcher tiefen Einsicht in die Seele von Menschen dieses Buch geschrieben wurde und wieviel ich daraus gelernt habe. Es geht Bo Giertz nicht darum zu verurteilen, sondern zu zeigen, wo Glaubens Zeugnisse gegeben werden und wo Menschen fehl gehen im Glauben nicht mehr auf die Gemeinschaft der Mitchristen und die Aussagen der Bibel angewiesen zu sein. Dies alles ohne moralischen Zeigefinger, nur in der Darstellung was passiert, wenn der Mensch meint, alles im Griff zu haben.

Ich werde sicher dieses Buch nicht nur einmal lesen, es wird einen festen Platz in meinem Bücherschrank bekommen.

Cover des Buches Und etliches fiel auf den Fels (ISBN: 9783775161466)
strickleserls avatar

Rezension zu "Und etliches fiel auf den Fels" von Bo Giertz

Genügt Gnade?
strickleserlvor 10 Monaten

Dieser geistliche Klassiker enthält drei kurze Erzählungen, die in der gleichen Kirchengemeinde spielen, jeweils um etwa zwei Generationen zeitversetzt. In jeder Geschichte steht ein junger Pastor im Mittelpunkt, der beim Antritt seiner ersten Stelle als Hilfspfarrer feststellen muss, dass sein im Studium erworbenes Wissen nicht ausreicht, um eine Gemeinde zu führen.

 

Im Jahr 1808 wird der Hilfsgeistliche Savonius an ein Krankenbett gerufen. Widerwillig löst er sich von einer ausgelassenen Feier, um diese unangenehme Aufgabe wahrzunehmen. Doch am Bett dieser sterbenden Person schämt er sich. Er merkt, wie selbstsüchtig er ist, und wie hilflos angesichts der geistlichen Not dieses Kirchenmitglieds. Diese Erfahrung verändert ihn. Doch nicht jedem ist seine Verwandlung recht. Und am Ende muss Savonius feststellen, dass ihn diese Erneuerung nicht vor Selbstgerechtigkeit bewahrt.

 

Im Jahr 1879 tritt der bekehrte Fridfeldt seine Stelle als Hilfspastor an. Er meint viel frommer zu sein als sein Vorgesetzter, auf den er insgeheim verächtlich herabblickt. Doch mit der Zeit stellt er fest, dass er von seinem neuen Chef viel lernen kann, gerade wenn es um den Umgang mit streitenden Gemeindemitgliedern geht.

 

Und schließlich befindet sich der Leser im Jahr 1937. Der junge Pastor Torvik ist entmutigt. Gemeindearbeit passt einfach nicht zu ihm, er möchte lieber ganz in Ruhe hochgeistliche Inhalte studieren. Doch wegen einem eindeutigen Berufungserlebnis, entscheidet er sich doch in seiner Pfarrei zu bleiben. Wegen den Entscheidungen eines guten Freundes, muss er neu bedenken, inwieweit die Bibel die Richtschnur seines Leben ist.

 

Diese Geschichten spielen in einer lutherischen Kirchengemeinde, und sie setzen sich einerseits mit dem Pietismus und andererseits mit der Bibelkritik auseinander. 1941 geschrieben, ist die Schreibweise ungewohnt. In Romanform werden geistliche Fragen untersucht. Dazu gibt es mehrere Passagen mit längeren Dialogen oder Predigtausschnitten. Das Ergebnis ist trotz der ausgefallenen Form gut lesbar und spannend, und die aufgeworfenen Fragen und Probleme sind auch heute, nach fast einhundert Jahren, aktuell.

 

Jede Erzählung besteht aus drei längeren Kapiteln, die die Jungpfarrer in verschiedenen Phasen ihres Dienstes zeigen. Nach einer Bekehrung erwachsen neue Zweifel, aus einer bereinigten Freundschaft entsteht ein neuer Konflikt. Die Erzählungen enden mit Weisheiten, die zum Nachdenken anregen. Wichtige Themen sind Gnade und Gesetz, Barmherzigkeit und Selbstgerechtigkeit, Gehorsam und Scheinchristentum.

 

Fazit: In diesem wertvollen Werk stecken tiefe geistliche Wahrheiten, eingebettet in Erzählungen, die menschliche Eigenarten anschaulich darstellen. Sehr empfehlenswert!

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks