Boris Pfeiffer

 4.5 Sterne bei 592 Bewertungen
Autorenbild von Boris Pfeiffer (©)

Lebenslauf von Boris Pfeiffer

geboren am 21. Februar 1964, ist Autor und arbeitete zuvor als Theaterregisseur. Nach einigen Jahren als Regieassistent an der Freien Volksbühne, Berlin, dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden und am GRIPS Theater, Berlin, begann er Stücke zu schreiben und Regie zu führen. Es entstanden: „Unter der Hungerleuchte“ (Nationaltheater Mannheim, 1993), „Bosana“ (GRIPS Theater, 1994), „Shak’n Shakespeare“, „Cafe Krematorium“ (Schauspielhaus Zürich, 1999/2001) und „Für die Katz – ein erfundener Tag im Leben des Dichters Robert Walser“, das 2003 am sogar Theater, Zürich uraufgeführt und zu zahlreichen Gastspielen in der Schweiz und Deutschland eingeladen wurde. Das Schweizer Radio DRS produzierte das Stück zudem als Hörspiel. Das von Boris Pfeiffer zusammen mit Felix Huby verfasste Jugendstück „Ich knall euch ab“ gewann neben Aufführungen u.a. in Dresden, Rostock und Hamburg 2004 den 1. Preis und den Publikumspreis des Kinder- und Jugendtheatertreffens NRW. Boris Pfeiffer verfasste in den letzten Jahren mehrere Stücke für Düsseldorfer Kinder- und Jugendtheater: „Anfangs wollt ich fast verzagen“, „Heine reloaded“ und „Nenn mich einfach Axel“. Das von ihm in Zusammenarbeit mit Ilona Schulz verfasste „Wehr dich, Mathilda“ und ihr neues gemeinsames Stück „Krach im Bällebad“ sind zur Zeit am GRIPS Theater in Berlin zu sehen. Boris Pfeiffer studierte an der Drehbuchakademie der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin Drehbuch. Der von ihm geschriebene Kurzfilm „Drachenblut“ gewann den 1. Preis auf dem 36. WorldFest-Filmfestival in Houston, Texas. Nach einigen Arbeiten für das Fernsehen, kehrte er diesem den Rücken und begann Kinderbücher und Jugendromane zu schreiben. Seine erfolgreichen Bücher und Buchreihen in der Reihenfolge ihres Entstehens sind: - „Kira und Buttermilch“ - „Die drei ??? Kids“ - „Das Wilde Pack“ (gemeinsam mit André Marx) - „Die drei ??? Kids und Du“ - „Ein Pony names Buttermilch“ (alle im Kosmos Verlag) - „Die Akademie der Abenteuer“ (Meyers/Bibliographisches Institut, Mannheim). Außerdem verfasst er Hörspiele - „Das Wilde Pack“ (bei USM) und schreibt Jugendromane - „Baby im Bauch?“ - „One Night Stand“ (beide Ravensburger) und Kurzgeschichten. - „Angsthasen“ in „Zuhause ist, wo ich glücklich bin“. (Carlsen Verlag) Im Herbst 2011 wird seine neue Krimiserie für Lerinnen und Leser ab 8 Jahren: - „Unsichtbar und trotzdem da!“ im Kosmos Verlag erscheinen.

Neue Bücher

Die drei ??? Kids, 85, Falscher Alarm

Erscheint am 16.07.2020 als Hardcover bei Kosmos.

Die drei ??? Kids, Team Bundesliga

Erscheint am 13.08.2020 als Hardcover bei Kosmos.

Die drei ??? Kids und du 1: Seeschlangen-Spuk

Erscheint am 03.09.2020 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Boris Pfeiffer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Wilde Pack, 1 (ISBN: 9783440144008)

Das Wilde Pack, 1

 (45)
Erschienen am 09.12.2013
Cover des Buches Das Wilde Pack, 2, schmiedet einen Plan (ISBN: 9783440144015)

Das Wilde Pack, 2, schmiedet einen Plan

 (27)
Erschienen am 09.12.2013
Cover des Buches Unsichtbar und trotzdem da! - Unter der Stadt (ISBN: 9783440124147)

Unsichtbar und trotzdem da! - Unter der Stadt

 (23)
Erschienen am 07.08.2011
Cover des Buches Das wilde Pack lässt es krachen (ISBN: 9783440112557)

Das wilde Pack lässt es krachen

 (21)
Erschienen am 05.03.2008
Cover des Buches Das wilde Pack in der Falle (ISBN: 9783440115305)

Das wilde Pack in der Falle

 (20)
Erschienen am 07.08.2008

Interview mit Boris Pfeiffer

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Angefangen zu schreiben habe ich etwa mit 12 Jahren und zwar Gedichte. Ich wollte Dichter werden, habe geschrieben wie ein Verrückter und bin ein Jahrzehnt später beim Theater gelandet. Von da ging es weiter über die Film- und Fernsehakademie zum Fernsehen. Da habe ich kurz gearbeitet, bin dann wieder weg und habe weiter Theaterstücke geschrieben und schließlich Kinderbücher. Und dabei bin ich geblieben. Das erste gedruckte „Buch“ war ein Theaterstück: „Bosana“ (1993 im Grips Theater uraufgeführt und veröffentlicht bei der Autorenagentur in Frankfurt/M.) Dann folgte eine Veröffentlichung in Italien: „Ananas e il cane di neve“ mit den Ölbildern von Alberto Zamboni und schließlich wieder in Deutschland mein erstes Kinderbuch „Kirsikka und Buttermilch“ ...

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Mehr als einer. Ende, Charles Bukowski, Lindgren, oh, wie ich sie liebe, vielleicht bald Naomi Krauss, eine Zeitlang Miller und Nin, Preußler als kleiner Junge, die gesamten 60er und 70er Jahre, das orange Beltz-Programm ...

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Im Kopf, beim Denken, beim Sehen und so ... Irgendwie hat es immer mit der Liebe zum Leben zu tun.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Ich mache öfter Lesungen und das sind die besten Momente, weil wir da miteinander sprechen.

Wann und was liest Du selbst?

Jeden Tag, tagsüber, abends, im Bett und in der Bahn.

Neue Rezensionen zu Boris Pfeiffer

Neu

Rezension zu "Die drei ??? Kids - Falsche Fußballfreunde" von Boris Pfeiffer

Auf Sand gespielt
SternchenBlauvor 6 Monaten

Bei Reihen, erst recht, wenn sie so viele Bände umfassen wie Die drei ??? Kids, gibt es ja Auf und Nieder. „Falsche Fußballfreunde“ siedle ich im Mittelfeld an und meinem 8jährigen Sohn geht es genauso.


Wir sind jetzt keine ausgewiesenen Fußball-Fans, trotzdem fand ich das Setting mit der Strandfußball-Weltmeisterschaft, oder Beachsoccer, sehr nett für Die drei ??? Kids. Ein wenig sollte man Fußball schön mögen, weil ja auch einige Spielszenen beschrieben werden. Ich hätte es allerdings noch besser gefunden, wenn die Besonderheiten des Beachsoccers noch deutlicher geworden wären. 


Ich mag ja generell die Fälle der drei jungen Detektive meist lieber, die sich in ihrer Alltagswelt abspielen. In „Falsche Fußballfreunde“ wird mit Entführung gleich ein ganz großes Verbrechen aufgemacht, dem die leichte Erzählweise für Grundschulkinder entgegen steht. Schließlich sollen die Verbrecher ja keine wirklich schlimmen Sachen machen. Und darum hakte es für mich auch ein wenig.


Völlig unrealistisch finde ich, dass der Erpresser die Eintrittskarten fürs Endspiel haben möchte. Kurz vor der Meisterschaft müsste ja schon ein nicht geringer Anteil davon bereits verkauft sein. Mit digitalen Karten fange ich jetzt gar nicht an, der Band ist auch schon 2011 erstmals erschienen, aber gegeben hat es die bereits da auch schon.


Die Geschichte kommt mit sehr reduziertem Personen-Inventar aus. Das ist zwar eigentlich ganz geschickt eingefädelt, mich hat aber trotzdem gestört, dass die Mannschaft des entführten Derek Kantoni nicht anwesend ist. Beim Beachsoccer sind das jeweils fünf Leute, aber auch die müssen vor einer Weltmeisterschaft ordentlich trainieren – und dann wäre sein Fehlen eigentlich aufgefallen. 


Wenigstens, das muss man dem Band wirklich zu Gute halten, ist das Frauenbild nicht übermäßig fragwürdig. Tante Mathilda ist zwar aufs Aufräumen und Kirschkuchen fixiert wie eh und je, und es gibt nur noch eine weitere Frauenfigur. Dafür ist Mrs Blomquist ganz genderuntypisch fußballbegeistert und jetzt auch nicht mehr Klischee wie die männlichen Figuren.


Fazit


Ein netter Krimi für Grundschulkinder, insbesondere für Fußballfans. Von Die drei ??? Kids gibt es allerdings gelungenere Bände. 3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
57
Teilen

Rezension zu "Die drei ??? Kids, Bücherhelden 2. Klasse, Der Monster-Schreck" von Boris Pfeiffer

Monster-Glibber
SternchenBlauvor 7 Monaten

Mein fast 8jähriger Sohn meint:

Das war das beste Buch aus der Reihe, das ich bisher gelesen habe, weil das mit den Monstern dieses Mal besonders lustig war. Ich werde das Buch bestimmt noch zwei oder drei Mal lesen. Die Bände sind nicht der Hammer, aber 4,5 Sterne hat dieser Band auf alle Fälle verdient, die ich dann aufrunde.

Zur Reihe und Alterseinschätzung:

Die Drei ??? Kids sind ja für jüngere Grundschulkinder konzipiert, die "normalen" Bände sind allerdings für diese Zielgruppe am Anfang noch zu lang und zu schwer, u.a. weil sie keine Fibelschrift (I und l sind damit quasi identisch) nutzen. Der Kosmos-Verlag hat daher einige eigenständige Geschichten der drei Detektive in der "Bücherhelden"-Reihe herausgebracht. Vom Leseverständnis passt die Einordnung des Verlags mit 2. Klasse auf alle Fälle. Die Erstlesenden sollten schon einige Leseerfahrungen gemacht haben und sich nicht mehr durch den Text stöpseln müssen. Die zahlreichen bunten Illustrationen und die kleinen Rätsel lockern das Lesen auf.

Mein Sohn hat circa ab Ostern in der 1. Klasse aus dieser Reihe gelesen, und mittlerweile war dies der vierte Band. Insgesamt gibt es sieben, im Januar erscheint der achte mit dem Titel „Ungeheuer in Sicht“. Heute, nach einem Vierteljahr in der 2. Klasse, hat der fast 8jährige das Buch komplett auf einmal durchgelesen. 

Meine Erwachsenen-Sicht zum Band „Der Monster-Schreck“:

In diesem Fall kommt Tante Mathilda mal nicht wie ein naives Muttchen rüber und es gibt auch sonst keine kritikwürdige Frauenfigur. Das war selbst bei nur zwei Frauenfiguren (mehr sind es wieder nicht) auch schon mal anders! Ich konnte meinem Sohn also beim Zuhören lauschen, ohne danach die Gender-Scharten wieder auszumerzen. 

Warum wir die Reihe ja gerne hören, sind die leicht abgedrehten Fälle, und hier werden Special-Effects-Monster genutzt, um auf Beutetour zu gehen. Wenn ich das mit der Realismus-Brille betrachte, könnte ich mich fragen, ob nicht der Aufwand den zu erwartenden Gewinn bei weitem übersteigt, aber es ist dann einfach zu nett, dass der Marktplatz von grünem Glibberschleim überzogen wird. Zu realistisch darf man die Fälle eh nicht sehen. 

Die Kapitel sind angenehm kurz und jeweils vom einem kleinen Rätsel begleitet. Die Illustrationen sind comic-like und witzig. Besonders die Monster gefielen mit ausnehmend gut. 

Fazit:

Witziger Krimi-Band für Erstlesende und diesmal auch ohne merkwürdiges Frauenbild. Wir empfehlen "Der Monster-Schreck“ und ich vergeben 4 von 5 Sternen, mein Sohn möchte aber mit  4,5 Sternen gerne aufrunden. Und weil er diesen Band auch den besten bislang fand, komme ich dem ebenso gerne nach.

Kommentieren0
37
Teilen

Rezension zu "Die drei ??? Kids, Der Adventskalender" von Boris Pfeiffer

Neue Ermittlungen im Eis
Buchliebe4vor 7 Monaten

Die drei ??? Kids

Der Adventskalender 24 Tage im Eis von Boris Pfeiffer

Kosmos Verlag



Klappentext:


Zur Weihnachtszeit verwandelt sich Rocky Beach in eine fantastische Eisstadt.

Die besten  Eisbaukünstler wetteifern um die originellste Eisskulptur.

Doch ein fieser Dieb nutzt die Gelegenheit und plant ein großes Ding.

Können Justus, Peter und Bob diesen Plan durchkreuzen.


Handlung:


In Rocky Beach findet das größte Eisfestival der USA statt und es ist viel los.

Es treten die drei Gruppen die Ice- Surfers, die Ice- Cubes und die Rocky-Beach Ice-Cutters gegeneinander an und alle wollen gerne den ersten Platz machen,

Aber gleich von Anfang an, passieren merkwürdige Dinge und lassen schnell an eine Sabotage denken, die sich  auch bestätigt. Kommissar Reynolds lässt schnell seine drei geheimen Ermittler im Hintergrund ermitteln.

Wer sabotiert denn bloss da und warum?

Und was hat der schreckliche Skinny da noch zu suchen?

Werden die drei ??? den Täter rechtzeitig auf die Schliche kommen und das Festival retten?


Meinung:


Das Cover des Buches ist farbenfroh gestaltet und lässt einen schon erahnen, das auf die drei ??? Kids wieder einen Abenteuer bei ihren Ermittlungen erwartet.


Mein Sohn ist ein Fan von Justus, Peter und Bob und es war natürlich ein Muss, auch dieses neue Abenteuer zu lesen.


Bei dem Buch handelt es sich um ein Adventskalenderbuch und die Kapitel sind alle verschlossen und die Seiten lassen sich sehr gut mit einem Messer oder Brieföffner öffnen.

Jeder Tag ist gut zu finden, denn die kleinen Ermittler tauen die jeweilige Zahl aus dem Eis auf. Schön gemacht.


Dieses Buch runden auch viele farbige Illustrationen rund um das Eisfestival und den drei ??? ab. Dazu gibt es immer wieder Tipps für kleine Experimente oder kleine Rätsel für kleine Ermittler. Highlight!

Bei diesem Buch liegen auch Sticker der drei ??? Kids dabei, die sehr schön sind.

Die Geschichten sind  leicht zu lesen und man ist auch schnell im Geschehen mit dabei.


Und es wird auch wieder spannend und aufregend für die drei Detektive und ihr sportliches Denken ist wieder sehr gefragt. Es passieren immer wieder neue Ereignisse, mit denen man nicht gerechnet hat und obendrein lernt man auch immer wieder noch was neues dazu, was zum Beispiel Fußabdrücke im Schnee sichern angeht.


Mir und meinen Sohn hat das Buch sehr gut gefallen und wir freuen uns schon heute auf das nächste Buch.


Für dieses Buch vergeben wir .5 Sterne


Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Akademie der Abenteuer - Die Knochen der Götter

Hallo, ich habe das große Vergnügen und die Ehre für Boris Pfeiffer  und den Graphiti-Verlag diese Leserunde auszurichten. Da ich nicht der Autor bin kann ich nur eingeschränkt Rede und Antwort stehen, werde mich aber nach besten Wissen und Gewissen bemühen.

Äh, eigentlich müsste oben jetzt das neue Cover sein ... ich bin mal wieder ungeschickt. Wenn das ein Admin liest ... wäre nett wenn das jemand in die Hand nimmt.

Henry A.Selkirk


Akademie der Abtenteuer Band 1 „Die Knochen der Götter“

„Akademie des leibhaftigen Studiums der vergangenen Zeiten“ - Rufus` neue Schule hat es in sich, im wahrsten Sinne des Wortes: Sie steckt voller rätselhafter Fundstücke aus der Vergangenheit und jedes Teil birgt Geheimnisse. Um diese zu lüften, braucht es besondere Fähigkeiten …

Zusammen mit seinen Freunden Fili, No und der Bisamratte Minster stürzt sich Rufus in die neuen Fächer: „Antike Schwertkunde“, „Speisen aus allen Jahrtausenden“ und „Vergessene olympische Disziplin“. Aber das ist nur der Anfang. Schon bald durchströmen längst vergessene Szenen aus der Zeit der Pharaonen die Akademie. p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }a:link { }


Update: 08.09.2018

Boris, teilt mir gerade mit das er selbstverständlich, gerne bereit ist auch Fragen zu beantworten. Der Autor ist - dank Internet - also bei uns. :)

Morgen früh werden wir dann sehen wer dies mal alles mitliest. Ich fette schon mal die beweglichen Teile der Lostrommel.

Henry

Update 11.09.2018

So, die Bücher sind raus. Sofern die Deutsche Post ordentlich arbeitet sollten die Sendungen in den nächsten Tagen bei euch eintreffen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen, wir hören dann von einander.

Henry

Update 20.09.2018

Zwischenfrage: Sind denn inzwischen alle Bücher angekommen?

Henry

222 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Akademie der Abenteuer - Die Knochen der Götter
Ciao, hallo und gute Grüße! Ich möchte euch zu einer Leserunde mit der "Akademie der Abenteuer" einladen. Die Akademie der Abenteuer oder ganz richtig 'Die Akademie des leibhaftigen Studiums vergangener Zeiten' wurde im Jahre 1392 von den Gebrüdern Giorgio und Paolo Micheluzzi gegründet. Von außen recht unscheinbar, fasziniert das Innere des Gebäudes schon einges mehr, dort liegen nämlich jede Menge Fetzen, Scherben und Bruchstücke herum .... Wer mag, kann auf http://www.akademie-der-abenteuer.de/die-akademie einen ersten Blick in die Akademie werfen. Die Meister der Akademie unterrichten dort die Lehrlinge und Gesellen in „Ausgestorbene Sprachen“, „Antike olympische Disziplinen“ oder auch Fächern wie „Gesetzmäßigkeiten der Fluten“ und „Seltene Anschwemmungsartefakte“. Fluten, Fragmente und Artefakte - wer davor nicht zurückschreckt und Rufus, Filine und No wie So und noch so ein paar Gestalten kennenlernen möchte, für den und die habe ich 10 Bücher hier, die ich mit einer persönlichen Widmung versehen verschenken kann. Die Leserunde wird am 27. Februar starten. Wer mitmachen möchte, den bitte ich, sich hier zu bewerben. Schreibt dazu bitte, ob ihr schon Mal ein Buch von mir gelesen habt und welches und wie ihr auf die Akademie der Abenteuer gestoßen seid. Leseratten jeden Alters, Kinder mit ihren Eltern, Kinder ohne ihre Eltern oder Eltern ohne ihre Kinder sind alle herzlich willkommen. Ich werde an meinem Geburtstag, dem 21.02.2012, die zehn Teilnehmer auswählen und die Bücher dann am 22. verschicken. Euer Boris Pfeiffer Weiteres gibt es auch auf meiner Website www.borispfeiffer.de und meinem facebookprofil http://de-de.facebook.com/BorisPfeiffer.Autor zu entdecken.
240 Beiträge
Letzter Beitrag von  heinokovor 2 Jahren
Was sollen uns die "alten" Beiträge von vor 7 Jahren sagen???
Cover des Buches Unsichtbar und trotzdem da! - Jagd in den Straßen
Verlost werden 18 Bücher von Boris Pfeiffer aus seiner Berlin-Krimi-Reihe "Unsichtbar und trotzdem da!" - Und zwar Band 4, Jagd in den Straßen.

Bewerben kann sich jede und jeder Erwachsene, die oder der nach der Lektüre mindestens eine Rezension im Internet oder einer Zeitung veröffentlicht und das Buch nach dem Lesen an eine Bibliothek verschenkt.

Kinder dürfen das Buch gerne für sich behalten ;-) Über Kinder, die eine Lesermeinug schreiben, freut sich der Autor besonders und von Herzen.
97 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks