Neuer Beitrag

Boris_Pfeiffer

vor 6 Jahren

Ciao, hallo und gute Grüße!

Ich möchte euch zu einer Leserunde mit der "Akademie der Abenteuer" einladen.

Die Akademie der Abenteuer oder ganz richtig 'Die Akademie des leibhaftigen Studiums vergangener Zeiten' wurde im Jahre 1392 von den Gebrüdern Giorgio und Paolo Micheluzzi gegründet. Von außen recht unscheinbar, fasziniert das Innere des Gebäudes schon einges mehr, dort liegen nämlich jede Menge Fetzen, Scherben und Bruchstücke herum .... Wer mag, kann auf http://www.akademie-der-abenteuer.de/die-akademie einen ersten Blick in die Akademie werfen. Die Meister der Akademie unterrichten dort die Lehrlinge und Gesellen in „Ausgestorbene Sprachen“, „Antike olympische Disziplinen“ oder auch Fächern wie „Gesetzmäßigkeiten der Fluten“ und „Seltene Anschwemmungsartefakte“.

Fluten, Fragmente und Artefakte - wer davor nicht zurückschreckt und Rufus, Filine und No wie So und noch so ein paar Gestalten kennenlernen möchte, für den und die habe ich 10 Bücher hier, die ich mit einer persönlichen Widmung versehen verschenken kann.

Die Leserunde wird am 27. Februar starten.

Wer mitmachen möchte, den bitte ich, sich hier zu bewerben. Schreibt dazu bitte, ob ihr schon Mal ein Buch von mir gelesen habt und welches und wie ihr auf die Akademie der Abenteuer gestoßen seid. Leseratten jeden Alters, Kinder mit ihren Eltern, Kinder ohne ihre Eltern oder Eltern ohne ihre Kinder sind alle herzlich willkommen.

Ich werde an meinem Geburtstag, dem 21.02.2012, die zehn Teilnehmer auswählen und die Bücher dann am 22. verschicken.

Euer Boris Pfeiffer

Weiteres gibt es auch auf meiner Website www.borispfeiffer.de und meinem facebookprofil http://de-de.facebook.com/BorisPfeiffer.Autor zu entdecken.

Autor: Boris Pfeiffer
Buch: Die Akademie der Abenteuer

Daniliesing

vor 6 Jahren

Toll, dass du hier eine Leserunde startest :-) Ich höre von bekannten Jungs zwischen 10 und 14 Jahren (und deren Eltern) ja überall nur große Begeisterung für deine Bücher!

lenchen_196

vor 6 Jahren

Wer hat Lust mitzulesen?

Ich bewerbe mich für diese Leserunde, habe aber bisher keine Bücher aus der Serie "die Akademie der Abenteuer" gelesen. Aufmerksam darauf bin ich nur durch LB. Würde gerne die Bücher näher kennenlernen, die Beschreibung hört sich wunderbar an.

Beiträge danach
217 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Cappuccino-Mama

vor 6 Jahren

Teil 2: "In Minsters Maul" (Seite 99-196)
Beitrag einblenden

Gold rötlich einfärben mit Hilfe gemörserter Pflanzen? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen! Oder gab es das tatsächlich?

Cappuccino-Mama

vor 6 Jahren

Teil 3: "Flutgesetze" (Seite 197 - Ende)
Beitrag einblenden

Bin jetzt ebenfalls fertig mit lesen und muss sagen, dass ich das Buch spitze finde. Zu Coralia: zu (fast) jedem Buch gehört doch ein Bösewicht - in diesem Fall eben diese Coralia. Wie bereits vermutet hat sie ein falsches Spiel mit den anderen gespielt. Aber glücklicherweise wurde sie der Lüge überführt. - Lügen haben eben kurze Beine! Das Wissen hatte sie lediglich aus Büchern und hat eben in ihrer Gier dieses Wissen falsch eingesetzt. Wenigstens erhielt sie letztendlich ihre gerechte Strafe. Hatte mir doch gleich gedacht, dass Coralia sich als Pharaonin verkleidet hatte.

Schade, dass Minster nicht öfter zum Einsatz kam - Tiere machen sich ja immer gut in Romanen! Vielleicht in den nächsten Teilen? Rufus will/wollte ja auch eine Flut für seine persönlichen Wünsche verwenden - mit Hilfe der Haarlocke seiner Mutter wollte er die Vergangenheit verändern - hoffen wir mal, dass er von dem Gedanken Abschied genommen hat - andererseits kann das in den nächsten Teilen doch zu zusätzlich spannenden Situationen führen. Happy End - das ist immer gut, wenn sich zum Schluss alles zum Besten wendet. Auch wenn eine Lösung auf unkonventionelle Weise herbeigeführt wurde (Versuch des Archimedes). Und das Rätsel über Filis Kenntnisse bezüglich der Sprache wurde ebenfalls aufgeklärt.

Cappuccino-Mama

vor 6 Jahren

Fazit der Leserunde, Rezensionen und Gedanken
Beitrag einblenden

Die Erklärung des Buchtitels wurde geliefert (wenn auch ziemlich am Ende) - fand die Erklärung super, auch wenn ich persönlich anderes vermutet hatte, bzw. mir keinen Reim auf den Titel machen konnte. Gold ist also das Fleisch der Götter, Silber die Knochen der Götter!

Rezi folgt - vermutlich heute oder morgen!

Cappuccino-Mama

vor 6 Jahren

Fazit der Leserunde, Rezensionen und Gedanken
@Leselady

Ich muss manchmal einfach nachforschen - bevorzugt bei historischen Romanen - auch deshalb dauert bei mir das Lesen oft länger - Nachforschungen ziehen sich bei mir oft in die Länge. Meine bevorzugte Quelle ist hierbei meist Wikipedia.

Cappuccino-Mama

vor 6 Jahren

Fazit der Leserunde, Rezensionen und Gedanken

Hat nun doch alles etwas länger gedauert, doch hier meine Rezi (habe immer wieder dran gefeilt und bin nun einigermassen damit zufrieden). Falls sich Fehler eingeschlichen haben, bitte Bescheid sagen. Kommen keine Einwände, so werde ich diese Rezi so wie sie jetzt ist, bei Amazon reinsetzen. Ansonsten sage ich Danke für das Buch, die Leserunde und die Geduld.

http://www.lovelybooks.de/autor/Boris-Pfeiffer/Die-Akademie-der-Abenteuer-Die-Knochen-der-G%C3%B6tter-526795195-w/rezension-940158776/

Cappuccino-Mama

vor 6 Jahren

Teil 2: "In Minsters Maul" (Seite 99-196)
Beitrag einblenden

Muss doch noch was loswerden - zur Kapitelüberschrift in Minsters Maul! Bevor ich wußte, wer Minster ist, dachte ich erst, vielleicht ein überdimensionales Wesen, das so groß ist, dass Menschen im Maul Platz finden? Oder ist das wie beim Film "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft", dass die drei Freunde, oder zumindest einer davon, so in Minsters Maul gelangt? - Aber die Lösung war eben doch viel naheliegender! - Aber man sieht - auf was für Gedanken man so kommt .... - tststs!

Blog_of_Books

vor 5 Jahren

Fazit der Leserunde, Rezensionen und Gedanken
Beitrag einblenden

Inhalt:

Der 13-jährige Rufus lebt alleine mit seiner Mutter, welche allerdings nicht viel Zeit für ihn hat. Sie ist meistens auf der Arbeit oder kümmert sich einfach kaum um ihren Sohn. Aus diesem Grund flüchtet sich Rufus in das nahe gelegene Museum. Dort zeichnet er die Ausstellungsstücke und lernt deren Geschichten kennen.

Eines Tages kommt unerwartete Post. Rufus erhält eine Einladung in ein Eliteinternat. Rufus’ Mutter ist darüber sehr erfreut, nur Rufus selbst ist eher misstrauisch eingestellt. Er hält die Einladung für einen Trick seiner Mutter, damit sie sich nicht mehr um ihn kümmern braucht.

Bei seinem ersten Besuch im Internat wird er allerdings eines besseren belehrt. Es handelt sich nicht um ein gewöhnliches Eliteinternet, denn auf diese Schule dürfen nur Kinder mit einer besonderen Gabe. Diese Gabe besteht darin, die Vergangenheit durch Berührung eines Artefaktes zu entdecken.

Nachdem Rufus die Wahrheit über die Schule erfahren hat, beschließt er die Einladung anzunehmen. Dort angekommen lernt er Filine und No kennen, welche sehr gute Freunde von ihm werden. Gemeinsam reisen die drei zurück in die Zeit und gehen der Vergangenheit auf den Grund.

Meine Meinung:

Wundert euch bitte nicht, dass ich noch Kinderbücher lese. Ich finde zwischendurch ist das ganz angenehm, da der Schreibstil natürlich viel einfacher ist als bei Jugend- oder Erwachsenenlektüre. Und da ich auch noch nicht so unglaublich alt bin darf ich das!

Obwohl es sich um ein Kinderbuch handelt, finde ich die Handlung wirklich interessant. Ich kann mich zwar nicht in die Hauptfigur hineinversetzen, trotzdem fand ich das Buch sehr spannend beschrieben. Ich habe mich teilweise gefühlt, als wenn ich einfach eine neue Person in dem Buch wäre und die Geschehnisse zusammen mit Rufus, Filine und No erleben würde, denn der Autor hat wirklich viele schöne Details eingebaut.

Die Charaktere gefallen mir deswegen sehr gut, weil es sich um ganz normale Kinder handelt. Diese Kinder haben außerdem des Internates keine spezielle Fähigkeit. Außerdem ist das Internat nicht auf Reichtum aus – im Gegenteil: Lediglich die Schüler und Lehrer kennen das Geheimnis, welches sich innerhalb der Schule befindet. Nicht einmal die Eltern werden eingeweiht, diese denken ihre Kinder würden auf ein ganz normales Eliteinternat gehen. So kann auch keines der Schüler mit seiner Gabe angeben, denn alle sind sozusagen gleichgestellt.

Trotz der Tatsache, dass ich das empfohlene Alter um gut 10 Jahre überschreite, hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Ich werde mir definitiv auch die anderen Bände dieser Buchreihe kaufen, denn ‘Die Akademie der Abenteuer’ liest sich schnell und einfach durch, was ich persönlich als sehr angenehm empfinde.

Fazit:

Eine spannende Zeitreise für Jung & Alt!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks