Boris Akunin Pelagia und der schwarze Mönch

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pelagia und der schwarze Mönch“ von Boris Akunin

Ein geheimnisvoller schwarzer Mönch, den man nachts über einen See wandeln sieht, versetzt ein russisches Provinzstädtchen in Angst und Schrecken. Die Mönche eines nahe gelegenen Klosters halten die Erscheinung für eine Reinkarnation des heiligen Vasilisk und bitten ihren Erzbischof um Hilfe. Drei Männer enden in Wahnsinn und Tod, bis Pelagia, als Novize verkleidet, dem Spuk ein Ende bereitet ...
Der zweite Roman um Akunins sympathische Serienheldin Pelagia.

ein toller HIstokrimi!

— Bella5

Stöbern in Historische Romane

Der Reisende

Deutschland November 1938 --ein eindrückliches und beklemmendes Dokument aus einer Zeit, die gerade mal 80 jahre her ist ... Unbedingt Lesen

makama

Die Salzpiratin

Schöner kurzweiliger historischer Roman mit einer spannenden Handlung und einer sehr sympathischen starken Protagonistin

Hermione27

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Sehr spannend, sehr genial :D

Yolande

Edelfa und der Teufel

Handlung gut Bin schwer in die Geschichte rein gekommen.

Di_Ana1

Die Malerin

Das herzergreifende Leben der Künsterlin Gabriele Münter. Eine tolle Geschichte mit vielen Lehren über das Leben. 📚

Ellaa_

Der Knochenraub von San Marco

Stimmige Fortsetzung!

Valentina75

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Histokrimi

    Pelagia und der schwarze Mönch

    Bella5

    10. May 2016 um 14:16

    Inhalt: Ein geheimnisvoller schwarzer Mönch, den man nachts über einen See wandeln sieht, versetzt ein russisches Provinzstädtchen in Angst und Schrecken. Die Mönche eines nahe gelegenen Klosters halten die Erscheinung für eine Reinkarnation des heiligen Vasilisk und bitten ihren Erzbischof um Hilfe. Drei Männer enden in Wahnsinn und Tod, bis Pelagia, als Novize verkleidet, dem Spuk ein Ende bereitet... Meine Meinung: Auch der zweite Teil rund um die Nonne konnte mich begeistern. Akunin variiert geschickt das setting und flicht ein grosses Stück Gesellschaftskritik ein. Die Figuren sind alle gut gezeichnet, und ein besonderer Clou ist, dass eine der Hauptpersonen aus Teil 1 das Zeitliche segnet. Der Fall ist spannend, obschon nicht temporeich. Ich war trotzdem begeistert. Denn der Autor führt den Leser geschickt in die Irre und lässt unerwartete Wendungen aufscheinen. Am besten war das Ende - offen und doch abgeschlossen. Der Gehalt ist geistreich, lehrreich, witzig und nachdenklich. Ich spreche eine Leseempfehlung aus!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks