Bodo Manstein

 4,4 Sterne bei 39 Bewertungen
Autor von Juli.Mord., Die Tote in den Dünen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Bodo Manstein (©Privat)

Lebenslauf von Bodo Manstein

Bodo Manstein (geboren 1962 in Mülheim an der Ruhr) ist ein Romanautor aus Schleswig-Holstein. Der Enkel von Dr. Bodo Manstein, einem Sachbuchautor und Mitbegründer des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), wuchs im Bergischen Land auf und verbrachte viel Zeit auf Baltrum. Dort fand er seine Liebe zur See, die auch maßgeblich seine Berufswahl beeinflusste. Nach seinem Abitur trat Bodo Manstein 1982 in die Marine ein. Dort führten ihn seine Wege immer wieder nach Sylt, wo er zuletzt mit seiner Familie von 1994 bis 2002 lebte. Einen Regionalkrimi auf der “Königin der Nordsee” anzusiedeln, war für Bodo Manstein daher ein ganz persönliches Anliegen. Und so führt er den Leser mit seinen spannenden Geschichten, nicht nur in lebhaften Bildern über "seine" Insel, sondern zeigt auch das Sylt hinter den Kulissen einer Urlaubsinsel. Mit dem Titel Juli.Mord. startete er eine neue Sylt-Krimireihe rund um den Inselmaler Robert Benning und dessen Freund Hauptkommissar Hinrichs. Bodo Manstein lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Kiel.

Alle Bücher von Bodo Manstein

Cover des Buches Juli.Mord. (ISBN: 9783426518670)

Juli.Mord.

 (14)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Die Tote in den Dünen (ISBN: 9783958192355)

Die Tote in den Dünen

 (8)
Erschienen am 27.12.2018
Cover des Buches Strand.Blut. (ISBN: 9783426520574)

Strand.Blut.

 (6)
Erschienen am 03.04.2017
Cover des Buches Alsterfeuer (ISBN: 9783492503754)

Alsterfeuer

 (5)
Erschienen am 19.06.2020
Cover des Buches Endstation Sylt (ISBN: 9783737509978)

Endstation Sylt

 (3)
Erschienen am 24.06.2018
Cover des Buches Kippenlaster (ISBN: 9783839112786)

Kippenlaster

 (1)
Erschienen am 22.12.2009

Neue Rezensionen zu Bodo Manstein

Cover des Buches Alsterfeuer (ISBN: 9783492503754)Buchwurm05s avatar

Rezension zu "Alsterfeuer" von Bodo Manstein

Solider und spannender Krimi
Buchwurm05vor 8 Monaten

Inhalt:

Unter der Kennedybrücke in Hamburg bemerkt ein Fahrgast der S-Bahn ein Feuer. Die informierte Polizei findet drei Tote, die noch brennen. Angezündet wurden sie mit Brandbeschleuniger. Sind die Toten Obdachlose? Die Brücke ist jedenfalls ein beliebter Übernachtungsplatz für diese. Zudem wäre es nicht der erste Vorfall dieser Art. Die Ermittlungen führen Kriminalhauptkommissar Erik van der Kolk ins Rotlicht- und Drogenmilieu der Hansestadt.......

Leseeindruck:

"Alsterfeuer" ist ein klassischer Krimi, dessen Fokus ganz klar auf den Ermittlungen liegt. Über Privates erfährt man auch ein bisschen. Es hat aber mehr oder weniger mit dem Fall zu tun. Durch geschickte Szenenwechsel und kleineren Cliffhangern am Ende der Abschnitte baut sich Spannung auf. Gleich zu Anfang passiert viel. Schon hier habe ich die Luft angehalten. Der Schreibstil ist flüssig. Die Zeit verging wie im Flug. So habe ich gar nicht gemerkt wie schnell die Seiten gelesen waren. Was mir richtig gut gefallen hat, ist wie Bodo Manstein mit mir als Leserin gespielt hat. Mir war schnell klar wer hinter den Morden steckt. Je mehr ich über die Person gelesen habe, umso überzeugter war ich. Fand ihren Plan genial. Hatte einen klareren Vorteil gegenüber Kriminalhauptkommissar Erik van der Kolk. Dachte ich. Denn so ganz sicher bin ich mir nicht mehr. Was mit dem Ende zu tun hat. Normalerweise mag ich so etwas nicht, fand es hier aber passend und gut gelöst.

Fazit: 

"Alsterfeuer" ist ein Krimi, der mir Hamburg näher gebracht hat. Er setzt auf die klassische Ermittlungsarbeit. Gleichzeitig bekommt man aber durch einige Szenenwechsel andere Einblicke als die Kommissare. Er war jedoch ziemlich vorausschaubar. Oder etwa doch nicht? Sicher bin ich mir nicht mehr. Genau das hat einen besonderen Reiz für mich gehabt. Ich hatte jedenfalls spannende und unterhaltende Lesestunden weshalb ich den Krimi gerne weiter empfehle.

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Strand.Blut. (ISBN: 9783426520574)Buchwurm05s avatar

Rezension zu "Strand.Blut." von Bodo Manstein

Sylt von seiner Schattenseite
Buchwurm05vor einem Jahr

Journalist Robert Benning ist entsetzt. Hat er doch ein Päckchen mit einem Skalp bekommen. Beigelegt ist ein Bekennerbrief mit dem Logo der Insianer, die gegen die Ausbeutung von Sylt und den wuchernden Mietpreisen kämpfen. Aber würden sie wirklich soweit gehen? Der herbeigerufene Kriminalkommissar Michael Hinrichs, ein Freund von Benning, ist ratlos. Müsste es doch auch einen Toten geben. Dann kommt plötzlich Fahrt in die Ermittlungen, als ein obdachloses Pärchen zwei Leichen findet.....

"Strand.Blut." ist der zweite Band der Syltkrimi-Reihe um Journalist Robert Benning und Kriminalkommissar Michael Hinrichs. Man kommt aber auch ohne Vorkenntnisse aus. Als Thema hat der Autor die Immobilien Ausbeutung von Sylt genommen und dies in einer spannenden Geschichte verpackt. Von Anfang an konnte mich der Krimi durch seinen flüssigen Schreibstil, den lebendig gestalteten Figuren und der langsam ansteigenden Spannung in seinen Bann ziehen. Lokalkolorit ist, wie es sich für einen Regionalkrimi gehört, auch vorhanden. Durch geschickte Anspielungen ist mir nach einiger Zeit ein Verdacht gekommen, in welche Richtung das Ganze läuft und trotzdem konnte mich der Autor noch überraschen. Das Ende habe ich so nicht erwartet. Alles andere wäre aber nicht glaubwürdig gewesen. 

Fazit: Ein Syltkrimi, der alles hat was ich in diesem Genre erwarte. Eine gute Mischung von allem. Ich hatte spannende und unterhaltende Lesestunden. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Vor allem die lebendig gestalteten Figuren, die normal agieren, haben mir gut gefallen. Sehr gerne empfehle ich diesen Krimi weiter und freue mich schon auf Band 3.

Kommentieren0
7
Teilen
Cover des Buches Alsterfeuer (ISBN: 9783492503754)U

Rezension zu "Alsterfeuer" von Bodo Manstein

ein sehr spannender Hamburg-Kirmi
ulla_leuwervor einem Jahr

Meine Meinung:
Als ich diesen Hamburg-Krimi entdeckte, musste ich nicht lange überlegen, ob ich ihn lesen wollte. So lernte ich einen für mich, bis dahin unbekannten Autor kennen und konnte mal wieder nach Hamburg reisen.
Das Buch war wirklich sehr spannend geschrieben und ich konnte es schwer zur Seite legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie sich alles entwickelt und vor allem, wie es endet. Allerdings kam mir einiges verwirrend vor, dieses hin und her bei den Leuten und den Gruppen, aber dem Lesevergnügen hat es nicht geschadet. Am Ende waren für mich noch Fragen offen und ich hoffe, dass es vielleicht noch eine weitere Folge geben wird. Ansonsten hätte ich mir einen Epilog gewünscht, der vieles erklärt und somit abgeschlossen hat. Man sieht, ich war mittendrin im Geschehen und habe mir so meine Gedanken gemacht. Der Autor hat mich tatsächlich regelrecht an das Buch gefesselt.


Fazit:
Ein sehr spannender Hamburg-Krimi, der mir gut gefallen hat und ich würde gerne noch mehr von Erik van der Kolk und seinen Kollegen lesen, die mein Leserherz erobert haben. Auf jeden Fall gebe ich für dieses Buch gerne eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks