Botho Strauß Das Partikular

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Partikular“ von Botho Strauß

Novellistische Geschichten über die LiebeGeschichten, Prosaskizzen und ein Gedichtdialog. »Er schreibt ihr einen verliebten Brief, doch als sie sich bei ihm ein wenig skeptisch bedanken will, schränkt er erschrocken seine Worte wieder ein. Er hat kein Vertrauen in die eigene Rede. Ein Paar, das zueinander nicht finden kann: Ferenc Schmitt, der junge Mann am Konferenztisch, verheiratet, und Jenny, seine kluge Kollegin, die ihm bei den Besprechungen so aufregend gegenübersitzt. Dabei ermuntert sie ihn durchaus, und er hat Großes mit ihr vor Spöttisch wendet sich die Begehrte von ihm ab: Sie gehen sehr eitel mit Ihrer Unsicherheit um, Ferenc. Sie nennen es ins Unreine gesprochen. Glauben Sie, dass Sie in Ihrem Leben Zeit genug haben, all das noch einmal in Reinform zu bringen? Ein Paar unter vielen anderen im neuen Prosaband von Botho Strauß. Das Buch enthält Geschichten, Prosaskizzen und einen Gedichtdialog und immer wieder sind es die hilflosen Versuche von Mann und Frau, einander und sich selbst zu finden, die den roten Faden bilden.« (Volker Hage im Spiegel)Inhalt:- Sie wieder- Hüte-die-Fährte- Das Partikular- Dem Gott der Nichtigkeiten

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Improvisation pur... kein Tiefgang, kein gar nichts... Schade!

herrzett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • anstrengend

    Das Partikular
    dominona

    dominona

    21. October 2014 um 23:16

    Ich mag keine hektisch und verwirrende Schreibe und das hier fällt genau in diese Kategorie. Das Lesen ist anstrengend, wenn sich der Autor auch sehr viel Mühe beim Charakterisieren gibt. Er hat sich nicht gerade die Krönung der Schöpfung ausgesucht, aber das ist Absicht. Eine depressive, gedrückte und kranke Stimmung zieht sich durch Männchen sowie Weibchen. Immer wieder wird man rausgerissen aus dem Lesefluss und das hat bei mir zu Frust geführt.

    Mehr