Bodo Manstein Strand.Blut.

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Strand.Blut.“ von Bodo Manstein

Sylt im Ausnahmezustand: Brutale Mordfälle und mutwillig zerstörte Baustellen halten die Sylter Kripo in Atem. Alles deutet auf eine Bürgerinitiative hin, die sich mit radikalen Mitteln gegen den Ausverkauf ihrer Heimat zur Wehr setzt. Doch als Journalist Robert Benning ein Skalp samt Bekennerbrief zugestellt wird, nimmt der Fall eine Wendung, mit der Benning und Kriminalkommissar Hinrichs niemals gerechnet hätten … Nach seinem ersten Sylt-Krimi „Juli.Mord.“ legt Erfolgsautor Bodo Manstein mit „Strand.Blut.“ einen weiteren hochklassig spannenden und atmosphärisch dichten Ermittler-Roman vor. Die geschickt konstruierte Krimi-Geschichte mit der beliebtesten deutschen Ferieninsel Sylt als Schauplatz bietet perfekte Urlaubslektüre.

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Fiona

Ein komplexer Pageturner mit einer beeindruckend starken und verkorksten Ermittlerin

Liebeslenchen

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend und tragisch

    Strand.Blut.
    Buchdaisy

    Buchdaisy

    30. December 2015 um 17:52

    Was etwas unspektakulär mit Schmierereien und Sabotage auf Baustellen beginnt, entpuppt sich schon bald als wahrer Thriller. Die zu einem per Post verschickten Skalp gehörende Leiche und eine weitere werden gefunden und das bleiben nicht die Letzten. Es fließt viel Blut. Am Strand. Wieder ermittelt Kommissar Hinrichs mithilfe seines Freundes, des Reporters Robert Benning, auf der Insel Sylt. Dabei wird auch der Handlungsstrang des ersten Falles der beiden erneut aufgenommen. Neben dem Kriminalfall wird auch das Inselleben lebendig beschrieben und die Lokalpolitik beleuchtet, was sicherlich nicht ganz erfunden ist. Wer den ersten Sylt-Krimi gelesen hat, für den ist Strand.Blut ein Muss. Mit einer ungeheuren Spannung wird der Leser durch das Buch katapultiert. Ich konnte es wieder kaum aus der Hand legen. Trotz des tragischen Endes hat es viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen! Ich würde mir eine weitere Fortsetzung wünschen.

    Mehr