Türkisches Gambit

von Boris Akunin 
3,9 Sterne bei35 Bewertungen
Türkisches Gambit
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Türkisches Gambit"

"Boris Akunin ist ein kriminell guter Schriftsteller neuen Typs. Die Liebhaber gebildeter Unterhaltung haben ihren Autor gefunden." FAZ

1877: Rußland steht mit der Türkei im Krieg. Alleinreisende Frauen leben gefährlich in dieser Zeit, noch dazu wenn sie in Männerkleidern unterwegs sind wie die hübsche Warja. Doch in höchster Not taucht ein Fremder auf, ein Gentleman, auch wenn er die Stirn hat, das Mädchen in einer Wette gegen einen Esel zu setzen: Erast Fandorin. Der schweigsame junge Mann ist im Auftrag des russischen Geheimdienstes nach Bulgarien zum Generalstab unterwegs. Warja wird zur unentbehrlichen Helferin Fandorins in diesem zweiten Abenteuer einer Kultserie um den James Bond des 19. Jahrhunderts - erdacht und aufgeschrieben von Boris Akunin, einem der meistgelesenen Autoren Rußlands.

"Nein, Gogol hat nie am zweiten Teil der ,Toten Seelen' gearbeitet. Er hat Krimis um Erast Fandorin geschrieben, die erst jetzt unter dem Namen B. Akunin erscheinen. Wenn's wahr wäre - Fandorin wäre der russische Urahn von James Bond. Prekrasno - super!"
Klaus Peter Walter, Lexikon der Kriminalliteratur

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746617619
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:245 Seiten
Verlag:Aufbau TB
Erscheinungsdatum:01.11.2001

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bella5s avatar
    Bella5vor 2 Jahren
    Spionage im Russisch-Türkischen Krieg

    Der  2. Teil der Reihe rund um den Diplomaten Erast P. Fandorin konnte mich begeistern,erstaunlich, da die Handlung im Russisch - Türkischen Krieg angesiedelt ist. Nach den tragischen Ereignissen aus Band eins  kann Akunin durch einen neuen Schauplatz und mit frischen Figuren punkten. Erzählt wird das Ganze von Warwara Andrejewna, die zu ihrem Verlobten an die Front reist:

    "1877 - Russland steht mit der Türkei im Krieg. Alleinreisende Frauen leben gefährlich, besonders wenn sie wie die hübsche Warja in Männerkleidern unterwegs sind. Doch in höchster Not taucht ein Fremder auf, ein Gentleman, auch wenn er die Stirn hat, das Mädchen in einer Wette gegen einen Esel zu setzen: Erast Fandorin. Der schweigsame junge Mann ist im Auftrag des russischen Geheimdienstes nach Bulgarien zum Generalstab unterwegs. Warja wird zur unentbehrlichen Helferin für Fandorin."

    Eher widerwillig muss Fandorin Warja zu seiner Helferin machen, und die junge Frau lernt viel über sich selbst und über ihre Ideen.
    Als quasi einzige Frau an der Front (mal abgesehen vom medizinischen Personal) ist die eher nüchterne Warja plötzlich heiss umschwärmt - eine ganz neue Erfahrung, die ihr sogar schmeichelt, wie sie sich eingestehen muss. Interessant sind auch die politischen Verwicklungen und der Handlungsverlauf, von den schillernden, gut gezeichneten Figuren ganz zu schweigen! Die Geschichte wird durch eine Prise Ironie und eine gehörige Portion Humor aufgelockert, und ein besonderes Schmankerl ist sicherlich die Sprache.

    Ich habe aber gerätselt, ob das Ganze ein Kommentar in Sachen Emanzipation sein soll? Toll fand ich die gesellschaftskritischen Elemente in der story, die nicht streng zeitgebunden sind.

    Fazit: Eine fantastische Fortsetzung!

    Kommentare: 5
    308
    Teilen
    W
    wikingrvor 7 Jahren
    Rezension zu "Türkisches Gambit" von Boris Akunin

    Die junge Russin Warja fährt zu ihrem Verlobten an die Front. Auf dem Weg dahin trifft sie den Geheimagenten Fandorin, der sie in einem Dorf vor den Bauern beschützt. An der Front erfährt sie seine Funktion und wird seine Mitarbeiterin, um nicht zurückgeschickt zu werden. Der Krieg der Russen gegen die Türken wankt hin und her. Warja wird von Offizieren, Generälen und Journalisten hofiert. Ihr Verlobter sitzt im Knast wegen des Verdachts des Geheimnisverrats. Durch die Findigkeit Fandorions wird der russische Sieg eingeleitet. Ein bisschen verwirrend empfand ich die Darstellung der Winkelzüge der Geheimdienste und auch die Vielzahl der Figuren trug nicht zur Überschaubarkeit bei, zumal die russischen Namen nicht so eingängig sind. Aber ansonsten ein spannungsreiches und lesenswertes Buch. Ich werde sicher noch mehr von Akunin lesen.

    Kommentare: 1
    7
    Teilen
    M
    MissSophie
    robbinetts avatar
    robbinett
    Sebastians avatar
    Sebastian
    Youppies avatar
    Youppie
    A
    amherd
    Bellastellas avatar
    Bellastella
    A
    aydan
    Leseratte1982s avatar
    Leseratte1982

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks