Botho Strauß

(116)

Lovelybooks Bewertung

  • 198 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 9 Rezensionen
(26)
(35)
(36)
(14)
(5)

Bekannteste Bücher

Oniritti Höhlenbilder

Bei diesen Partnern bestellen:

Mikado

Bei diesen Partnern bestellen:

Herkunft

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Untenstehende auf Zehenspitzen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Fabeln von der Begegnung

Bei diesen Partnern bestellen:

Allein mit allen

Bei diesen Partnern bestellen:

Edition Berliner Festspiele #7

Bei diesen Partnern bestellen:

Lichter des Toren

Bei diesen Partnern bestellen:

Vom Aufenthalt

Bei diesen Partnern bestellen:

Sie/Er

Bei diesen Partnern bestellen:

Theaterstücke. Bd.2

Bei diesen Partnern bestellen:

Theaterstücke. Bd.1

Bei diesen Partnern bestellen:

Theaterstücke, 3 Bde.

Bei diesen Partnern bestellen:

Besucher

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Gebärdensammler

Bei diesen Partnern bestellen:

Gedankenfluchten

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Moderne Graffiti?

    Oniritti Höhlenbilder
    Simon_liest

    Simon_liest

    30. May 2017 um 13:52 Rezension zu "Oniritti Höhlenbilder" von Botho Strauß

    Hier krankt die Rezesion per se nicht an Inhaltitis, denn einen Rausch, einen Traum, so viele Leben zu erinnern fällt schwer, die Handlung wiederzugeben scheint nicht möglich. Wie also die Lust am Delirium wecken?Vom „Anschwellenden Bocksgesang“ der Kritik hin zur Resignation am Leben? Mitnichten! Die Kraft der entworfenen Skizzen bringt die eigene Gedankenwelt zum Fließen, bis hin zum Einlullen, um dann mit der durch die Überraschung verstärkten Kraft eines Bildes eine ganze Flut aus Weltbildern zum Wanken zu bringen.Unglaublich ...

    Mehr
  • Kapitalistischer Realismus

    Trilogie des Wiedersehens
    Aliknecht

    Aliknecht

    18. February 2017 um 06:21 Rezension zu "Trilogie des Wiedersehens" von Botho Strauß

    Ein Ausstellungsraum im Kunstverein. An den Wänden sogenannte "realistische Bilder" verschiedenster Art, auf der Rückwand ein großes Tafelgemälde im Stile des fotografischen Realismus. Die Mitglieder des Vereins kommen zur Vorbesichtigung der Ausstellung "Kapitalistischer Realismus". Aus dem anfangs locker geknüpften Szenenaufbau ergibt sich plötzliche eine enge Spirale, der die Personen folgen müssen: Jedes Wort, jede Anspielung, jeder Versuch, sich aus der zwanghaften Lage zu befreien, führten nur immer tiefer in die ...

    Mehr
  • Feingeistige Zettelwirtschaft

    Herkunft
    ChronistKaladorns

    ChronistKaladorns

    02. April 2015 um 10:54 Rezension zu "Herkunft" von Botho Strauß

    Botho Strauß erzählt in "Herkunft" Anekdoten, Erinnerungsminiaturen, Rückblenden. Es geht um die Erinnerung an seine Kindheit und Jugend in Bad Ems in den 50iger Jahren, an die Beziehung zu seinem Vater – weniger zu seiner Mutter – und an prägende Ereignisse. Einige der Miniaturen dienen als Aufhänger zu philosophischen Betrachtungen. Das Buch ist 2014 erschienen, doch was mir auffällt, ist, dass die Erinnerungen durch den Tod des Vaters 1971 oder dessen hundertsten Geburtstag 1990 ausgelöst wurden, auch auf andere Ereignisse ...

    Mehr
  • Eine wunderbare Herkunftsbeschreibung

    Herkunft
    Masaihtt

    Masaihtt

    11. February 2015 um 09:09 Rezension zu "Herkunft" von Botho Strauß

    Diese Rezension schreibe ich mit vielen kursiv gehaltenen Auszügen aus dem Buch von Botho Strauss, da sie besser ausdrücken, was ich doch nur hergeholt umschreiben müsste. Selbst den vor 3 Jahren gegangenen Vater immer wieder um mich, in mir, und die Mutter noch immer rege im Leben, auch wenn zunehmend das Alter ihr erste Fingerzeige vollführt, empfinde ich zutiefst mit all den Worten, die Botho Strauss in Angedenk seiner Herkunft überkommen und die leise und mit Bedacht von ihm geformt werden. Es ist natürlich ein anderer Vater, ...

    Mehr
  • anstrengend

    Das Partikular
    dominona

    dominona

    21. October 2014 um 23:16 Rezension zu "Das Partikular" von Botho Strauß

    Ich mag keine hektisch und verwirrende Schreibe und das hier fällt genau in diese Kategorie. Das Lesen ist anstrengend, wenn sich der Autor auch sehr viel Mühe beim Charakterisieren gibt. Er hat sich nicht gerade die Krönung der Schöpfung ausgesucht, aber das ist Absicht. Eine depressive, gedrückte und kranke Stimmung zieht sich durch Männchen sowie Weibchen. Immer wieder wird man rausgerissen aus dem Lesefluss und das hat bei mir zu Frust geführt.

  • Rezension zu "Die Nacht mit Alice, als Julia ums Haus schlich" von Botho Strauß

    Die Nacht mit Alice, als Julia ums Haus schlich
    M. Glass

    M. Glass

    22. February 2013 um 00:33 Rezension zu "Die Nacht mit Alice, als Julia ums Haus schlich" von Botho Strauß

    Ein wahrlich trüber Roman, der trotz seiner Undurchschaubarkeit sehr viel aufzeigt. Es geht ums Fremdgehen, irgendwie, aber nicht als sexuellen Falschakt, sondern als etwas Natürliches, als etwas, was im Kopf geschieht. Der ganze Roman liest sich wie im Traum, dabei sind die Bilder sehr geschickt gewählt. Die Motive sind vorgeben (das Restaurant der Isolierten, aus einem Radio strömt Lärm, die Friseurin schneidet im Hinterherlaufen jemandem die Haare), aber die Farben, mit denen man das Bild malt, sind die eigenen. Es kommt einem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sie/Er" von Botho Strauß

    Sie/Er
    M. Glass

    M. Glass

    24. January 2013 um 21:07 Rezension zu "Sie/Er" von Botho Strauß

    Sehr gute Kurzgeschichten. Nichts für spannungsgierige und handlungsträchtige Leser, eher für die Liebhaber des Wortes, der Träume und Gedankenwelt.

  • Rezension zu "Vom Aufenthalt" von Botho Strauß

    Vom Aufenthalt
    Pitt Nickel

    Pitt Nickel

    22. March 2010 um 19:27 Rezension zu "Vom Aufenthalt" von Botho Strauß

    Vom Aufenthalt. Ein Buch, dass Ruhe fordert, dass den Aufenthalt fordert und erwartet. Sollte der Leser keine Muße mitbringen, den Lärm um sich herum ausschalten wollen, sollte er nicht mit dem Lesen beginnen. Botho Strauß wird oft als kühler und scharfsinniger Beobachter, als ein Ankläger und Haderer beschrieben. Er ist ein Denker in einer offenen Form, der seinen Lesern genügend Raum lässt für eigene Entwürfe, für eigenes Weiterdenken. Er, Botho Strauss ist ein Denker und ein Unikat in der zeitgenössischen Literatur. All die, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Paare, Passanten" von Botho Strauß

    Paare, Passanten
    sassi

    sassi

    20. April 2008 um 12:28 Rezension zu "Paare, Passanten" von Botho Strauß

    ich habe das buch nach den ersten 50 seiten abgebrochen. mir waren die geschichten (bzw. auch die sprache) zu verschachtelt und teilweise einfach zu kurz. ein paar geschichten sind ja nur 2 sätze lang! manche passagen hingegen waren sehr beeindruckend, aber andere haben mich so rein gar nicht interessiert. vielleicht probiere ich es zu einem späteren zeitpunkt noch einmal.