Bosko Tomasevic Niemand, niergends

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Niemand, niergends“ von Bosko Tomasevic

„Niemand, nirgends“ ist die Beschreibung einer Landschaft: das historische Pannonien. Der Roman von Boško Tomaševic´ umfasst den gesamten Zeitraum des 20. Jahrhundert mit all seinen Schrecken, die den Menschen seiner Illusionen beraubt und ihn nackt und orientierungslos auf sich selbst zurückgeworfen haben. Sprachmächtig und ausschweifend, episch und eruptiv wird aus dem Inneren Europas berichtet. Der panoramatische Blick zeigt Kriege und Friedensschlüsse, schafft Identität und Fremdheit – und wirft existenzielle Fragen auf: ­Wofür stehen wir und wie können wir uns verantworten, wenn ­unsere einzige Schuld darin besteht, geboren zu sein?

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Toller Sommer-Roman mit einer guten Geschichte

Odenwaldwurm

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen