Bodo Plachta Editionswissenschaft

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Editionswissenschaft“ von Bodo Plachta

Goethe, Schiller oder Heine gibt es nicht nur einmal. Die verschiedenen Ausgaben ihrer Werke dokumentieren ein an der Wurzel der Literaturwissenschaft liegendes Problem, die Tatsache, dass es auch im Prinzip nicht den Text der Dichtung gibt, mit sich identisch und allgemein gültig. Historisch-kritische Ausgaben, kommentierte Studienausgaben, Leseausgaben, Ausgaben in historischer, modernisierter oder gar reformierter Orthographie - jede zeigt eine durchaus eigene Version eines Texts. Die Editionswissenschaft hat sich inzwischen aus ihrem Dasein als Hilfswissenschaft emanzipiert. Bodo Plachta fasst die Grundlagen seines Fachs in einer praxisnahen Einführung (mit einem Glossar der wichtigsten Fachtermini von "Apparat" bis "Variante") zusammen.

Stöbern in Sachbuch

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Editionswissenschaft" von Bodo Plachta

    Editionswissenschaft

    Heike110566

    26. September 2010 um 13:08

    In meinem Bücherregal stehen vier Ausgaben von Goethes 'Faust'. In zwei davon heißt es in der 'Zueignung' (3. Strophe, Vers 5): "Mein Lied ...", in den beiden anderen: "Mein Leid ..." - beide Varianten ergeben eine sinnvolle Aussage im Textkontext. Welche Variante ist richtig? Richtiger? Was mag die Herausgeber der verschiedenen Textversionen bewogen haben, sich für die eine oder die andere Fassung zu entscheiden? Diese und andere Pronlematiken, die sich mit der Veröffentlichung von literarischen Texten beschäftigen, werden in diesem Büchlein erläutert. Es geht um Fragen wie: wie entscheidet der Editor sich für eine Textgrundlage zur Herausgabe? was muss der Editor tun, um den Text auf seine Authenzität zu prüfen? was darf und was darf nicht vom Editor an einem Text verändert werden? usw. Das Buch ist zwar ein Fachbuch für Germanistik- bzw Literaturwissenschaftsstudenten, aber es ist methodisch so aufgebaut, dass auch ein an Literatur interessierter sehr gut mit dieser Einführung in die Editionswissenschaft zu Rande kommt und dabei viel Wissenswertes und Interessantes erfährt. Fachbegriffe u. ä. erschließen sich dem Leser sehr gut durch die Darstellung im Text und sind zusätzlich in einem Kapitel am Ende des Buches noch einmal zusammengefasst. Eine gut sortierte Bibliographie, die gute weitere Lesertipps zur Vertiefung anbietet, rundet das Buch ab.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks