Boris Meyn

(105)

Lovelybooks Bewertung

  • 110 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 22 Rezensionen
(21)
(51)
(23)
(9)
(1)

Buchreihe "Sonntag , Herbst und Jensen" von Boris Meyn in folgender Reihenfolge

Der falsche Tod
NR 1

Der falsche Tod

(2)

Erscheinungsdatum: 01.10.2005

Ein starkes Ermittlerteam auf Mörderjagd vor den Toren Hamburgs Frühling im Lauenburgischen – der Raps steht in voller Blüte, und im See des noblen Hockeyclubs schwimmt eine Leiche. Kurz darauf wird auf einem Hochsitz ein Toter gefunden. Die ermittelnden Kommissare brauchen einige Zeit, bis sie erkennen, dass diese scheinbar unverbundenen Fälle zurückführen in die Zeit der deutschen Teilung: Was damals an der Grenze geschah, zeitigt blutige Folgen bis in die Gegenwart ...

Tod im Labyrinth
NR 2

Tod im Labyrinth

(3)

Erscheinungsdatum: 01.02.2007

Im Irrgarten des Verbrechens Eine Leiche schwimmt im Elbe-Lübeck-Kanal. Und Landwirt Thor Hansen, der in seinem Dorf als Versager gilt, meldet das Verschwinden seiner Frau. Kurze Zeit später findet sich ein weiterer Toter im Sonnenblumenlabyrinth von Fredeburg. Kommissar Leif Jensen entdeckt auf der Mailbox des Mordopfers die Rufnummer seines Kollegen Gero Herbst. Der hat sie von seiner minderjährigen Tochter bekommen, die so gerne Model werden würde… Ein spannender Krimi aus dem...

Das Haus der Stille
NR 3

Das Haus der Stille

(1)

Erscheinungsdatum: 01.12.2007

Der Rest ist Schweigen Giftmord im „Haus der Stille“. Vielen Alteingesessenen in dem kleinen Holsteinischen Dorf war das ungewöhnliche Meditationszentrum von jeher suspekt, aber seit wann vergiften Buddhisten ihre Mitmenschen? Bei seinen Recherchen vor Ort findet Leif Jensen schnell heraus, dass die tödliche Dosis wohl einem anderen galt. Wer sie ins Essen getan hat, wissen er und seine Kollegen damit allerdings noch lange nicht….

Kontamination
NR 4

Kontamination

(8)

Erscheinungsdatum: 02.05.2011

DER TOD WOHNT IN DER ELBMARSCH. SEINE HINTERMÄNNER KENNEN KEINE SKRUPEL. Nahe der alten Dynamitfabrik Nobel an der Elbe wird eine Leiche gefunden. Der Tote war Heimatforscher und Vater einer an Leukämie verstorbenen Tochter: ein unbequemer Mann. Bei der Recherche stößt Kommissar Herbst bald auf unter den Teppich gekehrten Dreck aus sechs Jahrzehnten: immer noch sehr geheim, immer noch tödlich. Und er erfährt von einem Amerikaner, der im Frühjahr 1945 mit dem Fallschirm über Feindesland...