Boris Cyrulnik

 4,8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Glauben, Rette dich, das Leben ruft! und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Boris Cyrulnik

Boris Cyrulnik wurde 1937 in Bordeaux geboren. Der Neuropsychiater gilt als Pionier der Resilienzforschung. Seine Eltern, aus der Ukraine eingewanderte Juden, starben im Konzentrationslager, er selbst entging nur knapp dem Tod. Cyrulnik ist Autor zahlreicher Sachbücher, die in Frankreich allesamt Bestseller wurden. In Deutschland erschien von ihm u. a. »Rette dich, das Leben ruft« und »Warum die Liebe Wunden heilt«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Boris Cyrulnik

Cover des Buches Rette dich, das Leben ruft! (ISBN: 9783550080395)

Rette dich, das Leben ruft!

 (2)
Erschienen am 13.09.2013
Cover des Buches Glauben (ISBN: 9783407865373)

Glauben

 (2)
Erschienen am 02.10.2018
Cover des Buches Scham - im Bann des Schweigens (ISBN: 9783876302126)

Scham - im Bann des Schweigens

 (0)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Warum die Liebe Wunden heilt (ISBN: 9783407857767)

Warum die Liebe Wunden heilt

 (0)
Erschienen am 15.02.2006
Cover des Buches Resilience (ISBN: 9781585428502)

Resilience

 (0)
Erschienen am 17.02.2011

Neue Rezensionen zu Boris Cyrulnik

Cover des Buches Glauben (ISBN: 9783407865373)B

Rezension zu "Glauben" von Boris Cyrulnik

Wie entsteht Glauben und warum ist er wichtig für uns?
belanaherminevor 2 Jahren

Inhalt

Eigentlich muss man zum Inhalt gar nicht viel sagen - der Untertitel trifft es auf den Punkt.

Anhand von Erkenntnissen aus Psychologie und Hirnforschung versucht Herr Cyrulnik aufzuzeigen, wie Glauben in uns entsteht, welche Funktion er hat und welche positiven aber auch negativen Folgerungen entstehen könnten. Im Wesentlichen greift er dabei auf zwei Konzepte zurück: die Bindungstheorie und die Theory of Mind.

In 32 jeweils recht kurzen, aber in sich geschlossenen Kapiteln widmet sich Herr Cyrulnik jeweils einem speziellen Aspekt von Glauben, Entwicklung von Glauben etc. Wir erfahren, welche neuropsychologischen und entwicklungspsychologischen Grundlagen erfüllt sein müssen, damit wir überhaupt einen Glauben entwickeln können. Dabei sind Sprache und das Verständnis der ablaufenden Zeit zwei ganz wichtige Punkte.

Glaube hilft uns, uns in einer Gruppe geborgen zu fühlen. Die Art von Bindung, die wir zu unseren Eltern haben, haben wir auch zu "unserem Gott". Ist die Bindungsfähigkeit zu den Eltern gestört, haben wir auch ein gestörtes Verhältnis zu "unserem Gott". In der Funktion des Glaubens als Einbindung in die Gruppe im Zusammenhang mit gestörter Bindungsfähigkeit sieht Herr Cyrulnik einen möglichen Auslöser für Extremismus. Herr Cyrulnik erklärt auch, warum es neuropsychologisch plausibel ist, dass wir in extremen Angstsituationen ekstatische Erlebnisse haben können.

Subjektive Eindrücke

Warum habe ich dieses Buch gelesen? Ohne religiöse Erziehung aufgewachsen, habe ich mich immer wieder gefragt, warum Menschen in die Kirche gehen. Was finden sie dort? Was gibt es ihnen? Inzwischen habe ich natürlich gewisse eigene Erfahrungen gemacht, wollte aber doch gern noch einmal eine gewissermaßen "fundierte Außensicht". Und in diesem Sinne hat mich das Buch vollkommen zufrieden gestellt. Ich habe jetzt eine Vorstellung davon, warum Menschen zu einem Glauben finden, vielleicht auch, warum Menschen zu einem anderen Glauben konvertieren, was ihnen der Glauben gibt. Und ich habe nun auch eine Vorstellung davon, warum meine Oma nach dem Tot ihrer Tochter wieder anfing, in die Kirche zu gehen.

Allerdings muss ich aber auch gestehen, dass die sehr wissenschaftlichen neuropsychologischen Erklärungen ein wenig zur "Entzauberung" geführt haben. Aber das mag jetzt auch an meinem persönlichen Hintergrund liegen. Hier wäre ich gespannt darauf, wie es anderen LeserInnen damit geht.

Die Texte sind durchweg einfach verständlich geschrieben. Sie lassen sich leicht und interessant lesen. Einen kleinen Punkt möchte ich gern erwähnen: Durch die viele kurzen Kapitel, die durchaus zu einer guten Lesbarkeit beitragen, kommt es doch zu etlichen Wiederholungen, die für mich irgendwann ein wenig langweilig wurden.

Fazit

Wie entsteht Glauben und warum ist Glauben so wichtig für uns? Wer das wissen möchte, ist mit diesem Buch sicherlich gut beraten.

Weitere Rezensionen von mir gibt es unter https://belanahermine.wordpress.com/category/rezension/

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Worüber schreibt Boris Cyrulnik?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks