Boris von Brauchitsch

 4.1 Sterne bei 10 Bewertungen

Neue Bücher

Abgehoben

Neu erschienen am 05.10.2018 als Hardcover bei Edition Braus.

Alle Bücher von Boris von Brauchitsch

Sortieren:
Buchformat:
Kleine Geschichte der Fotografie

Kleine Geschichte der Fotografie

 (3)
Erschienen am 25.05.2018
Ohne Motor

Ohne Motor

 (1)
Erschienen am 17.03.2017
DuMont Schnellkurs Renaissance

DuMont Schnellkurs Renaissance

 (1)
Erschienen am 21.04.1999
Licht, Luft und Luxus

Licht, Luft und Luxus

 (1)
Erschienen am 15.02.2017
Gabriele Münter

Gabriele Münter

 (1)
Erschienen am 23.10.2017
Alles wahr

Alles wahr

 (1)
Erschienen am 01.02.2008

Neue Rezensionen zu Boris von Brauchitsch

Neu
skywatchers avatar

Rezension zu "Licht, Luft und Luxus" von Boris von Brauchitsch

West-Berlin in den 60er-Jahren
skywatchervor einem Jahr

"Der Putz blättert allerorten, Wasserflecken ziehen sich durch die Räume, über dem Herd oder an lauen Tagen auf dem staubigen Hinterhof hängt die Wäsche zum Trocknen, in den Ecken wuchert der Schimmel und draußen stehen in einem Holzverschlag die Kühe."
Wie konnte sich Berlin innerhalb von 75 Jahren zu einer Stadt entwickeln, die es heute ist? Haben die Menschen wirklich so gewohnt? Kühe im Hinterhof gemolken? Wäsche in Waschküchen gewaschen? Kinder auf Ruinen gespielt?
Die verschiedenen Fotografien, mal in schwarzweiß, mal in Farbe, machen sprachlos, die Adressangaben (mit der genauen Hausnummer) laden dazu ein, die Straßen abzufahren und sich die Häuser im heutigen Zustand anzuschauen. Der Bildband dokumentiert den Aufbau von West-Berlin in chronologischer Reihenfolge und mit kleinen Essays zu Beginn und einer Karte im Anhang. Ein schönes Buch zum In-Erinnerung-Schwelgen (auch wenn man nicht zu dieser Zeit an diesem Ort gelebt hat) und ein tolles Geschenk für alle Berlin-Liebhaber!

Kommentieren0
0
Teilen
W

Rezension zu "Ohne Motor" von Boris von Brauchitsch

Ein Stück bebildeter Kulturgeschichte
WinfriedStanzickvor 2 Jahren


Was man sich in der heute zur europäischen Metropole gewachsenen Hauptstadt nur mühsam vorstellen kann, war im historischen Stadtbild Berlins die Regel. Fahrräder wohin man auch schaute. Da gab es Hochräder, Rennräder, Lastenräder, Tandems und auch ganz normale Räder zur Fortbewegung durch die Stadt.

Schon vor über hundert Jahren war das Rad ein Fortbewegungsmittel für die Massen, das der vorliegende Bildband in seinem ganzen Erfindungsreichtum wunderbar dokumentiert.

Doch der Band zeigt nicht nur die Bedeutung des Fahrrads in Berlin in der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts, sondern ist so ganz nebenbei ein Stück bebildeter Kulturgeschichte. Eine schöne Tour durch die Berliner Geschichte dieser Zeit.

Kommentieren0
6
Teilen
Daniel89s avatar

Rezension zu "Alles wahr" von Boris von Brauchitsch

Ich war nicht begeistert.
Daniel89vor 3 Jahren

Man merkt dem Autor die liebe zu Italien an. Die Kultur und Menschen, die Kunst und Geschichte, leider kommt für mich die eigentliche Story neben dem vielen Schwärmen zu kurz. Robert (Hauptfigur) ermittelt im Prinzip im ganzen Buch kaum. Meistens sagt ihm zwischen dem Besuch einer Kirche und der Begegnung mit einem schönen Fremden irgendwer geheime und wichtige Informationen. Auch diese philosophischen Gedanken über Fälschung und Originale fand ich nur müßig. Die Figuren fand ich sehr unsympathisch insbesondere Robert.

Insgesamt würde ich es keinem Empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks