Bodil Malmsten Der Preis des Wassers in Finistère

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Preis des Wassers in Finistère“ von Bodil Malmsten

Eine Frau, sie ist Schriftstellerin, verlässt Schweden, das Land, in dem sie geboren und aufgewachsen ist, und kauft ein Haus in Finistère, einer wilden Küstenlandschaft am Atlantik. Sie hat ihren Platz im Leben gefunden. Sie pflanzt Pfingstrosen, Lilien und Narzissen, verlegt Steinplatten, kauft Lampen und Toaster, kämpft mit Maulwürfen, Dachfenstern und Handwerkern. Sie lernt Monsieur Le R. kennen, den Rosenkavalier, der sich als Ausländerhasser entpuppt, und die faszinierende Madame C. "Der Preis des Wassers in Finistère" ist ein wundervolles Buch über unser Leben - und die Literatur und das, was sie ausmacht.

Stöbern in Romane

Rechne immer mit dem Schlimmsten

Das Leben in den Siebzigern in Schweden: Ein überehrgeziger Vater, seine Frau und drei nichtsnutzige Kinder.

killmonotony

Heimkehren

mit Tiefgang

KSteffi1

Der Duft von Honig und Lavendel

Wundervoller Roman über das Leben und die Liebe.

Katzenauge

Underground Railroad

Sklaverei, eines der grausamsten Kapitel der amerikanischren Geschichte, großartig erzählt

ulrikerabe

Die Verschwörung von Shanghai

Keine leichte Lektüre für zwischendurch......

voeglein

Und morgen das Glück

Bewegende Geschichte über neue Anfang, großartig geschrieben !!!

marpije

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen