Bodo Kirchhoff

 3.9 Sterne bei 289 Bewertungen
Autor von Widerfahrnis, Schundroman und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bodo Kirchhoff (©(c) Ulrike Bauer)

Lebenslauf von Bodo Kirchhoff

Der Schriftsteller Bodo Kirchhoff wurde in Hamburg geboren wuchs aber in Süddeutschland auf. Er hat Pädagogik studiert und promovierte in Frankfurt über Jacques Lacan. Er veröffentlicht Erzählungen, Romane aber auch Drehbücher. Sein Debütroman "Zwiefalten" erschien 1983, sein bekanntestes Werk ist "Der Sandmann" aus dem Jahr 1992, das er seiner Tochter widmete. Er lebt und arbeitet in Deutschland und am Gardasee in Italien, wo er Workshops zu Kreativem Schreiben gibt. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Für sein Werk erhielt er unter anderem die „Carl-Zuckmayer-Medaille“ für Verdienste um die deutsche Sprache. 2012 schaffte es sein Roman "Die Liebe in groben Zügen" auf die Longlist des deutschen Buchpreises. Im Jahr 2016 schließlich war es soweit - Bodo Kirchhoff erhielt den Deutschen Buchpreis für "Widerfahrnis".

Neue Bücher

Dämmer und Aufruhr

Neu erschienen am 24.04.2020 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Bodo Kirchhoff

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Widerfahrnis9783627002282

Widerfahrnis

 (87)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Schundroman9783596160754

Schundroman

 (40)
Erschienen am 01.12.2003
Cover des Buches Die Liebe in groben Zügen9783627002695

Die Liebe in groben Zügen

 (24)
Erschienen am 30.08.2019
Cover des Buches Verlangen und Melancholie9783423145176

Verlangen und Melancholie

 (14)
Erschienen am 26.08.2016
Cover des Buches Infanta9783423140294

Infanta

 (15)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches Wo das Meer beginnt9783423145909

Wo das Meer beginnt

 (11)
Erschienen am 05.05.2017
Cover des Buches Parlando9783596156337

Parlando

 (11)
Erschienen am 01.12.2004
Cover des Buches Dämmer und Aufruhr9783627002534

Dämmer und Aufruhr

 (7)
Erschienen am 29.06.2018

Neue Rezensionen zu Bodo Kirchhoff

Neu

Rezension zu "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff

Das ist große Literatur
Wespenhuettevor 4 Monaten

Der Roman mit der einfachen Anlage quasi als Zweipersonenstück, das gegen Ende noch etwas erweitert wird, ist großartig. Großes Theater! Viele einzelne Sätze sind literarisch sehr feinsinnig. Ich habe sie mehrmals gelesen und sie auf der Zunge zergehen lassen.

 Die plötzlich  auftauchenden Bezüge zur neuen europäischen Realität mit den Migranten ist clever. Ich bin die Autostrada von Bari zum Brennero auch einmal gefahren und es ist schön, meine Eindrücke wiederzufinden. 

Allerdings frage ich mich, ob deutsche-sprachige Schriftsteller immer eine 'Italienreise' schreiben müssen Seume-Goethe-Frisch und jetzt auch Kirchhoff. Bei der jetzigen Klimaerwärmung müssen wir aus dem Norden diese Reise zumindest wegen dem Wetter nicht mehr tun!

Der Schluss gefällt mir gar nicht, deswegen einen Stern weniger. Man hat das Gefühl, der Autor schleicht sich verschämt aus dem Roman oder ihm fällt nix mehr ein.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt" von Bodo Kirchhoff

Etwas anstrengend, aber sehr amüsant
Xirxevor 9 Monaten

Der Autor dieses Buches wird von einer Reederei zu einer zweiwöchigen Kreuzfahrt durch die Karibik eingeladen - als 'Sprachlieferant'. Als Gegenleistung für die Bereitstellung '... einer Außenkabine mit Balkon bei freier Verpflegung sowie freien Getränken an jeder Bar' .. soll er zur 'Prime Time' mehrere Lesungen aus seinem Werk halten. Seine Antwort fällt alles Andere als denkbar knapp aus: Auf 118 Seiten beschreibt er seine Gedanken und Überlegungen zu den Fragen, die er sich zu einer Kreuzfahrt stellt wie auch zu den Bedingungen, die in einem 18seitigen Anhang enthalten sind. Es geht um Sicherheit (der Schriftsteller verfolgt von wütenden oder aufdringlichen ZuschauerInnen), das Seerecht (kennt 'keinerlei Zuständigkeit für die Aufklärung von Tötungsdelikten an Bord eines Schiffes in internationalen Gewässern'), seine Begleitung ('Bis vor zwei Jahren wäre das noch meine Mutter gewesen, ..., bis vor fünf Jahren meine Frau ...', eventuell die Dienste eines Escortservice ...) undundund.
In typisch Kirchhoffscher Manier kommt er in ausufernden Sätzen vom Hölzchen aufs Stöckchen und wieder zurück und findet Zusammenhänge, die mich immer wieder überrascht und amüsiert haben - wobei ich manchmal doch schlucken musste: "Ich darf hier festhalten: Der Holländer ist laut, der Franzose aufgeblasen, und der Österreicher, der wahllos Komplimente verteilt, nicht gerade glaubhaft; von den Schweizern, die uns rundheraus ablehnen, gar nicht zu reden. Allein die Polen, an die man sich spätestens gewöhnt haben muss, wenn es mit einem zu Ende geht, sie das Nachtgeschirr leeren, die Kissen aufschütteln und uns an den Herrgott und die Jungfrau Maria erinnern, erscheinen mir auf einem Schiff als angenehme Mitreisende, schon weil man mit ihnen gleich Termine vereinbaren kann, sei es für das fällige Streichen der Wohnung, sei es für die Pflege einer Mutter."
Schön fand ich zudem, dass der Autor sich nicht nur über die Anderen bei einer Kreuzfahrt amüsiert, sondern auch vor seiner eigenen Person keinen Halt macht. Er, das empfindsame Seelchen, bedrängt von lüsternen Fans, der nicht weiß wie ihm geschieht, sich aber dennoch herablässt, das einfache Volk zu unterhalten. Was macht man nicht Alles für eine Gratis-Kreuzfahrt - und vielleicht die Liebe seines Lebens ;-)
Nicht ganz einfach zu lesen, aber dennoch eine abwechslungsreiche und humorvolle Unterhaltung!

Kommentare: 2
95
Teilen

Rezension zu "Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt" von Bodo Kirchhoff

Annehmen oder ablehnen?
Kristall86vor einem Jahr

Klappentext: „Ein Schriftsteller wird zu einer Kreuzfahrt eingeladen, nicht als zahlender Passagier, sondern als sogenannter »Gastkünstler«. Lohn sind ein anständiges Honorar, die Außenkabine mit Balkon, freie Verpflegung und andere Annehmlichkeiten. Doch in der umfangreichen Anlage lauert das Kleingedruckte, das genau gelesen sein will. Der Eingeladene macht es sich mit einer Antwort an die Agentin der Reederei nicht leicht – einer Antwort, in der ebenso scharfsinnig die Situation des Schriftstellers in Zeiten einer weltweiten Vergnügungssucht auf den Punkt kommt wie auch die stille Sehnsucht nach einer Vollmondnacht in der Karibik zu zweit...“ Bodo Kirchhoff geht mit uns auf Kreuzfahrt! Aber ich muss gleich zu Beginn gestehen, war hier das Wetter eher sehr rau und stürmisch. Ich bin selbst lange als Crewmitglied auf Kreuzfahrtschiffen tätig gewesen und lese ab und an gerne gewisse Literatur darüber. Bodo Kirchhoff hat nun mal seinen eigenen Stil mit dem nicht Leser warm wird. Auch ich bin nicht unbedingt begeistert von dem Buch aber auch nicht wirklich enttäuscht - neutral trifft es wohl am besten. Der Schreib- und Sprachstil ist eben Kirchhoff-like und in manchen Parts einfach zu extrem oder zu leise oder laut. Ich finde meist, das er nie eine gesunde Mitte treffen kann aber will man das immer als Autor? Man kann dabei nunmal nicht jedem Leser gefallen - das ist eben die künstlerische Freiheit. Sein, zum großen Teil, schwarzer Humor ist schon recht speziell und war mir oft zu überspitzt aufgesetzt. Zum Teil ging es schon in die Richtung Satire.... Kirchhhoff hat mal wieder bewiesen, das er seinen Stil durchzieht, ob man mag oder nicht. Er ist nunmal nicht wie alle anderen Autoren, aber mein Lieblingsbuch wird es von ihm jedenfalls nicht werden.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Bodo Kirchhoff wurde am 06. Juni 1948 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Bodo Kirchhoff im Netz:

Community-Statistik

in 374 Bibliotheken

auf 54 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks