Bobbie Kitt

 4,4 Sterne bei 129 Bewertungen

Lebenslauf von Bobbie Kitt

Bobbie Kitt ist eine erfolgreiche deutsche Autorin, die sich überall auf der Welt zu Hause fühlt. Wenn sich Bobbie beschreiben müsste, würde sie sagen: „Chaos ist mein zweiter Vorname und ich habe mindestens dreihundert Schwächen.“ Zum Beispiel hat sie eine Schwäche für Paris, die Stadt der Liebe, oder für Parfums von Yves Saint Laurent. Sie hat eine Schwäche für Schaumbäder bei Kerzenschein, für Channing Tatum und für romantische und sinnliche Bücher, die sie bevorzugt eingekuschelt vor dem Kamin liest – oder selbst in ihrem Lieblingscafé schreibt. Mit „Palace of Pleasure – Club der Milliardäre“ erscheint ihr erster Erotikroman bei Romance Edition. Für die Geschichte unternahm sie aufregende Recherchereisen, erlebte ein paar skurrile Situationen und lernte einen Haufen interessanter Menschen kennen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Bobbie Kitt

Neue Rezensionen zu Bobbie Kitt

Neu
Cover des Buches Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4) (ISBN: 9783903130494)FranzysBuchsalons avatar

Rezension zu "Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)" von Bobbie Kitt

Sehr prickelnde Erotik
FranzysBuchsalonvor 10 Monaten

Buchinfo
Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen.

Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas' galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist ...(Quelle: Lesejury)


Anfang

Das Leben steckt voller Überraschungen. Einige sind angenehm, andere weniger schön, und ab und zu passiert dir etwas, das gleichzeitig supercool und bedauernswert ist.


Meine Meinung

Zwischendurch lese ich gerne mal den ein oder anderen (guten) erotischen Roman. Bei manchen Büchern brauche ich noch eine Geschichte drum rum, bei anderen will ich aber eigentlich nur die Sexszenen lesen. Am besten ist es natürlich, wenn die Geschichte so gut ist, dass der Sex fast in den Hintergrund rückt, einen beim Lesen aber umhaut, wenn er dann kommt. Dieses Buch ist von allem irgendwie ein bisschen und dann doch wieder nicht.


Als Jamie von ihrer besten Freundin Rebecca mit zu sich nach Hause genommen wird, kann sie gar nicht glauben, dass da tatsächlich Jude Myers vor ihr steht - und er auch noch Bex' Onkel ist. Schnell ist jedem klar, dass Jamie auf ihn abfährt (nur Rebecca interessanterweise nicht), denn mit ihren plumpen Kommentaren lässt sie keine Zweifel aufkomnmen. Das ist auch tatsächlich etwas, was mich gestört hat. Jamie spricht oft sehr unüberlegt einfach das aus, was ihr auf der Zunge liegt. Bei dem, was sie Jude so entgegenwirft, wirkt sie oftmals einfach notgeil und leicht dümmlich. Es gab die ein oder andere Stelle, bei der ich mir vor lauter Fremdscham am liebsten die Augen zugehalten hätte.


Dass sie auf Jude abfährt, kann ich aber tatsächlich verstehen. Er ist heiß und mysteriös - außerdem mit seinen Ende 30 auch mehr in meinem Alter als in ihrem - schlagfertig und durch seine "Ich will dich nicht"-Haltung natürlich doppelt und dreifach interessant.


Auf den Inhalt will ich jetzt gar nicht weiter eingehen, da ich sonst zu viel verraten würde. Allerdings hat mir die Geschichte um die zwei wirklich gut gefallen. Erwartet hatte ich mehr Sex und weniger Story, bekommen habe ich gar nicht mal so viel Sex  (aber der ist dann wirklich sehr heiß geschrieben) und eine Story, die zwar nicht herausragend, aber trotzdem spannend war.


Was mich wirklich genervt hat war, dass ständig irgendeine Person im Buch gezwinkert hat. Das war anstrengend und hat auch gar nicht immer gepasst. Das waren dann Szenen, bei der ich innerlich oft die Augen gerollt und geschnaubt habe. Allerdings war das auch das einzige richtig große Manko (und Jamies Plumpheit manchmal).


Fazit
Auch wenn die Geschichte neben dem Sex nicht herausragend war, war sie doch spannend genug, dass ich dieses Buch verschlungen habe. Die Sexzenen (und die erotischen Szenen, in denen es nicht zum eigentlichen Akt kam) sind unglaublich heiß und die Anziehung zwischen Jamie und Jude prickelt während des Lesens durch die Zeilen auf den Leser über. Die anderen Teile der Reihe werde ich mir definitiv auch mal ansehen!


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4) (ISBN: 9783903130494)Y

Rezension zu "Palace of Pleasure: Jude (Club der Milliardäre 4)" von Bobbie Kitt

Absolut heiße, und gleichzeitig humorvolle Story
Yassis_Kopfkinovor 10 Monaten

Seit ein Skandal seine Karriere als Baseballprofi beendet hat, hält sich Jude Myers aus dem Rampenlicht fern – und nach Möglichkeit auch von hübschen Frauen. Seine Devise lautet: Keine Dates und keine Affären außerhalb des Pleasure Clubs, da dieser für seine Diskretion bekannt ist. Als die Tochter seines verstorbenen Bruders eine Freundin einlädt, den Sommer auf dem gemeinsamen Familienanwesen zu verbringen, gerät sein Grundsatz allerdings ins Wanken. Die achtzehn Jahre jüngere Jamie ist mörderisch sexy, gefährlich vorlaut und sie weiß mit ihren Reizen zu spielen.
Jude setzt alles daran, nicht noch mal für negatives Aufsehen zu sorgen und Jamie zu widerstehen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Besonders, wenn man eine lange Zeit als der größte Playboy Texas’ galt und die süße Draufgängerin keinen Hehl daraus macht, dass ihr Ziel das Bett in seinem Schlafzimmer ist ... Dieses Buch kann man eigentlich mit nur einem Wort beschreiben. Geil! Ehrlich, es war heiß (oh wow und wie) und so voller Humor (und ich steh ja auf Humor) das man es gar nicht mehr weglegen wollte. Es ist zwar nicht das erste Buch der Autorin das ich gelesen habe, aber ich frage mich (und das nicht erst seit jetzt) wieso zum Teufel ich nicht schon all ihre Bücher zu Hause habe! Jude und Jamie waren so heiß. Hinreißend und schlagfertig, dass ich manchmal, beim Lesen, beinahe an meiner eigenen Spucke erstickt wäre. (Ob so auch ein sterbendes Opossum klingt? 🤔) Der Schreibstil ist mega flüssig und richtig frech und man hat vom ersten Wort an das Gefühl, das man mitten in der Geschichte drinnen steckt. Es ist echt schwer gefallen, es aus der Hand zu legen (und ich habe das dann auch nur gemacht, weil buddyread und da wartet man ja bekanntlich aufeinander)und einige Szenen waren so unfassbar heiß das man danach ohnehin eine kurze Verschnaufpause brauchte. Die Autorin wird definitiv eine meiner neuen Lieblingsautorinnen, und ich hoffe wirklich sehr, dass ihr niemals die Ideen für ihre Bücher ausgehen. Ich kann es kaum erwarten, auch die anderen Teile der Reihe zu inhalieren. Danke an den @romance.edition.verlagund @netgalleyde für das Rezensionsexemplar

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Bedtime Trouble: Codewort Liebe (ISBN: B08587VSV8)Y

Rezension zu "Bedtime Trouble: Codewort Liebe" von Bobbie Kitt

Ich habe selten so viel gelacht
Yassis_Kopfkinovor 10 Monaten

Wie angelt man sich seinen Exfreund zurück, wenn dieser einen todlangweilig findet?

Informatikstudentin Novalie weiß nur, wie man es nicht macht: Man fragt auf keinen Fall seinen sexy Mitbewohner um Rat. Man lässt sich nicht auf erotische Spielchen mit ihm ein. Und man verliebt sich unter keinen Umständen in diesen Kerl, der mit romantischen Gefühlen so gar nichts anfangen kann ... Ich sag es euch... das war sooo gut. Mal damit angefangen, das es nicht wie die 0815 Lovestory beginnt (ala er trifft sie, beide wollen sich, weigern sich aber dazu zu stehen bla bla...) so ist es auch von Anfang bis Ende echt witzig. Zuerst aber muss ich sagen, dass mir die Namen der beiden (und seine Abstammung im besonderen) richtig gut gefallen haben. Weil es einfach mal nicht der typisch amerikanische Bad Boy ist.
Die beiden protas waren mir auf Anhieb sympathisch. Sie wissen im Grunde was sie wollen, wie sie es kriegen und holla die waldfee teilweise wurde es echt heiß.
Der Humor und die Dialoge haben es mir einfach wieder richtig angetan. Ich steh einfach genau auf diese Art von Geschichte. Aber eine Sache, die ist mir von allen am meisten im Kopf geblieben. Seine Erklärung (ziemlich am Ende) über das Ding mit der großen Liebe, das Alter und wie er darüber denkt. Über Beziehungen generell und mit ihr. Endlich mal ein Kerl der ehrlich ist, und die Sache beim Namen nennt. Und er hat sowas von Recht. Ihr wollt wissen wovon ich spreche? Lest das Buch, und dann können wir uns noch einmal darüber unterhalten. 😍 bin schwer in Love mit den beiden 💞
Danke an den @romance.edition.verlagfür das Rezi Exemplar 😍

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 143 Bibliotheken

auf 26 Wunschzettel

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks